Radwege frei für Pedelecs 45 in Tübingen

Diskutiere Radwege frei für Pedelecs 45 in Tübingen im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Nein.
S

Stevie

Mitglied seit
25.06.2018
Beiträge
162
...In der DDR hatte man es begriffen und das Limit auf praxisgerechte und von den Fahrern, sowie anderen Verkehrsteilnehmern positiv anerkannte, 60km/h hochgesetzt.
Und genau das zu niedrige Limit ist doch das Problem über welches sich S und Mopedfahrer immer wieder beschweren, da dies auf dafür vorgesehenen Strassen, permanent zu Konflikten und einem mulmigen Gefühl führt.
Die 45km/h sehe ich auch als Problem. Wenn die S-Peds, sagen wir, 60km/h fahren dürften, würden sie bei 50km/h in der Stadt die Autos weniger behindern und außerhalb der Stadt wäre das Geschwindigkeitsplus sicherlich auch willkommen.
...und klar, man muss sich bei diesen Geschwindigkeiten tatsächlich konzentrieren. Muss man aber eigentlich immer. Mit 50km/h bist Du halt ein "vollwertiger" Verkehrsteilnehmer und fährst wie ein Motorrad mitten auf der Straße, statt dich von LKW und Bussen gnadenlos gegen die Bordsteinkante drücken zu lassen.
Traurigkeit am Rande: Gerade die Jockeys die auf den Bussen des ÖPNV sitzen kennen so etwas von keine Rücksicht. Besonders toll sind die "Ziehharmonikabusse". Die Fahrer haben das lange, nachlaufende Ende des Busses beim Überholvorgang überhaupt nicht im Blick. Die scheren wieder ein, wenn sie mit der Fahrerkabine an Die vorbei sind und das lange Ende drückt dich vom Rad. ...aber das war jetzt etwas OT. Sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
1.076
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
60km/h fahren dürften, würden sie bei 50km/h in der Stadt die Autos weniger behindern
Wie kommst du denn darauf? Die Städte und Kommunen haben ja nicht neben jeder KFZ-Spur einen Radweg. Also müssen alle Radler, Pedelecer und S-Fahrer auf die Straße. Behindert dann ein Bio-Bike oder Ped auf der Straße nicht wesentlich mehr als ein S-Ped?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stevie

Mitglied seit
25.06.2018
Beiträge
162
Das tut es in der Tat. Letztlich kannst Du mit einem zweispurigen Fahrzeug erst dann überholen, wenn dir niemand entgegen kommt. Solange eierst Du halt "im Schritttempo" hinter dem BioBike hinterher.
Verkehrswende bedeutet für mich nicht nur "weniger", sondern auch "flüssiger". Je größer die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den Verkehrsteilnehmern sind, desto stockender wird der Verkehr.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.412
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Und genau das zu niedrige Limit ist doch das Problem über welches sich S und Mopedfahrer immer wieder beschweren, da dies auf dafür vorgesehenen Strassen, permanent zu Konflikten und einem mulmigen Gefühl führt.
Nicht die 45km/h sind schuld, sondern die anderen Verkehrsteilnehmer, die die langsameren Teilnehmer als Hindernis sehen.
Innerorts sind die 50km/h die zulässige Höchstgeschwindigkeit, wobei mehr oder weniger viele, es als Mindestgeschwindigkeit sehen und meinen sie hätte ein Recht darauf.
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
1.076
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Verkehrswende bedeutet für mich nicht nur "weniger", sondern auch "flüssiger".
Genau das ist die Verkehrspolitik die Tü seit 2014 nach und nach umsetzt. KFZ und Radverkehr werden auf getrennten Trassen durch die Stadt geleitet. In den Fahrradstraßen (in Tü z.Bsp. Uhlandstraße, Schleifmühlenweg u.v.a mehr) Haben Fahrräder Vorrang. D.h. Radler dürfen neben einander herfahren und die KFZ (nur Anwohner!) haben sich dem Radverkehr unter zu ordnen.
Unterwegs in der Stadt

Jetzt wird damit begonnen auch S-Peds auf die Radwege zu bringen. Es gilt generell Tempo 30. Was will man als Radler mehr?
 
S

Stevie

Mitglied seit
25.06.2018
Beiträge
162
Na ja...ich bin schon dafür, die Situation nicht zuuu einseitig zu betrachten. Autos wird es immer geben. Letztlich gibt es auch in der Logistik so etwas wie "die letzte Meile"...und nicht alle Güter lassen sich im Rucksack per Ped transportieren.
Klar ist auch: Bei 0km/h passieren auch keine Unfälle mehr. Ich habe jetzt bewusst nicht "Verkehrsunfälle" geschrieben, weil...wenn alles auf der Straße steht gibt es auch keinen Verkehr mehr.;)
Ergänzung:

Genau das ist die Verkehrspolitik die Tü seit 2014 nach und nach umsetzt. KFZ und Radverkehr werden auf getrennten Trassen durch die Stadt geleitet. In den Fahrradstraßen (in Tü z.Bsp. Uhlandstraße, Schleifmühlenweg u.v.a mehr) Haben Fahrräder Vorrang. D.h. Radler dürfen neben einander herfahren und die KFZ (nur Anwohner!) haben sich dem Radverkehr unter zu ordnen.
Unterwegs in der Stadt

Jetzt wird damit begonnen auch S-Peds auf die Radwege zu bringen. Es gilt generell Tempo 30.
Klingt auch nach einer Lösung...hilft mir hier im Rheinland aber (erst mal) nicht. :)
 
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.246
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
4/13CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-EGrind,9/19 i3s
@lusi22
Ok, jetzt habe ich Dich verstanden! Damit hast Du bezüglich Mitschwimmem im Verkehr recht, 45 sind dafür Blödsinn. Mir war auch vor meinem S gar nicht bewusst, dass es für Motorroller/Mopeds/Co. diese Grenze gibt, in meiner Jugend fuhren die alle 55-60 (ohne dass man was dran fummlen musste).
Aber wie EMS schon sagt, 45 ist schon heftig mit einem Pedelec und noch mehr wäre zu viel, das ist dann wirklich kein radähnliches Pedelec mehr und das wollte ich auf Dauer nicht ohne Motorradhelm und etwas Schutzkleidung fahren.
Es würde auch gar nichts ändern, wenn man nur die Abriegelung erhöht. Leicht bergab oder mit einem Radprofi drauf ließen sich mit sehr viele Eigenleistung vielleicht auch mal 60 erreichen, aber in der Ebene nicht öfter oder auf Dauer, damit würde kein einziges S plötzlich immer 60 fahren, weil der Luftwiderstand überproportional steigt und die Motorleistung noch viel zu gering ist. Ebensowenig wie ein 45er eben nicht dauernd oder länger 45 fährt, das erzähle ich doch die ganze Zeit...
Eben darum ist die Einstufung als Moped und Einordnung als KFZ nur auf der Straße so unpassend, für Fahrer und andere. Mit mehr Motorleistung (und Fahrwerk/Rahmen und Bremsen dazu passend) und dann vielleicht max. Tempo 55 wäre eine Variante, die aber wohl die wenigstens S-Fahrer wirklich wollen, eben weil sie auch in erster Linie Radler sind, dann besser gleich Motorrad. Die bessere und sicher den meisten angenehmere Variante wäre wie schon gesagt eine Leistungsbegrenzung. Ich gebe zu, dass ein S mit stärkerem Motor wie ein Stromer auch schon etwas schneller fahren kann als welche mit schwächerem Motor (aber auch noch weit von dauerhaft 45).
250W, Einstufung als Fahrrad und ohne künstliche Abriegelung, das würde im Schnitt "Rückenwind"/Tempogewinn von vielleicht 5km/h bringen und bei höheren Tempo sanft auslaufen, wer wo ohne Motor 45 schafft, käme dann vielleicht auf 48 und wer ohne 60 schafft, käme auf 62, das ist beides wohl kaum eine große Gefährdung für Fahrer oder andere durch den Motor...
 
J

Jaap

Mitglied seit
12.08.2017
Beiträge
390
Ich finde es sehr schade, dass du die ausführliche und sachliche Einlassung von @Gargamel #92 mit einem dahingeschlunzten Satz diskreditieren willst.
Ich habe mich aber nie zur Haftungsfrage oder ähnlichem geäußert. Sondern immer dazu dass das Aufstellen von S-Pedelec frei auf Radwegen nicht legal sein kann solange es laut STVO unzulässig ist.

Das gegnerische Versicherungen so etwas ausnutzen ist normal.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.612
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Sorry, aber hier verdrehst du etwas. Es geht mir nicht darum ein 45er als Höllenmaschiene darzustellen, sondern schlicht als zu langsames Gefährt um dort am Verkehr teilnehmen zu können, wo es eigentlich angedacht ist. In der DDR hatte man es begriffen und das Limit auf praxisgerechte und von den Fahrern, sowie anderen Verkehrsteilnehmern positiv anerkannte, 60km/h hochgesetzt.
Wurde es hochgesetzt oder einfach nur nicht runtergesetzt? Hier "im Westen" durften die Mopeds auch mal 60 gefahren (und es fahren heute noch welche völlig legal rum die unter die damalige Regelung fallen) wurde nur im Zuge der EU-Harmonisierung auf 45 runtergesetzt, da sie sonst in manchen EU-Ländern auf die Autobahn gedurft hätten.
Und genau das zu niedrige Limit ist doch das Problem über welches sich S und Mopedfahrer immer wieder beschweren, da dies auf dafür vorgesehenen Strassen, permanent zu Konflikten und einem mulmigen Gefühl führt.
Die Konflikte haben überhaupt nix mit der Geschwindigkeit zu tun, das sieht man vor allem daran, dass man mit dem S auch in der Tempo30 Zone ständig aufs waghalsigste überholt wird. Das hat vielmehr mit dem jahrzehntelangen Radfahrerbashing und dadurch negativem Bild in der Bevölkerung zu tun und ein S-Pedelec wird halt nunmal vom Autofahrer als das wahrgenommen, was er vom Wesen her auch ist: ein schneller Radfahrer, kein Mopedfahrer.

Das Problem für mich dahinter, woher kommen diese unsäglichen 45km/h? Nirgends gibt es Verkehrswege, welche für diese Art von Fahrzeugen angedacht sind. Innerorts sind nun mal 50 oder 30 der Standard. Also entweder das Limit wird für alle 45er auf über 50km/h angehoben und sie können in allen städtischen Situationen problemlos mitschwimmen.
Das ist aus meiner Sicht aus zweierlei Gründen völlig unsinnig:

1. Für ein S-Pedelec, wo das Wort "pedelec" tatsächlich noch eine Bedeutung hat, also wo ein signifikanter Anteil des Vortriebs noch aus der Muskelkraft erzeugt wird sind 50 oder gar 60 viel zu viel. Schon bei 45km/h übernimmt der Motor idR bereits den Löwenanteil, das ergibt also eher nur für kurze Abschnitte Sinn. Bei 60 kann man dann die Pedale gleich weglassen, weil sie kaum noch Sinn ergeben.

2. Bei erlaubten 50 fährt niemand 50. Übliche Geschwindigkeiten in der Stadt liegen zwischen 60 und 80, die meisten fahren so um die 70. Da hast Du keinen Vorteil, wenn Dein S 50 fährt.

Oder man will Innerorts in Zukunft die 30km/h als generelles Limit für den Verkehr?
Das wäre durchaus sehr sinnvoll, mit Ausnahmen auf besonders stark befahrenen Straßen. Nur will das niemand...
Ergänzung:

Ich habe mich aber nie zur Haftungsfrage oder ähnlichem geäußert. Sondern immer dazu dass das Aufstellen von S-Pedelec frei auf Radwegen nicht legal sein kann solange es laut STVO unzulässig ist.
Das ist aber nunmal falsch, wie in diesem Thread schon mehr fach angemerkt wurde.

Das gegnerische Versicherungen so etwas ausnutzen ist normal.
Da der S-Fahrer sich hier gesetzeskonform verhalten hat, müsste sich die Versicherung dann wohl an die Gemeinde wenden mit ihren Forderungen.
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
1.326
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
nicht legal sein kann solange es laut STVO unzulässig ist.
In Helgoland ist jegliches fahren von KFZ sowie Fahrrädern verboten und sogar per eigenem Paragraph in der StVO aufgeführt.
Ausgenommen per Sondergenehmigung ist Polizei, Rettungskräfte, Handwerker sowie saisonal Kinder bist 14 Jahren - welches jedoch nicht nochmals extra in der StVO aufgeführt ist.
Klingelts?
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
1.076
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Also die Frage der Zulässigkeit und Geschwindigkeit ist doch eigentlich hier nicht das Thema, von daher OT. Helgoland hat sich auf Grund des generellen KFZ und Radverbots auch soweit erledigt.
Also bitte zurück zum eigentlichen Thema: S-Pedelecs auf Radwegen.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.612
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Sind die Münchner immer noch so schlimm?
In München kannst nochmal 10km/h draufrechnen. Aber auch in anderen Deutschen Städten fährt niemand 50. Ich fahre oft genug mit dem Auto um das feststellen zu können. Die "Mehrwehrtsteuer obendrauf" ist immer drin...
 
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.588
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
Ich habe mich aber nie zur Haftungsfrage oder ähnlichem geäußert.
Nein ? Was bedeutet dann dieser Satz:

Damit wird die Versicherung eine Mitschuld unterstellen.
Verstehe es doch:

Die Versicherung kann einem S-Pedelec Fahrer bei einem Unfall keine Mitschuld unterstellen,
alleine aus dem Grunde, dass ein S-Pedelec auf dem Radweg verboten ist.

Er kann mitschuldig sein, weil er in einer Unfallsituation zu schnell gefahren ist, wie jedes andere Pedelec / Fahrrad auch,
aber nicht deshalb weil er mit dem S-Pedelec auf dem Radweg fährt.
 
lusi22

lusi22

Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
2.089
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Brose_sMag/BMZ
In München kannst nochmal 10km/h draufrechnen. Aber auch in anderen Deutschen Städten fährt niemand 50. Ich fahre oft genug mit dem Auto um das feststellen zu können. Die "Mehrwehrtsteuer obendrauf" ist immer drin...

Dann verirre dich niemals in den Osten. Hier sind die schönen Zeiten seit etwa 3-4 Jahren vorbei. Frag nicht nach dem Grund, aber nahezu flächendeckend wird viel langsamer gefahren als erlaubt. Einzig mit Tempo 30 wird sich noch nicht so recht angefreundet und gern mal 10km/h drauf gelegt. Tempo 40-45 in der Stadt und 70-80 auf Landesstrassen sind aber schon fast Standard.
Keine Ahnung warum, aber es wird wohl an der völlig überalterten Bevölkerung liegen? Mit 50 bin ich ja mittlerweile ein Jungspund in der Ostrepublik. :)
 
Georg

Georg

Mitglied seit
17.06.2009
Beiträge
5.916
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
Ist doch ganz einfach! Dort wo Radwege für S-Bikes frei gegeben werden, werden Schilder mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 25 km/h aufgestellt! Der Palmer ist doch ein kluger Kopf!
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.128
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
....Dort wo Radwege für S-Bikes frei gegeben werden, werden Schilder mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 25 km/h aufgestellt! Der Palmer ist doch ein kluger Kopf!
Nein, auf dem Schild steht Tempo 30 und wer den Tunnel und die Strecke dort kennt weiß auch warum. :rolleyes:

Ob sich einer dran hält oder nicht wird erst zum Thema, wenn's zum Schwur kommt, weil was passiert ist. Aber das ist überall anders auch so ;) - so what...?
 
Georg

Georg

Mitglied seit
17.06.2009
Beiträge
5.916
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
Dann kann ich eben doch in Schlangenlinien fahren! Das freut mich!
 
Thema:

Radwege frei für Pedelecs 45 in Tübingen

Werbepartner

Oben