Radon Jealous Hybrid 9.0 - Empfehlenswert?

Diskutiere Radon Jealous Hybrid 9.0 - Empfehlenswert? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Bzgl. Modelljahr: Auf dem Rahmen und den Aufklebern wird es als MJ 2020 bezeichnet. Es sollte ursprĂŒnglich ja glaube ich viel frĂŒher kommen
B

Bucky2k

Dabei seit
01.08.2020
BeitrÀge
57
Verstehe ich nicht mit dem Update? Ist doch ein 2021 Modell?? Die verbauten Motoren sollten da schon 85Nm haben. Oder verbaut Radon noch 2020 Motoren? đŸ€”đŸ€”
Bzgl. Modelljahr: Auf dem Rahmen und den Aufklebern wird es als MJ 2020 bezeichnet. Es sollte ursprĂŒnglich ja glaube ich viel frĂŒher kommen
 
B

BikeBenDE

Dabei seit
08.08.2020
BeitrÀge
27
Ich habe jetzt auch einen Servicepartner gefunden der mir die Erstinspektion macht. Ist zwar nicht offiziell von Radon aber er hat schon öfters Radon RĂ€der gewartet. Habe davor mit 4 RadhĂ€user telefoniert und alle haben mich abgewiesen bzw. teilweise sogar angepöbelt, dass sie so nen "Discountdreck" nicht anfassen 😂
 
B

Bucky2k

Dabei seit
01.08.2020
BeitrÀge
57
Ich habe jetzt auch einen Servicepartner gefunden der mir die Erstinspektion macht. Ist zwar nicht offiziell von Radon aber er hat schon öfters Radon RĂ€der gewartet. Habe davor mit 4 RadhĂ€user telefoniert und alle haben mich abgewiesen bzw. teilweise sogar angepöbelt, dass sie so nen "Discountdreck" nicht anfassen 😂
Echt lĂ€cherlich schlechte KaufmĂ€nner oft im Fahrrad-LadengeschĂ€ft. Da kommt ein Versenderbike-KĂ€ufer und wĂŒnscht seinen fĂŒr den Anbieter lukrativen Service bei ihm zu machen, er hat quasi kostenfrei die Chance einen neuen Kunden zu gewinnen (Zubehör, Wartung, das nĂ€chste Bike, KinderrĂ der, etc) und dann hauen die sowas raus. Vielleicht ist die Service-Pflicht nach X Kilometern schon die erste Erkenntnis des Kunden, das nĂ€chste Mal evtl. besser im Laden vor Ort zu kaufen.

Einfach nur schlecht. Leider bleiben auch die schlechten und schlecht gelaunten FahrradhÀndler durch den aktuellen Boom am Markt. Aber immerhin kann man so die UnfÀhigen von den Serviceorientierten schon am Telefon unterscheiden
 
B

BikeBenDE

Dabei seit
08.08.2020
BeitrÀge
27
Echt lĂ€cherlich schlechte KaufmĂ€nner oft im Fahrrad-LadengeschĂ€ft. Da kommt ein Versenderbike-KĂ€ufer und wĂŒnscht seinen fĂŒr den Anbieter lukrativen Service bei ihm zu machen, er hat quasi kostenfrei die Chance einen neuen Kunden zu gewinnen (Zubehör, Wartung, das nĂ€chste Bike, KinderrĂ der, etc) und dann hauen die sowas raus. Vielleicht ist die Service-Pflicht schon die erste Erkenntnis des Kunden, das nĂ€chste Mal evtl. besser im Laden vor Ort zu kaufen.

Einfach nur schlecht. Leider bleiben auch die schlechten und schlecht gelaunten FahrradhÀndler durch den aktuellen Boom am Markt. Aber immerhin kann man so die UnfÀhigen von den Serviceorientierten schon am Telefon unterscheiden
Bin ich 1:1 deiner Meinung. Ist halt allerdings so, dass ich 6 Biker im Freundeskreis habe, welche auch auf EBike umgestiegen sind. Und die kriegen auch von mir erzĂ€hlt was ich so erlebt habe. Sprich 6 weitere potentielle Kunden weniger đŸ€· Dies bedenken viele HĂ€ndler nicht und wundern sich dann wenn der Boom abflacht und man plötzlich auf uns angewiesen ist.
 
B

Bucky2k

Dabei seit
01.08.2020
BeitrÀge
57
GelÀnde war bisher moderat, mein Eindruck:

- Gabel ist wohl OK, nur meine Erwartungshaltung passte nicht. Eine 150mm Fox Talas ist dann doch eine andere Liga. Bei hĂ€rterem Durchfahren eines Schlaglochs z.B. komme ich dann doch bis auf 10-15mm an den Anschlag heran. Ich bin aber im Regelbetrieb einen höheren Arbeitsbereich gewohnt, etwas weniger Progression wĂ€re schön. Auf den 50mm Arbeitsbereich im Alltag ist die Gabel aber sensibel. Falls Mal wer Bock hat die Gabel auf zu machen, bitte in der Luftkammer schauen, ob 1 oder 2 Bottomless Tokens verbaut sind. Wenn ja, wĂŒrde ich min. 1 rausnehmen

- Wurzeltrail/Jumps: NaturgemĂ€ĂŸ muss man das Heck eines Hardtail sauber aktiv entlasten. Ein leichtes 11kg Bike rollt dann aber eigenstĂ€ndig klaglos ĂŒber die letzten cm eines Baustamms z.B. Bei Jealous muss man aber mehr anlupfen, weil die ungefederte Masse einfach zu hoch ist. Alles Flowige macht mĂ€chtig Spaß, aber auf Wurzel-/Blockpassagen ist mein Fully doch sehr ĂŒberlegen

- es mag an der Geometrie liegen: Ich nutze die SattelstĂŒtze selten, da ich sauber mit langen Armen hinter den Sattel komme. Beim Fully nutze ich die StĂŒtze stĂ€ndig. Aber ich habe hier in Hamburg nur kurze Abfahrten, im Gebirge wĂŒrde ich die natĂŒrlich aus dem Weg senken um besser arbeiten zu können

- Ich glaube was mich am meisten an den Alivio Naben stört ist der Name Alivio. Am Ende stört mich das Gewicht nicht. Die Frage ist doch, ob die Abdichtung gut/ausreichend ist. Alivio/Deore Naben waren frĂŒher ja nur schlechter als XT/XTR, weil Wasser rein konnte und die nach 2 Jahren fĂ€llig waren (bei mir)

NĂ€chstes Wochenende will ich auf ein paar Trails, die vermutlich grenzwertig fĂŒr das Jealous sind. Ich berichte dann, wie es mir und dem Bike ergangen ist.

Wer aber von vorn herein ins GelĂ€nde will und fĂŒr den Pendeln/GepĂ€cktrĂ€ger kein Thema ist - ich glaube da wĂŒrde ich empfehlen eine Saison zu sparen und auf ein Fully zu gehen. Zumindest wenn man auch ohne Motor fleissig Fully und Trails gewohnt ist
Heute dann mal auf echten Trails gewesen:

- Uphill-Flow is a thing!

- Downhill-Erfahrung gemischt:
Moderate Trails, Waldautobahnen, saubere Jumps mit sanfter Landung - alles bestens. Aber wenn dann bergab die Wurzelteppiche kommen oder man einen liegenden Baustamms ĂŒberspringen möchte, kommt man einfach nicht um die 23 kg herum. Wenn ich die Abfahrtgeschwindigkeit mit meinem 150mm Fully zu 100% setze und ĂŒber alles drĂŒberbĂŒgel, dann kann ich mit einem 120mm Hardtail und etwas Übung auf 80-90% der Fully-Geschwindigkeit kommen (alles BauchgefĂŒhl). Aber mit dem eBike sind es dann eher 60-70% der Abfahrtgeschwindigkeit, es sei denn man hat gar keine Materialskrupel. Das Hinterrad ist zu schwerfĂ€llig, um es einfach ĂŒber die Plattformpedale ĂŒber den Stamm/den Stein/die Wurzel sauber drĂŒberzulupfen. Also knallt man teils dagegen und das fĂŒhlt sich nicht nach Flow an.

Ich bin weiterhin begeistert und wenn man sieht, was heute in den Touri-Gebieten alles S2 und Singletrail genannt wird, dann ja: Es ist ein TrailrĂ€uber. Aber es gibt (fĂŒr mich) eine abrupte Grenze ab der sich das Jealous wie beschrieben nicht mehr wohl fĂŒhrt. Diese Grenze ist bei einem leichten Hardtail nicht so ausgeprĂ€gt und man kann mit Beinarbeit mehr ausgleichen

PS: Kaum im Wald heute, 503 Fehler. Magnet saß/sitzt aber gut. Hmpf, umgesetzt Richtung Nabe, an das andere Ende des Abnehmers - geht wieder. Puhh. Aber ich habe vorsichtshalber einen Neodymagnet zur "VerlĂ€ngerung" des Speichenmagneten, der sehr viel Abstand hat, fĂŒr alle FĂ€lle griffbereit am Bremssattel angeklickt/gelagert.

Gruß

Bucky
 

AnhÀnge

Koluscki

Koluscki

Dabei seit
15.08.2020
BeitrÀge
28
Ort
Göttingen
Abend Forumer :)
mein Bike ist endlich aus der Werkstatt bei mir angekommen.
Der Mangel wurde beseitigt...
Beim Ersten Blick auf den Abstand, konnte ich direkt feststellen das was gemacht wurde. Laut Rep. Bericht wurde die Kurbelwelle getauscht, dass ist auch wirklich gemacht worden, was mir aber sofort auffiel ist: das mit der Welle auch die Kurbelarme mit getauscht wurden sind. Laut Datenblatt und Radonseite ist Acid eCrank verbaut, bei mir nicht mehr. Bei mir sind beide Arme jetzt von Raceface Modell Aeffect :unsure: denke mal, dass sie mit den Acid Armen den Abstand nicht in den griff gekriegt haben und einfach andere Arme mit besserem Abstand eingebaut haben, der Abstand betrĂ€gt jetzt ca.1cm mein kleiner Finger passt locker rein. Bin mit der Lösung und mit der Bearbeitung meine Problems seitens BD zufrieden. Oben drauf gab es noch einen 50€ Gutschein wegen der kleinen Macke am Rahmen die entstand, die zwar da ist aber nicht der Rede wert. Bin auch schon die erste Runde gefahren und bin sehr zu Frieden. Endlich kann ich mein E-Bike genieße, leider ist der Sommer schon vorbei :D
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bucky2k

Dabei seit
01.08.2020
BeitrÀge
57
Ein paar News bei 500km:

- alles OK soweit
- Speichenspannung ist glaube ich allgemein etwas knapp und könnte etwas Nachspannen vertragen
- Hinterreifen ist falsch herum montiert (entgegen Rotations-Pfeil)
- Akku hat im GelÀnde etwas Bewegung in der Halterung wie beim Render, ein Sofa-Gleiter auf den Akku geklebt erhöht die Spannung des Gummipuffers
 
B

Bucky2k

Dabei seit
01.08.2020
BeitrÀge
57
Jetzt kommt das ErbsenzĂ€hlen đŸ€—

Der Schaltzug bzw die Schaltzugbefestigung an der Kettenstrebe ist nicht sonderlich gut positioniert. Die Produktbilder zeigen aber eine vergleichbare ZugfĂŒhrung, soll also wohl so sein.
 

AnhÀnge

L

LTroop

Dabei seit
24.08.2020
BeitrÀge
28
Das mit der ZugfĂŒhrung kann ich bestĂ€tigen. Nach meiner Probefahrt sah das genau so aus. Der Techniker (dem es aufgefallen ist, mir nicht) fand das selbst auch nicht so schön gelöst, aber es kommt ja nicht zwischen die Speichen.
Der Akku/Abdeckung hat bei mir (glaube ich) bomben fest gesessen. Da hab ich nichts rumpeln gehört. Ebenso finde ich den Motor leise (kenne aber auch noch keinen anderen). Man hört ihn klar, aber nicht aufdringlich oder gar störend.

Vorab Info zur Probefahrt: das war generell mein erster eMTB Ausflug. Mein Fahrprofil sind eher Wald und Forstwege und S0/S1 Singletrails (zĂŒgig aber nicht vollgas runterbrettern), Mini SprĂŒnge/Drops aber keine Kicker etc. Einfach ĂŒberlegt runter.

- erstmal geiles Bike, keine Frage. Macht total Laune und man kann sich auch sehr gut mit einem Motor verausgaben.
- mich hatte auch interessiert wie das Rad bei Motor "off" fĂ€hrt. Man merkt natĂŒrlich deutlich das Gewicht, es lĂ€sst sich aber eigentlich ohne Probleme fahren. Mit Eco wirds aber trotzdem viel angenehmer.
- ich habe leider kein Vergleich zu einem Fully, aber Wurzel- und Schlaglöcherpassagen hauen doch ganz schön rein. Man kommt zwar super drĂŒber aber geschmeidig fĂŒhlt sich das nicht an und der Körper hat einiges abzufedern.
- nach 2:30h Singletrails auf und ab sind meine HĂ€nde ganz schön "verkrampft" gewesen. Liegt zum einen bestimmt an den Wurzelpassagen und ggf. mangelnder Technik, zum Anderen aber mMn. nach auch an der HR Bremse. Die 2 Kolben musst ich immer stark betĂ€tigen (1 Finger hat nicht gelangt). Da wĂŒrde ich glaube ich mal 4 Kolben versuchen, ob sich Besserung einstellt oder sogar eine andere Bremse bevorzugen. Vielleicht auch nur mein laihenhafter Eindruck aber die 25kg + 90kg Fahrer wollen erstmal abgebremst werden. Auf Trails merkt man richtig das zusĂ€tzliche Gewicht von einem eBike. (edit: zur Info: das Rad war komplett neu und eventuell muss die Bremse auch nur noch lĂ€nger eingebremst werden)
- Schalten will (neu) gelernt werden. Blopp Blopp Blopp unter Last war keine Seltenheit.
- Thema Kurbel zu Rahmen: beim Testbike war genug Platz um ein Finger dazwischen zu bekommen.
- DropperPost: Nice to have aber ich bin auch mal ohne Absenkung Trails gefahren und das hat auch perfekt funktioniert (an einer etwas steileren Abfahrt/Drop war es dann trotzdem sehr hilfreich) - eigentlich wollte ich eine gefederte SattelstĂŒtze verbauen - mal sehen.
- der Sattel mĂŒsste ersetzt werden. Nach 2:30h hats geschmerzt.
- ich hab nie den Eindruck gehabt, dass die Reifen auch nur im geringsten an Grip verloren haben.

Fazit:
Alles in allem ist das Bike fĂŒr meine AnsprĂŒche ziemlich genial (ggf. wĂŒrde sogar das 8.0 mit gescheiten Bremsen reichen). 4 Kolben noch hinten hin und anderen Sattel (+ ggf. gefederte SattelstĂŒtze). FĂŒr reine Trails (wie vorrangig bei der Probefahrt gefahren) wĂ€re ein Fully denke ich die bessere Wahl. Die Schaltung (wenn sich die ZĂŒge mal gesetzt haben und nochmal nachgestellt werden) ist fĂŒr mich auch völlig ausreichend. Hier hatte ich bedenken nicht mit SRAM und der Daumenbedienung (statt Shimano Zeigefinger) klarzukommen. Völlig unbegrĂŒndet und einfach nur perfekt so.
Ich 90kg, 185cm, ~SL88 -> 20" Rahmen hat sehr gut gepasst. FĂŒr mehr Tourenorientierung könnte der Lenker gerne etwas nĂ€her sein (einfach kĂŒrzeren Vorbau nehmen?) und die 740mm Lenkerbreite brauch ich eventuell auch nicht, kann ich aber noch nicht abschĂ€tzen. Hier mĂŒsste ich mal alles etwas verschieben und schauen was mir besser liegt.

Noch was fĂŒr die Eltern: Radon gibt die RĂ€der nicht fĂŒr AnhĂ€nger/Kindersitze frei (um sich selbst gegen SchĂ€den abzusichern), der Alurahmen wĂŒrde es laut Techniker aber wie zu erwarten bedenkenlos ĂŒberstehen.

Als nĂ€chstes steht noch eine Fahrt mit einem Cube Reaction Hybrid (SL) an. Leider ist das noch nicht in meiner GrĂ¶ĂŸe (21") verfĂŒgbar. Lohnt eine Fahrt mit einem 19"er? (Da hĂ€tte mein HĂ€ndler ein 2020 Modell zur etwas ausgiebigeren Probefahrt da).
 

AnhÀnge

Zuletzt bearbeitet:
B

Bucky2k

Dabei seit
01.08.2020
BeitrÀge
57
Ja, die Hinterradbremse könnte etwas bissiger sein, aber bei mir reicht auch ein Finger nach etwas Einbremszeit.

Beim Sattel habe ich bei meinem HĂ€ndler einen aus der Grabbelkiste mitgenommen (Ergon Sport) - mit dem komme ich nun gut klar. Der Selle x1 ist etwas fĂŒr Masochisten
 
J

Jasi12

Dabei seit
04.01.2020
BeitrÀge
975
wieso man das Kabel nicht im Rahmen verlegt, verstehe ich nicht.
 
Koluscki

Koluscki

Dabei seit
15.08.2020
BeitrÀge
28
Ort
Göttingen
Moin,

so die ersten 100KM sind mit dem funktionierenden Radon hinter mir und mein Eindruck ist folgender:
Da mir die RockShox Gabel zu weich war, habe ich mir eine DĂ€mpferpumpe angeschafft und siehe da, von Werk aus gerade mal ca. 65PSI was eindeutig zu wenig ist bei meinem Gewicht. Bei normaler fahrt, war die Gabel bereits bis ca. der HĂ€lfte schon eingetaucht. Laut RockShox soll die Gabel bei einem Fahrergewicht von 99kg+ so bei 120PSI liegen (Ich, 104KG auf der Waage) (bei E-Bike 10PSI extra) So habe ich die Gabel also auf 130PSI gebracht und nun federt sie auch schön ein und aus, das perfekte Setup muss ich aber noch fĂŒr mich finden. Was mir nicht so gefĂ€llt, ist der 2 Kolbenbremssattel auf der Hinterachse, was hier auch schon andere bemĂ€ngelt haben, der wird defintiv irgendwann gegen einen 4er getauscht, verstehe nicht warum man bei sowas die paar Kröten sparen wollte, statt gleich wie vorne eine MT5 zu verbauen.
Was mir auch nicht so ganz zu sagt, aber das ist jetzt das persönliche Feeling, sind die LaufrĂ€der. Diese werden wenn es passt komplett getauscht, ich habe fĂŒr mein Hardtail MTB irgendwann mir Custom LaufrĂ€der geholt mit Fusion Stealth Naben, das war bei dem Hardtail schon ein unterschied wie Tag und Nacht zu den originale und jetzt fahre ich wieder ALIVIO Naben :-/ (Um es mal Bildlich zu erklĂ€ren, wĂ€hrend ich mit den Fusion Naben einfach gerollt bin, musste meine Frau neben mir in die Pedalen demmeln um dran zu bleiben) und selbst die Fusion sind nicht in der oberen Preisklasse angesiedelt gewesen und dennoch haben sie ein sehr gutes FahrgefĂŒhl vermittelt.
Leider ist die Schaltung von Werk/ BD aus nicht zu 100% eingestellt, demenstrpechend habe ich manchmal Probleme die GĂ€nge in die letzte 3 großen Ritzel zu kriegen, liegt aber sichelrich daran das die Kette schon ordentlich gebogen wird. Zwar schaltet man eher selten nach ganz oben, da der Motor ja ordentlich mithilft, wenn man es aber hat sollte es auch funktionieren :) Könnte es selbst machen, aber wenn die oberen gut reingehen, machen die unteren wieder Probleme, ein Teufelskreis ^^ Lasse es bei der 1. Inspektion also nachjustierern, sollen sich andere damit rumĂ€rgern
Ansonsten gibt es nicht mehr viel zu bemĂ€ngeln, bin durch aus mit dem E-Bike zu frieden. Gefahren bin ich das Bike grĂ¶ĂŸtenteils auf Langstrecken und weniger auf Trails, mitgenommen wurden aber Wald- und Feldwege, Akkuladung ist bei ca. 50%/ Range bei Turbo 32KM laut PURION-Anzeige
 
L

LTroop

Dabei seit
24.08.2020
BeitrÀge
28
Bremsen: ggf. helfen auch andere BelĂ€ge oder ne 200er Scheibe. FĂŒr Tour langen die 2 Kolben dicke, Trail eigentlich auch aber von 4 versprech ich mir weniger Kraftaufwand. Wenn jemand umbaut bitte mal bescheid geben, ob da nur der Sattel getauscht werden muss. Hatte irgendwo gelesen, dass sivh der Anschlussnippel um 90° unterscheidet. Kann das mal jemand nachschauen oder wĂ€re das eh egal?

Schaltung: evtl. noch etwas fahren bis sich die ZĂŒge gestreckt haben (laut Techniker) und dann nochmal nachjustieren.

LRS kann ich so jetzt nix zu sagen. Andern Reifen hinten der besser rollt?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jasi12

Dabei seit
04.01.2020
BeitrÀge
975
Moin,

so die ersten 100KM sind mit dem funktionierenden Radon hinter mir und mein Eindruck ist folgender:
Da mir die RockShox Gabel zu weich war, habe ich mir eine DĂ€mpferpumpe angeschafft und siehe da, von Werk aus gerade mal ca. 65PSI was eindeutig zu wenig ist bei meinem Gewicht. Bei normaler fahrt, war die Gabel bereits bis ca. der HĂ€lfte schon eingetaucht. Laut RockShox soll die Gabel bei einem Fahrergewicht von 99kg+ so bei 120PSI liegen (Ich, 104KG auf der Waage) (bei E-Bike 10PSI extra) So habe ich die Gabel also auf 130PSI gebracht und nun federt sie auch schön ein und aus, das perfekte Setup muss ich aber noch fĂŒr mich finden. Was mir nicht so gefĂ€llt, ist der 2 Kolbenbremssattel auf der Hinterachse, was hier auch schon andere bemĂ€ngelt haben, der wird defintiv irgendwann gegen einen 4er getauscht, verstehe nicht warum man bei sowas die paar Kröten sparen wollte, statt gleich wie vorne eine MT5 zu verbauen.
Was mir auch nicht so ganz zu sagt, aber das ist jetzt das persönliche Feeling, sind die LaufrĂ€der. Diese werden wenn es passt komplett getauscht, ich habe fĂŒr mein Hardtail MTB irgendwann mir Custom LaufrĂ€der geholt mit Fusion Stealth Naben, das war bei dem Hardtail schon ein unterschied wie Tag und Nacht zu den originale und jetzt fahre ich wieder ALIVIO Naben :-/ (Um es mal Bildlich zu erklĂ€ren, wĂ€hrend ich mit den Fusion Naben einfach gerollt bin, musste meine Frau neben mir in die Pedalen demmeln um dran zu bleiben) und selbst die Fusion sind nicht in der oberen Preisklasse angesiedelt gewesen und dennoch haben sie ein sehr gutes FahrgefĂŒhl vermittelt.
Leider ist die Schaltung von Werk/ BD aus nicht zu 100% eingestellt, demenstrpechend habe ich manchmal Probleme die GĂ€nge in die letzte 3 großen Ritzel zu kriegen, liegt aber sichelrich daran das die Kette schon ordentlich gebogen wird. Zwar schaltet man eher selten nach ganz oben, da der Motor ja ordentlich mithilft, wenn man es aber hat sollte es auch funktionieren :) Könnte es selbst machen, aber wenn die oberen gut reingehen, machen die unteren wieder Probleme, ein Teufelskreis ^^ Lasse es bei der 1. Inspektion also nachjustierern, sollen sich andere damit rumĂ€rgern
Ansonsten gibt es nicht mehr viel zu bemĂ€ngeln, bin durch aus mit dem E-Bike zu frieden. Gefahren bin ich das Bike grĂ¶ĂŸtenteils auf Langstrecken und weniger auf Trails, mitgenommen wurden aber Wald- und Feldwege, Akkuladung ist bei ca. 50%/ Range bei Turbo 32KM laut PURION-Anzeige
Mach mal Trickstuff BelÀge rein. Bei mir war die Bremse danach DEUTLICH bissiger. Eigentlich reichen hinten 2 Kolben mit den richtigen BelÀgen ;)
 
B

Bucky2k

Dabei seit
01.08.2020
BeitrÀge
57
Kurzrecherche ergibt: 69€ fĂŒr den Sattel, 75€ fĂŒr ein Set Sattel/Bremsgeber bei BMO. Da sollte die Entscheidung klar sein
 
Koluscki

Koluscki

Dabei seit
15.08.2020
BeitrÀge
28
Ort
Göttingen
@LTroop
Ein anderer Reifen wĂ€re eine Überlegung wert, aber ob das hilft k.A. Aber der Tausch ist nicht morgen geplant, somit hat alles noch Zeit...
Schaltung warte ich einfach ab und wie gesagt bei der Inspektion können Sie sich dumm und dÀmlich schrauben :-D

@Jasi12
Danke fĂŒr den Tipp, werde mal schauen und wenn die jetzigen runter sind gegen die TrickStuff tauschen.
Muss mich an die MAGURA aber erst mal dran gewöhnen, hatte vorher jahre lang AVID CODE R im Einsatz und man merkt schon ordentlich den Unterschied zu jetzt.
 
I

InfektRaZz

Dabei seit
07.09.2020
BeitrÀge
10
Guten Abend wollte mal fragen wie lange es bei euch gedauert hat von der Meldung "wurde dem Zusteller DHL Freight ĂŒbergeben"

Bis ihr den Tracking link folgen konntet?

Und bis das Bike bei euch eingetroffen ist ???
 
B

Bucky2k

Dabei seit
01.08.2020
BeitrÀge
57
Die Avisierung per Telefon (1 Tag nach Versandmeldung) war ein Tag bevor der Link funktionierte erfolgt
 
Thema:

Radon Jealous Hybrid 9.0 - Empfehlenswert?

Radon Jealous Hybrid 9.0 - Empfehlenswert? - Ähnliche Themen

  • Radon Jealous AL Hybrid 9.0 ein Paar Fragen

    Radon Jealous AL Hybrid 9.0 ein Paar Fragen: Hallo Zusammen, ich bin neu im E-MTB GeschĂ€ft, im MTB GeschĂ€ft bin ich ein alter Hase. Ich interessiere mich fĂŒr das oben genannte Fahrrad und...
  • sonstige(s) Neues RADON Jealous Hybrid 500

    sonstige(s) Neues RADON Jealous Hybrid 500: Bin eben ĂŒber paar neue Radon EMTBs gestolpert. Bin ehrlich gesagt enttĂ€uscht vom neuen Hardtail Jealous Hybrid. FĂŒr mich designtechnisch kein...
  • Cube Reaction Hybrid Race vs. SL (vs. Radon oder ganz was anderes)

    Cube Reaction Hybrid Race vs. SL (vs. Radon oder ganz was anderes): Hallo, ich (184cm, 88SL, 90kg) brauche eine Entscheidungshilfe fĂŒr ein CC/Tour/Wald/S0-S1 Trails eMTB bis ca. 3000€. Frage: Ein Fully dĂŒrfte fĂŒr...
  • Radon Scart Umbau

    Radon Scart Umbau: Hallo zusammen, ich schraube seit Jahren selbst an Bike und traue mir da schon viel zu. Allerdings ist das ganze E-Bike Thema noch neu fĂŒr mich...
  • Ähnliche Themen
  • Radon Jealous AL Hybrid 9.0 ein Paar Fragen

    Radon Jealous AL Hybrid 9.0 ein Paar Fragen: Hallo Zusammen, ich bin neu im E-MTB GeschĂ€ft, im MTB GeschĂ€ft bin ich ein alter Hase. Ich interessiere mich fĂŒr das oben genannte Fahrrad und...
  • sonstige(s) Neues RADON Jealous Hybrid 500

    sonstige(s) Neues RADON Jealous Hybrid 500: Bin eben ĂŒber paar neue Radon EMTBs gestolpert. Bin ehrlich gesagt enttĂ€uscht vom neuen Hardtail Jealous Hybrid. FĂŒr mich designtechnisch kein...
  • Cube Reaction Hybrid Race vs. SL (vs. Radon oder ganz was anderes)

    Cube Reaction Hybrid Race vs. SL (vs. Radon oder ganz was anderes): Hallo, ich (184cm, 88SL, 90kg) brauche eine Entscheidungshilfe fĂŒr ein CC/Tour/Wald/S0-S1 Trails eMTB bis ca. 3000€. Frage: Ein Fully dĂŒrfte fĂŒr...
  • Radon Scart Umbau

    Radon Scart Umbau: Hallo zusammen, ich schraube seit Jahren selbst an Bike und traue mir da schon viel zu. Allerdings ist das ganze E-Bike Thema noch neu fĂŒr mich...
  • Oben