Radlos nach VanMoof & Cowboy

Diskutiere Radlos nach VanMoof & Cowboy im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, wie der Titel es schon andeutet: Ich brauche ein Rad und ich brauche Euren Rat. ;) Nachdem ich das VanMoof S3 und das Cowboy V3...

Wheelhelm

Dabei seit
15.08.2020
Beiträge
90
Hallo zusammen,

wie der Titel es schon andeutet: Ich brauche ein Rad und ich brauche Euren Rat. ;)

Nachdem ich das VanMoof S3 und das Cowboy V3 gefahren bin, kann ich mich für keines von beiden so richtig begeistern, obwohl beides tolle Konzepte sind.

Beim S3 stört mich der Antrieb vorne. Das fühlte sich für mich einfach nicht gut an. Was ich liebe, ist der Boost-Knopf, und damit komme ich auch schon der eigentlichen Suche recht nahe:

Ich suche ein Rad, bei dem ich selbst nur sehr wenig Kraft aufwenden muss, gerne ständiges Boosten per Knopfdruck. Die Strecke sind nur tägliche 4 km hin und zurück, wenig Höhenmeter, alles gut asphaltiert. Ich werde keine Touren damit machen, weil ich kleine Kinder habe, denen gegenüber es unfair wäre, wenn ich mit Unterstützung unterwegs wäre. Ich will nur mein Stadtauto weitgehend ersetzen und will, ohne ansatzweise zu schwitzen, zügig vorankommen.

Das Cowboy gibt viel, wenn man selbst einiges gibt. Das ist mir aber eigentlich zu sportlich, denn Sport mache ich gerne, wenn ich im Anschluss keine Termine habe und die entsprechende Kleidung trage.

Ich suche also ein Pedelec, das einem klassischen E-Bike (soweit ich das jetzt gelernt habe), sehr nahe kommt; bei dem man also nur pseudomäßig tritt und dann bis 25 km/h angetrieben wird.

Vom Coolness-Faktor her sind VanMoof und Cowboy aus meiner subjektiven Sicht das Nonplusultra, aber wenn ich selbst cooler dabei bleiben kann, dann mache ich kleine Abstriche bei der Optik. Der Preis ist nicht so entscheidend wie der Antriebskomfort. Reichweite ist sekundär, aber entnehmbarer Akku ist für mich inzwischen Pflicht.

Habt Ihr da eine Idee, nach was ich suchen sollte? Wenn nicht, würde ich zum Cowboy tendieren, habe aber Sorge, dass ich es aus Bequemlichkeit dann doch wieder öfter stehenlassen würde...

Vielen Dank und viele Grüße!
 

captain-picard

Dabei seit
19.05.2020
Beiträge
388
Ort
Norddeutscher
Details E-Antrieb
Wat(t) Japanisch(es) mit ST am Ende
Solange der Motor genügend leistet und ein Drehmoment Sensor deinen Willen interpretiert, kannst du bis 25km/h immer entspannt fahren.
Wie ich hier öfter schon geschrieben habe... :
Normalrad feeling plus leichtes Gewicht plus gute Schaltung plus oben genanntes... Zudem verfügbar und kein unberechenbares Startups mit liefer und Qualitäts Problemen:

Ampler Stout (y)
 

Harald42

Dabei seit
26.07.2020
Beiträge
34
Beim NCM Moscow braucht man die Pedale nur langsam drehen - der Motor läuft dann auf max ohne dass man selber etwas bringt.
 

Wheelhelm

Dabei seit
15.08.2020
Beiträge
90
Solange der Motor genügend leistet und ein Drehmoment Sensor deinen Willen interpretiert, kannst du bis 25km/h immer entspannt fahren.
Wie ich hier öfter schon geschrieben habe... :
Normalrad feeling plus leichtes Gewicht plus gute Schaltung plus oben genanntes... Zudem verfügbar und kein unberechenbares Startups mit liefer und Qualitäts Problemen:

Ampler Stout (y)

Danke, das Stout ist mir schon wieder zu komplex mit der Schaltung, aber das Curt könnte interessant sein, da es ein Singlespeed ist. Aber ist der Akku abnehmbar? Auf der Seite habe ich die Info nicht direkt gefunden, daher nehme ich an, dass es nicht der Fall ist.

Und das mit dem Drehmomentsensor ist ja das Dilemma: Mein WILLE ist ja Vollgas, aber ich möchte das per Knopfdruck/App festlegen und nicht jede Umdrehung per Muskelkraft. ;)

Wie ist denn die Motorunterstützung bei den Ampler Bikes? Die sehen auch echt gut aus, im Gegensatz zu dem NCM Moscow, das für mich optisch echt nicht in Frage kommt.

EDIT: Auch Selbstbau kommt für mich nicht in Frage. Ich habe kaum Zeit für Familie und Freizeit, und ich muss auch ein Rückgaberecht haben sowie Garantie.
 

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
2.732
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Was Du möchtest, ist das Gegenteil von natürlichem Fahrgefühl. Das ist auch OK und soll keine Wertung sein. Nur sind dann Räder mit Drehmomentsensor, wie das Ampler raus. Das passt nicht und fährt nicht mit pseudopedalieren.

Hier wäre dann vielleicht eher so etwas wie das Geero angebracht... Beim neuen Modell ist auch der Akku entnehmbar.
 

Wheelhelm

Dabei seit
15.08.2020
Beiträge
90
Was Du möchtest, ist das Gegenteil von natürlichem Fahrgefühl. Das ist auch OK und soll keine Wertung sein. Nur sind dann Räder mit Drehmomentsensor, wie das Ampler raus. Das passt nicht und fährt nicht mit pseudopedalieren.

Hier wäre dann vielleicht eher so etwas wie das Geero angebracht... Beim neuen Modell ist auch der Akku entnehmbar.

Danke, das trifft es auf den Punkt. Ist die Unterstützung beim Geero denn so stark bzw. stark genug für dieses MoFa-Feeling? Das gibt es ja nicht als Singlespeed, soweit ich sehe, was mir bei meinem angestrebten, möglichst automatisierten Fahrgefühl ja eigentlich am liebsten wäre.

Eure kundige Reflektion meiner zunächst unscharfen Aussagen hilft mir aber schon deutlich weiter. Sollte es ggf. noch nicht das richtige Bike geben, kann ich auch noch ein halbes Jahr warten und schauen, was der Markt bringt.
 

Hamburrch

Dabei seit
25.07.2020
Beiträge
34
Oder du kaufst dir ein S-Pedelec, da kannst du bis 20 km/h Mofa fahren.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.339
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
S-Pedelec bei 4km Weg durch die Stadt???

Neeee!

Das Stichwort wurde schon genannt

PAS Steuerrung!

Stromstufe vorwählen und der Motor wird durch pseudo pedalieren bereits aktiviert. Ich kann im 1. Gang langsam tetend in der höchsten Stufe locker 25 gefahren werden...kein Problem!

PAS findet man leider eher bei Einsteigerbikes um die 800-1500€. Für deine kurzen Strecken gibt es da sicher was passendes.

Dein Vorhaben finde ich sehr gut, Auto in der Stadt stehen lassen, topp! Mit der Zeit wirst du unbemerkt eh mehr und mehr Eigenleistung reinbuttern. ;)

Fahr ruhig auch mal nen bosch im Turbo modus Probe, der gibt auch sehr viel dazu finde ich.

Selbstbau währe eigentlich ideal. Ich benötige für nen hingefuschten Umbau mit Einspeichen ca 4h.
 

Wheelhelm

Dabei seit
15.08.2020
Beiträge
90
Ich würde da eher zu einem Roller mit Akku raten, das ist doch das neueste Hipster Gefährt.
Da gibt es auch kein Sattelproblem.
In München willst Du nicht mit weniger als zwei Tonnen im normalen Stadtverkehr mitschwimmen und erst recht nicht mit einem Helm, der die Ohren bedeckt. 😉Wenn sich dann ein Tesla Model X mit jemandem nähert, der alles über seinen Anwalt regeln lässt, entspricht das der Nahtod-Erfahrung aus dem SZ-Artikel. 😱Ich muss den Fahrradweg nutzen können, das ist für mich obligatorisch.
 

Wheelhelm

Dabei seit
15.08.2020
Beiträge
90
...

PAS findet man leider eher bei Einsteigerbikes um die 800-1500€. Für deine kurzen Strecken gibt es da sicher was passendes.

...
Fahr ruhig auch mal nen bosch im Turbo modus Probe, der gibt auch sehr viel dazu finde ich.

Selbstbau währe eigentlich ideal. Ich benötige für nen hingefuschten Umbau mit Einspeichen ca 4h.
Klingt super, danke. Ich werde mal recherchieren. Wie Du sicher raushörst, will ich nicht so gerne basteln, aber ich hätte eine Cube Hyde Pro mit Nabenschaltung, das ich u.U. aufrüsten könnte, aber ich persönlich kann das nicht beurteilen. Die Optik, die ich mag, liegt von VanMoof über Cowboy, Ampler bis zu meinem klassischen Cube, also schicke, urbane Bikes.

Ich glaube ja, dass man mit dem VanMoofa ;) schon ein bisschen erkannt hat, dass manche Leute sehr faul sind, aber etwas zwischen Elektro-Tretroller und E-Vespa suchen. Dass die Optik da eine große Rolle spielt, versteht nicht jeder, der nicht in der Stadt arbeitet, nicht die Wohnkosten für die Stadt tragen will und auch den Kleiderschrank eher funktional befüllt. Ich weiß aus der eigenen Familie, dass diese Diskussion sinnlos ist, aber es ist halt dummerweise noch mal ein Kriterium, wie cool so ein Bike aussieht. 😎 Dass einige urbane Flitzer von Leuten gekauft werden, die es in der Altbauwohnung im dritten Stock ohne Lift laden müssen, lässt sich dann nur mit dem latenten Masochismus erklären, den man in einer teuren Großstadt ohnehin meist mitbringen muss 😁

EDIT: Gibt es eigentlich einen "Finder" im Web, bei dem man Kriterien anklicken kann wie "abnehmbarer Akku", "Nabenschaltung", "Unterstützung wählbar"?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.339
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Cube hyde?

Da hab ich was vorbereitet, ließ mal die ersten paar Seiten. ;)

Cube Hyde umbauen

Perfekte Basis!
 

Reiner

Dabei seit
23.07.2011
Beiträge
8.063
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Wenn Selbstbau eine Option ist: Leichtes Single Speed mit Groetech Gasgriff Controller und Bosch Werkzeugakku.
 

Wheelhelm

Dabei seit
15.08.2020
Beiträge
90
Cube hyde?

Da hab ich was vorbereitet, ließ mal die ersten paar Seiten. ;)

Cube Hyde umbauen

Perfekte Basis!
🎩 Beeindruckend, was Du da gewagt hast, aber alleine Aussagen wie „Dieser Aufbau hier erleidet einen Rückschlag nach dem nächsten, gut, dass ich es nicht eilig habe!“, halten mich grundsätzlich von sowas ab. 😆

Wie gesagt, ich hätte auch gerne Garantie und so, ggf. will ich sowas auch kurzfristig wieder weiterverkaufen können, wenn mir was neues besser gefällt.

Die Kalkhoff-Optik wäre für mich gerade noch erträglich, wenn die vom Fahrverhalten das abbilden, was ich suche. Motor scheint ja stark und konfigurierbar zu sein. Dazu findet man aber kaum klare Aussagen, die nicht aus dem PR-Fundus der Shops stammen.
 

Wheelhelm

Dabei seit
15.08.2020
Beiträge
90
Da hilft bei 4km Wegstrecke und gewollter - sorry: Faulheit - eigentlich nur ein E-Scooter, oder?
Hatte ich ernsthaft überlegt, aber E-Tretroller ist mir im Stehen zu gefährlich und auch von den Schlägen auf die Wirbelsäule her dauerhaft keine Lösung.

E-Vespa braucht einen Helm, unter dem ich den (zunehmend leiseren, elektrischen) Verkehr zu wenig höre. Und: Ich habe persönlich habe auf der Straße hier nix verloren – die Leute hier fahren echt asozial und rücksichtslos.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.339
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
🎩 Beeindruckend, was Du da gewagt hast, aber alleine Aussagen wie „Dieser Aufbau hier erleidet einen Rückschlag nach dem nächsten, gut, dass ich es nicht eilig habe!“, halten mich grundsätzlich von sowas ab. 😆

Wie gesagt, ich hätte auch gerne Garantie und so, ggf. will ich sowas auch kurzfristig wieder weiterverkaufen können, wenn mir was neues besser gefällt.

Die Kalkhoff-Optik wäre für mich gerade noch erträglich, wenn die vom Fahrverhalten das abbilden, was ich suche. Motor scheint ja stark und konfigurierbar zu sein. Dazu findet man aber kaum klare Aussagen, die nicht aus dem PR-Fundus der Shops stammen.

Den Satz habe ich geschrieben? Mist :D

Ein anderes bike (man lernt ja dazu), da hab ich erstmal alle Teile bestellt...akku dank corona 12 Wochen warten...

In der Zeit in aller Ruhe eingespeicht...

-12 uhr das bike geholt...

-Vorderrad gegen das mit Motor getauscht
-Akku mit integriertem controller angeschraubt
-Display an lenker geschraubt
-pas sensor und Magnetscheibe befestig
-Kabel angesteckt für Motor/pas/display

-14 Uhr Probefahrt

:)
 
Thema:

Radlos nach VanMoof & Cowboy

Oben