sonstige(s) R Raymon ETourray, Yamaha PW-TE

Diskutiere R Raymon ETourray, Yamaha PW-TE im Yamaha Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, hat schon jemand Erfahrungen mit den EBikes der Firma R Raymon, speziell mit dem ETourray 5.0? Oder fährt schon jemand den neuen...
F

Flow

Mitglied seit
18.02.2019
Beiträge
2
Hallo zusammen,
hat schon jemand Erfahrungen mit den EBikes der Firma R Raymon, speziell mit dem ETourray 5.0?
Oder fährt schon jemand den neuen Yamaha TE Motor und kann berichten?
Danke!
 
T

Trekkpet1220

Mitglied seit
13.04.2019
Beiträge
1
Hallo,

ich habe ein wenig Erfahrung mit einem ETourray, allerdings das 5.5. Mir gefällt sowohl das Bike als auch der Motor. Reichweite ist naturgemäß sehr unterschiedlich. Man hört den Motor, stören tut er mich persönlich nicht. Drehmoment ist absolut ok für ein Trekkingbike. Allerdings fehlt mir der Vergleich zu anderen Motoren. Sehr gut gelungen ist die Automatik- Kraft, wenn man sie braucht (Anfahren, Beschleunigung) bei guter Reichweite.

lg Trekkpet
 
I

Inxs

Mitglied seit
12.07.2019
Beiträge
1
Hallo,

Fahre ein Raymon Tourray 7.0 mit PW-TE (60 Nm) Antrieb.
Habe das Rad gerade erst ca. 1 Monat, es lässt sich gut fahren und der Automatikmodus ist für mich eine echte Erleichterung.
Allerdings habe ich mich noch nicht 100% ig an die E-Unterstützung gewöhnt, so fahre ich eigentlich sehr häufig am Begrenzer-Limit oder auch oberhalb des 25 Km/h Limit ohne Motor-Unterstützung. das Rad ist von seiner Geometrie nicht unbedingt für gemütliches Fahren gebaut. Aber ich muss da wohl noch etwas ruhiger werden...;-)

Folgendes ist mir beim Bike bisher aufgefallen:
- Der Motor braucht nach Gangwechseln kurz Bedenkzeit um seine Unterstützung hochzufahren, manchmal stört das ein wenig beim Beschleunigen
- Der Steigungsensor reagiert feinfühlig, so das die Unterstützungsmodus-Automatik dann auch die richtige Leistung zur Verfügung stellt.
- Manchmal (selten) reagiert die Automatik etwas verzögert, insbesondere bei schnellen Down / Up Wechseln
- Ohne Unterstützung läuft das Rad auch sehr leicht und man kann auch ohne Motor 'Strecke machen'.
- Das Rad ist insgesamt sehr stabil und mit recht guten Komponenten ausgestattet

Akku-Laden:
Das original Ladegerät von Yamaha ist sehr groß und schwer - für Touren also nur bedingt geeignet. leider gibt es anscheinend selbst im Zubehörmarkt keine Reiseladegeräte mit dem entsprechenden Yamaha 4 PIN Ladestecker. Selbst den Stecker und die Buchse gibt es nicht als Ersatzteil, so das auch ein Eigenbau sehr schwierig ist.
Ich hoffe, dass entgegen der aktuell gefundenen Foreneinträge, die Stecker erst einmal stabil bleiben... es scheint da wohl andere Erfahrungen zu geben.

Ich plane in den nächsten Wochen eine 450 km Radtour. Ich werde von meinen Erfahrungen berichten.

P.S.: Vor dem Kauf bin ich so einige Pedelecs und S-Pedelecs (z.B. Stromer ST3) Probe gefahren. Das Tourray 7 hat mir für meinen Einsatzzweck 50% Stadt (Strasse und Wanderwege) + 50% lange Touren (Feldwege und Strassen) gefallen. Allerdings habe ich noch einige Kleinigkeiten (Lenker, Sattel) angepasst um es noch etwas komfortabler zu machen.

Gruß,
Inxs
 
Ralf 68

Ralf 68

Mitglied seit
08.02.2016
Beiträge
766
Ort
Kreis Aachen
Akku-Laden:
Das original Ladegerät von Yamaha ist sehr groß und schwer - für Touren also nur bedingt geeignet. leider gibt es anscheinend selbst im Zubehörmarkt keine Reiseladegeräte mit dem entsprechenden Yamaha 4 PIN Ladestecker.
Hallo Inxs,
ist dieses Ladegerät nicht mit dem Akku des PW-TE kompatibel?
 
Thema:

R Raymon ETourray, Yamaha PW-TE

Oben