R&M Supercharger Kaufberatung

Diskutiere R&M Supercharger Kaufberatung im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo liebe Community, ich bin auf der suche nach meinem ersten E-Bike. Da ich damit auch zur Arbeit pendeln möchte (30 - 50 km pro Strecke)...
A

Alienbase

Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
9
Ort
NRW -Essen
Hallo liebe Community,

ich bin auf der suche nach meinem ersten E-Bike. Da ich damit auch zur Arbeit pendeln möchte (30 - 50 km pro Strecke), sollte es ein S-Pedelec werden.
Meine Wahl fiel nun auf den Supercharger von R&M. Da ich aber alles andere als ein Fahrrad-profi bin, hoffe ich das ihr mir weiter helfen könnt. Bin bis jetzt einmal den Charger (25km/h) Probegefahren. Er hatte einen Riemenantrieb.

Nun zu meinen Fragen:
(1) Dieses Fahrrad gibt es mit Ketten- oder 2 Riemenantrieben.
(Shimano Decore XT, 11-Speed / Envilo 380 R&M Custom / Rohloff Speedhub E14, 14-Speed)
Ich weiß das die Kette effizienter (?) sein soll und die Riemenantriebe wartungsärmer. Aber was bedeutet dies in Bezug auf diesen Fahrrad? Was ist der vorteil der elektronischen Rohloff gegenüber der Envilo?

(2) Wozu kann man den Frontträger sinnvoll benutzen? :)

(3) Das Display (Kiox) empfinde ich als sehr klein und leider ohne Navigationsfunktion. Cobi ist ja leider nicht mit den HS-Modellen verfügbar (warum eigentlich?). Gibt es da eine Alternative oder einfach ne Handyhaltung (möchte aufs Navi und großes Display nicht verzichten) welche ich "sauber" platzieren kann? Habe ich das richtig verstanden, das ich mein Handy und ein Pulsmesser verbinden kann um alle Informationen in einer App angezeigt zu bekommen ?

(4) Kann ich beide Akkus ausserhalb des Fahrrads parallel laden mit dem einem Ladegarät)?

(5) Worauf muss ich beim Taschenkauf achten, wenn ich eine habe möchte, die auch einrasten soll?

(6) Falls ihr noch Vorschläge für weiteres Zubehör habt, immer her damit :)

(7) Sollte ich beim Kauf noch etwas beachten?

Ich hoffe die Fragen sind nicht zu blöd. Versuche zwar gerade den Thread im Bosch-Unterforum zu lesen, aber beim Supercharger sind bald 8000 Antworten drin und ich bin leider etwas überfordet 🤯

Danke euch schon einmal im Vorraus und bitte um Nachsicht mit einem Neuling.
 
Iaterne

Iaterne

Mitglied seit
31.10.2018
Beiträge
116
Ort
NRW Nähe Bonn
Details E-Antrieb
R+M Supercharger GX Rohloff e14 HS (2019)
Hi, fahre das SC in HS mit Rohloff, hier ein paar kurze Antworten:

"pendeln möchte (30 - 50 km pro Strecke)"
Habe 25 km einfach, ziemlich flach und würde immer wieder ein HS / S-Pedelec wählen

(1) Nutze die Rohloff mit E14, teuer, aber bin sehr zufrieden. Grosser Spread zwischen kleinstem und größtem Gang ist sehr bequem und wartungsarm. Über eine Kette würde ich nur bei deutlichem Off-Road-Einsatz bzw. vielen Höhenmetern nachdenken. Effizienz empfinde ich bei Ped als völlig uninteressant...

(2) Gibt mE nicht wirklich passende Halterungen und Taschen dazu, daher wird`s meist eine Spanngurt-Befestigung werden. Ist praktisch für Roll-Pack-Taschen (zB für Regenzeug etc.).

(3) Cobi geht nicht wegen der E14, kannst auch beim Service direkt bei Bosch (Cobi) dazu nachfragen, hilft aber nicht. Daher habe ich den Nyon gewählt und der klappt gut für Navi (wenn auch nicht gerade schnell reagierend, aber akzeptabel), Sport & Puls etc. sind klasse, vor die integrierte Wattmessung.

(4) Laden geht mit aktuellem Schnell-Ladegerät (Lieferumfang) gut, gleichzeitig nur im Bike, ausserhalb musst du entweder basteln oder nacheinander laden. Ich lade immer bequem im Bike. Bei Doppelakku hast Du viel Kapazität und musst auch nicht so oft laden.

(5) Ggf. extra Adapterplatten besorgen, bei mir passen die günstigen organgen Ortlieb-Taschen von Globetrotter wunderbar. Achtung, Lack scheuert aber ohne Schutz durch (abkleben oder ab und zu mal schwarzen Lack neu drauf)

(6) Gut finde ich zB Texlock-Schloß gemeinsam mit ABUS Rahmenschloss (Bäckerschloss), als Ergänzung

Ansonsten: Licht ist gut jedoch ausbaufähig (dann aber teuer), Hupe ist Sondermüll, Ersatz nicht unkompliziert (fahre aber mit normaler Klingel wunderbar...)

(7) auf jeden Fall in Ruhe verschiedene Varianten ausprobieren & lesen, lesen, lesen

Hoffe das hilft ein wenig
 
A

Alienbase

Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
9
Ort
NRW -Essen
Danke für die schnelle Antwort (y)

Nutze die Rohloff mit E14
Warum hast du dich 'gegen' das Eviolo Riemenantrieb entschieden ?

Daher habe ich den Nyon gewählt
der steht wohl aktuell nicht mehr zur Verfügung. Zumindest kann ich den leider nicht auswählen :( Schade, das die bei so einem teuren Rad es nicht schaffen was ordentliches anzubieten.

Licht ist gut jedoch ausbaufähig (dann aber teuer),
warum teuer ? Austausch nicht ohne weiteres möglich ?
 
Iaterne

Iaterne

Mitglied seit
31.10.2018
Beiträge
116
Ort
NRW Nähe Bonn
Details E-Antrieb
R+M Supercharger GX Rohloff e14 HS (2019)
Habe den Gates Riemenantrieb in Nutzung,

mit der Enviolo-Schaltung, insbesondere deren Steuerung konnte ich mich gar nicht anfreunden. Mag lieber ein "präzisen Klick" & die Unterstützung mit E14 ist daher schon nach an genial.
Nyon kann man natürlich im freien Markt oder via FH (zusätzlich) kaufen. Vorteil, den Intuvia hat man als Verkaufsgegenstand oder Backup für Ausfälle. So hab ich es gemacht, sind allerdings nochmal ~ 350 für Nyon & beim FH idR ein Update der SW für ~ 20.
Licht noch stärker ist vor allem beim HS ohne großen Markt, Preise sind extrem und nicht alles funktioniert einfach so. Bspw. sagt mein FH, dass eine m99pro nicht geht (wegen bei r-m bekanntem Stromproblem, CANbus, Doppelakku....).
Aber, würde meine Kombination wohl wieder kaufen, am ehesten stören mich die ~ 30kg Gewicht, aber dennoch...
 
A

Alienbase

Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
9
Ort
NRW -Essen
Oh danke Dir. Muss wohl echt mal zum freundlichen und hoffen, das er beide Schaltungen da hat. Aber nach dem was ich so lese, geht die Richtung wohl zum Rohloff.

350 für Nyon & beim FH idR ein Update der SW für ~ 20.
Werde wohl dann erstmal beim Kiox bleiben. Halte mir die Option dann mal offen.

wegen bei r-m bekanntem Stromproblem, CANbus, Doppelakku....
Danke für die Info. Werde mich da echt nochmal schlau machen.

Aber, würde meine Kombination wohl wieder kaufen, am ehesten stören mich die ~ 30kg Gewicht, aber dennoch...
(y) Also das hört sich doch gut an. Bei dem Gewicht habe ich auch geschluckt, aber ich muss zum Glück weder Zuhause noch auf der Arbeit irgendwelche Treppen überwinden.

Hat das HS eigentlich eine Schiebehilfe?
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
771
Details E-Antrieb
+STROMER- ST1X
Aus deinen Posts hier ist klar zu entnehmen das du bisher noch kein S-Pedelec gefahren bist.
Es wird dir aber ganz sicher Spaß machen - versprochen!

Trotzdem solltest du das unbedingt nachholen bevor du kaufst.
Gerade bei den Schaltnaben/Riemen und vom Mittelmotor/Heckantrieb erst gar nicht zu reden ;):cool: trennt sich bei einem S-Pedelec ganz schnell die Spreu vom Weizen.
 
A

Alienbase

Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
9
Ort
NRW -Essen
Ausser eine kurze Probefahrt, hast du vollkommen recht.
Leider ist es schwer für mich, viel Zeit zum testen zu finden. Da es so viele verschiedene Kombinationen bzw. Räder gibt, müßte ich ja monatelang jedes Rad für min. 1 Tag testen. Ich hoffe da einfach mal auf mein Bauchgefühl.

Gerade bei den Schaltnaben/Riemen und vom Heckantrieb erst gar nicht zu reden ;):cool: trennt sich bei einem S-Pedelec ganz schnell die Spreu vom Weizen.
Kannst Du das etwas genauer erläutern für mich :eek: bzw. würdest Du mir was ganz anderes empfehlen ?
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
771
Details E-Antrieb
+STROMER- ST1X
bzw. würdest Du mir was ganz anderes empfehlen ?
Das R&M ist ein super Rad absolut gar keine Frage.
Solltest du dich unbedingt für eine Nabenschaltung entscheiden würde ich ganz klar zur Rohloff greifen.
Der Bosch Mittelmotor ist eh schon nicht ganz so schnell und die Enviolo/Riemen macht es da leider nicht besser.

Empfehlen würde ich dir nur, falls möglich, zum Vergleich auch mal ein S-Pedelec mit Heckantrieb zu fahren. zb.Stromer oder Klever.
Nur das du weisst was das so bei einem S-Pedelec bedeutet und zum Vergleich.
 
Iaterne

Iaterne

Mitglied seit
31.10.2018
Beiträge
116
Ort
NRW Nähe Bonn
Details E-Antrieb
R+M Supercharger GX Rohloff e14 HS (2019)
noch ein Hinweis zum Nyon, wenn Du den später nutzen möchtest, dann ist eigentlich vorerst Intuvia Pflicht (andere Halterung, Steuerung mit Satellit & Joystick), sonst wird später die Umrüstung unangemessen teuer...
Gewicht: Stimmt, ist bei mir auch so, habe aber schon geschluckt, wenn ich über hohe Bordsteine musste oder mal ein Hindernis hatte. Geht aber ;-)
 
1000f32

1000f32

Mitglied seit
02.06.2019
Beiträge
14
.... sagt mein FH, dass eine m99pro nicht geht (wegen bei r-m bekanntem Stromproblem, CANbus, Doppelakku....)....
Mein FH hat letzte Woche mit R&M telefoniert und sagt das ab dem 2019er Baujahr beim HS die m99pro zugelassen ist und auch funktioniert, nur die Lieferzeit ist sehr lang für die Lampe.
 
DrZaphod

DrZaphod

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
609
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff; Fischer 1861.1 in der Betreuung
Werde wohl dann erstmal beim Kiox bleiben. Halte mir die Option dann mal offen.
Wie @Iaterne völlig richtig sagt, keine gute - bzw. wenn dann teure - Idee . Das Nyon ist momentan nur recht schwer zu bekommen, da es Zuliefererprobleme gibt. Zwei Händler, die es auf Lager haben sind hier aber bekannt. Stände ich aktuell vor einem Neukauf, würde ich die Intuvia-Variante wählen und während der Wartezeit schon mal das Nyon besorgen. Anschliessend hat man das Intuvia als Backup. Sollte eines der beiden mal streiken, bringt man das Rad trotzdem elektrisch ans Laufen.

Achja - Rohloff (y)
 
P

peef

Mitglied seit
01.11.2017
Beiträge
226
Details E-Antrieb
Bosch E-MTB und Bosch S-Pedelec
@Alienbase Du solltest unbedingt auch ein richtiges S-Pedelec Probe fahren (Stromer, Klever).
30-50 km einfach würde ich niemals mit einem Bosch Performance Speed Antrieb fahren wollen.
 
A

Alienbase

Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
9
Ort
NRW -Essen
30-50 km einfach würde ich niemals mit einem Bosch Performance Speed Antrieb fahren wollen.
Gibt es da auch einen Grund für? Bin ja für alles offen, aber dieses übertriebene "richtiges S-Pedelec", "würde ich niemals" gibt mir zu denken.
Klingt eher nach Fanboy, sorry.
Aber ich höre mir sehr gerne konstruktive Kritik an. Nur so kann ich entscheiden.
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
771
Details E-Antrieb
+STROMER- ST1X
Bin ja für alles offen, aber dieses übertriebene "richtiges S-Pedelec", "würde ich niemals" gibt mir zu denken.
Klingt eher nach Fanboy, sorry.
Ich habe dir ja versucht den selben Ratschlag auf andere nicht übertriebene Fanboy Art zu geben.

Nochmal: wenn du die Möglichkeit hast fahre ein schnelles S mit Heckantrieb Probe. Den Unterschied merkst du sofort ohne einen ganzen Tag probieren zu müssen.

Dann bist du schlauer und kannst selbst entscheiden was besser ist.
Wärst nicht der erste der, nachdem die erste S-Pedelec Euphorie verflogen ist, nachfragt was man machen kann da der Bosch nicht so stark ist wie man sich das bei einem S-Pedelec wünscht.
 
A

Alienbase

Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
9
Ort
NRW -Essen
wenn du die Möglichkeit hast fahre ein schnelles S mit Heckantrieb Probe. Den Unterschied merkst du sofort ohne einen ganzen Tag probieren zu müssen.
Welches Modell würdest du mir denn da empfehlen. Der gleiche Typ, wie das SC wäre gut.

Bosch nicht so stark ist wie man sich das bei einem S-Pedelec wünscht.
Die Beschleunigung, die Endgeschwindigkeit oder beides?

Probefahren möchte ich ja eh nochmal, aber hätte gerne vorher schon mal alle relevanten Infos.
Heckantrieb gibt es aber wiederum nur mit Kette, oder?
 
P

peef

Mitglied seit
01.11.2017
Beiträge
226
Details E-Antrieb
Bosch E-MTB und Bosch S-Pedelec
Gibt es da auch einen Grund für? Bin ja für alles offen, aber dieses übertriebene "richtiges S-Pedelec", "würde ich niemals" gibt mir zu denken.
Klingt eher nach Fanboy, sorry.
Aber ich höre mir sehr gerne konstruktive Kritik an. Nur so kann ich entscheiden.
Führe Probefahrten durch. Ich spreche keine Empfehlungen wegen „Bauchgefühl“ aus, sondern weil ich die Räder aus der Fahrpraxis kenne. Was willst du mit einer Rohloff? Mit dem S-Pedelec bist du auf flacher Strecke eh immer auf den kleinsten drei Ritzeln unterwegs.
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
771
Details E-Antrieb
+STROMER- ST1X
Welches Modell würdest du mir denn da empfehlen.
Zuerst nochmal betont: Ich möchte dir in keinster Weise das R&M Supercharger ausreden oder schlecht machen. Im Gegenteil, es ist wie ich finde ein sehr sehr tolles Rad. Nur eben sogut wie alle Mittelmotorsysteme spielen im S-Pedelec Bereich eben eine eher schwache Rolle.
Schau dir mal Stromer und Klever an. Bei Stromer kann man jedes Modell auch mit einer Federgabel ausrüsten, bei Klever gibts das schon fertig. Wegen dem SC Vergleich.

Die Beschleunigung, die Endgeschwindigkeit oder beides?
Beides. Bei einem S-Pedelec bietet der Hackantrieb in der Ebene und bei durchschnittlichen Steigungen die deutlich bessere Performance und Geschwindigkeit.

Heckantrieb gibt es aber wiederum nur mit Kette, oder?
Meistens, ganz ganz selten findet man auch mal eines mit Riemen und einem Pinion Getriebe.
Aber wie @peef schon ganz richtig sagte eine Nabenschaltung oder Riemen wird man auf einem guten und schnellen S-Pedelec nie vermissen.
 
Thema:

R&M Supercharger Kaufberatung

Oben