Specialized Rückruf Öhlins RFX36 (in Turbo Levos MJ 2018), RFX34

Diskutiere Rückruf Öhlins RFX36 (in Turbo Levos MJ 2018), RFX34 im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Nachdem ich heute mit dem DTC gemailt und mit einem Servicepartner telefoniert habe kann ich euch sagen, dass man mit Anfragen lieber noch etwas...
sam187

sam187

Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
130
Ort
Solingen
Details E-Antrieb
Levo Expert 2018
Nachdem ich heute mit dem DTC gemailt und mit einem Servicepartner telefoniert habe kann ich euch sagen, dass man mit Anfragen lieber noch etwas warten sollte.

Bisher sind keine Informationen zum Preis des "Recall-Full-Service" bekannt. Der Voucher beinhaltet ja die Teile und man soll laut Öhlins lediglich den Arbeitslohn bezahlen müssen. Seitens des DTC konnte man mir jedoch nur den Preis des normalen Full-Service in Höhe von 215€ nennen, hierzu soll es im Laufe der nächsten Tage weitere Informationen geben.

Auch zum Umfang des "Performance-Upgrades" konnte man noch nichts konkretes sagen, dieses soll erst Ende des Monats erscheinen.

Freie Termine im DTC gibt es stand Heute wohl erst ab KW5/2019 wieder. Hier wird an die Servicepartner verwiesen, welche verständlicherweise selbst noch keine konkreten Information zu dem ganzen Voucher/Recall Thema haben.
 
tomrider68

tomrider68

Dabei seit
15.02.2018
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
3
kann schon jemand zum "Performance-Upgrade" sagen?
Zahlt sich der Aufwand auf?
 
DanDilla

DanDilla

Dabei seit
25.05.2017
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
49
Ort
Lüneburg
Details E-Antrieb
Brose-Drive S - S-Works Turbo Levo 2018
kann schon jemand zum "Performance-Upgrade" sagen?
Zahlt sich der Aufwand auf?

Laut ODTC noch nicht Lieferbar, voraussichtlich ab Februar / März (Info ist ein paar Tage alt).
Arbeitskosten liegen wohl bei ca 100€ für den Einbau und Service wie im Gutschein enthalten.
 
sam187

sam187

Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
130
Ort
Solingen
Details E-Antrieb
Levo Expert 2018
Hab einen Termin am 22. Januar bei MRC, hatte meinen Gutschein schon im Dezember hingeschickt woraufhin sie mein Kit bestellt haben. Über das ODTC hätte ich erst deutlich später einen Termin bekommen. Preis den ich genannt bekommen habe (Full Service Teile über den Gutschein, EVO Upgrade Kit, Arbeitsstunden muss man selbst zahlen) liegt dort bei 130€.

Werde anschließend berichten...
 
DanDilla

DanDilla

Dabei seit
25.05.2017
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
49
Ort
Lüneburg
Details E-Antrieb
Brose-Drive S - S-Works Turbo Levo 2018
45A81494-B794-474C-AF12-02F4A66AF200.jpeg
Meine Gabel kam gestern vom ODTC zurück, eigentlich wegen des Rückrufes, Garantiearbeiten, Dämpfungsanpassung sowie 160mm Kartusche.


Es kam glücklicherweise eine Lieferung EVO-Kits an, woraufhin mir das auch direkt verbaut wurde.


Bei der erweiterten Tour zum Bäcker (in den Wald schaffe ich es heute wohl nicht :/ ) fühlte sich die Gabel wie eine andere an, was ich aber eher der an mein (Fliegen-) Gewicht angepassten Dämpfung zuschreiben würde.

Erster Eindruck ist auf jeden Fall sehr gut, eine ganz andere Liga. Endlich kann ich auch mal was an der Dämpfung verstellen :D


Kann also wenig zum Effekt des EVO Kits selbst beitragen.

Das Losbrechmoment scheint jedoch wesentlich geringer, was zum Teil wohl auch an neuen Dichtungen und Staubabstreifern liegen wird.
 
M

MRT

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
112
@DanDilla Warum steht bei Dir „EVO“ auf dem Casting??
Haben die Dir evtl die komplette Gabel getauscht? Ein neues Casting ist beim Service ja normal nicht dabei.
 
DanDilla

DanDilla

Dabei seit
25.05.2017
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
49
Ort
Lüneburg
Details E-Antrieb
Brose-Drive S - S-Works Turbo Levo 2018
@MRT Das ist nur ein Aufkleber, wohl um neben der Farbe der Dichtungen nochmal drauf hinzuweisen.

Daher gehe ich davon aus, dass es ein altesˋ Casting ist.
Getauscht wurde definitiv die Krone, im Rahmen der Garantie, da sie geknackt hat.


Laut Werkstattleiter wurde im Zuge auch das Casting getauscht, weiß jedoch nicht warum und beim ˋneuenˋ ist kein neuer Sticker mit den Angaben zum empfohlenen Druck drauf. Hatte meinen entfernt.
Außerdem meinte ich an einer Seite minimalste Abnutzungen durch die Kabelbinder erkannt zu haben, was beides für mein altes Casting spricht.

Habe grade nochmal nachgefragt...
 
DanDilla

DanDilla

Dabei seit
25.05.2017
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
49
Ort
Lüneburg
Details E-Antrieb
Brose-Drive S - S-Works Turbo Levo 2018
Laut Öhlins habe ich nicht viel von meiner alten Gabel wiederbekommen, nur die ausgebaute 150mm Luftfeder (sollte jemand bedarf haben... ;) ) und die angepasste Dämpfungskartusche.
Lower Legs und Krone wurden getauscht.
 
sam187

sam187

Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
130
Ort
Solingen
Details E-Antrieb
Levo Expert 2018
Gerade zurückgekommen, mit großer Sicherheit wurde nur das Innenleben getauscht (sind noch die gleichen Macken am Casting).

Das "Evo" ist lediglich ein Aufkleber, auch erkennen kann man die Änderung an der etwas anderen Farbe der Staubdichtung. Bin gespannt wie 'plüschig' sie nun bzgl. Losbrechmoment ist, aber das Wetter lädt gerade nicht zur Probefahrt ein...


IMG_1921.jpeg
 
M

MRT

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
112
@sam187 Losbrechmoment könntest im Stand aber auch schonmal testen:
Gabel bis ~Mitte Federweg komprimieren, dort kurz halten und dann langsam weiter drücken.
Da hakt meine dann schon spürbar ehe sie aus dem Stillstand weiter einfedert, das kann die Fox36 besser.
 
sam187

sam187

Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
130
Ort
Solingen
Details E-Antrieb
Levo Expert 2018
Da ich einfach zu neugierig war, habe ich sie eben eingebaut um zumindest mal eine kleine Runde im Hof drehen zu können. Spürbar sensibler bzw. geschmeidiger ist sie, Welten liegen nach meinem persönlichen empfinden nicht dazwischen. Ob das nun vom Evo Innenleben kommt, oder aber der 100h Service einen nicht unerheblich Anteil daran hat, wer weiß. Wirklich vergleichen kann ich trotzdem erst wenn ich mal eine Runde auf meinen gewohnten Trails gefahren bin.

@MRT ein haken/rucken wie von dir beschrieben hat sie nicht
 
T

Thosi

Dabei seit
03.02.2018
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
1
Nachdem ich heute mit dem DTC gemailt und mit einem Servicepartner telefoniert habe kann ich euch sagen, dass man mit Anfragen lieber noch etwas warten sollte.

Bisher sind keine Informationen zum Preis des "Recall-Full-Service" bekannt. Der Voucher beinhaltet ja die Teile und man soll laut Öhlins lediglich den Arbeitslohn bezahlen müssen. Seitens des DTC konnte man mir jedoch nur den Preis des normalen Full-Service in Höhe von 215€ nennen, hierzu soll es im Laufe der nächsten Tage weitere Informationen geben.

Auch zum Umfang des "Performance-Upgrades" konnte man noch nichts konkretes sagen, dieses soll erst Ende des Monats erscheinen.

Freie Termine im DTC gibt es stand Heute wohl erst ab KW5/2019 wieder. Hier wird an die Servicepartner verwiesen, welche verständlicherweise selbst noch keine konkreten Information zu dem ganzen Voucher/Recall Thema haben.
Gerade zurückgekommen, mit großer Sicherheit wurde nur das Innenleben getauscht (sind noch die gleichen Macken am Casting).

Das "Evo" ist lediglich ein Aufkleber, auch erkennen kann man die Änderung an der etwas anderen Farbe der Staubdichtung. Bin gespannt wie 'plüschig' sie nun bzgl. Losbrechmoment ist, aber das Wetter lädt gerade nicht zur Probefahrt ein...


Anhang anzeigen 230538[/QUOTE
Gerade zurückgekommen, mit großer Sicherheit wurde nur das Innenleben getauscht (sind noch die gleichen Macken am Casting).

Das "Evo" ist lediglich ein Aufkleber, auch erkennen kann man die Änderung an der etwas anderen Farbe der Staubdichtung. Bin gespannt wie 'plüschig' sie nun bzgl. Losbrechmoment ist, aber das Wetter lädt gerade nicht zur Probefahrt ein...


Anhang anzeigen 230538
 Wie lange hat das ganze bei dir gedauert? Mein Bike steht jetzt schon zwei Wochen beim Händler und die Gabel ist noch nicht zurück.
Wie viel hast du für alles bezahlt.
 
sam187

sam187

Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
130
Ort
Solingen
Details E-Antrieb
Levo Expert 2018
 Wie lange hat das ganze bei dir gedauert? Mein Bike steht jetzt schon zwei Wochen beim Händler und die Gabel ist noch nicht zurück.
Wie viel hast du für alles bezahlt.

Auf den Termin musste ich ungefähr einen Monat warten (Evo Kit war noch nicht verfügbar). Gabel einschicken, bearbeiten, zurückschicken hat eine knappe Woche gedauert. Mit dem Gutschein zahlst du ja nur die Arbeitszeit, glaub das waren 130€ (Teile des 100h Service & Evo Upgrade sind kostenfrei).

Wegen Skiurlaub / Krankheit konnte ich immer noch nicht fahren, Probefahrt steht daher immer noch aus...
 
M

MRT

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
112
Bei mir musste die Gabel im Rahmen der Garantie gleich ganz getauscht werden, somit habe ich nun auch die Evo Version.
Da haben sie scheints sehr gute Arbeit geleistet, das Ding geht gewaltig.
In Sachen Reibung wirklich ein Traum jetzt, aber auch an der Luftkammer scheint man verbessert zu haben.
Die Negativkammer ist ja ohnehin etwas angewachsen was der Gabel sicherlich gut tut.
Interessant ist aber, dass man scheints auch an den Volumenverhältnissen von Hauptkammer/Ramp-up Kammer gearbeitet hat.
Bei mir wars früher im Serienzustand zumindest so, dass ich ca 6bar in der HK und nur ca 8bar in der RUK hatte.
Nach dem AWK Prinzip halte ichs eigtl für sinnvoller in den beiden Luftkammern ein Druckverhältnis von ca. 1:2 anzustreben.
Habe die Lufteinheit dann mal zerlegt und in der RUK einen "Token" gefunden in Form eines ca 8cm langen Gummischlauches.
Den hab ich dann mal auf ca. 1/2 - 1/3 seiner ursprünglichen Länge gekürzt.
Dadurch habe ich dann das angestrebte 1:2 Druckverhältnis HK : RUK (6bar/12bar, je nach Strecke auch bis zu 8bar/16bar) erreicht.
Die Gabel ging da dann schon recht gut bei schnellem Gepolter, bzgl Reibung gabs halt noch Luft nach oben.

Das 1:2 Verhältnis hab ich jetzt mit der Evo bereits im Serienzustand, da scheint man also den gleichen Weg gegangen zu sein.
Hab noch ne Fox36 grip2, bin mal gespannt welche letzlich besser geht, wird eng ;)
 
_CHE_

_CHE_

Dabei seit
18.07.2017
Beiträge
485
Punkte Reaktionen
788
Details E-Antrieb
Brose & Bosch
Bei mir musste die Gabel im Rahmen der Garantie gleich ganz getauscht werden, somit habe ich nun auch die Evo Version.
Da haben sie scheints sehr gute Arbeit geleistet, das Ding geht gewaltig.
In Sachen Reibung wirklich ein Traum jetzt, aber auch an der Luftkammer scheint man verbessert zu haben.
Die Negativkammer ist ja ohnehin etwas angewachsen was der Gabel sicherlich gut tut.
Interessant ist aber, dass man scheints auch an den Volumenverhältnissen von Hauptkammer/Ramp-up Kammer gearbeitet hat.
Bei mir wars früher im Serienzustand zumindest so, dass ich ca 6bar in der HK und nur ca 8bar in der RUK hatte.
Nach dem AWK Prinzip halte ichs eigtl für sinnvoller in den beiden Luftkammern ein Druckverhältnis von ca. 1:2 anzustreben.
Habe die Lufteinheit dann mal zerlegt und in der RUK einen "Token" gefunden in Form eines ca 8cm langen Gummischlauches.
Den hab ich dann mal auf ca. 1/2 - 1/3 seiner ursprünglichen Länge gekürzt.
Dadurch habe ich dann das angestrebte 1:2 Druckverhältnis HK : RUK (6bar/12bar, je nach Strecke auch bis zu 8bar/16bar) erreicht.
Die Gabel ging da dann schon recht gut bei schnellem Gepolter, bzgl Reibung gabs halt noch Luft nach oben.

Das 1:2 Verhältnis hab ich jetzt mit der Evo bereits im Serienzustand, da scheint man also den gleichen Weg gegangen zu sein.
Hab noch ne Fox36 grip2, bin mal gespannt welche letzlich besser geht, wird eng ;)

Interessanter Ansatz, den Oehlins schon länger geht denke ich.
Im Setup Guide der neuen DH Fork habe ich folgende Note gefunden.

Bildschirmfoto 2019-02-18 um 15.26.25.png
Da sieht man, das der Token in der RXF 36 TTX genau halb so gross ist wie in der STX und damit das was du getan hast. top!

Kommt vermutlich daher, das die STX fix auf einen HSC festgelegt ist und man BottomOut effektiv verhindern will, aber eben erst am Ende der Spring Curve.
 
M

MRT

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
112
Kommt vermutlich daher, das die STX fix auf einen HSC festgelegt ist und man BottomOut effektiv verhindern will, aber eben erst am Ende der Spring Curve.
Ja das wäre eine durchaus plausible Erklärung. Nach dem Token Umbau hab ich dann nämlich die HSC bis zu 2 Klicks (von 5) zudrehen können/müssen, um nicht durchzuschlagen.
Das war vorher nie der Fall, selbst bei nur 8 bar in der RUK waren Durchschläge quasi kein Thema.
Deine Frage per PN nach dem Token der RUK erlaube ich mir hier zu beantworten, ist für andere ja vielleicht auch interssant:
Du musst bei der Lufteinheit alle Drücke ablassen (eh klar ;)), dann die goldene Hülse (Negativkammer) abschrauben und die Luftkammer abziehen.
Dann unten am Airshaft mit einem Maulschlüssel am Sechskant gegenhalten und oben mit einem (8er? 10er?) Inbus den HK Luftkolben abschrauben.
Es könnte passieren dass sich die Verschraubung UNTEN löst und nicht der Kolben selbst, dann hast Du Glück gehabt.
Dann kommst Du nämlich direkt von unten an den Tokenschlauch.
Wenn sich der HK löst, musst Du noch den RUK Kolben entfernen, indem Du unten eine Pumpe anschliesst und VORSICHTIG Druck in die RUK gibst.
Oben dann mit nem dicken Lappen den rausploppenden Kolben abfangen. Schutzbrille und so schadet nicht :cool:
Über dem RUK Kolben ist noch ein Gummipuffer, nicht verlieren.
Dann kannst den Token rausschütteln/klopfen oder mit ner gekröpften Speiche raus angeln.
 
_CHE_

_CHE_

Dabei seit
18.07.2017
Beiträge
485
Punkte Reaktionen
788
Details E-Antrieb
Brose & Bosch
Ja das wäre eine durchaus plausible Erklärung. Nach dem Token Umbau hab ich dann nämlich die HSC bis zu 2 Klicks (von 5) zudrehen können/müssen, um nicht durchzuschlagen.
Das war vorher nie der Fall, selbst bei nur 8 bar in der RUK waren Durchschläge quasi kein Thema.
Deine Frage per PN nach dem Token der RUK erlaube ich mir hier zu beantworten, ist für andere ja vielleicht auch interssant:
Du musst bei der Lufteinheit alle Drücke ablassen (eh klar ;)), dann die goldene Hülse (Negativkammer) abschrauben und die Luftkammer abziehen.
Dann unten am Airshaft mit einem Maulschlüssel am Sechskant gegenhalten und oben mit einem (8er? 10er?) Inbus den HK Luftkolben abschrauben.
Es könnte passieren dass sich die Verschraubung UNTEN löst und nicht der Kolben selbst, dann hast Du Glück gehabt.
Dann kommst Du nämlich direkt von unten an den Tokenschlauch.
Wenn sich der HK löst, musst Du noch den RUK Kolben entfernen, indem Du unten eine Pumpe anschliesst und VORSICHTIG Druck in die RUK gibst.
Oben dann mit nem dicken Lappen den rausploppenden Kolben abfangen. Schutzbrille und so schadet nicht :cool:
Über dem RUK Kolben ist noch ein Gummipuffer, nicht verlieren.
Dann kannst den Token rausschütteln/klopfen oder mit ner gekröpften Speiche raus angeln.

Danke dir, passt, ich schau mal ob auch bei etwas älteren TTX die Token schon so klein sind.

was mich irritiert sind deine bar und deutsch/englisch begriffe.

RUK bedeutet bei dei RampUpKammer? darin dann 8 bar, also 116 psi? entweder wiegst du 30 Kilo oder RUK bedeute bei dir MainChamber und du wiegst zw. 80 und 90 Kilo.

Wo ist mein Denkfehler?
 
M

MRT

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
112
Ja RUK ist RamUpKammer, HK ist Hauptkammer. Wiege 80 Kilo netto.
Luftdruckempfehlung für 80Kg (alte Tabelle für "nicht-Evo" RXF36): HK 110psi (~7,6bar) , RUK 145psi (~10bar).
Da war ich etwas drunter (6-7 bar/8-9 bar), hab aber grad ne Idee wo der Denkfehler evtl liegen könnte:
Ich red vom Enduro Bike, nicht vom Ebike :ROFLMAO: ganz vergessen zu erwähnen...sind ja doch n paar kg Unterschied.


Neue Tabelle (Evo-Version für 80kg): HK 110psi, RUK 190psi.
Da fahre ich aktuell (im Levo!) 110/195psi, tendenz steigend...oder wieder mit der HSC spielen.
 
_CHE_

_CHE_

Dabei seit
18.07.2017
Beiträge
485
Punkte Reaktionen
788
Details E-Antrieb
Brose & Bosch
kein Denkfehler, du hast geschrieben:

Das war vorher nie der Fall, selbst bei nur 8 bar in der RUK waren Durchschläge quasi kein Thema.

...meinst aber die HK, das geht dann wieder.
 
sam187

sam187

Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
130
Ort
Solingen
Details E-Antrieb
Levo Expert 2018
Neue Tabelle (Evo-Version für 80kg): HK 110psi, RUK 190psi.

Verrätst du mir wo du die Tabelle für die EVO gefunden hast? Auf der ohlins.eu Seite habe ich dazu über die Suchfunktion leider nichts gefunden.
 
Thema:

Rückruf Öhlins RFX36 (in Turbo Levos MJ 2018), RFX34

Rückruf Öhlins RFX36 (in Turbo Levos MJ 2018), RFX34 - Ähnliche Themen

sonstige(s) Warranty extension & Firmware Update for all 2019/20 Levo/Kenevo with 2.1 motors: Damit das hier auch jeder liest, erstelle ich ein eigenes Thema dazu .... veröffentlicht wurde dies im Emtb Forum. Link hier: Warranty extension &...
sonstige(s) BOSCH Purion fixing+reverse engineering: Hallo, Es tut mir leid, dass ich kein Deutsch spreche. Ich benötige technische Unterstützung, um meine Purion-Reparaturen fortzusetzen. I'm new...
is Enerprof.de a Spoof/fake company- did I loose my money?: Hello All. First of all, Sorry for writing in English, English is not my native(Danish) but I hope you understand still. I placed an ordre from...
Heinzmann NIMH 36V suitable with another motor?: Good morning all, I just ran into this forum by the topic below: Hier eine Anleitung um einen Heinzmann NIMH Controller auf NC oder LiFePo4...
Tipp: Wie alt ist mein Akku wirklich?: Nirgends wird so gerne gemogelt wie beim teuren Akku. Gebrauchtkauf wird zum Risiko. Dabei ist das wahre Alter des teuren und schnell...
Oben