Giant Quick-E+ 45

Diskutiere Quick-E+ 45 im Yamaha Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Pedelec-Interessierte, da sich die Informationen und Erfahrungsberichte über o.g. Rad in Grenzen halten möchte ich hier meine Erfahrungen...
GQ45

GQ45

Mitglied seit
02.06.2017
Beiträge
37
Details E-Antrieb
Yamaha Giant SyncDrive Sport Speed
Hallo Pedelec-Interessierte,

da sich die Informationen und Erfahrungsberichte über o.g. Rad in Grenzen halten möchte ich hier meine Erfahrungen teilen.

kurz zum Kauf und der Motivation: Das Rad soll eine reine Konkurrenz zum Kfz werden und die zwei Mal 27km Arbeitsweg bestreiten können. Zunächst habe ich mir verschiedene Räder angeschaut aber meien Recherchen im Vorfeld grenzten die Auswahl bereits auf das Trek/Diamant Supercommuter/Zouma bzw. auf das Giant Quick ein (ein gewisses maß an Systemintegration sollte schon sein). Kurze Probefahrten bestätigten die bekannten Unterschiede zw. Bosch und Yamaha. Die 25er Version konnte nach einer Probefahrt zur Arbeit ausgeschlossen werden. Zu langsam und Tuning kommt aus versicherungstechnischen Gründen nicht in Frage. Nach einigen Tagen und endlosen Recherchen habe ich mich für das Quick 45 entschlossen. Die 1500 Aufpreis zum Zouma/SuperCommuter S-Pedelec erschienen mir Aufgrund mangelnder Erfahrung nicht zweckmäßig. Es ist also das Giant Quick-E 45 geworden.
Bestellt - Abgeholt - Erster Eindruck: "Verdammt das ist doch kein Fahrrad mehr"
Die Sicherheitsfeatures sind nur zweckmäßig und verschandeln das Rad enorm. Die Reifen sind zu dünn für diese Klasse Rad. Einige Detaillösungen wirken recht lieblos: das Kabel des Rücklichts war von dem ohnehin zu großen Nummernschildhalter gequetscht. Eine 4 Kant Kurbelaufnahme ist an einem 3,5k Euro Rad peinlich. Zustand der Laufräder war wie zu erwarten an einem Fertigrad: mäßig zentriert (Spannungskontrolle folgt). Die Anbauteile (ok das wusste ich) sind nicht überwältigend: einfache Stützte, Sattel, Lenker, Vorbau -besondere Bauart aufgrund der Supernova M99 pro, die Lenkergriffe... werden alle demnächst einem Upgrade zum Opfer fallen.

Fortsetzung folgt
 
Zuletzt bearbeitet:
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.527
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
Warum kam kein Rad mit Nabenmotor in deine Auswahl?
 
GQ45

GQ45

Mitglied seit
02.06.2017
Beiträge
37
Details E-Antrieb
Yamaha Giant SyncDrive Sport Speed
In erster Linie wegen der Gewichtsverteilung und der Trennung von Laufradsatz (hier ist doch noch Einiges rauszuholen) und Antrieb. Der zweite nicht ganz so wichtige Punkt war ästhetischer Natur.
 
Zuletzt bearbeitet:
GQ45

GQ45

Mitglied seit
02.06.2017
Beiträge
37
Details E-Antrieb
Yamaha Giant SyncDrive Sport Speed
Fortsetzung - das Rad ausprobiert:
Die erste Probefahrt machte dann deutlich was ich gekauft hatte, es geht sehr gut vorwärts und man ist in recht kurzer Zeit auf 40. Es ist ein ganz anderes Fahren als mit einem Rennrad oder ähnlichem. Die Beschleunigung und Unterstützung ist (für meine Erfahrungen) gut. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings dass die Unterstützung ab einer gewissen Kurbeldrehzahl absackt. Für "Rotationsfahrer" wie mich also eher gewöhnungsbedürftig. Das ist nach einigen Probefahrten mein größter Kritikpunkt.

Die Beleuchtung bedarf noch einer positiven Erwähnung: die M99 pro ist über jeden Zweifel erhaben. Schaltet schnell um und macht ein sehr gutes Licht (das darf man auch erwarten bei über 300 Euro im Einzelhandel). Allerdings ist die Halterung in der Mitte des Vorbaus mit einer Schelle sehr unfreundlich zum Wechsel des Vorbaus (nennt sich geteilte Aufnahme um eine Schelle mittig am Lenker montieren zu können). Da es meines Wissen keine vergleichbare Montagealternative für die Supernova gibt.

Die Bremsen sind unauffällig: Bremsen sehr gut und die Integration von Bremslicht und Motorabschaltung funktioniert. Tekktro rangiert meiner Auffassung nach eher im mittleren bis günstige Segment, in den ersten Ausfahren ist die Bremse überzeugend (zum Vergleich habe ich hier Mgura Loise, Formular R1, Rx sowie Oro und diverse Shimano Bremsen) obwohl sie für meine Geschmack etwas klobig daher kommt. Das liegt nicht zuletzt an den Vierfinger-Bremshebeln und den vorgeschrieben "Kugelende" an den Bremsgriffen.
Die Schaltung Deore/XT ist unauffällig. Die Hupe ist nicht gerade eine Augenweide tut aber Ihren Job.
Was mir persönlich sehr gefällt ist die Lösung mit dem Gepäckträger. Aber wer konventionelle Gepäckträger nutzt muss seine Taschen, aufgrund der sehr kompakten Bauweise des Giant Gepäckträgers, um schrauben. Ein regelmäßiger Wechsel wird damit erschwert

Mein erster Eindruck ist also gut für 3,5k Euro hätte ich mir aber ein paar bessere Detaillösungen gewünscht. Ich vergaß das Display zu erwähnen: für den gebotenen Informationsgehalt ist es recht groß und die Verstellmöglichkeiten sind aufgrund der kurzen Halter so gut wie nicht gegeben. Ich wollte es eigentlich über dem Vorbau positionieren das geht allerdings aufgrund der raumgreifenden Konstruktion des selbigen (siehe oben Montage Supernova) nicht.

Ich berichte gern weiter sobald mein Umbau angelaufen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.857
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Der Preis ist ok, im heutigen Marktumfeld vielleicht sogar "gut" wenn man die M99 Pro mit 400 Euro rechnet. (ich selbst bin der Ansicht dass alle s-Ped heute deutlich zu teuer sind. Mit Ausnahme der M99 Pro ist an dem Radl doch nix besonderes dran, warum kostet das über 3000 Euro? Aber das gilt für alle Anbieter)
Hast Du diese Supernova Taster an dem Bremshebelschellen für Licht und Hupe?

Mehr als ein Kettenblatt finde ich bei s-Pedelec gut. Wie groß ist denn vorne das große? (edit 48-36) Meiner Meinung nach sollte man am schnellen s-Ped vorne Rennradkombinationen haben also z.B. 53 - 39. 48 - 36 ist zur Not auch okay, hab ich bei meinem auch als 48 - 36 -26.

Was erlaubt denn die COC alles an Optionen? Sind die Felgen nicht vorgegeben? Welche Reifengrößen sind zugelassen?

Auf der Internetseite ist das Rad mit 50mm Big Apple Reifen gelistet. Kann das sein?

Vorne keine Federgabel sondern eine vom Bildeindruck her völlig ungedämpfte Alugabel? Lässt sich die sinnvoll und legal tauschen?
 
Zuletzt bearbeitet:
kawajan74

kawajan74

Mitglied seit
09.03.2017
Beiträge
471
Ort
CH-4243
Hi
Ich hab den selben Motor in meinem Wheeler I Riser Speed und finde ihn eher langsam . Bei raus beschleunigen aus kurven muss ich vorher immer runter schalten damit ich einiger Massen mit Geschwindigkeit raus komm und nicht bei unter 25 lande . Auch bei kleineren Hügeln fällt die Geschwindigkeit schnell ab wenn man nicht auf passt .
Hatte vorher das Wheeler e Falcon Speed mit BionX und der geht wie die sau . Am Berg war er aber dafür nicht so kraftvoll und leider in meinem Fall überhaupt nicht zuverlässig. 2 Motorschäden in 2 Monaten innerhalb 1700km .

Grüsselis Jan
 
GQ45

GQ45

Mitglied seit
02.06.2017
Beiträge
37
Details E-Antrieb
Yamaha Giant SyncDrive Sport Speed
@ cephalotus: Die COC (Certificate of Conformity) erlaubt (tyre size designation) nur 50/110-23 37B 300kpa 584*19C... :/ also mir kommen da diverse Maße bekannt vor. Was heißt das?
@ Kawajan74: kannst Du recht haben; mir fehlt ein praxisnaher Vergleich - runterschalten ist aber meinses erachtens eben nicht nötig - da wie ich schrieb - die Unterstützung nur bei geringeren Drehzahlen greift
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.857
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
@ cephalotus: Die COC (Certificate of Conformity) erlaubt (tyre size designation) nur 50/110-23 37B 300kpa 584*19C... :/ also mir kommen da diverse Maße bekannt vor. Was heißt das?
Ich hätte jetzt vermutet Reifen mit 50-584 Abmessungen (wieviele gibt es da überhaupt mit Zulassung?) und Felgen mit Maulweite von 19mm. Der Rest sagt mir nix.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.527
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
Witzig, laut Leichtmofa-Ausnahmeverordnung dürfen Reifen nur max. 47mm ( 1,75") breit sein. Ich glaube da gibt es aber noch andere Räder die den Punkt nicht einhalten.

@GQ45
Warum ist dir der Laufradwechsel so wichtig? Bist du mal ein S-Pedelec mit Nabenmotor gefahren? Ich möchte das Quick-E45 nicht schlecht reden. Es interessiert mich nur.

Preislich ist das Giant natürlich "gut" aufgestellt. Wie @cephalotus schon erwähnt hat, sind fast alle S-Pedelecs viel zu teuer und ein günstigeres S-Pedelec als das Quick-E45 zu finden ist schwierig bis unmöglich.
Die 2 Kettenblätter sind mittlerweile auch schon eine Seltenheit. Selbst bei den Nabenmotoren. Der Yamaha ist mit 500W Nennleistung auch nicht so schwachbrüstig wie der 350W Bosch. Mir würde halt der Kettenverschleiss Bauchschmerzen verursachen. Kommt aber auch auf die Fahrleistungen an. Ich bin da etwas übersensibel.
Viel Spass mit deinem Quick-E45 und berichte bitte weiter.
 
E

Emboliefree

Mitglied seit
01.04.2015
Beiträge
1.637
Ort
Wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen
Details E-Antrieb
Hai Allmtn SL 2016
Da fragt man sich warum kauft man ein Rad und hat fast nur zu meckern über die
Kiste ....Anbauteile Schrott ,Reifen zu dünne, 4kantKurbel und der Motor ist auch
noch Käse.....
Ich glaub das muß man nicht verstehen denn egal wie man die Kiste jetzt noch
pimpt es wird eh nicht passen wenn schon das Herzstück der Motor nicht gefällt.

Aber auf der Bank bekommt die Kohle auch keine Junge also weg mit den Zeuch....:eek:
 
ranseier

ranseier

Mitglied seit
07.09.2014
Beiträge
17
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Cannondale Contro-E Speed (S-Ped)
da sich die Informationen und Erfahrungsberichte über o.g. Rad in Grenzen halten möchte ich hier meine Erfahrungen teilen.
... und ich möchte Dir jetzt schon für Deine Berichte danken (y)

Kannst Du uns an Deinem Fahrprofil teilhaben lassen und welche Reichweiten im realen Betrieb möglich sind?

Deine zweimal 27km liegen leicht über meinen Anforderungen an die benötigte Reichweite ...
 
GQ45

GQ45

Mitglied seit
02.06.2017
Beiträge
37
Details E-Antrieb
Yamaha Giant SyncDrive Sport Speed
@ ranseier: selbsverständlich, sehr flach (45 hm), meist guter Straßenbelag aber öfter Gegenwind, 7km Stadtverkehr 20km Radweg an einem goßen Fluss ;D bei voller Unterstützung und Gegenwind habe ich noch 40-45% im Akku bei einem 35 er Schnitt.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.240
Ort
München
Details E-Antrieb
BionX S-Pedelec, Dail-E Grinder, Bosch Lastenrad
Witzig, laut Leichtmofa-Ausnahmeverordnung dürfen Reifen nur max. 47mm ( 1,75") breit sein. Ich glaube da gibt es aber noch andere Räder die den Punkt nicht einhalten.
Wenn das Rad eine bbh von 45 hat ist es ja auch kein Leichtmofa mehr. Ich finde den Preis sehr niedrig, da schon alleine die Lampe selbst beim billigsten Versender über 400 Euro kostet (und mir das auch wert wäre). Selbst ohne die Lampe wäre der Preis o.k.

S-Pedelecs sind halt Nischenprodukte und bei den Stückzahlen spiegeln die ungefähr 1.000€ Aufpreis die S-Pedelecs gegenüber praktisch baugleichen 25er Pedelecs kostet wahrscheinlich auch den erhöhten Aufwand für die "Zulassung" wider. Bei aktueller Gesetzeslage werden S-Pedelecs wohl auch immer Nischenprodukte bleiben.

Finde das Rad grundsätzlich sehr interessant nur das mit der bbh würde mich stören. Die feine Unterscheidung stört wahrscheinlich in der Realität nicht, aber was im Falle eines Unfalles passiert, wenn die Versicherung sagt, man hätte aber einen Motorradhelm tragen müssen statt eines Fahrradhelms möcht ich lieber nicht wissen.

@GQ45: Also Reichweite des (500Wh?) Akkus ist <50km? Reicht also nicht für hin- und zurück?
 
ranseier

ranseier

Mitglied seit
07.09.2014
Beiträge
17
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Cannondale Contro-E Speed (S-Ped)
Also Reichweite des (500Wh?) Akkus ist <50km? Reicht also nicht für hin- und zurück?
Würde ich jetzt auch so interpretieren ... d.h. mit individueller Anpassung der Unterstützung müssten 50km grad' so zu schaffen sein
 
GQ45

GQ45

Mitglied seit
02.06.2017
Beiträge
37
Details E-Antrieb
Yamaha Giant SyncDrive Sport Speed
@ schmadde & ranseier: 50km Schafft man (500Wh), 54km mit Unwägbarkeiten nicht - wobei ich sagen muss, dass es mir nicht um Reichweite sondern die Zeit geht. Mit zwei Ladegeräten ist das bei dem Anschaffungspreis (3500 Euro) das einfachste (100 Euro).
Achso: Ein Motoradhelm? Ich glaube nicht. Eine Art wiki zu dem Thema S-Pedelecs wäre mal was feines. Aber ich halte die Gesetzgebung (hust ... Rechtsauslegung des Verkehrsministeriums) eh für nicht sehr Zeitgemäß bzw. Praxisfern.
 
kawajan74

kawajan74

Mitglied seit
09.03.2017
Beiträge
471
Ort
CH-4243
Soweit ich weiss brauchst kein Motorradhelm in Deutschland, es reicht gesetzlich zumindest ein Fahrradhelm wenn gleich auch der nur bis 20km/h getestet und geprüft ist .
In der Schweiz ist der Fahrradhelm pflicht .
In Frankreich und Italien ist ein Motorradhelm pflicht .

Ich schaffe mit einem Akku gut 50km ,muss einfach öfters mit Eco fahren und bring auch ein 37 km/h Schnitt hin.

Grüsselis Jan
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.240
Ort
München
Details E-Antrieb
BionX S-Pedelec, Dail-E Grinder, Bosch Lastenrad
Soweit ich weiss brauchst kein Motorradhelm in Deutschland, es reicht gesetzlich zumindest ein Fahrradhelm wenn gleich auch der nur bis 20km/h getestet und geprüft ist .
Für ein L1e mit BBH 20km/h stimmt das. Für ein Fahrzeug mit BBH 45 brauchts einen Motorradhelm und genau darum gehts mir ja.
 
kawajan74

kawajan74

Mitglied seit
09.03.2017
Beiträge
471
Ort
CH-4243
Hier steht nur was von Helmpflicht allerdings nicht ob Fahrrad oder Motorradhelm .

Durch die Begrenzung auf die sogenannte bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit (bbH) von 20 km/h bei den E-Bikes und 6 km/h bei den Pedelecs mit Anfahrhilfe besteht keine Helmpflicht. Sie ist nach § 21a Abs. 2 StVO für Krafträder mit einer bbH von über 20 km/h vorgesehen. Schnelle Pedelecs, die bis 45 km/h Motorunterstützung erhalten, weisen nach Ansicht des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine bbH von 45km/h auf. Das BMVI geht daher, in Gegensatz zu Institutionen der EU, von einer Helmpflicht für Schnelle Pedelecs aus.

Dann noch dieses hier

Update 18.04.: Helmpflicht für S-Pedelecs besteht – Frage nach dem richtigen Helm muss noch beantwortet werden.
Wie ich gerade vom ZIV auf Anfrage erfahren habe, bestätigt das Verkehrsministerium eindeutig eine Helmpflicht für S-Pedelecs. Letztlich sei es eine Frage der juristischen Auslegung.
Nicht bestätigt wird hingegen die Verpflichtung zum Tragen eines Motorradhelms. Hier gibt es noch Klärungsbedarf, bzw. einstweilen kann ein normaler Fahrradhelm betragen werden, bis das Normverfahren abgeschlossen ist.

Es ist nicht wirklich klar und geregelt deshalb wird dir wahrscheinlich auch nur ein äusserst fleissiger und kleingeistiger Ordnungshüter Problem machen .

Grüsselis Jan
 
Thema:

Quick-E+ 45

Werbepartner

Oben