Puma - Dauerleistung und Temperatur

Diskutiere Puma - Dauerleistung und Temperatur im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Ich habe einen Puma 16T Neu mit allem Zubehör von EBS "Versprochen" wurde mir dass er 20A verträgt Kann er, aber nur für 8min, dann ist game over...
D

Det9546

Dabei seit
10.08.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
11
Ich habe einen Puma 16T
Neu mit allem Zubehör von EBS
"Versprochen" wurde mir dass er 20A verträgt
Kann er, aber nur für 8min, dann ist game over

Infos was er wirklich kann finde ich nicht

Kann es sein dass die effektive Dauerleistung ohne Überhitzung bei 360w als Displayanzeige liegt, also rund 10A ??

Und wie kann ich die Temperatur des Motors auslesen und mir permanent anzeigen lassen ??


Nach 8min Vollgas ohne Eigenleistung benötigt der Motor 10min komplette Pause um dann max. 2-3min mit "guter" Leistung weiter zu fahren
Realistisch kann ich dann aber auf Dauer nur noch 360w abrufen

Fahren mit einer geringeren Leistungsstufe statt Vollgas bringt nichts
Trotz Geschwindigkeit von 70-80% der Nenn-rpm schaffe ich damit sogar weniger Höhenmeter
Vollgas ist die effektivste Variante

Die Berge hier sind leider so dass ich mindestens 15A / 540w für 15min benötige
 
marci

marci

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
2.811
Punkte Reaktionen
1.419
Ort
82362 Weilheim i.Obb.
Details E-Antrieb
Puma u. Aikema Motor w. Phaserunner / Lishui Contr
Hmm, was für einen Controller und Display hast Du denn und wie bzw. wo ist der Controller montiert? In was für einem Laufradumfang ist Dein 16T montiert und wie schwer ist Dein Gesamtgewicht?

Ich hatte mal an meinem Puma den Phaserunner dran, der kann ja bis zu 96A Peak, aber das macht er natürlich auch nur, wenn er gut gekühlt wird. (Bei mir in der Rahmentasche logischerweise nicht, da musste ich noch ein bisschen Kühlrippen dranmontieren mit zwei kleinen 40er Lüftern ;-) Seitdem zieht er mich ohne Prob den Blomberg rauf ;-) (Gesamtgewicht etwa 135kg)
 
marci

marci

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
2.811
Punkte Reaktionen
1.419
Ort
82362 Weilheim i.Obb.
Details E-Antrieb
Puma u. Aikema Motor w. Phaserunner / Lishui Contr
Ich glaube 20A sind beim Puma (Freiläufer?) nicht das Problem ;-) Eher der Controller dem es zu warm wird / abschaltet wegen zuwenig Luftzufuhr / Kühlung?
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
7.032
Punkte Reaktionen
3.956
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Kann es sein dass die effektive Dauerleistung ohne Überhitzung bei 360w als Displayanzeige liegt, also rund 10A ??
Ich kann da leider nur sagen dass das etwas mickrig wäre. Ich fahre mit meinem AKM-Motörchen problemlos ca. 450W Dauer . Wenn du sagst der schaltet ab: hat dein Motor denn überhaupt einen Temperatursensor?
 
M

MarkusZ

Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
61
Ich kann da leider nur sagen dass das etwas mickrig wäre. Ich fahre mit meinem AKM-Motörchen problemlos ca. 450W Dauer . Wenn du sagst der schaltet ab: hat dein Motor denn überhaupt einen Temperatursensor?

Beim Bergauffahren sinkt der Wirkungsgrad bzw. steigt die Verlustleistung. Da wird schnell mal 1/3 der elektrischen Leistung in Wärme umgesetzt - speziell beim Nabenmotor wenn die Geschwindigkeit zu weit abfällt.
 
D

Det9546

Dabei seit
10.08.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
11
Es ist komplett alles das beste was EBS liefern kann
und man könne nichts mehr verbessern
weil die Fragen habe ich dort auch schon gestellt und keine Aussagen erhalten...
es ist der externe passende EBS-Controller
fühlbar warm wird der Controller nicht, der Motor aussen am Gehäuse (das heisst natürlich nichts) hat nicht über 30 Grad
meine Anforderungen an den Motor sind halt grenzwertig, deshalb benötige ich ja mehr Angaben und halt eine Messmöglichkeit

der Effekt tritt aber auch bei einer Straße mit deutlich weniger Steigung auf, bei der ich mit weniger Strom eine ausreichende Geschwindigkeit erreiche
ohne Temperaturüberwachung wird es nicht funktionieren
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
7.032
Punkte Reaktionen
3.956
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Die Frage ist folgende: Motoren schalten nicht ab. Das macht der Controller. Entweder wegen des Motors - das geht aber nur wenn der überhaupt einen Temperatursensor hat - oder sonst zum Eigenschutz.
Mein Motor hat keinen Temperatursensor, ich fahre sozusagen eigenverantwortlich :) Deshalb kann ich auch nicht sagen ob ich nicht sogar mit 22A länger fahren könnte. Ich bin aber schon mit ca. 450W länger gefahren.
Mein Controller hat noch nie abgeschaltet.
 
marci

marci

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
2.811
Punkte Reaktionen
1.419
Ort
82362 Weilheim i.Obb.
Details E-Antrieb
Puma u. Aikema Motor w. Phaserunner / Lishui Contr
Edit.. Ohh. da haben jetzt schon ein paar andere geschrieben...

Du redest von 36V Akku und 20A Controller Strombegrenzung?

Also der EBS Puma hat einen TEMP Sensor und wenn Du den schwarzen länglichen 12FET Controller hast, der wertet das Temp Signal aus, bei etwa 120C schaltet der Controller zum Schutz der Motorwicklungen ab. Ob Dein Display die MotorTemp anzeigen kann weiß ich nicht, ich hab ja einen Phaserunner und CA3, die Kombination kann das, aber eine mögliche Plug&Play Version die Du evtl. hast??? vielleicht nicht (Kenn mich da aber auch wirklich nicht aus).
Der Puma ist auf jeden Fall super, aber jeden Tag würde ich mit meinen Gesamtgewicht von 130kg nicht den Blomberg rauffahren wollen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Det9546

Dabei seit
10.08.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
11
Ein paar ml Statorade in der Wicklung sollten die Wärmeabfuhr deutlich verbessern:

10 ml Statorade Ferrofluid, magnetische Kühlflüssigkeit

Vergleichswerte etlicher Motoren mit / ohne Statorade gibts bei Motor Simulator - Tools

Statorade - Grin Products - Product Info
es wundert mich ja sowieso, dass es keine Nabenmotoren gibt die eine vernünftige Kühlung haben
ist das evtl. eine Marktlücke oder bin ich mal wieder der einzige der das braucht?
weil 500g oder 1kg Mehrgewicht aber dafür eine effektive Kühlung würde ich akzeptieren
denn wie soll aus einem geschlossenen Alubehälter ohne vernünftige Ableitung zur Aussenhülle die Hitze raus?
 
D

Det9546

Dabei seit
10.08.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
11
150rpm sind bei mir 16,1kmh
bei der "leichten" 8% Steigung schafft er dies problemlos mit weit unter 20A
überhitzt bei 15kmh aber trotzdem, Strava sagt 480 Watt, also weniger als 15A auf der Straße
bei Vollgas identische Geschwindigkeit und gleicher Abschaltpunkt
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
7.032
Punkte Reaktionen
3.956
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
es wundert mich ja sowieso, dass es keine Nabenmotoren gibt die eine vernünftige Kühlung haben
Na ja, die Alternative ist hohe Effizienz. Der muss ja nur die Verlustleistung loswerden.
Vielleicht stimmt ja was mit deinem Temperatursensor nicht? 15A bei 15km/h sollte eigentlich kein Problem sein bei 16T.
 
M

MarkusZ

Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
61
es wundert mich ja sowieso, dass es keine Nabenmotoren gibt die eine vernünftige Kühlung haben
ist das evtl. eine Marktlücke oder bin ich mal wieder der einzige der das braucht?
weil 500g oder 1kg Mehrgewicht aber dafür eine effektive Kühlung würde ich akzeptieren
denn wie soll aus einem geschlossenen Alubehälter ohne vernünftige Ableitung zur Aussenhülle die Hitze raus?

Ich seh' mich mit dem gleichen Problem konfrontiert: Als Autoersatz möchte ich mit dem Bike & Einspur - Anhänger zum Gleitschirmfliegen in die Berge fahren. Die ganze 150kG - Fuhre soll mit Radnabenmotor selbst bei durchgängig 10% Steigung ohne zu Überhitzen hohe Berge raufziehen.

Daher bastele ich gerade mit einen Crystalyte 3540 ins 16" Rad meines Anhängers. Macht 25km/h bei 36V in der Ebene und erreicht laut Simulator bei 10% Steigung selbst ohne Mittreten maximal 146°:

Motor Simulator - Tools

mit Statorade wird die Wicklung allerdings nur 83° warm:

Motor Simulator - Tools

D.h. die Motorwicklung würde nur durch die paar ml Öl um etwa 60° kühler - bzw. das Motorgehäuse durch die verbesserte Wärmeableitung deutlich wärmer.
Wär' toll wenn das auch dein Temperaturproblem beheben könnte.

p.S.:

Leider hat der Crystalyte Motor keinen Freilauf - die Kröte muss ich für die reine Alpenfahrerei halt schlucken. Fürs Flachland habe ich noch ein Wechselhinterrad mit Cute100 für den Hänger.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
8.281
Punkte Reaktionen
1.676
Ort
Grossraum Stuttgart
Hi,

ich hinterfrage hier einfach mal die Nutzung deines Systems. Irgendwie sollte es doch noch Pedelec Konform sein.

Mit 135 kg ohne Treten ständig Vollgas Berghoch Fahren? Dafür ist das System nicht ausgelegt.

Beispiel: ich fahre mein Cannondale Scalpel mit einem EBS V2 SGI - G mit dem langen 18A Controller bei einem Systemgewicht von gut 100 kg bei "artgerechtem" Mittreten und max. 15A lange Steigungen mit Rampen um 20 % hoch.
Das System ist dann oben auch recht warm, aber es steigt nicht aus, ok mein Puls ist angestiegen, was er ja auch soll.

Einfach nicht nur Moped Fahren, auf Eigenleistung zurück greifen und natürlich sinnvolle Trittfrequenz fahren.

Dies ist nicht die Lösung deines Problems, sondern ein Hinweis wie du damit umgehen könntest.
 
M

MarkusZ

Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
61
Hi,

ich hinterfrage hier einfach mal die Nutzung deines Systems. Irgendwie sollte es doch noch Pedelec Konform sein.

Mit 135 kg ohne Treten ständig Vollgas Berghoch Fahren? Dafür ist das System nicht ausgelegt.

Beispiel: ich fahre mein Cannondale Scalpel mit einem EBS V2 SGI - G mit dem langen 18A Controller bei einem Systemgewicht von gut 100 kg bei "artgerechtem" Mittreten und max. 15A lange Steigungen mit Rampen um 20 % hoch.
Das System ist dann oben auch recht warm, aber es steigt nicht aus, ok mein Puls ist angestiegen, was er ja auch soll.

Einfach nicht nur Moped Fahren, auf Eigenleistung zurück greifen und natürlich sinnvolle Trittfrequenz fahren.

Dies ist nicht die Lösung deines Problems, sondern ein Hinweis wie du damit umgehen könntest.

Hmmm,

ich fühl' mich mal angesprochen:

Die obige Rechnung bezieht sicht allein auf die thermische Auslegung meines Autoersatzes zu Gleitschirmfliegen, ggf. auch auf die dafür nötige Batteriekapazität.
Kein Gedanke an Mopedfahren.
Die Ganze wird fix miteinander verschraubt, ist nur mit Werkzeug zu Trennen und ist ein dreirädriges Pedelec mit PAS und Antrieb im dritten Rad.

Ich bin zwar schon 55 - schaffe aber mit dem MTB problemlos 150-160km am Tag - komplett ohne Elektrounterstützung. Wenns sein muss auch über 200. In die Berge (Zillertal z.B.) sind es von mir um die 220km.

Meine Dauerleistung ist dabei irgendwo um die 75-100W.

Mit Gepäck und Hänger (zusammen) bin ich dafür viel zu langsam - und im Alltag brauch' ich kein Ebike. Daher der Plan mit mit PAS Sensor am Fahrrad möglichst gleichmässig 25km/h mit Schubanhänger / Nabenmotor unterstützt fahren.

Ich hab' das mit 10% Steigungen über etliche hundert Höhenmeter (bis tausend und mehr) im ebikes.ca Rechner durchprobiert:

Es gibt fast keinen Nabenmotor der das ohne Überhitzung schafft - es sei denn er ist so langsam gewickelt / übersetzt dass er in der Ebene keine 25km/schafft.

Die einzige Lösung die ich gefunden habe ist einen überdimensionierten Direktantrieb in ein sehr kleines Rad einzuspeichen: Durch die Überdimensionierung (hohes Drehmoment) bleibt der Motor bei Steigungen in einem sehr guten Wirkungsgradbereich und produziert relativ wenig Abwärme. Und die Abwärme die er dann produziert bekommt er über seine grosse Oberfläche noch gut los.

Konkret halt einen Crystalyte 3540 (mit Statorade) der im 16" Hängerrad bei 36V 25km/h Vmax macht. Überhitzt auch bei permanent 15% Steigung, 150kG Systemgewicht und 100W Eigenleistung nicht:

Motor Simulator - Tools

---

Bezüglich des Puma bzw. anderer Nabenmotoren:

Bei lang anhaltenden Steigungen sind da schnell thermische Grenzen der Wicklungstemperatur erreicht. Wie schon oben erwähnt fällt der Motorwirkungsgrad beim Nabenmotor schnell mal auf 60% und weniger sobald die Geschwindigkeit fällt.
Aber lieber schaltet so ein Motor ab bevor die Wicklung abraucht.

Die Gehäusetemperatur und die der Wicklung sind natürlich zwei verschiedene Paar Schuhe: Die Wicklung wird jedenfalls weit heisser als das Motorgehäuse.

Wenn es sich um ein hügeliges Gelände handelt geht das thermisch locker aus. Bei Gebirgsmässigen Steigungen über hunderte Höhenmeter halt eher nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Det9546

Dabei seit
10.08.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
11
@MarkusZ
der Puma 16T ist im Simulator nicht drin
nehme ich den Mac 8T und halbiere die Steigung?
theoretisch müsste er den Bereich von 540 Watt den ich benötige (ich wohne in Bad Kleinkirchheim) ja liefern können
und unsere Forstwege haben halt 10% Ösi-Norm, da ist nichts mit weniger Watt

es gibt viele Fahrten bei denen ich auf reinen Daumengas Modus angewiesen bin
wenn ich morgens mit Hund bei Eiseskälte im Winter berghoch selber Leistung bringen muss erfriere ich bei der letzten halben Stunde bergab
im Sommer kein Problem, im Winter darf ich die erste Stunde nicht schwitzen
und 20-30 Grad weniger Aussentemperatur werden dem Puma auch nicht helfen, das Gehäuse wird ja eh nur lauwarm wegen fehlendem Luftaustausch mit den geheizten Teilen
 
M

MarkusZ

Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
61
@MarkusZ
der Puma 16T ist im Simulator nicht drin
nehme ich den Mac 8T und halbiere die Steigung?
theoretisch müsste er den Bereich von 540 Watt den ich benötige (ich wohne in Bad Kleinkirchheim) ja liefern können
und unsere Forstwege haben halt 10% Ösi-Norm, da ist nichts mit weniger Watt

es gibt viele Fahrten bei denen ich auf reinen Daumengas Modus angewiesen bin
wenn ich morgens mit Hund bei Eiseskälte im Winter berghoch selber Leistung bringen muss erfriere ich bei der letzten halben Stunde bergab
im Sommer kein Problem, im Winter darf ich die erste Stunde nicht schwitzen
und 20-30 Grad weniger Aussentemperatur werden dem Puma auch nicht helfen, das Gehäuse wird ja eh nur lauwarm wegen fehlendem Luftaustausch mit den geheizten Teilen
Ich hab' das mit dem MAC 8T probiert - aber da kommen hinten und vorn keine 8 Minuten bis zur Überhitzung raus.

Dein Motorwicklung produziert einfach um die 200W Verlustwärme die irgendwo hin muss. Nachdem du schon legales Handgas hast kannst du ja mal testweise beim Abkühlen dein Hinterrad anheben und im Leerlauf laufen lassen.

Der 16T sollte im 26" Rad in der Ebene nur 18km/h laufen - oder lieg' ich da daneben ?

Was wiegst du eigentlich mit Rad ?

Die Amis haben da ja schon viel probiert: Löcher ins Gehäuse gebohrt, ATF eingefüllt - und Hubsink Kühlkörper montiert:


Ebike Hub Motor overheating cooling solution - HUBSINK OFFICIAL THREAD - Endless Sphere

Die Temperaturdifferenz zwischen deinem Gehäuse und der Wicklung dürfte +- 70°C betragen. Differenz Gehäuse zur Umgebungsluft ca. 30°. Änderungen am Gehäuse allein (Kühlkörper etc.) brächten daher weniger als 30% Verbesserung an Wärmefluss.

Ich würd' mir die anderen 70% vornehmen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Det9546

Dabei seit
10.08.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
11
Systemgewicht 120kg
ich kann mir nicht vorstellen dass er im Leerlauf abkühlt, denn gestern nach 35min Flowtrail "All In" runter gabs unten nur 360 Watt
ohne Luftaustausch scheint den das nicht zu beeindrucken

2 schöne Löcher (Einlass+Auslass) mit Hutze und Schmutzfilter würden mir ja auch gefallen
viel Luft kann da ja eh nicht drin sein, die liesse sich doch bestimmt schnell tauschen

offiziell sind die 18 kmh korrekt
allerdings bei 0 Grad Gefälle und ganz wenig Strom gehts komischerweise auf ca. 22 kmh, mit 150 Watt lt. Display
macht er aber ab 0,5% Steigung nicht mehr obwohl Saft genug da wäre
 
M

MarkusZ

Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
61
Irgendwo knapp über 18km/h induziert dein Motor so viel Gegenspannung dass er keine mechanische Leistung mehr abgibt.

Insofern ist er für den Berg eigentlich super ausgelegt.

Bei 120kg Systemgewicht, 10% Steigung und 10km/h steckst du allerdings allein 333W allein in Lageenergie (Höhengewinn) - und das ohne Verluste wie Reibung, elektrische Verluste etc. .

Dafür kommen mir 540W knapp vor. Wenn du wirklich mit 10km/h da hochziehst muss der Motor eigentlich 20A und mehr ziehen.
 
D

Det9546

Dabei seit
10.08.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
11
er KANN ja kurzfristig mehr als 540w
lt. Display unterhalb von 14kmh bis ca. 770 (also 20A)
mit 540w käme ich aber zurecht, den Rest kann ich jederzeit als Eigenleistung bringen
aber bei weniger Steigung und unter 500w trotz vollkommen ausreichender Geschwindigkeit schaffe ich nur die gleiche Höhenmeterzahl
rund 200hm Vollgas
rund 200hm mit weniger Strom, dann brauche ich nur 1-2min länger, der Effekt ist identisch
grob vereinfacht geschrieben
 
Thema:

Puma - Dauerleistung und Temperatur

Oben