Prophete Rex Bergsteiger 7.9

Diskutiere Prophete Rex Bergsteiger 7.9 im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; hier die fotos
G

geraldio

Mitglied seit
15.04.2017
Beiträge
66
T

truckerbiker

Mitglied seit
15.08.2018
Beiträge
23
Ort
Klagenfurt
Details E-Antrieb
AEG 48 V

stellschraube halbe umdrehung hebt den umwerfer etwas an,... aber man kann auch (zugunsten der umschlingung) am rollenkäfig etwas mit der feile abheben (was die stahlritzel ohnehin versuchen)...
Ich habe schon mehrfach die Einstellungen verändert, jetzt lasse ich das Stahlritzel die Arbeit machen,:whistle:
 
G

geraldio

Mitglied seit
15.04.2017
Beiträge
66
Hallo, Bin neu hier und habe ein Problem mit meinem neuen rex 7,9. Erste Fahrt alles ok. Bei meiner nächsten Runde habe Display eingeschaltet alles ok Batterie voll. Erste Radumdrehung alles aus . Kein Motor und Display aus ,nicht mehr einzuschalten. Batterie raus und wieder einsetzen Display alles ok und wieder bei der ersten Radumdrehung alles aus. Wer kann helfen Dankeschön
dc-rex empfahl den kundendienst und man hörte nix mehr von wollebolle. was ist passiert? wollemolle hatte vor einem jahr nur diesen einen post abgesetzt. beschriebener "totalausfall"bei wenigen km mit neuem rad!!! würde mich brennend interessieren, weil...

mir ist das gleiche bei km 9300 passiert: display lässt sich mehrfach "wieder" einschalten aber bei der ersten umdrehung (motor bekommt strom, der sofort "mit NOTabschalten" zurückgenommen wird, seltsam). nach mehrfachen versuchen geht auch das wiedereinschalten nicht mehr und die akkus gehen in den verweigerungsmodus...

erst gedacht, zuviel strom gezogen, kurzer,... aber die drei motorwicklungen hatten "gleichmässig" 2ohm (rund, billiges analog kanns nicht genauer, aber gleichmässig), also alles im grünen bereich: der motor hatte keine schuld.

auch müssten solchen kurzschlüssen übelriechende erwärmungen vorausgehen, oder? ergo, mechanische hemmnisse den strom hochjagen??? auch fehlanzeige, die untersuchung fand den motor ohne hemmnisse und im übrigen auch ohne erkennbaren verschleiß, bei 9300km, man staune:

es kann nur diese dumme integration von kontroller im motor sein (teils vergossene smd´s, eigentlich guter eindruck). ein kleines kästchen als motorperipherie hätts nicht getan??? der importeur (jd components bad nauheim) meinte, wenn wir zehntausend kontroller kaufen, dann kriegen wir die jeweils unter 10€, .... und hätten ein über alle risiken erhabenes bike! unvorstellbar??? - nö, merkle müsste halt jeden 7.9-fahrer verpflichten, einen kontroller im reserve zu halten, obs dann 10000werden??? lol. vielleicht ttäts auch ein pobliger ersatz für dann eben 60€ oder was da so üblich ist...

mehr, wenn die gewährleistung abgelaufen ist, ganz bestimmt.
d60d9f31-f322-4b2f-8c32-ff04188049b9.jpg

nach den erfahrungen von wollebolle vor einem jahr und jetzt mir mit meinem 7.9 vermute ich eine dunkelziffer bei diesem tranzx m15gt... mit ausgefallenem kontroller. ansonsten ist dieses rad uneingeschränkt empfehlenswert:

nach 10.000km keine einzige schraube locker (kein galama mit madenschrauben wie beim 6.9 usw...) und akku auch noch in bestform (jede nacht wieder voll geladen, egal bei welchem stand). allerdings zum akku: fahre seit einem jahr mit doppelakku (im gepäckträger), umschaltbar während der fahrt und so hat das original nur die hälfte leisten müssen, ca 5.000km.

bild ps: unter dem rad liegt der leihmotor (wie er vom importeur angeboten wird) mit dem enovation premium logo.... und dahinter steht schon der nachfolger 8.9, noch mit den weichen stollen: mich hatts bei der probefahrt in der ersten kurve geschmissen, reifen knicken weg, hatts vergessen...
 
Zuletzt bearbeitet:
G

geraldio

Mitglied seit
15.04.2017
Beiträge
66
nach drei tagen im wechsel 7.9 versus 8.9 kurze rückmeldung:

nicht jeder wird den nachfolger besser finden. das (kraftlose) pedelieren beim 7.9er geht leichter, müheloser, spielerischer,... während die drucksensoren beim 8.9er schon mehr einsatz fordern, wie beim richtigen radfahren... allerdings bestens unterstützt. ein wirklich schönes teil, auf dem ich mich sehr sicher fühle und werde wohl fünf kilo abnehmen...

hab noch nicht entscheiden können, welches radel ich behalten werde. ich kann mir vorstellen, dass das 7.9er seine fangemeinde behält. es wäre schade, wenn die produktion des 7.9er zugunsten des 8.9er stillgelegt beendet wird. sie werden beide ihre fangemeinde bekommen.



noch´n nachtrag zum thema verschleiss: wer sich die tipps zum knackfreien schalten rein-üben konnte, kann mit einer standzeit von 7.500km für kette und kasette rechnen. die kette war dann ein ganzes glied länger, funktionierte aber noch. der sunrace-kasette ziehe ich die shimano-kasette vor weil sie leiser (verschleißärmer?) schaltet.

die standzeit der bremsklötze kann man mit denen von quaxar vervierfachen https://www.bike-discount.de/de/kaufen/quaxar-e-bike-disc-belaege-fuer-shimano-b01s-extreme-668953
 
T

truckerbiker

Mitglied seit
15.08.2018
Beiträge
23
Ort
Klagenfurt
Details E-Antrieb
AEG 48 V
Erstmal Danke für die Bilder.

Ich habe jetzt mal etwas gesucht, also diesen TranZx m15gt Motor in der 48V Version habe ich nirgends zu kaufen gefunden, geschweige denn irgendwelche Ersatzteile?
Falls die Garantie abgelaufen ist, könnte dies zum Problem werden falls diese Platine kaputt geht. Wenn man die irgendwo zu einem vernünftigen Preis kaufen könnte, wäre der Motor wohl "unkaputtbar".
Eigentlich müsste ja auch irgendein Nachrüstmotor in den Rahmen des 7.9 passen oder?
Ich habe mich diesbezüglich noch nicht genauer informiert.
Einen Bosch-Motor wollte ich jedenfalls nicht wg. dem 3. Tretlager-Lager , welches man nur bei Bosch bekommt bzw. eh überhaupt nicht sonder nur einen Tauschmotor.

Deine Gepäcksträgerlösung finde ich cool, ich habe die teure Variante von Thule mangels Alternativen nehmen müssen,:)

Dein Vergleich mit dem 8.9 gefällt mir auch sehr gut, habe ich mir auch lange überlegt das 8.9 zu nehmen.
Ist der Motor durch seine angeblichen 100 Nm deutlich stärker?
Also mit dem 850er Dispaly kommst du nun ins Servicemenü und kannst die max. Geschwindigkeit und die Unterstützungsstufe verändern oder nur die max. Geschwindigkeit?

Ich habe mir diese Bremsklötze als Reserve zugelegt:
https://www.banggood.com/de/4-Pair-Of-Bicycle-Bike-Disc-Brake-Pads-Semi-Metal-Ceramic-Sintering-p-1023469.html?rmmds=search&cur_warehouse=CN
da ich bei mir in den Bergen einen hohen Verschleiß habe.

Es soll ja 2019 eine komplett neue Version des Rex Fully MTB kommen, bin schon gespannt wie die ausshieht bzw. welche Neuerungen dieses Rad hat.

Achja, gestern hat mein Motor wohl wieder wg. Überhitzung abgeschaltet, das Display hat normal angezeigt aber die Unterstützung war weg, nach ca. 5 min. ging es wieder. Könnte auch mit meiner neuen Übersetzung zusammenhängen, da ich jetzt im ersten Gang mit dem 46er Ritzel am Berg auch nur praktisch "pseudotreten" muß,:whistle:
 
W

wollemolle

Mitglied seit
04.10.2017
Beiträge
4
dc-rex empfahl den kundendienst und man hörte nix mehr von wollebolle. was ist passiert? wollemolle hatte vor einem jahr nur diesen einen post abgesetzt. beschriebener "totalausfall"bei wenigen km mit neuem rad!!! würde mich brennend interessieren, weil...

mir ist das gleiche bei km 9300 passiert: display lässt sich mehrfach "wieder" einschalten aber bei der ersten umdrehung (motor bekommt strom, der sofort "mit NOTabschalten" zurückgenommen wird, seltsam). nach mehrfachen versuchen geht auch das wiedereinschalten nicht mehr und die akkus gehen in den verweigerungsmodus...

erst gedacht, zuviel strom gezogen, kurzer,... aber die drei motorwicklungen hatten "gleichmässig" 2ohm (rund, billiges analog kanns nicht genauer, aber gleichmässig), also alles im grünen bereich: der motor hatte keine schuld.

auch müssten solchen kurzschlüssen übelriechende erwärmungen vorausgehen, oder? ergo, mechanische hemmnisse den strom hochjagen??? auch fehlanzeige, die untersuchung fand den motor ohne hemmnisse und im übrigen auch ohne erkennbaren verschleiß, bei 9300km, man staune:

es kann nur diese dumme integration von kontroller im motor sein (teils vergossene smd´s, eigentlich guter eindruck). ein kleines kästchen als motorperipherie hätts nicht getan??? der importeur (jd components bad nauheim) meinte, wenn wir zehntausend kontroller kaufen, dann kriegen wir die jeweils unter 10€, .... und hätten ein über alle risiken erhabenes bike! unvorstellbar??? - nö, merkle müsste halt jeden 7.9-fahrer verpflichten, einen kontroller im reserve zu halten, obs dann 10000werden??? lol. vielleicht ttäts auch ein pobliger ersatz für dann eben 60€ oder was da so üblich ist...

mehr, wenn die gewährleistung abgelaufen ist, ganz bestimmt.
Anhang anzeigen 215106
nach den erfahrungen von wollebolle vor einem jahr und jetzt mir mit meinem 7.9 vermute ich eine dunkelziffer bei diesem tranzx m15gt... mit ausgefallenem kontroller. ansonsten ist dieses rad uneingeschränkt empfehlenswert:

nach 10.000km keine einzige schraube locker (kein galama mit madenschrauben wie beim 6.9 usw...) und akku auch noch in bestform (jede nacht wieder voll geladen, egal bei welchem stand). allerdings zum akku: fahre seit einem jahr mit doppelakku (im gepäckträger), umschaltbar während der fahrt und so hat das original nur die hälfte leisten müssen, ca 5.000km.

bild ps: unter dem rad liegt der leihmotor (wie er vom importeur angeboten wird) mit dem enovation premium logo.... und dahinter steht schon der nachfolger 8.9, noch mit den weichen stollen: mich hatts bei der probefahrt in der ersten kurve geschmissen, reifen knicken weg, hatts vergessen...
Hallo,hier ist Wollemolle,
Will mal Antworten! Nach dem Ausfall Kundendienst angefordert. Dieser hat kurzerhand den kompletten Motor gewechselt. (Oktober 2017) Seit der Zeit keine Probleme mit diesem! Neues Problem Displayanzeige zeigt immer volle Batterie ! Seit Kundendienst neue Software drauf gespielt hat!
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
19.087
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
War da nicht was im Thread, dass man die Akkuspannung im Display einstellen kann?
 
T

truckerbiker

Mitglied seit
15.08.2018
Beiträge
23
Ort
Klagenfurt
Details E-Antrieb
AEG 48 V
Akkuspannung kann man im Servicemenü(0512) unter VOL auf 48 stellen, eine Rückmeldung ob es damit getan ist wäre gut.
 
G

geraldio

Mitglied seit
15.04.2017
Beiträge
66
Ich habe mir diese Bremsklötze als Reserve zugelegt:
https://www.banggood.com/de/4-Pair-...-p-1023469.html?rmmds=search&cur_warehouse=CN
da ich bei mir in den Bergen einen hohen Verschleiß habe
gefällt mir statt 2 für 9,90€ gleich 4 Paar Fahrrad Scheibenbremsbeläge Halbmetallkeramik für 13.33$. hast du schon welche runter fahren können, wieviel km???

statt knapp 800km (auch hier ständig den berg runter und rauf) halten meine schon fast 3000km und haben noch immer "guten" belag....

Ergänzung:
Achja, gestern hat mein Motor wohl wieder wg. Überhitzung abgeschaltet, das Display hat normal angezeigt aber die Unterstützung war weg, nach ca. 5 min. ging es wieder.
hi du da, bei welcher unterstützungsstufe? war der motor warm? dann könnte alles normal sein:

nach meiner erfahrung bringt mehr als eco2 nix "wesenltiches" mehr an performance, sondern "erlaubt" nur unnötig hohen strom, der mechanisch nicht umsetzbar ist (also nur erwärmt).

mit max eco2 konnte ich solche erfahrungen nicht machen. ps.: auch in eco1 beschleunigt der antrieb (in der ebene) auf 33kmh (abschaltgeschwindigkeit). im eco2 kann er das nur kraftvoller am berg oder schneller in der ebene erreichen aber danach nicht schneller fahren. im 3 stromgang geht da nicht viel mehr, nur die akkus sind "spürbar" schneller leer, also lass ich das... oder schalte nach der beschleunigung zurück auf moderatere stufen.
 
G

geraldio

Mitglied seit
15.04.2017
Beiträge
66
Hallo,hier ist Wollemolle,
Will mal Antworten! Nach dem Ausfall Kundendienst angefordert. Dieser hat kurzerhand den kompletten Motor gewechselt. (Oktober 2017)
schön dass du wieder hier bist. ob wir beide die einzigen mit dem ausfall waren???

ich denke, wir werden erst dann mehr über die platine erfahren, wenn wer mangels gewährleistung forschen muss. ich hatte die drei phasenstromkabel schonmal lose (kurzschlussmessung, ob die wicklungen ok sind) aber dann doch wieder alles zusammengebaut. ich könnte mir einen externen kontroller gut vorstellen. pedelecsensor ist extra in der mimik.

vielleicht gibt es dann doch auch die originalplatine (halbmondförmig, siehe bilder oben), wenn die gwährleistung rum ist, denn: der hersteller ist ja auch nicht blöde und bekommt jedesmal den auftrag für die ganze einheit.
Ergänzung:
Also mit dem 850er Dispaly kommst du nun ins Servicemenü und kannst die max. Geschwindigkeit und die Unterstützungsstufe verändern oder nur die max. Geschwindigkeit?
24seiten handbuch (pdf), alles einstellbar, hab nur abschaltgeschwindigkeit weg und auf 9von9 stufen gestellt,... tolles rad, kann wegen der übersetzung aber auch nicht schneller "pedelieren", was die drucksensorik zu verantworten hat.

pointe. hatte das 7.9 mal 45 und es fuhr schneller als man pedelieren konnte. war völlig geisterhaft...
Ergänzung:
Deine Gepäcksträgerlösung finde ich cool, ich habe die teure Variante von Thule mangels Alternativen nehmen müssen,:)
musste ich selbsr basteln wegen der "intergrierten" anhängerkupplung (bilder folgen heute zu kalt für neue bilder), stichsäge verkehtrum in´ne bierkiste und das alu gerubbelt...
Ergänzung:
also diesen TranZx m15gt Motor in der 48V Version habe ich nirgends zu kaufen gefunden, geschweige denn irgendwelche Ersatzteile?
ersatzteile gibt es derzeit keine (leider noch nicht) nur komplett. habe den vom importeur in nauheim, siehe oben, hat dann aber das e-novation premium-logo (die mir dem aeg-logo bezieht prophete direkt von tranzx)...

der kostet den endverbraucher 640euronen aber man kann ihn auch über den .... mit ustnummer bestellen für 318€ plusplusüplus...
 
Zuletzt bearbeitet:
dieselwiesel

dieselwiesel

Mitglied seit
03.08.2009
Beiträge
270
Ort
südharz
Details E-Antrieb
kenevo,xion,Fantic Fatwood
hier auch,

einmal motor getauscht,auf garantie,
einmal schaltauge abgerissen,repariert ,keine garantie

sonst läuft das rad gut,gerade auf winterreifen umgestellt,

von schwalbe g-one allround 27,5x2,8
auf
27,5x 2,6 maxxis rekon dual compound vorne

der rekon rollt ganz gut für die profiltiefe ist nicht zu laut und hat akzeptablen grip,
leichte schwächen in der dämpfung und auf nassem moosigen holz:)

ride on
 
dieselwiesel

dieselwiesel

Mitglied seit
03.08.2009
Beiträge
270
Ort
südharz
Details E-Antrieb
kenevo,xion,Fantic Fatwood
nettes bild,danke dafür,

der motor setzte immer wieder aus und liess sich dann überhaupt nicht mehr zur mitarbeit bewegen,
aufällig war das das gummi an der stelle wo die kabel in den motor gehen nicht richtig anlag ,denke da ist wasser reingekommen...



der monteur wollte mir den defekten motor leider nicht dalassen ,er sagte das der defekt analysiert wird
,ganz glauben mag ich das nicht;)

was die kletterfähigkeit angeht ist die umrüstung auf 11-42 ein quantensprung,
allerdings würd ich mir dann ein ersatzschaltauge hinlegen;)
 
N

Nemo1966

Mitglied seit
26.05.2017
Beiträge
58
Platine kaputt sagt leider immer nicht so viel aus aber in Zeiten wo immer nur ganze Baugruppen getauscht werden ist Platinen Fehlersuche wohl nicht mehr so angesagt
Hitzeschäden schwangere Kondensatoren gänzlich abgebrannte Bauteile sollten sich eigentlich identifizieren lassen
Ich habe ausser Display Problemen noch nix gehabt ausser den normalen Verschleiß Kette Ritzel und bremsen.
Ich werde mich im Winter mal mit einem möglichen Umbau auf bafang beschäftigen mal sehen ob es mechanisch zu machen ist
 
T

truckerbiker

Mitglied seit
15.08.2018
Beiträge
23
Ort
Klagenfurt
Details E-Antrieb
AEG 48 V
hi du da, bei welcher unterstützungsstufe? war der motor warm? dann könnte alles normal sein:

nach meiner erfahrung bringt mehr als eco2 nix "wesenltiches" mehr an performance, sondern "erlaubt" nur unnötig hohen strom, der mechanisch nicht umsetzbar ist (also nur erwärmt).

mit max eco2 konnte ich solche erfahrungen nicht machen. ps.: auch in eco1 beschleunigt der antrieb (in der ebene) auf 33kmh (abschaltgeschwindigkeit). im eco2 kann er das nur kraftvoller am berg oder schneller in der ebene erreichen aber danach nicht schneller fahren. im 3 stromgang geht da nicht viel mehr, nur die akkus sind "spürbar" schneller leer, also lass ich das... oder schalte nach der beschleunigung zurück auf moderatere stufen.
Hat Bei Stufe 5, also max. abgeschaltet. Der Motor war auch recht heiß, weshalb ich an einen ganz normalen Überhitzungsschutz glaube.
Nach meiner Erfahrung merke ich eigentlich bei jeder Stufe eine unterschiedliche Unterstützung ausser bei Stufe 3, die verwende ich deshalb auch recht selten. Bei allen anderen Stufen merke ich im Berg jedenfalls eine sehr gut spürbare Veränderung der Unterstützung.

Ich habe nun einen neuen Ansatzpunkt, da ich durch die neue Übersetzung besonders im ersten Gang von 36 auf 46 Zähne praktisch nicht mehr selbst trete bzw. nur "Pseudotrete" da ich nur mit Stufe 5 hochkomme, bei weniger Unterstützung sterbe ich:) , ich habe ich den SUP für Bergstrecken von Standart 0.0 auf - 0.3 bis - 0.2 gesetzt.
Damit steuere ich mehr bei und der Motor muß nicht alles machen.
Einfach auf Stufe 4 im Berg zu gehen ist für mich zur Zeit keine Option, da der Unterstützungsunterschied für mich zu gewaltig ist und ich einfach nicht mehr hochtreten kann.

Von den Reservebacken habe ich noch keine drinnen, aber ich habe schon aufgrund meines hohen Gewichts, also ich mit Rad und Satteltascheninhalt sind gut bei den max. 150 Kg zugelassenen dabei, einen recht hohen Bremsbackenverschleiß, da ich jetzt endlich auch in die Berge meiner unmittelbaren Umgebung komme, was für mich vorher unmöglich war aufgrund zu geringer Kondition und körperlicher Gebrechen.
Bild 1. Mein Rex 7.9 fertig umgebaut
Bild 2. Mein Rex 7.9 fertig umgebaut
Bild 3. 11-46 Kassette
Bild 4. Displayschutz
Bild 5. Serious Telluride meiner Frau, mittlerweile auch von 11-34 auf 11-42 Kassette umgebaut

 
Zuletzt bearbeitet:
K

Katatonius

Mitglied seit
01.09.2018
Beiträge
6
Hallo, bei meinem 7.9 "scheppert" es andauernd wenn ich hinten auf dem kleinsten Ritzel fahre. Es knallt und fühlt sich so an als würde die Kette drüber rutschen was sie aber optisch gesehen nicht tut. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?! Mit freundlichen Grüßen,dir Dirk.
 
T

truckerbiker

Mitglied seit
15.08.2018
Beiträge
23
Ort
Klagenfurt
Details E-Antrieb
AEG 48 V
Du hast an dem hinteren Schaltarm 3 Einstellungsschrauben, mit diesen kannst du dein Problem lösen. Es ist jetzt etwas schwierig zu erklären, aber es gibt viele Video´s zum richtigen einstellen der Schaltung.
Sieh dir einfach ein paar Videos an, dann solltest du die Feineinstellung leicht selbst hinkriegen.
hier z.B. ein Einstelungsvideo:

Sieh dir einfach ein paar davon an und du kannst es sicherlich selbst machen, ich habe es auch so gemacht.
 
K

Katatonius

Mitglied seit
01.09.2018
Beiträge
6
Du hast an dem hinteren Schaltarm 3 Einstellungsschrauben, mit diesen kannst du dein Problem lösen. Es ist jetzt etwas schwierig zu erklären, aber es gibt viele Video´s zum richtigen einstellen der Schaltung.
Sieh dir einfach ein paar Videos an, dann solltest du die Feineinstellung leicht selbst hinkriegen.
hier z.B. ein Einstelungsvideo:

Sieh dir einfach ein paar davon an und du kannst es sicherlich selbst machen, ich habe es auch so gemacht.
Vielen Dank!
 
N

Nemo1966

Mitglied seit
26.05.2017
Beiträge
58
Wenn du das kleine Ritzel oft benutzt Verschleißt es recht schnell auch dann springt die Kette. Es ist nun mal das Ritzel mit den wenigsten Zähnen und dem höchsten Verschleiß.
Bei mir war das erste mal nach 6000km Ende habe dann ein shimano Set eingebaut
 
K

Katatonius

Mitglied seit
01.09.2018
Beiträge
6
Wenn du das kleine Ritzel oft benutzt Verschleißt es recht schnell auch dann springt die Kette. Es ist nun mal das Ritzel mit den wenigsten Zähnen und dem höchsten Verschleiß.
Bei mir war das erste mal nach 6000km Ende habe dann ein shimano Set eingebaut
Danke!!! Was kostet so ein set?!
 
Thema:

Prophete Rex Bergsteiger 7.9

Werbepartner

Oben