Prophete Navigator eSport 2017

Dieses Thema im Forum "Discounter / Direktvertrieb" wurde erstellt von double16, 12.05.17.

  1. Harzradler

    Harzradler

    Beiträge:
    244
    Alben:
    1
    Ort:
    Westharz
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfDrive Mittelmotor, Drehmomentsensor 100NM
    Ich schmettere hiermit als Neuling und frischer Prophete esport Besitzer ein freundliches Hallo in die Runde.

    Sehr schön, dass sich hier in diesem Forum gleichgesinnte Nutzer dieses Pedelecs austauschen.

    2 Dinge / Probleme, die bei mir, genauso wie auch bei einigen Anderen auftraten, konnte ich dank Eurer Hilfe bereits beseitigen.

    Durch Claus Thalers Hinweis auf die Videoanleitung konnte ich das Schleifen der vorderen Bremsscheibe an den Aufnahmen des Bremssattels abstellen. Danke!

    Und für das Klappern wurde hier als Plagegeist der Akku entlarvt, den ich mit Hilfe einiger kleiner Klebestreifen nun so stramm in seiner oberen Aufnahme fixiert habe, dass er keine Geräusche mehr von sich gibt.

    Viel gefahren bin ich noch nicht.

    Die beiden Touren, die ich aber gefahren bin, haben mich total begeistert.

    Als ehemals trainierter Radfahrer bin ich vom Leichtlauf dieses Rades angenehm überrascht und nutze die elektrische Unterstützung nur, wenn ich bergauf fahre oder in der Ebene, mit Gegenwind zu kämpfen habe.

    Ansonsten sind die Unterstützungsstufen ausgeschaltet.

    So gehe ich auch vor, wenn ich über die Geschwindigkeit gelange, die vom Motor unterstützt wird.

    Ich habe dabei nicht gegen den Widerstand des Motors anzutreten, wie es beim Claus der Fall ist.

    Ich bin auf den beiden Touren zusammen gut 90 km gefahren und bin dabei eine Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp über 20km/h gefahren.

    Nach der ersten Tour über 60 km war sowohl am Display wie auch am Akku erst ein Balken verschwunden.

    Deshalb schätz ich mal, bei meiner Fahrweise, eine reelle Reichweite mit vollem Akku von mindestens 100 km ein. Ca. 80 kg Gewicht meinerseits und auch einiges an Steigungen mussten dafür vom Pedelec bewältigt werden.

    Negativpunkte waren bislang lediglich die nicht vorhandene Sattelstütze, das Einschlafen meiner rechten Hand und das heftige Anschlagen der Federgabel beim Austauchen.

    Demnächst wird aber eine Suntour Paralleogramm Sattelstütze gekauft und montiert.
    Und dann liebäugel ich noch mit einem erhöhten Lenker.
    Wobei ich erstmal testen musss, was die Verstellung meiner bisherigen Lenkerposition bewirkt.

    Fazit: Für 1.155 €uronen ein bislang zufriedenstellender, wenn nicht gar begeisternder Eintritt in die Welt der Pedelecs.
     
  2. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    193
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    Cube Acid Hybrid One, Bosch Active Line Plus, 500w
    Hi und willkommen im Team :)

    Das mit dem Tretwiderstand kann ich so nicht bestätigen, ohne Motor ist es ein sehr merklicher Kratfaufwand zum treten, bergauf ist das fast gar nicht zu schaffen! Auch das werde ich mal den Tchniker checken lassen,wenn er demnächst schon mal da ist. Zumal inzwischen, nach 750km, auch ein gelegentliches Knacken im Motor (oder Tretlager?) zu hören ist.

    Ansonsten nervt mich am meisten die ständig abspringende Kette vorne. Trotz sehr bedächtigem und kontrolliertem Schalten ohne großen Druck auf die Pedale geht das Teil ab. Meist beim Hochschalten ab Gang 6, auch auf schnurgeraden und ebenen Strecken, es ist einfach nicht nachvollziehbar.

    Akkuklappern geht mit Filz/Moosgummi etc. weg, das stimmt. Ich halte das aber für Pfusch an einem Bike für UVP 2000,- Euro, auch wenn ich deutlich weniger gezahlt habe.

    ich hoffe, Prophete bekommt es jetzt endlich zeitnah mal mit einem Nachmittagstermin hin ...
     
    woodyfranky gefällt das.
  3. Harzradler

    Harzradler

    Beiträge:
    244
    Alben:
    1
    Ort:
    Westharz
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfDrive Mittelmotor, Drehmomentsensor 100NM
    Vielen Dank für die freundliche Begrüßung!

    Schade, dass bei Dir so häufig die Kette abspringt.

    Habe ich bislang glücklicherweise nicht erlebt.

    Dafür hatte ich heute ERROR 21 und ein gleichzeitiges Abschalten des Motors.

    Ich befand mich gerade auf einer wunderbaren Harztour und war dabei, eine deftige Steigung auf Schotteruntergrund und ohne jeglichen Schatten zu bewältigen.

    Als ich das 2. Mal den Motor wieder mit dem Schlüssel startete und kurz bevor mir erneut ERROR 21 angezeigt wurde, habe ich bemerkt, das der Tacho nicht funktionierte und 0 km/h anzeigte.

    Daraufhin den Gegenpol zum Drehmomentsensor an der Speiche gecheckt und festgestellt, dass er sich deutlich verstellt hatte.
    Neu ausgerichtet und siehe da, Fehler war beseitigt.

    Die Tour war aber genial und weil ich echt begeistert von Deinem Fred mit den vielen Bildern aus dem Ruhrpott bin, werter xxlemmi, habe ich mit meinem Smartphone etliche schöne Fotos zur Dokumentation erstellt.

    Bin über den Daumen ca. 80 km bei bestem Wetter im Harz unterwegs gewesen und am Ende war der Akku leer.
    Zum Glück direkt vor der Haustür.

    Nun meine Frage:

    Ist es für Dich in Ordnung wenn ich eine Doku über meine heutige Ausfahrt an Deinen Fred anhänge, oder sollte ich einen eigenen eröffnen?
     
  4. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    193
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    Cube Acid Hybrid One, Bosch Active Line Plus, 500w
    Moin Harzradler,
    nur zu, dazu soll der Thread ja da sein, bin froh, wenn auch mal andere ein paar Bilder posten!

    Gestern hab ich nich ne fixe Feierabendrunde gedreht auf dem RS1 (Radschnellweg), hab mal Stufe 4 und 5 genutzt und hatte auf den 29km eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 23,3km/h, das war geil :)

    Hab die Kette beim Schaltvorgang mal beobachtet, die schwingt, vor allem beim schnellen Hochschalten der Gänge ganz schön und ich denke, das schaukelt sich wohl z.T. so auf, dass die vorne eben vom Ritzel springt. Vermutlich muss hier mindestens 1-2 Kettengleider raus. Insofern mach ich vorm Schalten jetzt immer kleine Tretpause und hau die Gänge nicht zu fix nach oben.

    Frage an alle: ich habe bei meinem GPS (Galaxy S7) auf ca. 35km einen km weniger auf dem tacho, als bei meinem Radcomputer, ich gehe eigentlich davon aus, dass das GPS genauer ist. Was denkt ihr?
     
    woodyfranky gefällt das.
  5. mahau

    mahau

    Beiträge:
    54
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    GPS sollte genauer sein, wenn man die Fahrrad Tachos vergleicht, gehen die fast nie gleich.
    Darf man Fragen wie groß du bist xxlemmi? Es geht um die Sattelstütze wie weit die draußen steht.
    Vielleicht kannst du mal nachmessen?
    Ich habe gerade die Versandbestätigung von Real bekommen.
     
  6. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    193
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    Cube Acid Hybrid One, Bosch Active Line Plus, 500w
    ich bin 179cm groß/klein :) messen kann ich heute abend mal, ich hab sie aber nicht allzu weit draussen, da das Bike ja schon eine RH von 55cm hat
     
  7. mahau

    mahau

    Beiträge:
    54
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    Klasse, Vielen Dank!
     
  8. Harzradler

    Harzradler

    Beiträge:
    244
    Alben:
    1
    Ort:
    Westharz
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfDrive Mittelmotor, Drehmomentsensor 100NM
    @mahau

    Meine Schrittlänge, die für die Ermittlung der richtigen Rahmengröße und auch der Einstellung der Sattelstütze entscheidend ist, ist größer als bei anderen Menschen mit ca. 183cm Körperhöhe.

    Zum Einstellen setze ich mich auf den Sattel und stelle die Ferse bei durchgedrücktem Bein auf die Pedale.

    Die Sattelstütze ist noch nicht bis zum kritischen Punkt herausgezogen.


    @xxlemmi

    Sehr schön, dann werde ich mal meine Bilder aufbereiten und einen Text ausarbeiten.

    Die Kette ist bei unserem Rad mit Mittelmotor einer extremen Belastung ausgesetzt.
    Der Verschleiß ist deutlich höher und die Wechselintervalle deutlich geringer als bei Fahrzeugen mit Heckmotor.

    Die sorgsame Pflege und die genaue Einstellung sind deshalb besonders wichtig.

    Das vordere Ritzel und der Zahnkranz leiden und verschleißen ja auch vermehrt, wenn da was nicht stimmt.

    Ich kann Dir eigentlich nur empfehlen, mal einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

    Da scheinen die Schrauber von Prophete in Rumänien etwas nicht ganz richtig gemacht zu haben.
     
  9. Claus Thaler

    Claus Thaler

    Beiträge:
    12
    hier ein Foto mit gefederter Suntour Sattelstütze.

    20170616_132202.jpg

    Die Sitzhöhe ist so eingestellt, dass bei meiner Beinlänge von 81cm, der Teil des Rohres mit 27,2mm Durchmesser, 6,5cm herausschaut. Die Gesamtlänge des versenkbaren Rohres sind 24cm. Da der Abstand zum Lenker jetzt 25mm größer ist, ist die Sitzposition optimal für mich. Der Gewichtsbereich ist mit 65-95kg angegeben. Habe die Federung so weich wie möglich eingestellt, ist aber immer noch recht hart trotz meiner 83kg. Der Komfortgewinn ist trotzdem spürbar und ich würde die Stütze wieder kaufen. Frage mich aber, wie jemand mit 65kg Körpergewicht damit zurechtkommen soll.
     
    Moadib und Harzradler gefällt das.
  10. mahau

    mahau

    Beiträge:
    54
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    Das hat mir sehr geholfen, dann kann ich mir ja die Suntour bestellen in medium(90Kg mein Gewicht).
    Morgen kommt mein Fahrrad.
     
  11. mahau

    mahau

    Beiträge:
    54
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    Mein Bike ist da, erste Probefahrt gemacht soweit alles in Ordnung.
    Ist das Normal das es beim Schalten knackt, muß man aufhören zu treten beim Schalten?
     
  12. Harzradler

    Harzradler

    Beiträge:
    244
    Alben:
    1
    Ort:
    Westharz
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfDrive Mittelmotor, Drehmomentsensor 100NM
    @Claus Thaler

    Deine Beiträge gefallen mir immer wieder gut.

    Zum Einen wegen der hervorragenden Bebilderung und zum Anderen wegen der detaillierten technischen Beschreibungen incl. der exakten Maße. (y)
    --- Beitrag zusammengeführt, 21.06.17 ---
    @mahau

    Bei meinem Navigator eSport knackt glücklicherweise nichts.
    Es sei denn, ich fahre bergauf mit viel Druck auf der Pedale und versäume, diesen Druck während des Schaltvorgangs deutlich zu reduzieren. Ist für die Kette und die Ritzel äußerst belastend.
     
  13. mahau

    mahau

    Beiträge:
    54
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    Das knacken kommt vom Motor glaub ich, wenn ich aufhöre zu treten knackt nichts, wenn ich trete dann knackts aus dem Motor. Also beim Schalten.
    Ich muss das noch testen Berichte dann.
     
    woodyfranky gefällt das.
  14. Harzradler

    Harzradler

    Beiträge:
    244
    Alben:
    1
    Ort:
    Westharz
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfDrive Mittelmotor, Drehmomentsensor 100NM
    Mittlerweile habe ich das Prophete für meine Frau auch eigentlich fahrbereit zusammen geschraubt.

    Allerdings hat sie aus Sicherheitsgründen nur eine kurze Probetour über wenige hundert Meter machen können.

    Ihre Voderradbremse verzögert das Pedelec nur äußerst unzureichend.

    Ich bin in der Lage ihr Rad unter großem Quietschen, langsam vorwärts zu schieben, obwohl ich den Bremshebel mit voller Kraft angezogen habe.

    Meine Bremse blockiert das Vorderrad bei diesem Test, was logischerweise dazu führt, das das Hinterrad abhebt und sich das Rad überschlagen würde.

    In der Beschreibung steht dazu auf Seite 23: - Die maximale Bremsleistung wird bei einer neuen Bremsscheibe bzw. neuen Bremsbelägen erst nach einigen Bremsvorgängen erreicht! Unfallgefahr!

    Und genau deshalb will ich meine Frau erstmal nicht fahren lassen.
    Denn so extrem schlecht bis gar nicht hat sich meine Bremse nicht verhalten.

    Hat von Euch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
    --- Beitrag zusammengeführt, 21.06.17 ---
    @xxlemmi

    Hallo, xxlemmi.

    Ich habe gerade gesehen, dass es hier für Reise- und Tourenberichte ein eigenes Unterforum gibt.

    Ich werde mich dann mal dort verewigen.

    Trotzdem Vielen Dank :)

    Irgendwie wurden meine Beiträge zusammengeführt, obwohl sie nichts miteinander zu tun haben.
    Sieht jetzt blöd aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.17
  15. mahau

    mahau

    Beiträge:
    54
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    War bei mir eben auch, ein paar mal gebremst und die Wirkung wird stärker.
    Mit dem Motor kann ich wohl Entwarnung geben, wenn der Motor schiebt
    und ich trete noch beim Schalten ist wohl zuviel druck auf der kette das die Schaltung knackt.
     
  16. Harzradler

    Harzradler

    Beiträge:
    244
    Alben:
    1
    Ort:
    Westharz
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfDrive Mittelmotor, Drehmomentsensor 100NM
    @mahau

    Dann drücke ich Dir die Daumen, dass das Knacken wirklich nicht vom Motor kommt.

    Schau Dir dazu mal Post # 67 vom Hellraiser an.


    Und Danke für den Hinweis.

    Wird zwar etwas komisch aussehen, aber dann werde ich mal versuchen, die Vorderradbremse am DamenPedelec meiner Frau einzufahren. :)
     
  17. mahau

    mahau

    Beiträge:
    54
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    Der Motor knackt definitiv nicht, nur beim schalten unter last mit Motorunterstützung die Kette .
    Ist halt mein erstes E-Bike.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.17
  18. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    193
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    Cube Acid Hybrid One, Bosch Active Line Plus, 500w
    also, bei mir ist gelegentlich ein leises Knacken zu hören, ich kann aber nicht feststellen, obs vom Motor oder tretlager kommt. immer wenn ich die rechte pedale belaste.

    was die Bremsen betrifft: das ist bei Scheibenbremsen relativ normal, dreh mal ein paar Runden um den Block und bremse abwechselnd weich/schleifend und hart, das sollte sich i.d.R. relativ zügig einspielen.

    zum Schalten kann ich nur empfehlen, die Gänge nicht zu schnell hochzuschalten und dabei zu pedalieren, aus meiner Erfahrung schwingt die Kette dabei sehr und kann (vorne) vom Ritzel springen, inzwischen hab ich das raus ... werde da aber noch was bzgl. Kettenspannung einstellen lassen. normal ist das jedenfalls nicht.
     
  19. TTRCmedia

    TTRCmedia

    Beiträge:
    120
    Ort:
    Hannover
    Details E-Antrieb:
    Bafang BBS01
    Interessant - bei meinem Navigator 6.5 ist das ebenfalls eins der aktuellen Probleme... Ich habe da das Pedal bzw. dessen Lager in Verdacht.
     
  20. mahau

    mahau

    Beiträge:
    54
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    Bin jetzt 30 km gefahren und habe mich jetzt an die Schaltung gewöhnt, alles gut.
    Bei meiner Frau ihrem Navigator 7.6 hat auch die Rechte Pedale bei Belastung geknackt, habe dann die Schraube
    nachgezogen und es ist weg.
    Also die Schraube die ins Lager geht, nicht die an der Pedale selbst.
     
    xxlemmi gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden