Prophete Navigator eSport 2017

Dieses Thema im Forum "Discounter / Direktvertrieb" wurde erstellt von double16, 12.05.17.

  1. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    169
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    derzeit ohne!
    ich kenne mich da nicht so aus. "Umrüstung" auf Schnellspanner ist nicht möglich?
     
  2. Chrizz

    Chrizz

    Beiträge:
    56
    Ort:
    Herzogenrath
    Details E-Antrieb:
    AEG (Bafang)
    DAS (Schnellspanner möglich?) würde mich auch sehr interessieren!
    Der Spritzlappen ist eine sinnvolle Idee und kann wirksam Motor, Rahmen und Füße schützen. Lediglich visuell bin ich da im Moment noch etwas abgeschreckt. Nach den ersten Matschfahrten schaue ich mir die unteren Regionen mal genauer an...
     
  3. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    169
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    derzeit ohne!
  4. galli47

    galli47

    Beiträge:
    9
    Hallo
    Mein neustes Update.4000km wie schon beschrieben Felge war durch,Kette Ritzel und Bremsbeläge ist klar.
    Zum Thema Felge.Das eine Speiche bricht ist normal aber ,aber nicht das die Speiche aus der Felge rauskommt also das die Felge bricht.
    Fahre viel auf die Schwäbische Alb auch mit Abfahrten und das mit Gepäck,hätte echt böse ausgehen können.
    Die Felgen die Prophete verbaut,. sind vielleicht nicht schlecht,aber zul. ges.Gewicht wie verkauft ist nicht.Nach Materialtests brechen die Felgen nach ca.
    115kg.Also alle Schwergewichte aufgepasst 150kg wie angegeben geht nicht.
    Ea sind keine geösten Felgen verbaut!!!
    Ich hab das Fahrrad inzwischen fast komplett umgebaut,weil am Rahmen und Motor gibt es nichts zu meckern(AEG ist >Bafang).Der Rahmen ist stabil.Das Rad ist günstig und wer jetzt noch ein wenig Geld in die Hand nimmt spart, gegenüber Markenräder (KTM,Riese und Müller,Scott,Focus,Kreidler usw.)einen Haufen Kohle.Und hat sogar das bessere Rad.
    Was ich persönlich schade finde ist das Prophete die Chance hatte ein E Bike hinzustellen das vielleicht im Endeffekt 250 € mehr gekostet hätte damit die Szene aufgemischt hätte.
    So bleibt am Schluss nur.Es ist halt ein Prophete Rad.
    --- Beitrag zusammengeführt, 03.04.18 ---
    Ach ja kleiner Nachtrag die Laufräder haber >Schnellspanner.
     
    gandalf12, Bimbim und oldbiker gefällt das.
  5. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    169
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    derzeit ohne!
    wie jetzt?
     
  6. mahau

    mahau

    Beiträge:
    53
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    Er meint wohl das oder die neuen, die jetzt verbaut wurden.
     
  7. galli47

    galli47

    Beiträge:
    9
    Hallo
    Sorry die neuen Laufräder waren natürlich mit Schnellspanner.
    So jetzt mal ein neues Update.War heute unterwegs 60Km mit den neuen Laufrädern.Ein geiles Erlebnis.Es läuft alles rund kein Reibungsverlust.Was ich vorher in Stufe 3 fahren musste ging auf einmal in Stufe 2 bei hohen Gängen.(Bekannte Strecke kein Rückenwind).
    Es bleibt bei meinem Fazit.
    Motor und Rahmen sind geil.
    Überall wo Prophete draufsteht gibt es nur eine Möglichkeit.Umbauen und weg mit dem Schrott.
    Es ist leider so.
    Trotzdem spart ihr noch ein Haufen Kohle gegenüber den teuren Markenrädern.
    Hab jetzt alles umgebaut bis auf den Rahmen und den Motor,ist jetzt ein geiles Rad.
    Kosten waren:Navigator E sport Bei Otto 1899€
    Umbau komplett bis auf Rahmen und Motor ca. 600€
    Neues vegleichbaresE-Bike mit Bosch Motor (ist nicht besser im Gegenteil) liegt bei 2600€.
    Alles in allem macht man nix falsch wenn man dieses Bike einem Markenbike vorzieht.
    Ach ja ein zweiter Akku war dann auch noch drin.
     
  8. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    169
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    derzeit ohne!
    Muss man beim Umstieg auf Schnellspanner was beachten?
     
  9. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    169
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    derzeit ohne!
    am Wochenende 115km abgespult, war toll. allerdings ist mir, das erste Mal seit ca. 1.500km, gestern beim Schalten die Kette vom vorderen Ritzel gesprungen. ich hoffe, das bleibt ne Ausnahme (n)
     
  10. Hennes71

    Hennes71

    Beiträge:
    24
    So, habe nun auch die 3000km geknackt und davon jetzt knappe 1000 mit dem Austauschmotor... denke das der Original von Anfang an einen Fehler hatte, wie gesagt es läuft... Habe den Lenker von meinem Cube montiert, ist jetzt einfach griffiger Bin bis jetzt hochzufrieden und da ich das Rad wirklich nicht schone, nehme ich diverse Wartungsarbeiten in Kauf und erledige sie mit Freuden...

    Das mit der Felge jedoch ist mehr als ärgerlich und ich werde mir das am Wochenende Mal bei mir anschauen, danke für den Hinweis.
     
  11. galli47

    galli47

    Beiträge:
    9
    Hallo
    Des Rädle läuft seit dem Umbau extrem.Hat sich gelohnt.
    Also Umbau auf Schnellspanner geht allerdings nur mit neuen Laufrädern.Würde ich aus oben genannten Grund sowieso unbedingt befürworten.
    Achtet auf die Einbaumaße!!
    Zu Lemmi.
    Ich denke deine Kette ist so langsam durch.Schau dir nach einer neuen.Ich hab mir die KMCx10e mit Kettenschloss draufgemacht immer gut ölen und sie hält dir wirklich lange.Musst sie allerdings kürzen ausser du kriegst sie mit 116 Gliedern(ist Einbaumaß für Kettenrad und Ritzelpaket)meist bekommst du sie nur bis 114 Glieder.Hab sie mit 136 Gliedern gekauft und gekürzt.
    Ach ja seit ich das neue Hinterrad draufhabe und damit auch eine neue Aufnahme für die Rtzelkasette ist das Schalten ein Gedicht.Kaum Geräusche und butterweich echt ein Traum.
    Ich weis nicht ob ich mir das einbilde aber mein Akku sagt echt was anderes.Der Rollwiderstand hat meiner Meinung nach deutlich abgenommen seit ich die neuen Laufräder drauf habe.Komme bei gleichen Verhältnissen fast 20km weiter mit einer Akkuladung.Und das obwohl ich über Ostern beim Eigengewicht noch was draufgepackt habe.;);)
     
  12. galli47

    galli47

    Beiträge:
    9
    Hallo
    Habe jetzt(dachte ich)alle relevanten Teile getauscht war nicht so.Nun brechen die Halterungen der Schutzbleche und zwar eine nach der anderen.
    hab mich inzwischen mal mit Prophete aueinandergesetzt keine Chance irgendwas auf Kulanz ersetzt zu bekommen.
    Umbaumassnahmen sind mein persönliches Vergnügen (O-Ton).Letzte Antwort ich wüsste ja was ich gekauft habe!!!!.
    Wenn ich an den Anfang dieses Chats denke muss ich sagen auf jeden Fall Finger weg.
    AAABER.Motor und Rahmen sind immer noch geil.Hab selber noch ein KTM mit Bosch Performance C das nur in der Garage steht.Weil mein AEG(ich nenns nicht mehr Prophete )das geilere Rad ist.Das Bike ist einfach geiler.
    Ich glaube nicht ob Prophete überhaupt weiss(AEG aber auch nicht)was sie sie verpasst haben.Da steht ein Discounter Bike das mit Eigenaufwand von ca.600€ auf ein High End Bike aufgerüstet werden kann.Wäre beim Verkauf ein gutes Argument gewesen.
    Hat wohl nur das schnelle Geld gezählt.
    Mein Fazit:
    Habe für relativ wenig Geld ein geiles Rad bekommen aber nur weil die bestimmenden Bauteile nicht von Prophete sind.Der Rest ist machbar,An alle die
    Propleme im elektrischen Bereich bekommen,ein guter Elektriker bringt den Motor wieder hin.
    Sonst muss ich sagen Finger weg von Prophete.
     
  13. mahau

    mahau

    Beiträge:
    53
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    Hm, also ich habe jetzt auch über 1500 km gefahren, aber bis auf Bremsbeläge wechseln ist alles gut.
    Wo oder wie fährst du denn, extrem belastet oder nur offroad?
    Vielleicht geh ich mit meinem auch zu sanft um?
     
  14. Harzradler

    Harzradler

    Beiträge:
    207
    Alben:
    1
    Ort:
    Westharz
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfDrive Mittelmotor, Drehmomentsensor 100NM
    Kann mich der Aussage mahaus nur anschließen.

    Bei 1.200 km wurden im Rahmen der Inspektion die Bremsbeläge gewechselt und die Speichen auf richtige Spannung gebracht.
    Das war bislang alles.
    Keine Reifenpanne, keine gebrochene Speiche oder gar Felge, tadellose Schaltung.

    Mehr als 50% Feld- und Waldwege.

    Fahrer und Rad bringen gemeinsam ca. 115 kg auf die Waage.

    Beim Rad meiner Frau wurden der Motor und der Drehmomentsensor erneuert (nach ca. 600 km).
    Auch hier keine weiteren Pannen.

    Hast Du ein Pedelec aus dem Werksverkauf, Galli?

    Da werden aufbereitete Komponenten verbaut.

    Diese Woche ist im real,- Prospekt ein 20% Rabatt Coupon auf Trekkingbikes abgedruckt.
     
  15. Hasso123

    Hasso123

    Beiträge:
    1.306
    Ort:
    Essen, NRW
    Details E-Antrieb:
    Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
    Hallo, das Angebot gilt wohl nicht für Pedelecs bei real.


    Hassan
     
  16. Harzradler

    Harzradler

    Beiträge:
    207
    Alben:
    1
    Ort:
    Westharz
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfDrive Mittelmotor, Drehmomentsensor 100NM
    Vielleicht habe ich morgen mal Zeit nachzufragen, ob es auch für Trekking ebikes zählt.
    Sichtlich ausgeschlossen werden sie auf dem Gutschein nicht.
    Und ein Navigator esport stand am Samstag noch 'rum.
     
  17. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    169
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    derzeit ohne!
    also, ich kann diesen enormen Verschleiss auch nicht bestätigen. Habe jetzt mehr als 2.600km auf dem Tacho. Zwar hatte ich 2x einen Techniker da (1x anfangs wegen Klapperakku und ständig abspringender Kette, 1x kürzlich wegen knarrzender Motorabdeckung), aber ansonsten keine Probleme. Investiert habe ich in eine neue Lenkstange, neue Pedale und neue Klingel, zuletzt die Inspektion beim Fachhändler für 130 Euro inkl. neuer Bremsbeläge und Bereifung, das wars.
    Meine Strecken bestehen auch meist zu 50% aus Wald- und Feldwegen und ein Leichtgewicht bin ich auch nicht, habe aber üblicher Weise kein weiteres Gepäck dabei.
     
  18. Hennes71

    Hennes71

    Beiträge:
    24
    Also an meinen Felgen habe ich nichts feststellen können und bis auf die üblichen Verschleißteile scheint alles noch intakt zu sein. Ich wiege knapp 95 kg und ca. 5 Kilo Schlepp ich als Gepäck noch mit. Täglich 33-35 km über Straße, Feldweg, befestigter Waldweg... Würde also weiterhin sagen, sehr gutes Bike für den Preis...
     
  19. Harzradler

    Harzradler

    Beiträge:
    207
    Alben:
    1
    Ort:
    Westharz
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfDrive Mittelmotor, Drehmomentsensor 100NM
    Du hast Recht. (y)

    Ich habe vorgestern Abend den Akku komplett geladen.
    Gestern bin ich auf meine erste Harztour in 2018 gegangen ( Bilder davon in "Bilder von Ausfahrten in F/S/H/W").

    Ich habe anders als sonst, von Anfang an auf Motorunterstützung gesetzt. Nach ca. 4km ging es dann gut bergauf. Oftmals war Stufe 3 im Einsatz. Zweimal über längere Zeit auch Stufe 4, teilweise sogar 5.
    Und trotzdem große Verwunderung nach 52 km: Im Display wurde nur noch 1 Energiebalken angezeigt und am Akku leuchtete nur noch die rote LED.
    Wo sind all die blauen hin - wo sind sie geblieben?
    Und das 16 km von daheim entfernt, mitten in den Bergen.

    Ab diesem Zeitpunkt bin ich das Pedelec nur noch im abgeschalteten Modus ohne Unterstützungsstufe gefahren. Na bitte, geht doch immer noch.
    Trotz Saisonbeginns, fortgeschrittenen Alters und 25kg Pedelecgewichtes.
    Äußerst selten mal Stufe 2 zur Hilfe genommen.
    Zum Schluß dann wieder meine besondere Steigung, die die elektrische Antriebseinheit jetzt schon zum dritten Mal mit der weißen Fahne wedeln ließ.
    Die allseits bekannte ratternde Schutzabschaltung für den Akku ließ sich deutlichst vernehmen und spüren.

    Aber was soll das?

    52 Kilometer? Das klingt nicht gut. Mit 70 - 80 in den Bergen und 90 - 110 km im Flachland hatte ich für diese Saison meine Touren kalkuliert.

    Muss sich der Akku erst wieder ans häufigere Benutztwerden gewöhnen?
     
  20. mahau

    mahau

    Beiträge:
    53
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    Bei mir genauso, wohne im westerwald nur Berge.
    Letzte Tour 59km Akku so gut wie leer.
    Wenn ich am Rhein fahre geht's natürlich um die 90 km.
    Der Kaufgrund waren ja die Berge, die im Flachland wohnen brauchen kein ebike, unbedingt.
    Werde am Wochenende mal testen so mit Stufe 3 höchstens.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden