1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Prophete Navigator eSport 2017

Dieses Thema im Forum "Discounter / Direktvertrieb" wurde erstellt von double16, 12.05.17.

  1. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    119
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor, 36 Volt, 100Nm
    hab mein eSport jetzt auch in meine Hausrat mit aufnehmen lassen, kostet mich knapp 9 Euro im Monat, 24-Stunden-Rundum-Schutz. Ist schon ein beruhigendes Gefühl!
    Nun noch ein gutes und bezahlbares Schloß finden, dass nicht nochmal 2kg extra wiegt ...
     
  2. Lafleur

    Lafleur

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nordhorn
    Details E-Antrieb:
    Prophete eSport, AEG ComfortDrive, 100 Nm M-Motor
    @xxlemmi
    Bis zu welcher Summe versichert und was ist alles mit inbegriffen?

    Ich habe mich heute bei Prophete gemeldet da ich auf einmal während der Fahrt mehrfach mit lautem knacken durchtreten konnte ohne erkennbaren Grund. Laut LCD waren noch 3 Balken... Am Akku selbst noch knapp 2 blaue.
    Das kam mir so vor als wenn das Problem vom Motor her kam. Meines Erachtens im Motor von der Antriebswelle. Ist nur eine Vermutung... Bin ja Laie was Pedelec angeht. War also nun mein zweiter Support - Anruf. Ich kann auf jedenfall nur positives darüber Berichten. Hatte der guten Frau das Problem geschildert und sie hat direkt Rücksprache mit einem Techniker gemacht. In max. 3 Wochen ( falls jemand ausfällt sogar früher) bekomme ich 2-3 Tage vorher telefonisch Bescheid. Termin ab 12-13 Uhr wurde entgegen genommen. Bin gespannt ob es wirklich klappt. Aber bin zuversichtlich. Nebenbei habe ich auf das Problem der App proBike hingewiesen das dieses mal intern angesprochen wird, da sehr viele damit ein Problem haben. Das fand sie sehr informativ und wird dieses nun auch ansprechen. Ich selber werde das auch bei dem Techniker vor Ort ansprechen und durchgehen. Bislang also ein Service wie man sich das als Kunde wünscht und vorstellt.

    LG Lafleur
     
  3. bikerx

    bikerx

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Königswinter
    Details E-Antrieb:
    AEG
    Hallo,

    als neuer Besitzer eines esport habe ich mich jetzt auch beim Forum angemeldet, welches ich schon länger als Leser verfolge. Eure Beiträge haben mich davon überzeugt, dass es das richtige ebike für mich ist und nach den ersten Eindrücken kann ich sagen, dass das auch zutrifft. Seit vielen Jahren fahre ich Rennrad und werde es auch weitermachen, aber hier bei uns im Siebengebirge und im Westerwald - wo man übrigens super fahren kann – kommen bei jeder Tour ordentlich Höhemeter zusammen. Ich bin inzwischen 61 und da strengt es schon mehr an als vor 20 Jahren. Ein Trekking-ebike ist insofern eine gute Ergänzung.

    Ich bin 176 und habe mich für den Trapez- oder wenn man will den „Damen“-Rahmen entschieden. Dieser ist von der Geometrie her optimal für mich und andere in der Größe. Der Rahmen ist sehr ordentlich gefertigt, irgendwelche Nachteile bei der Stabilität braucht man also nicht befürchten und ob das jetzt Damen oder Herren heißt ist mir egal und sollte es anderen auch sein. Das esport habe ich bei sonstnix.de gekauft. Alles seriös, schnell und pünktlich – kann ich weiterempfehlen. Das gelieferte Fahrrad ist soweit in Ordnung. Ich habe die Plastik-Pedale gar nicht erst montiert und gleich gegen ALU getauscht, Lenker geradegestellt und Schrauben festgezogen, die Schaltung geringfügig nachgestellt und die Zugspannung etwas gelockert, die Bremsen waren fabrikmäßig gut eingestellt und mussten nur eingefahren werden. Die Fernbedienung auf der linken Seite saß etwas locker am Lenker, da musste noch ein Gummi drunter. Dann noch etwas vernünftiges Kettenöl und fertig. Dass man hier am Rad groß was montieren muss ist blanker Unsinn. Das kann jeder in einer halben Stunde machen!

    Bei mir fehlten zwei kleine Schrauben für die Motorabdeckung auf der linken Seite. Habe diese per E-Mail Formular bei Prophete angefordert. Das dauert zwar einige Tage aber es funktioniert und man bekommt sogar einen persönlichen Ansprechpartner. Es gibt auch eine Ticket-Nummer und es macht alles einen soweit professionellen Eindruck. Wenn also im Netz kursiert, dass Prophete nicht antwortet, dann ist das zumindest nicht generell der Fall.

    Der Motor des esport ist Klasse, mit genug Drehmoment und flüssigen Übergängen, dazu nahezu lautlos. Gefällt mir sogar besser als ein Bosch Performance und war mich auch ein Kaufgrund. Ich nutze bisher meistens Eco 2, in der Steigung vielleicht auch mal Tour. Mehr Power ist schon eher wie ein Mofa. Wenn man nicht gerade in den Alpen fährt braucht man das nicht, aber man hat es halt als Reserve. Der Widerstand beim Treten ohne Motor ist auch akzeptabel, wenn man das Gesamtgewicht bedenkt. Zumindest ist er aber geringer als bei den aktuellen Bosch-Motoren. Bis jetzt knackt da auch noch nichts, der Akku klappert auch nicht. Die Schaltung hat gewohnte Shimano-Qualität, die Kassette ist ein guter Kompromiss und die 10-fach Bestückung ist bei dem Preis herausragend. Den Sattel finde ich persönlich ganz Okay, aber ich bin auch Rennradsättel gewöhnt. Die Bereifung ist nur durchschnittlich und dem Preis geschuldet, mit 4,5 auf max aufgepumpt geht es aber. Hier werde ich aber nach der ersten Saison nicht zuletzt wegen des Pannenschutzes auf ein anderes Fabrikat umsteigen. Die Verarbeitung des esport ist sehr beachtlich für diese Preisklasse. Ich habe schon einige bekannte Markenräder gehabt und da braucht sich das esport nicht verstecken, wie ich finde. Wie sich Motor und die Komponenten über die Zeit bewähren, wird man sehen. Gefühlsmäßig ist das esport im Vergleich zu anderen (gleichwohl teureren) ebikes so vielleicht 2 kg zu schwer, aber bei einem ebike macht das offensichtlich nicht viel aus. Beim Fahren mit Motor merke ich das jedenfalls bisher nicht.

    Zur Reichweite kann ich noch nicht wirklich etwas sagen, aber diese liegt jedenfalls zumindest bei 75km im hügeligen Gelände, was in Ordnung ist. Insgesamt also ein sehr gelungenes ebike. Wer also noch bei den offensichtlich wenigen vorhandenen Restmodellen aus 2017 zuschlagen will, macht da wohl nach derzeitigen Stand keinen Fehler, auch wenn in 2018 viele interessante neue Modelle kommen werden. Das ist aber immer so in jedem neuen Jahr.

    Über die weitere Entwicklung werde ich dann später berichten.
     
  4. Stefan50

    Stefan50

    Beiträge:
    1
    Moin
    Ich bin Stefan und komme aus Hamburg.
    Ich habe mir vor ca.4Wochen das E-Sport bei Real gekauft und werde mal von meinen Erfahrung3n berichten.
    Ich habe das Rad gekauft und es im Auto nach Hause gebracht.
    Pedalen angebaut , Sattel eingestellt und Lenker festgeschraubt, auch war der Gepäckträger leicht schief.
    Der Akku war geladen und so stand einer Probefahrt nichts im Wege.
    Die Bremsen arbeiteten einwandfrei und vom Motor war nichts zu hören, bis ich in den größten Gang (kleinstes Ritzel ) schaltete.
    Wie bei einem Wackelkontakt sprang die Kette gefühlt auf dem kleinsten Ritzel , begleitet von einem krachenden Geräusch und einer plötzlichen Pedalbewegung ins Leere.
    Da ich nicht wusste was das Problem war musste ich das herausfinden, auf den Kundendienst hatte ich keine Lust.
    Das Fahrrad auf den Kopf gestellt , ich wollte das knacken und Kettenspringen nachstellen , aber dem war nicht so das Rad und Schaltung arbeiteten einwandfrei.
    Bei der nächsten Fahrt das gleiche Spiel, krachende Geräusche und Kettensprünge. Aber immer nur auf dem kleinsten Ritzel und nur unter Last.
    Auch das einstellen der Schaltung brachte keinen Erfolg, ohne Last umgedreht im Wohnzimmer war alles einwandfrei, im Fahrbetrieb nicht.
    Ich habe herausgefunden wo der Fehler lag, es war ein nicht richtig festgeschraubter Zahnkranz der dafür sorgte das das kleinste Ritzel unter Last begleitet durch ein Krachen durchdrehte. Die beiden kleinsten Ritzel werden mit der Lock Schraube mit 40 Nm auf den restlichen Zahnkranz geschraubt.
    Durch den Fehler ist das kleinste Ritzel beschädigt worden, ich habe für knapp 20 Euro ein neues Shimano Ritzelpaket gekauft und richtig festgeschraubt.

    Fazit: nicht nur die Schrauben vom Gepäckträger können lose sein sondern auch
    richtig wichtige Teile. Vielleicht war das das bei meinem Rad auch ein Einzelfall
    oder der Mechaniker in Bulgarien hatte einen schlechten Tag

    Nach der Reparatur läuft das Rad einwandfrei, der Motor ist nur durch ein leises Summen zu vernehmen und hat richtig Kraft. Das Licht ist klasse und die Schaltung und Bremsen arbeiten einwandfrei.
    Der Sattel passt und die Sitzposition ist prima.
    Das das Fahrrad keine Schnellspanner an den Rädern und Sattel hat finde ich gut , den Sattel stellt man einmal ein und so oft hat man keinen Plattfuß das das nerven könnte. Aber Langfinger haben es etwas schwerer schnell mal was mitzunehmen.

    Brems und Schaltungsteile sind von Shimano und überall zu haben und wenn mit dem Motor oder Akku was ist wird Prophete angerufen

    Ich würde nach 300 Km das Rad jederzeit wieder kaufen und bin hochzufrieden.

    Stefan
     
  5. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    119
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor, 36 Volt, 100Nm
    so, inzwischen bin ich bei 2.200km angekommen, auch wenns, leider oft wetterbedingt, deutlich weniger wird, fahre ich oftmöglichst.
    schön zu lesen, dass wir hier regen zuwachs haben und durch unseren austausch auch noch weitere menschen zum esport geführt haben.

    noch jemand aus der region Ruhrgebiet oder niederrhein hier?

    @Lafleur: 24-stunden-schutz bis 2.000 euro, also auch draußen & über nacht und z.b. auch, wenn "nur" der akku geklaut würde.
     
    redalexx gefällt das.
  6. woodyfranky

    woodyfranky

    Beiträge:
    47
    Hallo nach längerer Abwesenheit im Forum.
    Wie versprochen berichte ich heute über die Erfahrungen nach dem Austausch des Kettenblattes mit nun geringerem Abstand zur Abdeckscheibe, berichtet am 16.06., Beitrag 93:
    Nach mehreren hundert Kilometern gab es kein einziges Abspringen der Kette mehr mit Verklemmen im Spalt zwischen Kettenblatt und Abdeckscheibe. Vor dem Ersatz durch Prophete und (von Prophete bezahltem) Austausch in einer örtlichen Werkstatt war bei nahezu jeder Ausfahrt die Kette abgesprungen und nur sehr mühsam wieder aus der Verklemmung zu holen.

    Übrigens:
    Das (leise) Knacken bei jeder Kurbelumdrehung in unterster Pedal-Stellung - vor allem bei höherer und hoher Motorbeanspruchung - ist immer noch da und ich glaube inzwischen auch, dass es "normal" und kein Defekt-Anzeichen ist.
    Ebenso habe ich mich an den nur gelegentlich auftretenden einmaligen , aber lauten Knacker - vor allem beim Wiederantreten nach längerem unbelasteten Lauf - inzwischen gewöhnt und vermute, dass dieser doch eher aus Kette und Ritzel stammt, nur vielleicht aber vom Motor. Wegen der 2jährigen Garantie mache ich mir darüber keinen Kopf. Sollte es aber doch mit dem Motor zusammenhängen, dann soll sich das ruhig mit der Zeit weiter entwickeln und ein eventueller Austausch erfolgt dann eben später, was ja eher einen Vorteil darstellen würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.17
  7. Islay

    Islay

    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,
    ich bin erst vor Kurzem auf dieses Forum gestoßen und habe schon von euren Infos profitiert. Vielen Dank dafür. Vielleicht kann ich hier auch etwas "geben".

    Ich hab gesehen, dass es wohl nicht nur bei mir den Bedarf gibt, den Lenker höher zu bekommen (bin 187cm groß). Es gab Empfehlungen bzgl. Zubehör von Drittanbietern, die ich nicht beurteilen kann. Aber es geht auch mit Originalteilen!

    Ich habe mein Bike in Rheda im Fabrikverkauf gekauft und habe dort von dem sehr netten, kompetenten und hilfsbereiten Verkäufer (ich arbeite wirklich nicht für Prophete!) den Tipp bekommen, dass es einen Vorbau gibt, der verstellbar ist und eine ordentliche Erhöhung bietet. Dieser Vorbau kostet inklusive Versand 58,10 Euro und trägt die Artikelnummer 157345. Ich habe ihn ganz unkompliziert bei Prophete telefonisch (05242-4108314) bestellt.

    Heute ist er angekommen und die Montage hat 15 Minuten gedauert (ich bin handwerklich eher ungeübt).

    Das Ergebnis ist klasse. Kann ich nur empfehlen. Der Vorbau ist auch bei anderen Modellen von Prophete als Erstausstattung verbaut.
    --- Beitrag zusammengeführt, 12.10.17 ---
    Ich habe mal eine Frage in die Runde: Bei mir funktioniert das Einschalten des Bikes nur sehr zögerlich. Ich aktiviere die Schlüsselerkennung (mittlere Taste) und das Symbol blinkt auch, aber meistens kann ich den Schlüssel noch so sehr über dem Empfänger positionieren oder bewegen, es passiert nichts. Ich brauche meistens zwischen 5-10 Versuche. Das Bike springt dann an, aber das kann schon mal mehr als 5 Minuten dauern. Ist das normal? Habt ihr das auch? Oder reagiert das Bike bei euch sofort auf den Schlüssel? Ich wollte erst einmal hier fragen, bevor ich die Garantie in Anspruch nehmen will.

    Danke im Voraus.
     
    woodyfranky gefällt das.
  8. woodyfranky

    woodyfranky

    Beiträge:
    47
    @ Islay
    Zu "Oder reagiert das Bike bei euch sofort auf den Schlüssel?":
    Ja sofort. Ich lege den schwarzen Schlüsselkopf schräg seitlich im Kontakt am Sensor an und schon wird entsperrt.

    Zum Lenker-Vorbau:
    Könntest du uns auch Fotos deines Lenkers von vorn und von der Seite reinstellen?
     
  9. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    119
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor, 36 Volt, 100Nm
    Schlüssel-Empfänger funktioniert einwandfrei und umgehend. Zu verstellbaren Vorbauten hab ich keine gute Meinung, früher oder später knarzen die, immer!
     
  10. mahau

    mahau

    Beiträge:
    38
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor,100 Nm.
    Mein erster Empfänger ging auch erst nach paarmal drüber fahren, dann ging er gar nicht mehr.
    Der neue reagiert direkt, kannst ja meine Beiträge mal paar Seiten vorher lesen.
    Beitrag 210
    Das Öffnen des Empfängers bringt aber auf Dauer nichts.
     
  11. Lafleur

    Lafleur

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nordhorn
    Details E-Antrieb:
    Prophete eSport, AEG ComfortDrive, 100 Nm M-Motor
    Hatte das Problem mit einem Schlüssel gehabt der gar nicht reagierte. Angerufen, Problem erläutert und paar Tage später 2 neue Schlüssel inkl. Akkuschloss zugeschickt bekommen. Was mich wundert... Wie kannst du eine Lenker Erhöhung montieren ohne die Kabel für die Bremsen zu erneuern? Bzw.. Sind ja eigentlich Hydraulik Schläuche. Also bei mir wären die viel zu kurz um überhaupt den lenker in der Höhe zu verstellen. Laut Fahrradhändler würde mich der Umbau ca 150€ kosten weil die Bremsen neu gemacht werden müssten.
     
    Harzradler und woodyfranky gefällt das.
  12. Harzradler

    Harzradler

    Beiträge:
    75
    Alben:
    1
    Ort:
    Westharz
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfDrive Mittelmotor, Drehmomentsensor 100NM
    Einfach zu köstlich ...
    "was mich wundert" passt so super zu Deinem Profilbild!

    Genau der anschließende Gedanke ging auch mir durch den Kopf.
    Von der einen Bremse wäre die Länge der Leitung eventuell ausreichend, von der anderen Bremse mit Sicherheit zu kurz.

    Deswegen habe ich mir bislang keinen Ahead Vorbau bestellt.
    Die Aktion ist erst für den Winter geplant.
    Dann hat mein Händler vor Ort mehr Zeit und wir können uns ein wenig über das Pedelec austauschen und zudem ist dann auch die Inspektion günstiger.
    An die Leitungen der hydraulischen Shimano Bremse gehe ich nicht selbst 'ran.

    Aber eine Erhöhung muss definitiv erfolgen.
    Ich benötige unbedingt eine aufrechtere Sitzposition, da ich ansonsten Probleme mit den Halswirbeln bekomme (und dadurch Schmerzen im Arm).
    Deswegen habe ich bereits das Mountainbiken aufgeben müssen.

    Es muss nicht unbedingt der Vorbau von Prophete sein (aber trotzdem Danke für den Hinweis, Islay).
    Es gibt so viele ahead Vorbauten auf dem Markt, mit den unterschiedlichsten Erhöhungen, die zudem, wie z.B. bei H+S auch noch um einiges günstiger sind, da muss ich erst nochmal sondieren.

    Mit dem Schlüssel hatte ich auch so meine Probleme.
    Da ging oftmals gar nichts.

    Aber dann wußte ich wenigstens, dass ich nicht meinen eigenen, sondern den von meiner Frau erwischt hatte :whistle:.

    Nein, ich hatte bislang keine Probleme mit dem "Anspringen".

    Nun, da sich, erfreulicherweise, mittlerweile einige "Neue" hier am Thread beteiligen und ihre Erfahrungen mitteilen, möchte ich auch eine neue Wasserstandsmeldung abgeben.

    Ich komme mit dem Original Sattel sehr gut klar.
    Sogar meine Frau, die ansonsten immer Probleme mit allen möglichen Sätteln hatte.

    Die Reifen sind bislang ohne Panne ca. 1.100 km über Stock und Stein gelaufen.
    Sie sind allerdings ganz klar für den Asphalt gedacht und gemacht.
    Hier weisen sie hervorragende Leichtlaufeigenschaften auf.

    Aber meine Touren führen mich häufig auf unbefestigten Untergrund.
    Und wenn es hier matschig wird und zudem steil, dann ist Schluß mit lustig.

    Bergauf dreht das eine Luder durch und bergab wollen beide eine nötige Verzögerung nicht mehr unterstützen.

    Also etwas breiter und profilmäßig etwas gröber wäre für meine Einsatzzwecke idealer.

    Ansonsten fällt mir an bisher festgestellten Mängeln nur ein, dass die Display- und auch die Lampenverschraubung manchmal fester gestellt werden muss.
    Und der Gepäckträger ist nicht unbedingt ein Kunstwerk. Erfüllt bislang aber trotzdem seinen Zweck.

    Eine Halterung für eine Luftpumpe (war an meinen Trekkingrädern immer vorhanden) und eine Uhr im Display vermisse ich.

    Wir haben gerade einen Urlaub im Attergau in Österreich mit einigen schönen Touren hinter uns gebracht.
    War eine gute Idee, die Pedelecs mit auf die Reise zu nehmen.

    Vielleicht demnächst mehr davon - im Tourenbereich .
     
  13. Islay

    Islay

    Beiträge:
    3
    Zum oben erwähnten Vorbau als Lenkraderhöhung:

    - Die Kabel/Schläuche müssen nicht verändert werden. Sie passen. Ich habe nur den Lenker vom Vorbau gelöst (die vier Imbusschrauben) und auf der Lampe abgelegt. Dann den Vorbau gewechselt und Lenker wieder dran geschraubt.

    Die Bilder zeigen die Vorderansicht, und wie die Kabel/Schläuche auch weiter passen, dann eine Seitenansicht, die den Originalvorbau im Vergleich zum neuen zeigt (Damit wird die Erhöhung sichtbar), und dann noch zwei weitere Ansichten. Ich hoffe, die Bilder sind aussagekräftig genug.

    Die Erhöhung ist für mich genau richtig. Natürlich bekommt man keine Position wie beim Hollandrad.
     

    Anhänge:

  14. Koblenz

    Koblenz

    Beiträge:
    2
    Hallo, ich ( 63 Jahre ) habe am Freitag auch mein esport erhalten. Nach wochenlanger Recherche und den Erfahrungen hier im Forum habe ich mich für Prophet
    entschieden. Ich wollte zuerst bei ebike only für ca.1450 Euro bestellen, aber die sehr schlechte Shopbewertung in Bezug auf den Service hat mich abgeschreckt.
    Ich habe dann für 1550 Euro bei Plus auf Rechnung bestellt. Nach 5 Tagen kam das Bike. Die Spedition hat sich schriftlich und telefonisch angekündigt und man konnte einen Termin mit einem Zeitfenster von 4 Std. absprechen.
    Die Lieferung , das Auspacken und die Montage des Lenker und der Pedalen war ohne Probleme. Die ersten 30 km
    haben mich bestätigt, dass ich eine gute Wahl getroffen habe.Jetzt muss man das Langzeitverhalten abwarten.
    Da ich das Bike das ganze Jahr ohne Rücksicht auf das Wetter nutze, bin ich gespannt ,ob bei Regen alles dicht ist. Das Display habe ich mit einem Schutz für ein Smarthphone abgedeckt.
    Mir ist aufgefallen,dass bei offiziellen Bilder von dem esport der Spanner für die Sattelstütze und Lenker goldfarben ist.
    Auf Privatbilder und auch bei mir, sind die Spanner schwarz. WARUM?
     
  15. xxlemmi

    xxlemmi

    Beiträge:
    119
    Alben:
    1
    Ort:
    Essen
    Details E-Antrieb:
    AEG ComfortDrive Mittelmotor, 36 Volt, 100Nm
    reines Marketing, sieht auf den Bildern eben einfach schicker aus und wird dann in der Produktion zur Kostenreduktion weggelassen, ist ja so gesehen kein Qualitätsverlust (ausser optisch halt).
     
  16. Islay

    Islay

    Beiträge:
    3
    Es gibt ein Update zur Lenkraderhöhung durch alternativen Vorbau von Prophete. Zur Erinnerung: ich hatte den Tipp von einem Verkäufer beim Werksverkauf bekommen.

    Nach den ersten Fahrten habe ich bemerkt, dass die Achse Vorbau-Gabel (sorry, ich bin Laie und kann es nicht besser beschreiben) etwas locker ist.

    Heute hatte ich einen Reparaturtermin in Rheda bei Prophete wegen des Displays (Das Einschalten des Bikes dauerte sehr lange) und auch kam ein Knacken aus dem Motor. Ich bekam ein neues Display (Einschalten funktioniert jetzt sofort wie es sein soll) und ein Software-Update, welches das Knacken verschwinden lassen soll. Das muss sich noch zeigen, denn ich konnte noch keine Testfahrt unternehmen. Die Einstellungen (z.B. Raddurchmesser) ändern sich durch das Update nicht.

    Ich habe dann die lockere Gabel angesprochen und mir wurde ein neuer "Spacer" eingesetzt. Das sind die Ringe unterhalb des Vorbaus, die aussehen wie schwarze Unterlegscheiben. Der neue Spacer ist dicker und dadurch wird alles fest.

    Wer also den neuen Vorbau bestellt (ArtNummer 157345), sollte auch den Spacer mitbestellen (ArtNummer 157861).

    Bilder ohne Spacer könnt ihr oben sehen. Die Schläuche und Kabel bleiben original, da muß nichts verändert werden.

    Für mich mit 187cm Größe ist diese Erhöhung genau richtig.
     
  17. Hellraiser

    Hellraiser

    Beiträge:
    6
    Ich hab auch mal wieder was Neues zu berichten.
    Also nach knapp 500 km mit den Bikes alles top, was Funktion betrifft.
    Leider sind ( w.o. schon beschrieben, die Gepäckträger nicht der Kracher zu dünnes material und die Feder schwächelt auch schon, leider kann man die aber nicht auswechseln.
    Dann ist bei meiner Frau Ihrem Rad am letzten Sonntag direkt beim fahren die Lenkung immer schwer gängiger geworden. Hab dann festgestellt, daß sich der Steuerkopf irgendwie selbst fest gezogen hat. Mit einem Inbuss Schlüssel (man hat ja immer ein wenig Werkzeug am Mann)war es aber schnell wieder eingestellt.

    Zum "anspringen": Schlüssel dranhalten und sofort geht es los.
     
  18. Koblenz

    Koblenz

    Beiträge:
    2
    Hallo, nach den ersten 200 km konnte ich kein technisches Problem feststellen.Der Motor aktiviert sich sofort, nachdem man den Schlüssel an die Fernbedienung hält. Auch klappert es nirgends. Den Sattel habe ich getauscht.Der war zu hart und zu klein. Nachdem der Akku über Nacht geladen wurde zeigte er noch einen roten Balken. Ob das normal ist (wie auf Werbebilder) oder ob sich das nach ein paar Ladungen (wie in der Beschreibung beschrieben )abstellt, kann ich noch nicht sagen. Mein Display mit einer Folie für ein Smarthphone abzudecken hat sich bei Regen bewährt.
    Wenn ich lese welche Probleme es mit Fischer gibt, bin ich über meine Entscheidung froh. Hoffentlich bleibt das so.