Programmierung BBS01 / BBS02

Diskutiere Programmierung BBS01 / BBS02 im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Freut mich. Hauptsache es laeuft wieder und du kannst fahren. Gruss.
S

sethach

Auf Seite 65 wurde mal was vom Daumengashebel erwähnt.
Bei mir ist das Ding digital. Ein mit der gewählten Unterstützung bei "Startwert Strom" oder Aus.
Verändere ich den Parameter Startwert Strom, merke ich deutlich eine Unterschied.
Spannung min. und Spannung max. suggeriern einen Bereich, bei mir ist da aber nichts dosierbar. Gibt es da verschiedene Daumengasschalter?
 
H

h3xx3r

Also bei mir war wirklich der neue Adapter Kaputt.Warscheinlich weil ich nicht das Display angemacht habe und den Akku raus genommen, gab es eine Spannungsspitze und das wars dann.

Auf jedenfall hab ich jetzt nochmal meine Parameter abgestimmt siehe Bilder

Die Stufe 1 hab ich weiter runter gesetzt und komme bei 42Z (vorn) und 16Z (hinten) auf etwa 14km/h für die langsamem mitfahrer.
Stufe 2 18km/h, Stufe 3 20km/h, Stufe 4 22km/h, Stufe 5 25km/h und die restlichen sind die Power Stufen (im Flachland nur für Spaß und kleine Berge :)
PAS bis Start teste ich mal aus wie es mit der Schaltung funktioniert das geht sicher schneller los, vorher hatte ich es auch 10.

Mal eine Allgemeine Frage:
Und zwar der Anlaufstrom soll ja nicht auf 100% stehen aber wenn ich bei Stromkonstanz 100 drin hab und Stufe 9 gewählt in wie fern würde hier der Anlaufstrom eine änderung bewirken?
 

Anhänge

C

ColeTrickle

Mitglied seit
18.03.2009
Beiträge
29
Wenn Du Unterstützung bis in möglichst hohe Kadenz haben möchtest solltest Du bei der Stromabfallrate ans Max. gehen (8)

PAS Stopzeit 10 ist ein guter Wert, bei kleineren Werten gab's Berichte über irrationales Verhalten des Antriebs...

Workmode weiss keiner so richtig wie die Einträge wirken (auch wenn's der eine oder andere behauptet ;-)), ich fahre gerade mit "Undeterminated".

Die anderen Werte sind bei mir ähnlich.

Ich "leide" im übrigen auch unter dem Problem welches Du geschildert hast, dass die Unterstützung bei Kadenz > 70 ziemlich nachlässt. Das führt dazu, dass man am Berg hochschaltet um besserer Unterstüzung zu haben.

Mit den o.a. Werten klappt es noch am besten.

Im "endless-sphere" Forum gab es dazu eine ziemlich ausführliche Diskussion an deren Ende man sich einigte, dass dies beim BBS01 wohl einfach eine Tatsache ist...

Der User "Ken Taylor" hat dort ein Diagramm gezeigt (s.u.) das das Problem visualisiert.

Grüße

Kai
 

Anhänge

R

rqxrqx

Mitglied seit
07.09.2009
Beiträge
30
Auf der Basic Seite der Programmiersoftware kann man die Assist Level vorgeben.

Definiert werden können Limit Current % und Limit Spd%

Der erste Wert soll sich auf die Fahrgeschwindigkeit (road speed) der zweite auf die Motordrehzahl (RPM) beziehen.

Ich habe die Einstellungen von Assit1 (PAS1) 20/20 linear (PAS2(30/30) bis und Assit9 (PAS9) auf 100/100 eingegeben.
Das geht eigentlich sehr gut. Mir ist aber nicht klar wie die Einstellungen wirken.

Bedeutet Assit1 20/20, dass ab 20% der Maximalgeschwindikeit und ab 20% der Motordrehzahl (welcher?) keine Unterstützung mehr erfolgt oder ab dieser reduziert oder abgeschaltet wird und es bis dahin volle Unterstützung gibt?

Gefühlsmäßig gibt es bei 20/20 gleichmäßig wenig und bei 100/100 volle Unterstützung.

Ich habe auch einmal bei allen Stufen die Limit Spd% auf 100% gesetzt und Limit Current% von 20 bis 100 gestuft.
Die Folge war gefühlte volle Unterstützung ohne Abstufung bei allen PAS Leveln.

Auch wenn ich jetzt eine gute Einstellung habe, würde es mich sehr interessieren, was Limit Current% und Limit Spd% bedeuten.
 
notmas

notmas

Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
44
Ort
Bayern
Hallo alle zusammen.
Ich wollte nur schnell fragen ob jemannd weisst was die Einstellung ARBETSMODUS MAXIMALE KADENZ bewirkt? Bringt ein kleineres Wert mehr Leistung oder grösseres?
Mit freundlichen Grüßen Waldemar
 
notmas

notmas

Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
44
Ort
Bayern
Ich habe Wert 60 und 70 ausprobiert, aber konnte kein Unterschied feststellen.
 
Späteinsteiger

Späteinsteiger

Mitglied seit
12.01.2016
Beiträge
144
Details E-Antrieb
2 mal Bafang BBS01
Hallo Fans,

ich lese hier im Forum schon einige Zeit mit und hatte auch schon einige Fragen an Euch, die Ihr mir zu meiner Zufriedenheit beantwortet habt.

Nun habe ich am Wochenende einen BBS01 in ein Tourenrad eingebaut und möchte, nach ein paar Testfahrten mit der original Software, verschiedene Parameter verändern.

Ich brauche von Euch ein paar Tipps wie ich dabei vorgehen muss:

Ich habe das Programm und einen Treiber auf meinen Laptop mit XP installiert, das Programm läuft, ob der Treiber funktioniert weis ich noch nicht.

Es geht mir hier nicht um die Parameterwerte sondern nur um die Vorgehensweise :

Das Kabel zum Display bei ausgeschaltetem Akku trennen und mit dem Programmierkabel verbinden.
Das PK mit dem Laptop verbinden.
Das Programm starten und den Akku vom Motor einschalten.
Verbindung mit dem Controller herstellen. Soweit ist mir das klar.

Jetzt stehen da ja im Programm irgendwelche Parameter, wie komme ich an die Parameter meines Controllers, mit Read oder Read Flash oder beides?

Wie geht es weiter nachdem ich die Parameter geändert habe, Write oder Write Flash oder beides?

Die Parameter der Grundeinstellung werde ich mir natürlich abspeichern um notfalls darauf zurückzugreifen.

Ich hoffe Euch Experten mit meinen bescheidenen Kenntnissen nicht zu sehr zu nerven, aber ich möchte halt keine groben Fehler machen.
Ich freue mich über jede verwertbare Antwort auf meine Fragen.

Ein Bild vom Rad vor dem Umbau!
 

Anhänge

notmas

notmas

Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
44
Ort
Bayern
Meine software ist auf Deutsch. Nach dem Verbinden lese ich die Einstellungen mit read Flash aus und wenn ich eine Einstellung vorgenommen habe speichere ich es mit write Flash ab und trenne die Verbindung. In der Deutschen Software heisen die Funktionnen : Flashspeicher lesen und Flashspeicher schreiben. Ein Beispiel als Foto.
Hier der Link: https://www.dropbox.com/s/2kloq1693e4n186/Bafang.zip?dl=0
Danke an User Raton für die Software.
Mit freundlichen Grüßen Waldemar
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
C

ColeTrickle

Mitglied seit
18.03.2009
Beiträge
29
Stell mal die Tretunterstützung Stopzeit auf 10
Stopzeit steht bei mir schon immer auf 10, der "Workmode" hat dennoch keine Auswirkung: bei Kadenz jenseits von 80 ist die Unterstützung fast nicht mehr spürbar, egal was Du bei Workmode einträgst.

Aktuell verwende ich dort "Undeterminated", verbessert das o.a. Verhalten auch nicht aber ich hatte keine Lust es ein weiteres Mal zu ändern..... ;-)
 
berbr

berbr

Mitglied seit
14.04.2016
Beiträge
22
Ort
Bassum
Details E-Antrieb
BBS01
Wert 60 und 70 ausprobiert
Darauf bezog sich meine Antwort.
bei Kadenz jenseits von 80 ist die Unterstützung fast nicht mehr spürbar
Da der BBS01 bei Nenndrehzahl eine Kadenz von ca. 80 unterstützt ist das kein Wunder. Mit vollem Akku kommt der bei mir bis 88, bei fast leerem Akku bis 70. Das Dremoment lässt natürchlich schon vorher nach.

Dann kommt es noch auf einige andere Parameter an, ob der Motor nahe der max. Kadenz noch volles Drehmoment bringt.
 
E

Eritsch

Hallo alle zusammen,

ich habe mir vor wenigen Tagen ein Tern eLink D7i (2016) zugelegt, welches auch mit einem Bafang 250W/36V Motor ausgestattet ist. Ich bin soweit auch sehr zurfrieden mit der Leistung, allerdings habe ich mir nach langem Durchstöbern des Forums und insbesondere dieses Threads Gedanken über eine Optimierung gemacht und hier noch ein paar Nachfragen:

Ich habe das Gefühl, dass der Motor nur in der höchsten der vier Stufen (Eco, City, Tour, Power) tatsächlich bis 25km/h unterstützt. Was ich so bisher gelesen habe, liegt das wohl daran, dass in der Software wohl nicht nur das Leistungslimit des Motors, sondern auch das Geschwindigkeits- bzw. das Kadenzlimit in den niedrigeren Stufen begrenzt wird. Sehe ich das richtig, dass man also durch Anhebung des "Speedlimit" auf 100% die eingestellte Leistung auch bei höheren Geschwindigkeiten/Kadenzen bekommt? Ich bin nämlich gerne auch zügiger unterwegs, da ich aber auch sonst viel MTB fahre, bin ich einigermaßen trainiert und benötige nicht immer die volle Leistung, dafür aber auch bei höheren Drehzahlen. Auf meiner üblichen Strecke zur Uni etwa (gerade mal knapp 2% Steigung im Schnitt) fühle ich mich selbst auf Stufe 3 kaum noch unterstützt. Schalte ich in Stufe 4, werde ich hingegen regelrecht angeschoben und kann locker durchziehen, brauche dann aber auch super viel Akku. Falls dieses "Problem" durch genannte Softwareänderung gelöst werden könnte, wäre ich echt froh.
 
andreas70

andreas70

Mitglied seit
12.06.2016
Beiträge
1.598
Ort
FrankenPfalz
Details E-Antrieb
BBS01, TSDZ2
Sehe ich das richtig, dass man also durch Anhebung des "Speedlimit" auf 100% die eingestellte Leistung auch bei höheren Geschwindigkeiten/Kadenzen bekommt?
Ja, genau das. Über die Stufen stellt man dann nur noch den Strom (in % vom Maximum) und damit die Leistung des Motors ein. Die Unterstützung geht so in jeder Stufe bis max. Geschwindigkeit.
Ergänzung:
Im "endless-sphere" Forum gab es dazu eine ziemlich ausführliche Diskussion an deren Ende man sich einigte, dass dies beim BBS01 wohl einfach eine Tatsache ist...
Währe cool wenn man den Stator mit überschaubarem Aufwand neu wickeln könnte um diesen Mangel zu beheben. 10rpm mehr an der Kurbel bei schwächelndem Akku würde mir langen, oberhalb von 36V ists eigentlich ganz OK. Hat sich daran schon mal jemand versucht?
 
H

Huaba

Mitglied seit
11.12.2016
Beiträge
7
Hallo,
ich möchte mir demnächst auch einen BBS01 250W Motor zulegen und diesen in ein Rennrad einbauen. Vorab hätte ich gerne gewußt, ob es eine Möglichkeit gibt, den Controller durch eine bestimmte Tastenkombination (Werksreset) am C965 Display in den Werkszustand mit 'legalen Pedelec Parametern' zurückzusetzen und damit die zuvor hinterlegten Werte zu überschreiben?
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.324
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Fahr legal oder lass es. Aber vergiss diese feige ich bin ja so viel schlauer als die Bullen und resette das bei der Kontrolle mal kurz -Nummer!
In ein Rennrad würde ich übrigens sowieso keinen BBS einbauen.
 
O

Omarad

Mitglied seit
18.07.2015
Beiträge
1.251
So einen Code gibt es nicht. Mit einer durchaus nicht ganz trivialen Tastenkombination kann man das Tempo wieder auf 25 begrenzen. Wenn du übst schaffst du das vielleicht in 30 Sekunden... kannst du vergessen.
 
Thema:

Programmierung BBS01 / BBS02

Oben