Programmierung BBS01 / BBS02

Diskutiere Programmierung BBS01 / BBS02 im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Dasselbe Problem habe ich auch. Würde mich auch über einen guten programmier Vorschlag freuen. Ich habe den Work Modus Mal auf 80 gesetzt, jetzt...
M

marco257

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
11
Dasselbe Problem habe ich auch. Würde mich auch über einen guten programmier Vorschlag freuen. Ich habe den Work Modus Mal auf 80 gesetzt, jetzt habe ich das Gefühl es ist etwas besser geworden.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
19.403
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Was ist eigentlich so schwierig daran, Screenshots zu erstellen? Und insbesondere bei Programmen, die das extra noch als optisch deutlich gekennzeichneten Button (im Foto gut zu sehen) anbieten für Leute, die ihr Windows nicht bedienen können?
 
M

marco257

Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
11
Sorry, ich verstehe dein Problem nicht
 
andreas70

andreas70

Mitglied seit
12.06.2016
Beiträge
1.598
Ort
FrankenPfalz
Details E-Antrieb
BBS01, TSDZ2
Screenshot meint nicht den Bildschirm mit dem Handy abphotographieren...
Der direkte Weg kommt der Bildschärfe und Lesbarkeit sehr zugute.
 
DerTimon

DerTimon

Mitglied seit
15.11.2018
Beiträge
303
Details E-Antrieb
Bafang BBS01B u. Bafang HR
Bei meiner Nabenschaltung habe ich das Ritzel um zwei Zähne vergrößert, um die Bergfähigkeit zu verbessern.
Das bringt natürlich schon was, ich stelle aber fest, daß, wenn ich an kurzen, steilen Rampen im kleinsten Gang
ganz schnell trete, der Motor nicht mehr mitkommt.
Welche Parameter sollte ich mit welchen Werten einstellen, um hier das Möglichste rauszuhohlen?
Es geht um den BBS01B@36V ohne Daumengas.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
19.403
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
ganz schnell trete, der Motor nicht mehr mitkommt.
Durch die Auslegung des Motors ist er nach oben in der Tretfrequenz begrenzt. Die Original-Programmierung regelt aber noch viel früher ab.
Um bei schnellem Treten noch voll unterstützt zu werden, sind 2 Parameter ganz wesentlich:
Limit Speed auf 100% und Stromkonstanz (Seite 2 unten) 100.

https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?media/albums/bbs01-programmierung.658/

Daneben ist ein Akku wichtig, der in der Spannung nicht zu schnell einbricht, und nicht schon halb oder dreiviertel leer ist, wenn du am Berg ankommst.
Evtl. könnte man auch mit 2 Akkus fahren und immer den ganz vollen am Anstieg nutzen und in der Ebene dann vollends leer fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
DerTimon

DerTimon

Mitglied seit
15.11.2018
Beiträge
303
Details E-Antrieb
Bafang BBS01B u. Bafang HR
Vielen Dank Üps!
Die Stromkonstanz (Keep Current) steht bei mir noch auf 20..
 
DerTimon

DerTimon

Mitglied seit
15.11.2018
Beiträge
303
Details E-Antrieb
Bafang BBS01B u. Bafang HR
@Üps
Ach Mist, habe mich voll vertan, da ich die falschen Einstellungen geladen hatte.
Keep Current steht doch auf 100. Das ist mir jetzt echt peinlich, sorry!
Aber nochmal vielen Dank, auch generell für Deine unermüdliche Hilfe hier im Programmierthread!
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
19.403
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Letztlich ist es so, dass sehr viele nur mit extrem geringer Kadenz treten.
Das sieht man auch an den vielen Jammerbeiträgen: "An der Abregelgrenze fährt der Motor ganz furchtbar jojo-artig! Hilfee, ich kann so gar nicht fahren, ich bin ja so irritiert, wenn es ständig Gas gibt und bremst und Gas gibt" etc... Das hat nur eine Ursache: Sobald die Leute auf dem Ebike sitzen, treten extrem langsam und fahren mit kaum mehr als 30...50er-Kadenzen Mofa. So kommt es dann zu diesem Effekt.
Da ein Großteil der Bevölkerung nur so lahmarschig tritt (ich aus Gesundheitsgründen übrigens auch nur mit max. 80 rpm), ist der Motor so ausgelegt, dass er viel Drehmoment bringt, aber nicht so viel Drehzahl. Siehe Kurve für 36V. Maximale Leistungsabgabe bei 36V ist bei 70 rpm. Effizienzmaximum bei 81 rpm.
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?media/bbs01-drehmoment-und-wirkungsgrad.7369/

Abhilfe schafft bei bereits optimierter Programmierung nur ein Akku, der eine möglichst hohe Spannung hält. Der Motor dreht proportional zur Spannung schneller und bringt mehr Leistung. Im Gegenzug könnte man versuchen, den Strom entsprechend zu reduzieren, damit man zumindest theoretisch im Original-Leistungsbereich bleibt.
Wenn Gewicht und Kosten egal sind, könnte man im Extremfall den halb illegalen Weg gehen und die Spannung mit einem Wandler auf 42V konstant halten, oder einen LiFePO4-Akku verwenden. Gute Wandler bekommst du für ca. 25 Euro in der elektronischen Bucht (muss unbedingt ein Wandler mit gutem Wirkungsgrad und Akkuschutz-Unterspannungsabschaltung sein)! Irgendwo gibt es einen Thread zu den Wandlern.

https://www.pedelecforum.de/forum/i...r-etwas-mehr-halten.39217/page-5#post-1047470
https://www.pedelecforum.de/forum/i...r-etwas-mehr-halten.39217/page-5#post-1078921

Den Strom würde ich dann entsprechend reduzieren laut Dreisatz auf 12..13A, um wenigstens den Anschein der Originalleistung (Legalität) ein Bisschen zu wahren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
scottdriver

scottdriver

Mitglied seit
25.09.2018
Beiträge
109
Hallo,

ein Kollege von mir fährt ein Mountenbike mit einem Bafag Max Drive Modell MM G33.250.

Würde ihm den Motor gerne anders einstellen, ist es bei dem Modell gleich wie beim bbs01? Wo hat man dort den Anschluss für das Kabel?

Er kommt wahrscheinlich erst am Wochenende bei mir vorbei.
 
R

Rider2000

Mitglied seit
15.10.2014
Beiträge
42
Hallo Leute,

ich habe für einen Freund einen Bafang BBs01B eingebaut und wollte diesen natürlich auch gleich umprogrammieren: speed 100% , prozentuale Steuerung über den Strom, kurze An/Abschaltzeiten, keep current usw. Das wisst ihr ja alles.

Dieser Motor fiel mir sofort durch seine Beschriftung auf:

MM G340 250 13
021F3T3200519

Frage: Date Code ? Ich kann daraus nichts brauchbares herauslesen. Der Motor soll aber aus der letzten Produktion von Bafang stammen, also März-April 2019.

Dies ist das neueste Modell von Bafang mit zwei Lichtausgängen und separatem Schaltsensor Anschluß.

Problem: Der Motor läßt sich weder auslesen noch beschreiben ! Beim auslesen tauchen nur schwachsinnige Werte auf, Stom in allen Stufen auf 0%, Anlaufstrom 255, keep current 1% usw., also alles Schwachsinn. Einzig der Unterspannungsschutz mit 30V und der Strom werden mit 15A korrekt angezeigt.

Kontakt zum Controller wird jedoch hergestellt:
Model: 209E
Hardware Ver. V5.1
Firmware Version: VS 0.1.A
Nominal Voltage: 36V
Max Current: 15A

Nach LAden der default Werte eines 250W Motors und Druck auf beschreiben tut sich gar nichts. Wird allerdings der Strom auf 18A erhöht, quittiert das Programm den Versuch mit einer Fehlermeldung: Current out of Range.

Fehler des Kabels oder Software sind zu 100% ausgeschlossen, da ich einen Quervergleich mit meinem eigenen Motor gemacht habe.

Fazit: Bafang hat also offenbar in der neuesten Version die Firmware dahingehend geändert, dass sich der Controller mit den üblichen Mitteln nicht mehr programmieren lässt !

Ich habe nun nicht alle vorstehenden 104 Seiten gelesen (Ich hate mal letzes Jahr bis ca. 60 gelesen) .

Deshalb meine Frage: Kann das einer bestätigen ? Gibt es da Abhilfe in Form einer neuen Software ?

Sollte sich das wirklich bestätigen, so hat sich Bafang damit ein ganz klares Eingentor geschossen. Gerade das offene System war doch immer einer der guten Gründe zum Bafang Mittelmotor zu greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sitting Bull

Mitglied seit
28.03.2018
Beiträge
112
Guten Morgen,

ich habe mal wieder eine Merkwürdigkeit bei der Programmierung entdeckt und wollte fragen ob jemand das Verhalten bestätigen kann.

Parameter sind auf 25 km/h, der Motor schaltet also entsprechend ab. Fahre ich zwischen 20 und 25 km/h werden Änderungen der Unterstützungsstufe nicht sofort umgesetzt, erst wenn ich mich unter 20 km/h fallen lasse. Selbst während der Fahrt auf Stufe 0 (= keine Unterstützung) zu schalten lässt den Motor weiter fahren, außer die Geschwindigkeit wird wie eben beschrieben niedriger.

VG, Lars
 
S

Steffi

Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
2
Ort
Siegen
Details E-Antrieb
Aldi Nord Pedelec 2018
Hallo zusammen,

ich wäre sehr dankbar, wenn ich nochmal Hilfe von euch bekommen würde. Nochmal zu Erinnerung:

Ich habe das Aldi Nord Bike von 2018, ein Prophete mit Bafang BBS01. Um die Berge hier im mittelgebirge zu erklimmen (bestenfalls auch noch mit Kinderanhänger hinten dran) bietet das Bike am Berg nicht die passende Unterstützung für mich. Ich würde das gern versuchen mittels einer neuen Programmierung zu ändern. Mittlerweile habe ich mir ein Programmierkabel gekauft, habe ein sechstes Loch in die Mitte gebohrt, damit der Pin für die Beleuchtung da rein passt und das Programm aus der Dropbox als Admin ausgeführt. Mit dem Rad verbunden. Leider erkennt er im Programm keinen Port. Wenn ich den USB Stecker reinstecke "bimmelt" es bekannt. Aber mehr passiert leider nicht. Könnt ihr mir sagen, woran das liegen könnte?

Ich habe einen Win10 Rechner. Die Bohrung scheint tief genug zu sein,
 
andreas70

andreas70

Mitglied seit
12.06.2016
Beiträge
1.598
Ort
FrankenPfalz
Details E-Antrieb
BBS01, TSDZ2
Windows 10 ist leider zu doof dazu den passenden Treiber für manche simple USB/seriell Adapter automatisch zu installieren. Du brauchst also noch den passenden Treiber dazu, gibts da evtl. auf der Seite des Verkäufers einen Link zum Download? Ansonsten hilft die Suche nach der Geräte ID die im Gerätemanager zu finden ist.
 
M

Mister-T

Mitglied seit
04.05.2019
Beiträge
15
Ich hatte das gleich Problem. Der Treiber läuft auf Win. 10 eher mangelhaft. Es gibt einen Pach. Mit dem ging es bei mir.
Leider kann ich die Datei nicht hochladen. ("Nicht erlaubt" steht dann da)
 
B

Bvbchris

Mitglied seit
08.05.2019
Beiträge
1
Hallo ich bin neu hier, ich habe ein kleines Problem und zwar ich habe ein Fischer e bike mit einem bafang hinterrad motor ich habe das higo kabel und habe die Software auf meinem Laptop.

Habe das bike etwas schneller gemacht auf ca 35 kmh aber ich möchte es gerne wieder auf die standart Einstellungen umstellen leider finde ich nichts wo die standart Einstellungen stehen. Ich wäre echt dankbar für eure Hilfe. Lg chris
 
Greipnir

Greipnir

Mitglied seit
12.04.2019
Beiträge
9
Ort
Schwarzwald
Fazit: Bafang hat also offenbar in der neuesten Version die Firmware dahingehend geändert, dass sich der Controller mit den üblichen Mitteln nicht mehr programmieren lässt !

Ich habe nun nicht alle vorstehenden 104 Seiten gelesen (Ich hate mal letzes Jahr bis ca. 60 gelesen) .

Deshalb meine Frage: Kann das einer bestätigen ? Gibt es da Abhilfe in Form einer neuen Software ?

Sollte sich das wirklich bestätigen, so hat sich Bafang damit ein ganz klares Eingentor geschossen. Gerade das offene System war doch immer einer der guten Gründe zum Bafang Mittelmotor zu greifen.
Scheinbar stimmt das - die neuesten Motoren lassen sich nicht mehr programmieren laut dem Verkäufer bei dem ich einen BBS01B geordert habe.
Wie ist der Motor in der Standardeinstellung - ist diese wenigstens verbessert?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mister-T

Mitglied seit
04.05.2019
Beiträge
15
Hallo, ich habe den neuen Bafang BBS02 und BBS01 ( mit dem Bafang- nicht 8FUN Schriftzug ) einmal für mich und meine Frau dieses Jahr gekauft ,eingebaut und bisschen umprogrammiert. Wer das Programm und den Pach dafür braucht, kann sich bei mir melden. :)
 
Thema:

Programmierung BBS01 / BBS02

Werbepartner

Oben