Problem mit MT5/MT4 Bremsen

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von luig, 13.08.17.

  1. luig

    luig

    Beiträge:
    142
    Ort:
    In den Alpen
    Details E-Antrieb:
    2 x Bosch Performance Line KTM und Schnurrbart
    Bin hier am Reschensee und hab folgendes Problem mit den neuen Maguras: Bislang (800km) haben die Brakes einwandfrei funktioniert, sind heute angereist - Bike war waagrecht im Kombi, VR ausgebaut. Sind dann am Nachmittag noch zum eingewöhnen zur Schöneben Bergstation rauf und die beiden Spin Trails und den Gorf runter. Geile einfache Wald-Trails, allerdings gingen die Bremshebel immer weiter zum Lenker, der rechte fürs HR war schlußendlich ganz am Lenker???
    Was kann da Schuld sein, die Beläge sind zwar ziemlich am Ende aber das stellt sich autom. nach?
    Das Problem ist dass ich hier natürlich kein Bleed Set zum Entlüften dabei hab. Vielleicht hat sich auch nur durch die waagrechte Lagerung was verstellt, warum sollte plötzlich Luft im System sein?
    Was kann ich hier vor Ort probieren, ohne Entlüften? Jemand Ideen?
    Ich werde versuchen irgendwo in der Nähe Beläge zu bekommen, denke aber nicht dass es daran liegt denn die waren ja auch daheim schon am Ende und trotzdem haben die Brakes super gefunzt. Ich kontrolliere normalerweise bei jedem Waschgang mit kleinem Service die Beläge aber nach 800km hab ich da gar net reingeschaut, leider.

    Dank im Voraus
     
  2. HAI-toaster

    HAI-toaster

    Beiträge:
    487
    Ort:
    91338 Igensdorf
    Details E-Antrieb:
    Bosch classic+ Haibike XDuros: Trekking,FS RC,AMT
    Stell mal die Bremshebel waagrecht, pumpe ein paar Mal (am besten "schnalzen" lassen) - wenn dann der Druckpunkt passt, den Hebel ziehen und mit Gummi- oder Klettband so fixieren und ueber Nacht stehen lassen.
     
  3. christiank

    christiank

    Beiträge:
    2.428
    Alben:
    5
    Ort:
    3500 Krems
    Details E-Antrieb:
    KTM elfkw VR, Haibike EQ, VSF Rohloff SFM, ADD-E
    Der Trick funktioniert, kann ich bestätigen.
    Und wenn Dir das irgendwann (so wie mir) zu blöd wird dann gibts Shimano XT-Bremsen - die habe ich jetzt am HAI montiert.
     
  4. Onkel Manuel

    Onkel Manuel

    Beiträge:
    147
    Alben:
    2
    Ort:
    Bamberg
    Details E-Antrieb:
    Impulse Evo RS (Kalkhoff Integrale i8 2017)
    Die Carbotech-Maguras sind leider gelinde gesagt Schrott. Meine MT6 habe ich nie gescheit entlüftet bekommen, auch nach dem Rückruf (Bremshebeltausch) nicht. Durch meinen Rad-Dealer weiß ich, daß seine Werkstatttechniker auch nur rumfluchen, wenn es an das Entlüften geht... :rolleyes:

    Von Druckpunkt & Performance her fand ich die MT6 auch nicht besser als meine 2009er Marta. Ich hab am MTB dann auf Shimano ZEE M-640 gewechselt und bin seitdem äußerst zufrieden! Knackiger Druckpunkt und brachiale Performance, selbst mit Nicht-ICE-Tech-Scheiben... :cool: (y)

    Pro-Tip: Am besten gleich die Bremsbelag-Halte-Schrauben der Saint (BR-M785 / BR-M8000) mit bestellen. Herstellernummer Y-8JZ98010. Shimano hat das warum auch immer bei der ZEE gespart, da ist original nur so eine dämliche Klammer verbaut... :p

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    WolArn, Humie und christiank gefällt das.
  5. spedeler

    spedeler

    Beiträge:
    851
    Ort:
    DE-NRW
    Details E-Antrieb:
    Mittelmotor, Bosch-Classic 350 W
    Waagerecht ist doch wie man ein Fahrrad auch fährt.
    Meinst du vielleicht aufrecht?

    PS: Habe auch MT4.
    Es ist schrecklich die zu entlüften, besonders hinten.
     
  6. luig

    luig

    Beiträge:
    142
    Ort:
    In den Alpen
    Details E-Antrieb:
    2 x Bosch Performance Line KTM und Schnurrbart
    Also zunächst bezeichne ich die Position waagrecht als liegend. Das Phänomen mit Luft in den Bremshebeln nach liegend Transport bei der Anreise kennen die Mechaniker hier am Reschenpass zur Genüge, egal welche Marke. Allerdings hatte die XT am Bike meiner besseren Hälfte keine Probleme, auch kein Wunder denn ich hab ich kurz davor selbst entlüftet.
    Entlüften der Maguras dürfte aber auch kein Problem sein, der Mechaniker hat das in nullkommanix erledigt und funzt jetzt einwandfrei.
    In der Bremsperformance steht die Magura der XT sicher nicht nach im Gegenteil, selbst auf den längsten Trails bremse ich alles mit einem Finger während ich an XT oder Sram früherer Bikes an längeren Trails schon mal den 2. Finger zu Hilfe nehmen musste.

    BTW: Wer mal Lust zum trailsurfen hat ist in dieser Gegend bestens aufgehoben, einfach nur geil was hier aus-, bzw. in den Boden gestampft wurde. Und mit dem E-Enduro kann ich auf die Seilbahnen getrost verzichten, die Bergstationen sind alle uphill gut erreichbar.
     
  7. luig

    luig

    Beiträge:
    142
    Ort:
    In den Alpen
    Details E-Antrieb:
    2 x Bosch Performance Line KTM und Schnurrbart
    Also um das Ganze abzuschließen: Ich hab beide Bremsen entlüftet, nur die Hebel mit der Spritze mit Loch, der Druckpunkt ist seit dem knallhart und super stabil. Wer diese wirklich sehr einfache Übung nicht hinkriegt sollte seine Ambitionen als Schrauber deutlich zurückschrauben und sein Bike beim Händler bzw. seinem Mechaniker servicieren lassen.
     
    e-radl-nobi gefällt das.
  8. henrykf

    henrykf

    Beiträge:
    80
    Ort:
    Wuppertal
    Details E-Antrieb:
    Haibike SDURO FullNine 7.0 mit Yamaha PW-X
    Ich habe bei meinem ersten Versuch den Ausgleichbehälter explodieren lassen - also Vorsicht beim Entlüften über die Hebel. Nicht zu viel Kraft aufwänden.