Preisklasse bis +- 2.000,- €: Empfehlung für ein stabiles Hardtail-MTB?

Diskutiere Preisklasse bis +- 2.000,- €: Empfehlung für ein stabiles Hardtail-MTB? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; So, hab mich jetzt mal ein bisschen nach Fertig-Pedelecs umgeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass viele Modelle ein zulässiges Gesamtgewicht...
C

Corin

Mitglied seit
19.02.2019
Beiträge
21
So, hab mich jetzt mal ein bisschen nach Fertig-Pedelecs umgeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass viele Modelle ein zulässiges Gesamtgewicht von gerade mal 120kg haben. Ich wiege jedoch bei einer Größe von 1,96m ca. 100kg. Mit Klamotten, Trinkrucksack und Bike komme ich locker auf über 120kg. Auf Rahmenbruch habe ich seit meinem Crash überhaupt keinen Bock und nehme daher für bessere Stabilität gerne ein-zwei Kilos mehr in Kauf. Habt ihr evtl. in der Preisklasse bis +- 2.000,- € eine Empfehlung für ein stabiles Hardtail-MTB für mich? Bevorzugt mit Yamaha PW Motor, Bafang MaxDrive oder Bosch Performance CX (nicht mehr unbedingt meine erste Wahl). Die Komponenten (Schaltung,Bremsen) sollten mindestens Deore Niveau haben, gerne auch besser ;-)
 
C

Corin

Mitglied seit
19.02.2019
Beiträge
21
Hallo,

das Thema ist bei mir noch aktuell, daher bin ich weiter für Vorschläge offen.

Corin
 
C

Corin

Mitglied seit
19.02.2019
Beiträge
21
Die Giant Bikes machen einen guten Eindruck und scheinen wohl alle den Yamaha PW-X Motor zu haben. Wie sieht es denn hier mit der Ersatzakku-Versorgung aus bzw. wird man in ein paar Jahren überhaupt noch passende Akkus für diese Modelle bekommen? So schön diese integrierten Akkus auch sind, man ist leider immer auf einen Hersteller angewiesen. Hab deswegen auch schon mit dem Fischer EM 1865 geliebäugelt. Hier ist der Akku nur teilintegriert so dass wohl auch günstige Fremdakkus montiert werden können.

Wie findet ihr denn den Bafang Maxdrive im Vergleich zum Yamaha PW-X bzw. Bosch CX?

Ist der AEG Motor eigentlich eine Eigenentwicklung oder steckt da ein anderer Hersteller (z.B. Bafang) dahinter?
 
goofy1968

goofy1968

Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
308
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Winora Yakun Plain Yamaha PW-X
Die Giant Bikes machen einen guten Eindruck und scheinen wohl alle den Yamaha PW-X Motor zu haben. Wie sieht es denn hier mit der Ersatzakku-Versorgung aus bzw. wird man in ein paar Jahren überhaupt noch passende Akkus für diese Modelle bekommen? So schön diese integrierten Akkus auch sind, man ist leider immer auf einen Hersteller angewiesen.
Bei Gaint hätte ich da die geringste Angst .
Das ist einer der größten Fahrradhersteller der Welt.
Genau so ist es mit Yamaha Motoren, in Deutschland nur wenig vertreten, weltweit einer der größten Hersteller.
 
B

ba-n-jo

Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
146
Ort
Oberfranken
Details E-Antrieb
Bosch CX und Active Line Plus
Die verlinkten Giantmodelle haben den " günstigeren" PW-SE Motor, heißt bei Giant Syncdrive Sport. Ich finde den auch super, bricht halt nur bei höheren Trittfrequenzen etwas ein. Bei normalem Einsatz sollte man davon aber nichts merken. Aber irgendwo muss man bei einem Preis von 2000€ und Vorgaben bei Gewicht und Körpergröße Kompromisse eingehen. Bafang wird meist nur bei "Discouterrädern" eingebaut, damit habe ich selbst keine Erfahrung, scheint aber unauffällig zu sein.
 
goofy1968

goofy1968

Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
308
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Winora Yakun Plain Yamaha PW-X
Die verlinkten Giantmodelle haben den " günstigeren" PW-SE Motor, heißt bei Giant Syncdrive Sport.. Aber irgendwo muss man bei einem Preis von 2000€ und Vorgaben bei Gewicht und Körpergröße Kompromisse eingehen.
Richtig :
Aber am besten probe fahren beim örtlichen Händler, es muss nicht unbedingt "dein" Rad sein, aber die Motoren Unterschiede merkt man meiner Meinung nach schon.
Ich habe mich für das Yakun entschieden weil : PW-X ,500er Akku und das vorhanden sein eines Yamaha Akku aus meinem Radius.
Und natürlich der Preis.
 
B

ba-n-jo

Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
146
Ort
Oberfranken
Details E-Antrieb
Bosch CX und Active Line Plus
Das Yakun ist ein sehr schönes Rad, und für den Preis auch ein Schnäppchen, allerdings nur noch mit kleinem Rahmen verfügbar. Was mich daran stören würde, ist die Federgabel mit nur 60mm Federweg. Das reicht vielleicht für Feldwege, aber bei Wurzeln oder Größen Steinen ist das schon zu wenig.
 
C

Corin

Mitglied seit
19.02.2019
Beiträge
21
Das Rex Graveler e9.6 hat einen Mittelmotor...
 
C

Corin

Mitglied seit
19.02.2019
Beiträge
21
Ups... hast recht. Hatte nur Augen für das 9.9. Dessen AEG Mittelmotor meinte ich auch...
 
Thema:

Preisklasse bis +- 2.000,- €: Empfehlung für ein stabiles Hardtail-MTB?

Werbepartner

Oben