Polizei erwischt bösen S-Pedelecfahrer

Diskutiere Polizei erwischt bösen S-Pedelecfahrer im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Wir waren letztes WE in Amsterdam. Die sehen das einfach nur cool und haben top Radwege. Wir sind in D Entwicklungsland und ,ob wir es wollen oder...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
JohnBowie

JohnBowie

Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
76
Ort
Karlsruhe
Wir waren letztes WE in Amsterdam. Die sehen das einfach nur cool und haben top Radwege.
Wir sind in D Entwicklungsland und ,ob wir es wollen oder nicht, wie die Schulbuben und der Herr Scheuer unser ehemaiger gestrenger Lehrer, der im Grunde weiß wie es geht.
Asche auf unser Haupt! Ich fahre zwar kein S-Ped mehr, aber ich bin immer super vernünftig gefahren.
So wie mit jedem Fahrzeug, das ich verwende.
Die Leute, die durch Menschengruppen mit dem Rad rücksichtslos rasen habe ich auch gefressen, aber was hier in D passiert ist Ideologie. Aber drin sind wir ja stark, gell?
 
JohnBowie

JohnBowie

Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
76
Ort
Karlsruhe
Das spricht eindeutig für ein Verbot von Pedelecs auf Radwegen und nicht für ein Verbot von S-Pedelecs ....
Das spricht für regelmäßige Kontrollen um die schwarzen Schafe rauszuziehen, die uns allen auf die Nerven gehen.
Freiheit braucht Regeln und Kontrollen. Dabei ist es irrelevant ob biobike, Pedelec oder SPedelec. Lassen wir keine Gräben zu. Jeder ist so intelligent zu erkennen, dass es auf denjenigen ankommt der draufsitzt.
Der liebe Herrgott, an den ich nicht glaube, hat uns ein Hirn geschenkt, damit wir es nutzen.
 
JohnBowie

JohnBowie

Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
76
Ort
Karlsruhe
Stimmt, ich habe mich nicht eindeutig geäußert.
Für mich gehören die unsinningen Restriktionen weg und eine Kontrolle des Verhaltens her.
Mir gefällt das Bespiel mit dem Porsche in der 30iger Zone. Da genügt ja auch nicht die bloße Anwesenheit des Porsche.
 
E

Eicher

Dabei seit
19.07.2022
Beiträge
517
Punkte Reaktionen
315
OT
Familienvater 2 Kinder mit S-Pedelec auf Fahrradweg streift Betrunkenen
Radfahrer. Trotz Fahrradhelm, schwere Kopfverletzung nach Sturz des S-Pedelec Fahrer.
Liegt seit 4 Tagen im Koma. Kein Kennzeichen am S-Pedelec!
Wisst ihr, was wirklich böse ist?
Die Kumpels, die in auf die Fahrt mitgenommen haben, sind alle verschwunden.
Die Frau mit den 2 Kindern ist beim Psychater.
Die Kinder werden von der 78 Jährigen Oma betreut.
 
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
3.465
Punkte Reaktionen
6.281
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Stimmt, ich habe mich nicht eindeutig geäußert.
Für mich gehören die unsinningen Restriktionen weg und eine Kontrolle des Verhaltens her.
Mir gefällt das Bespiel mit dem Porsche in der 30iger Zone. Da genügt ja auch nicht die bloße Anwesenheit des Porsche.

Stimmt, weg mit den unnötigen Restriktionen und weg mit geschützten Verkehrsräumen für schwächere Verkehrsteilnehmer.

Radschnellwege sind oft schön breit, da könnten dann doch nicht nur S-Pedelecs und andere Mofas, sondern auch Motorräder oder vielleicht gleich der erwähnte Porsche fahren?🫣
 
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.796
Punkte Reaktionen
2.774
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Für mich gehören die unsinningen Restriktionen weg und eine Kontrolle des Verhaltens her.
Klappt ja heute schon so gut mit der Kontrolle des Verhaltens, oder?
Ich werde, wenn ich 32 in einer 30er Zone fahre so gut wie nie von Autofahrern überholt,
beim Überholen halten die KfZ-Lenker den vorgeschriebenen Überholabstand ein weil das streng kontrolliert und sanktioniert wird,
ich sehe täglich mindestens einen Radfahrer der beim ignorieren roter Ampeln erwischt und sanktioniert wird,
im Winter ziehen die Polizisten bei uns reihenweise die Radler raus die andere mit ihren Chinaböllern blenden,
etc.etc.
Also sollten wir dieses bewährte Konzept auf andere Bereiche ausdehnen.🤣
 
A

Andreas_X

Dabei seit
24.09.2021
Beiträge
293
Punkte Reaktionen
337
Für mich gehören die unsinningen Restriktionen weg und eine Kontrolle des Verhaltens her.
Ich finde die vorhandenen Restriktionen sinnvoll, bei denen Sicherheit im Vordergrund steht.

Wenn die Restriktionen weniger strikt wären, dann gäbe es das Problem immer noch dass Leute wie der TO sie immer noch für sinnlos erklären und nicht einhalten würden.

Die eigentlichen Probleme sind hier Egoismus und mangelnde Bereitschaft, sich in eine Gemeinschaft einzufügen.
 
JohnBowie

JohnBowie

Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
76
Ort
Karlsruhe
Stimmt, weg mit den unnötigen Restriktionen und weg mit geschützten Verkehrsräumen für schwächere Verkehrsteilnehmer.

Radschnellwege sind oft schön breit, da könnten dann doch nicht nur S-Pedelecs und andere Mofas, sondern auch Motorräder oder vielleicht gleich der erwähnte Porsche fahren?🫣
Ist doch ein Witz von geschützten Räumen in Deutschland zu sprechen.
Als Radfahrer teile ich mir den Radweg mit chaotischen Radlern, manchmal ohne Licht, desorientierten Fußgängern, geparkten Autos und ohne Rücksicht abbiegende Autofahrer.
Und wie ist mein Eindruck, dass in irgendweiner Weise kontrolliert oder Überwacht wird: Nichts passiert.
Geschwindigkeitskontrollen werden als Raubritterzüge verstanden und das Geschehen auf Radwegen ist der Polizei meist herzlich egal.
In diesem Kontext halte ich das Verfolgen eines Fahrzeugs allein aufgrund seinens Potenzials als unintelligent.
Dann dürfte auch ein trainierter Sportler mit seinem Alltagsrad nicht auf den Radweg. Denn er ist ja eine potenzielle Gefahr.
Deutschland ist Verkerstechnisch nicht mal Mittelmaß, so wie seine bisherigen Verkehrsminister, und bekommt nicht viel Gutes hin (siehe aktuelle Situation für Radfahrer) und im Endeffekt in allem zu zaghaft und nicht konsequent.
 
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.796
Punkte Reaktionen
2.774
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Für mich gehören die unsinningen Restriktionen weg und eine Kontrolle des Verhaltens her.
Und wie ist mein Eindruck, dass in irgendweiner Weise kontrolliert oder Überwacht wird: Nichts passiert.
Ja was denn nun? Du bist für eine Ersetzung der Restriktionen durch eine Verhaltenskontrolle, weißt aber das diese nicht durchgeführt werden wird.
Also bist du in Wahrheit für die Ersetzung der Einschränkungen durch nichts und nimmst die zusätzlich zu erwartende Gefährdung höheren Grades billigend in Kauf, weil es ja schon andere Gefährdungen niedrigeren Grades gibt?

Von mir aus dürfen S-Pedelecs außerhalb geschlossener Ortschaften auf Radwegen fahren, von mir aus auch auf >2m breiten Waldwegen, aber innerorts haben sie m.M.n. weiterhin auf Radwegen nichts zu suchen.
Außer, da wiederhole ich gerne meinen Vorschlag von früher aus diesem Thread, man schafft eine Fahrzeugklasse, die Innerorts nur bis 25km/h und außerorts bis 45km/h unterstützt. Auf diesen Vorschlag hat aber niemand reagiert, wahrscheinlich weil es gar nicht um evtl. Kompromisslösungen geht, sondern nur um die Kombination von Vorteilen zweier Fahrzeugklassen unter Eliminierung der Nachteile der jeweils anderen.
 
JohnBowie

JohnBowie

Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
76
Ort
Karlsruhe
Nein. Ich fordere mehr Kontrollen und erwarte dadurch eine größere Freiheit.
Geschwindigkeitskontrollen von Autos (gibt es in meinem Viertel quasi nicht), Kontrolle der Beleuchtung von Rädern (wenigstens bei Dunkelheit), Kontrolle der Fahrtrichtung auf Radwegen.....

Aber was mache ich hier überhaupt? Du unterstellst mir hier Etwas und ich beginne mich zu rechtfertigen. Was ist denn das für ein Stil?
 
EMS

EMS

Dabei seit
16.03.2019
Beiträge
1.565
Punkte Reaktionen
2.746
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GSD Pinion 45km/h, Klever X Pinion45
Ich fordere mehr Kontrollen und erwarte dadurch eine größere Freiheit.

Größere Freiheit durch mehr Kontrollen. Also die mehr kontrollierte Freiheit.
Wow!
Man merkt sofort, dass du weißt, worüber du schreibst.
Oder täusche ich mich da?
 
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.796
Punkte Reaktionen
2.774
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Nein. Ich fordere mehr Kontrollen und erwarte dadurch eine größere Freiheit.

Dann passt es ja wieder. Wenn genügend kontrolliert wird können wir von mir aus auch gewisse Einschränkungen ändern, aber nicht umgekehrt.
Wie stellst du dir eine Verhaltenskontrolle konkret vor? Wo beginnt rüpelhaftes Verhalten, wer beurteilt das und wie wird das gerichtsfest dokumentiert? Und noch andere Dinge: Welcher Abstand ist auf Radwegen beim Überholen mit welcher Geschwindigkeit einzuhalten bzw. ab wann spricht man von Gefährdung? etc. etc.
 
JohnBowie

JohnBowie

Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
76
Ort
Karlsruhe
Größere Freiheit durch mehr Kontrollen. Also die mehr kontrollierte Freiheit.
Wow!
Man merkt sofort, dass du weißt, worüber du schreibst.
Oder täusche ich mich da?
Es muss Fehlverhalten kontrolliert werden. Wenn ich mich korrekt verhalte, habe ich nichts zu befürchten.
Ich sehr gut wovon ich rede.
Kleines Beispiel, auch für Dich:
Meine Berufsschüler dürfen in den Pausen im Klassenzimmer sitzen bleiben. Sie sind erwachsen und werden von mir kontrolliert.
Andere Kollegen meiner Schule trauen Schülern grundsätzlich nicht zu in den Pausen in den Klassenzimmern zu bleiben und schmeißen die Schüler regelmäßig raus.
Ich weiß, das ist komplex, aber eventuell kannst Du es so wenigsten nachvollziehen.

So und jetzt übertragen wir das Ganze noch auf Spedelecs auf Radwegen.
 
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.796
Punkte Reaktionen
2.774
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Größere Freiheit durch mehr Kontrollen. Also die mehr kontrollierte Freiheit.

Regeln bringen Freiheit, auch wenn dir das absurd erscheinen mag. Ohne Regeln gilt das Recht des Stärkeren. Regeln deren Einhaltung nicht kontrolliert wird sind meist zwecklos. Also ist Kontrolle und Sanktionierung von Fehlverhalten eine der Grundlagen für Freiheit.
 
JohnBowie

JohnBowie

Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
76
Ort
Karlsruhe
Dann passt es ja wieder. Wenn genügend kontrolliert wird können wir von mir aus auch gewisse Einschränkungen ändern, aber nicht umgekehrt.
Wie stellst du dir eine Verhaltenskontrolle konkret vor? Wo beginnt rüpelhaftes Verhalten, wer beurteilt das und wie wird das gerichtsfest dokumentiert? Und noch andere Dinge: Welcher Abstand ist auf Radwegen beim Überholen mit welcher Geschwindigkeit einzuhalten bzw. ab wann spricht man von Gefährdung? etc. etc.
Ist das eine Fürrede einer Ohnmachtserklärung der Ordnungshüter?
Das höchste der Gefühle ist statische Kontrollen durchzuführen?
Ich sage ja: Armes Deutschland!
 
EMS

EMS

Dabei seit
16.03.2019
Beiträge
1.565
Punkte Reaktionen
2.746
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GSD Pinion 45km/h, Klever X Pinion45
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.796
Punkte Reaktionen
2.774
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Soso!

Das was du hier beschreibst sind m.M.n. der Ansatz für chinesische Verhältnisse!
Wie China seine Bürgerinnen und Bürger mit einem Punktesystem kontrollieren will

Think about it!
Brauche ich nicht drüber nachzudenken. Ich will so etwas nicht.
Gleichzeitig wirst du aber die Geschwindigkeitskontrollen auf unseren Straßen doch nicht als unsinnig abtun, oder? Oder Kontrolle der Einleitung von Abwasser aus Industrie und Gewerbe, Kontrolle und Sanktionierung von Schwarzarbeit, Sozialbetrug, etc.
Wenn dass für dich der Ansatz für Sozialkontrollsysteme a la China ist weiß ich auch nicht mehr wie ich dir den Unterschied erklären soll.
 
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.796
Punkte Reaktionen
2.774
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
Ist das eine Fürrede einer Ohnmachtserklärung der Ordnungshüter?
Das höchste der Gefühle ist statische Kontrollen durchzuführen?
Ich sage ja: Armes Deutschland!
Beschreibe doch einfach wie du dir ein Verhaltenskontrolle im Verkehr konkret vorstellst, statt zu lamentieren, dann kommen wir vielleicht weiter in der Diskussion.
 
JohnBowie

JohnBowie

Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
76
Ort
Karlsruhe
Soso!

Das was du hier beschreibst sind m.M.n. der Ansatz für chinesische Verhältnisse!
Wie China seine Bürgerinnen und Bürger mit einem Punktesystem kontrollieren will

Think about it!
Jedenfalls ist diese deutsche Verkehrsanarchie kacke.
Ich möchte auch keine chinesischen Verhältnisse. Eigenverantwortung ist tausendmal besser.
Aber bei uns hat doch ganz ehrlich gesagt ein Verkehrsroudie nichts zu befürchten.
Wenn Du es nicht glaubst, nehme ich Dich mal Freitag oder Samstagabend in diverse deutsche Innenstädte mit.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Polizei erwischt bösen S-Pedelecfahrer

Polizei erwischt bösen S-Pedelecfahrer - Ähnliche Themen

S-Pedelec und Trainingsnutzen: Ich habe heute mit meiner neuen Pulsuhr (Polar Vantage V) mal eine gute Trainingseinheit mitgeloggt. Eher einfaches Terrain, immer die...
Ich bin der Neue aus (bayerisch) Nordschwaben!: Grüß Gott zusammen. Nach einigen Monaten des interessierten Mitlesens hier im Forum, auch um Tipps zum Fahrradkauf zu bekommen, ging jetzt in den...
Wirklich schnelles S-Pedelec gesucht (27km einfach, flach, auf dem Land): Moin liebes Forum, ich bin auf der Suche nach einem schnellen S-Pedelec, mit dem ich meine tägliche Strecke zur Arbeit zukünftig regelmäßig...
S-Pedelec Specialized Turbo 2012 (GoSwissDrive HR-Motor) Erfahrungsbericht: Ich fahre seit Anfang April2013 und bald 1.000 km das Specialized Turbo Baujahr 9/2012 in der Rahmengröße XL … ERFAHRUNGSBERICHT RAHMEN...
Oben