Plattformpedale, Flatpedals

Diskutiere Plattformpedale, Flatpedals im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Kann ich auch bestätigen.(y) Fahre seit zig Jahren an allen Bikes die NC-17 Sudpin III S-Pro. Erfahrungen: Günstig, leicht, schick, sehr haltbar...

MirSch

Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
78
NC17 Sudpin II günstig und sehr haltbar.
NC-17 Sudpin II Pro Plattformpedale

Kann ich auch bestätigen.(y)
Fahre seit zig Jahren an allen Bikes die NC-17 Sudpin III S-Pro.
Erfahrungen: Günstig, leicht, schick, sehr haltbar und super Grip.
Allerdings sind sie im Vergleich zu anderen Plattformpedalen etwas kompakter von der Standfläche her und somit evtl. nicht optimal für sehr große Füße.
Habe mir zwischendurch auch mal ein Race Face Atlas Pedalsatz gegönnt, der sich bezüglich Haltbarkeit absolut nicht bewährt hat.
Zur Atlas: Leicht, schick, super Grip aber leider durch die verbauten Miniaturlager ziemlich anfällig.
 

cubernaut

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
2.127
Ort
HHer Umland
Details E-Antrieb
Performance Line 25 km/h
Habe mir zwischendurch auch mal ein Race Face Atlas Pedalsatz gegönnt, der sich bezüglich Haltbarkeit absolut nicht bewährt hat.
Zur Atlas: Leicht, schick, super Grip aber leider durch die verbauten Miniaturlager ziemlich anfällig.
Kann ich so absolut bestätigen!
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
1.899
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Flatpedal Erfahrungen, Kaufberatung.


Guten Abend Forengemeinde,

Ich habe an meinem aktuellen Gravelbike Flatpedals von RFR:

RFR Flat Pedale CMPT online kaufen Bild 1
Meine Frau fährt die Pedale auch und ist zufrieden.
Bei mir haben sie nun innerhalb 450km angefangen zu rosten, und eines der Pedale knackt 🤦🏼‍♂️
Ich hatte an meinem alten EMTB Reverse Pedale, die waren top.
Allerdings bin ich doch zu geizig 80€ dafür auszugeben - klobig sind sie dazu.
Habt ihr gute Erfahrungen mit Pedalen gemacht bis ~ 50€?

Die Pedale müssen schwarz sein.
Das Fahrrad ist dieses:

Anhang anzeigen 293937

aktuell überlege ich die crankbrothers Stamp 1 zu kaufen?!
.
Hatte mich letztes Jahr ebenfalls mit dem Thema beschäftigt - RFR Race sinds dann geworden und laufen inzwischen mehrere Tkm ohne Mucken.

Der Preis alleine auf dem gut bestückten Discountmarkt nicht immer aussagekraftig.

Entscheidend die Lagertechnologie, hier hatte ich mal recherchiert, bei Interesse siehe auch ab THR #53 u. ff.
Die RFR Race haben kurbelseitig ein Industriegleitlager und außen ein Kugellager, welche sich recht einfach kontrollieren und so mein Eindruck gut warten lassen.
Die Lagerung wegen der flachen Konstruktion eine Herausforderung an die Güte des Lagermaterials.

Mit Blick auf die besonderen Konstruktionsmerkmale kann ich diese Version - zudem recht günstig - immer noch empfehlen.

RFR Race Flat black


mitgelieferte Reflektoren optional montierbar
ready for race.jpg


.

Was sind die Flat Pedal Alternativen ? Klassische Kugellagerung aus der Shimano Saint Serie etwa...
 
Zuletzt bearbeitet:

DerTimon

Dabei seit
15.11.2018
Beiträge
489
Ich erlaube mir mal folgende Zwischenfrage:

Hat von Euch schon mal jemand durch Plattform-Pedale Probleme mit den Füßen bekommen?

Etwa parallel mit dem Wechsel von Bärentatzen auf Plattform-Pedale vor knapp 3 Jahren, bekam ich immer mehr Schmerzen erst in der Mitte des linken Fußes, dann auch an der vorderen Außenkante, und mittlerweile genauso rechtsseitig.

Auf die Pedale als mögliche Ursache bin ich erst vor Kurzem gekommen und hatte daher noch keine Gelegenheit, die alten Wadenkiller mal wieder anzuschrauben und zu testen.

Die Qualität der günstigen Pedale ist ansonsten gut, die Lager laufen fast "wie am ersten Tag", die Reflektoren fallen nicht ab (wie andauernd bei den Bärentatzen) und sie sind mit meinen Wanderschuhen auch bei Nässe, Schlamm oder Schnee griffig genug.
Daher habe ich mir die gleichen sogar nochmal für das 2.Pedelec gekauft.

Dazu sagen muss ich noch, daß ich wegen einer Gehbehinderung sowieso (auch) Probleme mit den Füßen habe, oder umgekehrt, wie man es sehen will. Mein Übergewicht (103Kg bei 178cm) wird wohl noch seinen Teil dazu beitragen..

An den Schuhen und Einlegesohlen soll es laut dem Orthopädie-Schuhmacher schonmal nicht liegen, obwohl er meinte, daß flache Schuhe zum Radfahren natürlich besser sind, die ich aber leider quasi nicht tragen kann.
 

Stevie

Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
916
Details E-Antrieb
Bosch Performance & TQ
Ich kann deine Frage leider nicht beantworten, möchte aber meine Situation darstellen: Mir schlafen öfters, nach einigen km die Füße ein. Sitzposition und Schuhe habe ich schon getauscht. Nun will ich es mit den größeren Plattform-Pedalen versuchen, weil eine größere Fläche weniger Punktbelastung bedeutet. Bei meiner besseren Hälfte haben die Dinger geholfen.
 

systemgewicht

Dabei seit
07.04.2015
Beiträge
1.662
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch CX Powertube (Sep 2018)
Mir schlafen öfters, nach einigen km die Füße ein. Sitzposition und Schuhe habe ich schon getauscht. Nun will ich es mit den größeren Plattform-Pedalen versuchen, weil eine größere Fläche weniger Punktbelastung bedeutet. Bei meiner besseren Hälfte haben die Dinger geholfen.
Ich finde bei den großflächigen Plattformpedalen auch gut, dass man die Fußposition leicht variieren kann. Das ist auch für die Knie ganz gut.

Mit den eingeschlafenen Füßen gebe ich zu bedenken das es auch an geklemmten Nerven im Gesäßbereich zusammenhängen kann. Sind vor allem Großer Zeh und 2. Zeh betroffen?
Da kann man auch mal Satteltausch versuchen.
 

Alltagspendler

Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
351
Details E-Antrieb
Bulls lacuba evo lite 11 mit Brose Smag
@ DerTimon
Bei mir kommt es zu den von Dir beschriebenen Schmerzen, wenn ich mit viel Schuhgewicht, niedriger Kadenz und hoher Belastung getreten habe.
Vielleicht verändert eine Sitzpositionsänderung (vielleicht weniger gestreckt) und weniger Druck deine Beschwerden.
 

Stevie

Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
916
Details E-Antrieb
Bosch Performance & TQ
Mit den eingeschlafenen Füßen gebe ich zu bedenken das es auch an geklemmten Nerven im Gesäßbereich zusammenhängen kann. Sind vor allem Großer Zeh und 2. Zeh betroffen?
Da kann man auch mal Satteltausch versuchen.
Danke für die Info! Ich werde das Thema jetzt mal sukzessive angehen. Pedale sind bestellt; damit fange ich jetzt mal an.
 

robin_89

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
21
Kaufberatung Pedal für E-MTB


Hallo zusammen,

Ich stehe noch am Anfang meiner Mountainbike Karriere und habe mir letztes Jahr ein E-MTB (Conway EWME 627) gekauft. Mein Einsatzgebiet ist das was man heute unter "All Mountain" zusammenfasst, wobei ich weniger anspruchsvolle Trails fahre, sondern eher tourenmäßig unterwegs bin.

Nun möchte ich mir dafür einen Satz neuer Pedale kaufen, da die mitgelieferten nicht wirklich der Hit sind und zu wenig Grip bieten. Ich möchte auf gar keinen Fall Klickpedale haben, da ich in der Schuhauswahl flexibel sein möchte und das Rad auch mal mit normalen Straßenschuhen fahren möchte. Zudem ist es mir wichtig, dass man an den Pedalen Reflektoren anbringen kann, da ich das Rad teilweise auch im Straßenverkehr nutzen möchte.

Daher kommen aus meiner Sicht folgende Pedale in Frage:
- Shimano XT PD-M8140
- Shimano Saint PD-M828
- Crankbrothers Stamp 7
- Reverse Components Black One

Fragen:
- Habt ihr Erfahrung mit den oben genannten Pedalen (gute und schlechte)?
- Welches Pedal könnt ihr mir empfehlen?
- Kann man an die von Crankbrothers und Reverse Components noch nachträglich sinnvoll Reflektoren anbringen? (Von Shimano gibt es ja welche vom Hersteller selbst)
- Die Crankbrothers und Shimano XT-PD-M8140 gibt es in verschiedenen Größen. Welche Größe ist für Schuhgröße 43 empfehlenswert? Eher die größeren und kleineren?

Danke für eure Hilfe!

Viele Grüße
Robin
 

robin_89

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
21
Grip und Strassenschuhe schliessen sich aus.........

Danke für deine Antwort. Wenn ich Straßenschuhe anhabe, dann bin ich meistens auf dem Weg zur Arbeit oder fahre aus sonstigen Gründen überwiegend auf der Straße bzw. auf befestigten Wegen rum - daher ist der Grip in diesem Fall nicht so wirklich entscheidend.
 

Haiko

Dabei seit
17.06.2019
Beiträge
89
Robin, ich wollte nur sagen, wenn Du ein Pedal mit viel Grip montieren willst, wird es Deine Strassenschuhe zerstören.........
 

robin_89

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
21
Mhmm... Okay, ich verstehe was du meinst. Vielleicht ist das keine so gute Idee ;-( Ich will mein E-MTB halt auch dafür nutzen, um zur Arbeit zu fahren. Eventuell ist es aber dann besser wenn ich mir neue Fahrradschuhe kaufe oder aber Pedale nehme, die weniger Grip haben. Sind die Pins denn so "aggressiv" den Schuhen gegenüber?
 

Alltagspendler

Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
351
Details E-Antrieb
Bulls lacuba evo lite 11 mit Brose Smag
Meine normalen Schuhe sind durch die Pins ausgerissen. Bei mir funktionieren diese seit einem Jahr sehr gut:
Screenshot_2020-02-27-18-12-45-0777127061.png
 
Thema:

Plattformpedale, Flatpedals

Plattformpedale, Flatpedals - Ähnliche Themen

Nuvinci/Enviolo Harmony gestorben?: Hallo tja, ein Jahr und ca. 1500km hat sie gehalten, die niegelneue 2019er Harmony, die mir netterweise der Hersteller Stevens eingebaut hat...
NuVinci (Enviolo) Harmony N380, Hamsterrad?: Hallo ich habe da ein Problem, resp. die Harmony anner N380, Stevens Caprille Wie reproduzieren: - Im blauen Modus(Cadenz): - Blauer Kreis etwa...
Neodrives Z20 Nabenmotor meine Erfahrung nach 12tkm: Hallo, wollte mal meine persönliche Erfahrung über den Sehr guten Nabenmotor Neodrives Z20 von Albert berichten. Ich wohne ja am Berg und muss...
Kettler 2° Pro 11 Cross (fehlende Daten / Test und Vergleichstest Orbea Gain F10 und F35): Hallo! Ich habe mir ein Kettler 2° Pro 11 Cross zugelegt und möchte euch an dieser Stelle ein paar Daten zu dem Bike nachreichen, da sie sonst...
Ampler Stout: Moin! Ich habe mir nach langen Jahren mal wieder ein neues Fahrrad gegönnt und da ich nun in die ü40-Kategorie falle und auch mal die 2x25 km zur...
Oben