Petition wider das Verbot von Lastenrädern in Zügen der Deutschen Bahn zum 1.8.19

Diskutiere Petition wider das Verbot von Lastenrädern in Zügen der Deutschen Bahn zum 1.8.19 im Plauderecke Forum im Bereich Community; Kenne ich. Nervt mich auch. Aber auch das könnte man, mit etwas gutem Willen, in den Griff bekommen. Die Bahn weiß doch schon Stunden vorher, in...
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.676
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Da läuft Kopfkino ab:

< durchsage >
knarrzzz
aus technischen Gründen erfolgt leider heute die Wagenreihung in umgekehrter Reihenfolge
knarrzzz
< /durchsage >
Kenne ich. Nervt mich auch. Aber auch das könnte man, mit etwas gutem Willen, in den Griff bekommen. Die Bahn weiß doch schon Stunden vorher, in welcher Sortierung der Zug am Bahnsteig eintrifft. Und das könnte man an der zentralen Anzeigetafel, die m.W. immer noch jedes größere Empfangsgebäude hängen hat, anzeigen.
Problematisch würde so eine geänderte Reihenfolge nur, wenn man sich nicht drauf einstellen kann. Dann wird das Gewimmel am Bahnsteig hässlich. Aber wie gesagt, das könnte man durch rechtzeitige Information einfangen.
Für das Umsteigen mit Fahrrädern sollte man freilich mehr Zeit einplanen. Die zehn Minuten, die einem der Routenrechner der Bahn anbietet, reichen dafür nicht. Die werden schon bei einem gepäcklosen Reisenden gelegentlich eng.
 
S

Syno

Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
60
Ich bin u. a. wegen der Mitnahme von Fahrrädern in der Bahn aufs Pedelecfahren umgestiegen.
Ständig waren schon auf halber Strecke die "Notsitze" mit Fahrrädern blockiert. Während die Fahrer sich noch einen normalen Sitzplatz ausgesucht haben, durften die später zugestiegenen Fahrgäste neben deren Fahrrädern stehen. Auf den Gedanken, mal aufzustehen um anderen Fahrgästen ihren Platz anzubieten, wenn man schon mehrere Sitzplätze blockiert, kommen die natürlich nicht.
Jetzt sollen auch noch Lastenräder in den Personenabteile mitgenommen werden?:oops:
Wenn die schon Motoren haben, könnten die Besitzer, genauso gut wie ich, auch direkt damit fahren. Wenn es zu weit ist, als Sperrgut verschicken.
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.676
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Jetzt sollen auch noch Lastenräder in den Personenabteile mitgenommen werden?:oops:
Eigentlich war die Rede von speziellen Fahrradabteilen. Da können die Radfahrer neben ihren Rädern sitzen. Oft werden die aber von Passagieren ohne Rad besetzt. Wer sollte da deiner Meinung nach Vorrang haben?
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
1.309
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
Oft werden die aber von Passagieren ohne Rad besetzt. Wer sollte da deiner Meinung nach Vorrang haben?
Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Es ist doch erstmal wichtig das man überhaupt die Möglichkeit hat ein Fahrrad (egal welches nun) mit im Zug mit zu nehmen. Aus dieser Möglichkeit gleich das Anrecht auf einen Sitzplatz zu erschließen finde ich etwas komisch.
Wer am Ende stehen muss, und es trifft halt immer einen, ist doch egal. Hauptsache das Rad darf mit. Darum geht es doch.
 
S

Syno

Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
60
Eigentlich war die Rede von speziellen Fahrradabteilen. Da können die Radfahrer neben ihren Rädern sitzen. Oft werden die aber von Passagieren ohne Rad besetzt. Wer sollte da deiner Meinung nach Vorrang haben?
Jeder einen Sitzplatz.
Wenn der Fahrer sich auf einen Notsitz setzen würde und auf sein Rad aufpasst, wäre das ok. Aber genau das machen die nicht, die sitzen irgendwo im Abteil, lehnen ihr Rad gleich gegen mehrere, dann nicht mehr nutzbare Notsitze.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
4.140
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
Die Bahn ist halt durch falsche Politik über Jahrzehnte hinweg ruiniert worden. Auf Entwicklungsland-Niveau. Es ist viel zu lange Geld für Personalkosten, Streckenkosten und Infrastrukturkosten aufgelaufen, weil der Geburtsfehler eine nicht-kostendeckende Auslegung war. In beiden „Deutschlands“. Somit konnten die Eingriffe, die erst seit 25 Jahren erfolgten, nicht Sünden von 45 Jahren vorher ausgleichen.

Im Kern zahlt man heute noch Pensionen der Unterschrankenwärter längst geschlossener Verbindungen. Gut, der Deutschen Bahn werden diese Kosten nicht berechnet, die zahlt das Bundeseisenbahnvermögen. Aber das Geld fehlt unterm Strich. Denn die öffentliche Hand finanziert der DB den Nahverkehr und die Infrastruktur. Insgesamt ist man mit Pensionskosten (3 Mrd.), öffentlicher Förderung (10 Mrd.) und Bilanzminus (2 Mrd.) bei ca. 15 Milliarden Euro Minus pro Jahr. Vor der Reform waren es 6 Milliarden DM minus....keine Verbesserung. Die sehe ich auch nicht, so lange die Politik einem Privatunternehmen reinquatscht. Vernünftiger wäre es vermutlich, Infrastruktur wieder als Staatsaufgabe zu definieren.

Erst vor kurzen hat man sich per Vorstandsbestellung zum ersten Mal um Digitalisierung gekümmert. Aber wie soll das gehen mit den bisherigen 55jährigen Nasskämmern in kurzem Oberhemd mit Socken in Sportsandalen, die bisher in den 87% der nicht-elektronischen Leitstände arbeiten? Wie schult man jemanden in dem Bereich auf, der nicht einmal privat ein Smartfon hat? Aber, vor allem, wer bezahlt den Anfangsinvest? Zum Glück muss man wenigstens nicht Pionierarbeit leisten, denn wie es gemacht wird kann man in China und Japan abschauen. Immerhin, so könnten wir uns „rächen“ und China plagiieren... :ROFLMAO:

Damit will ich sagen: Wenn jeder Zug pünktlich, vollständig und gut dokumentiert an einem Bahnsteig ankommt, womöglich gar die Belegungsquote online anzeigt, kann man es riskieren, auch sperrige und komplizierte Güter zu transportieren. Besonders, wenn man einen Teil multifunktionaler Wagen hätte. Aber danach sieht es in den nächsten 15 Jahren nicht aus. Da ist es eine Mangelverwaltung, also Lastenräder raus!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.132
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Hai sduro Trekking 4.0, TSDZ2
@Syno begreif es endlich! Die Notsitze in Fahrradabteilen können benutzt werden, wenn keine Fahrräder das einschränken. Und auch Fahrradfahrer sind Fahrgäste, die Anspruch auf einen Sitzplatz haben, haben ja nen Fahrschein gelöst. Wo sie dann sitzen ist unerheblich.
Wenn keiner von Notsitzen aufsteht, lehne ich das Fahrrad gegen die sitzenden Fahrgäste und beginne mit Strippen zu hantieren, womit ich's Fahrrad gegen Umfallen sichere. Da klingelts dann
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.132
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Hai sduro Trekking 4.0, TSDZ2
Bitte "Nasskämmer" übersetzen

Das Bahnunglück bei Kolbermoor, Betreiber ist nicht die DB!, sondern Privatbahn.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
4.140
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
Ein Typ, der in den 60/70er Jahren stehen geblieben ist und noch Haarwasser nimmt. Da das auf nasse Haare aufgetragen wird, sieht das Haar auch trocken zurückgekämmt und nass aus. Derrick...z.B..
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.132
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Hai sduro Trekking 4.0, TSDZ2
:D habe diese Zeit zwar auch durchlaufen, aber an sowas kann ich mich nicht erinnern
 
Vito

Vito

Mitglied seit
15.07.2018
Beiträge
1.499
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX
Ein Typ, der in den 60/70er Jahren stehen geblieben ist und noch Haarwasser nimmt. Da das auf nasse Haare aufgetragen wird, sieht das Haar auch trocken zurückgekämmt und nass aus. Derrick...z.B..
Du aber jedenfalls nicht.

😜🥳🙌
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.592
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Im Kern zahlt man heute noch Pensionen der Unterschrankenwärter längst geschlossener Verbindungen.
Bist Du sicher, dass die Pensionen von einer Handvoll unterbezahlter Hilfskräfte der Grund ist warum bei der Bahn kein Geld für sinnvollen Betrieb da ist? Ich habe nicht den Eindruck. Es sieht für mich eher so aus, als ob kein politischer Wille da ist, das Geld für die Bahn auszugeben. Bei dem was an Investitionsstau vorhanden ist, nämlich hunderte von Milliarden für neue (Hochgeschwindigkeits)Strecken, Wagenmaterial und Wartung ist das bisschen Pensionansprüche wohl eher Peanuts. Oder hast Du Zahlen, die das Gegenteil beweisen?
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.132
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Hai sduro Trekking 4.0, TSDZ2
@schmadde er meint sicher nicht die "Hilfsschrankenwärter", da gibt es Leute, die mit Abfindungen und Pensionen aussteigen, da könnten von einem wohl sämtliche "H....." bezahlt werden. Und die werden für ihre Fehlentscheidungen noch "belohnt".

@Electric Betr Pensionen, ja das betrifft ja nun jeden Beamten, daß, wenn er aus dem Arbeitsleben austritt, den Anspruch auf seine Pension hat, egal, ob es seinen Arbeitsgeber noch gibt oder nicht.
Ja selbst Angestellte bekommen ja ihre Rente auch, selbst wenn es ihren ehemaligen Arbeitgeber nicht mehr gibt. Von daher, das hat nichts mit den Problemen der Bahn mit ihren Problemen zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Scultetus

Mitglied seit
13.05.2019
Beiträge
52
@Syno begreif es endlich! Die Notsitze in Fahrradabteilen können benutzt werden, wenn keine Fahrräder das einschränken. Und auch Fahrradfahrer sind Fahrgäste, die Anspruch auf einen Sitzplatz haben, haben ja nen Fahrschein gelöst. Wo sie dann sitzen ist unerheblich.
Wenn keiner von Notsitzen aufsteht, lehne ich das Fahrrad gegen die sitzenden Fahrgäste und beginne mit Strippen zu hantieren, womit ich's Fahrrad gegen Umfallen sichere. Da klingelts dann
Du bist der Meinung, dass vier Fahrgäste für Dein Fahrrad aufstehen sollen, weil Du 2,- € für die Fahrradmitnahme bezahlt hast? Wenn der Zug voll ist, nimm den nächsten.
Wer zuerst kommt,...
 
V

Velo66

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
581
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Die Systeme der Bahn: ja, denn eine Leitzentrale muss das ja wissen.. Die vorderste Front (Bahnhof, Servicepersonal): offenkundig eher nein. Dazu auch Katastrophale Zustände bei der Informationspolitik der Bahn! - Matthias Goeken MdL
schon mal im Ausland mit Bahn und Bike gefahren, zB F, I, GB, B... ?
Ich fahre regelmässig in die Fahrradferien mit meinem Trike (faltbar) nach Deutschland, weil bei euch die Bahn so wunderbar funktioniert, sauber und freundlich ist.
Letztes Mal von Zürich naxh Hamburg und zurück Stralsund verladen.
Ein paar Anschlüsse verpasst aber es war einfach nur Ferien und super, maxh ich gerne wieder
😊😊😊
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Petition wider das Verbot von Lastenrädern in Zügen der Deutschen Bahn zum 1.8.19

Werbepartner

Oben