Petition wider das Verbot von Lastenrädern in Zügen der Deutschen Bahn zum 1.8.19

Diskutiere Petition wider das Verbot von Lastenrädern in Zügen der Deutschen Bahn zum 1.8.19 im Plauderecke Forum im Bereich Community; Da hier ganz sicher auch motorisierte Lastinutzer unterwegs sind und dieses Beispiel auf keinen Fall Schule machen sollte, hier der Aufruf (für...
S

stan

Mitglied seit
18.06.2017
Beiträge
305
Ort
Bundeshauptstadt
Da hier ganz sicher auch motorisierte Lastinutzer unterwegs sind und dieses Beispiel auf keinen Fall Schule machen sollte, hier der Aufruf (für Details siehe Arnes Blogbeitrag)

"Ihr habt auf dem ein oder anderen Weg in den letzten Tagen sicherlich erfahren, dass die Deutsche Bahn zum 1. August ihre Beförderungsbedingungen dahingehend geändert hat, dass Lastenräder mit festen Aufbauten im Fernverkehr und Nahverkehr von der Beförderung ausgeschlossen sind, siehe A.8.2. Arne hat das in einem Blogbeitrag auf cargobike.jetzt bereits kommentiert.
Des weiteren muss im Fernverkehr das Fahrrad in die vorgesehene Halterung eingestellt werden. Mountainbikes/Fatbikes bekommt man dort nicht hinein.

Ihr seid in der Vergangenheit sicherlich schon das ein oder andere mal mit eurem (einspurigen) Lastenrad für einen Radurlaub, einen Ausflug mit Kind und Kegel, auf dem Weg zu einem Lastenradrennen oder weil euch ein Wolkenbruch die Tour vermasselt hat, mit einem REGIO oder IC unterwegs gewesen. Auch wenn das Ein-/Aussteigen mitunter kompliziert ist - ihr würdet sicher auch in Zukunft gerne das Lastenrad in der Bahn mitnehmen wollen. In Anbetracht einer Mobilitätswende und einer rasch steigenden Zahl an Lastenrädern erscheint es absurd, dass Lastenradfahrer von der DB von nun an ausgegrenzt werden.


Wir wollen uns dagegen wehren und mit einer Petition die DB dazu bewegen, ihre Beförderungsbedingungen anzupassen.

Ausnahmeregelung für Lastenräder - Anpassung der Beförderungsbedingungen der DB - Online-Petition

Mit eurer Unterschrift tragt ihr dazu bei, dass die Petition erfolgreich wird und die DB sich gezwungen sieht hier nachzubessern."
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.253
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Ich habe schon drüben im Lastenradforum unterschrieben. Allerdings weiß ich nicht so recht, ob die Petition so, wie sie da steht, viel bringt. Ich bin gestern in einem IC mit Radtransportabteil gefahren - das erreicht man mit etwas, das größer ist als ein besseres Kinderfahrrad gar nicht erst. (Eingang ist nicht etwa extrabreit, sondern die ganz stinknormale Schnellzugwagentür mit Öffnung durch Klinke.) Wie man da ein Lastenrad hindurchbekommen will (es geht ja auch noch zwei Stufen hoch) ist mir schleierhaft.

Wenn schon, dann sollte es eine Petition geben, dass die Bahn in Regional- und Schnellzügen Waggons mit größeren Eingangstüren für Lastenräder mitführen soll. (Früher hatten sie diese Postwagen mit Rolltoren, die wären dafür hervorragend geeignet gewesen.)
 
Michael_Hamburg

Michael_Hamburg

Mitglied seit
13.05.2019
Beiträge
147
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Bafang Max Drive, 48V
Ganz ehrlich - Ich kann die Bahn in der Hinsicht sehr sehr gut verstehen, diese großen, sperrigen Dinger nicht im Zug stehen zu haben!
Die Türen sind dafür zu schmal, der Platz einfach begrenzt. Der Fokus der Bahn ist nunmal der Personentransport.
Eventuell kann man Lastenräder auf den Autozügen mitnehmen, wie die Motorräder auch.

Die auf dem Bild gezeigten Räder gehören absolut nicht in Fernzüge! Der Transport, Einstieg und sichere Verstauen(!!) kann einfach nicht sinnvoll garantiert werden.

Ich weiß schon im Metronom in Hamburg, wie eng Radwagen sind. Wenn da einer mit einem fast zweispurigen Gefährt rein will, geht das einfach nicht sinnvoll. Und daher ist das Verbot logisch und folgerichtig
(Ich weiß, dass ich jetzt Hass auf mich ziehe!)

263206

Hier, das ist von der DB. Der Platz ist so schon viel zu eng. Und jetzt soll da noch ein
- überlanges
- überbreites
Fahrzeug hineinpassen?
No way!
 
Zuletzt bearbeitet:
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
2.888
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Sehe ich genauso. Bin froh, wenn es diese Ungetüme weg von der Bahn kommen. Bei uns sind sie in S- und U-Bahn zum Glück schon lange vom Transport ausgeschlossen. In der jetzigen Form mit 3m Länge und großem Wendekreis sind sie quasi Autos. Seien wir ehrlich. Das wird noch richtig Parkprobleme geben, wenn jeder eins fährt. Da finde ich schlauer fakultative Lastenträger, die per Schnellkupplung statt Vorderrad montiert werden.

Die Öffis sind jetzt und mittelfristig eine Mangelverwaltung. Da ist kein Platz für Leute, die einen Elefanten mitnehmen wollen. Legal kann man ein Elektrorad, ebenso ein massives eMTB im Radkoffer mitnehmen, die gibt es auch flexibel, jedenfalls kostet die Mitnahme nichts und am Zielort kann er in ein Schließfach/die Gepäckaufbewahrung. Das finde ich eine faire Sache. Denn so ein Koffer mit 120 cm Länge und 40 cm Breite beansprucht weniger Raum als ein normales Fahrrad. Gut, man muss sich die Mühe machen, die Laufräder und den Sattel herauszunehmen. Daran scheitert es schon bei Vielen...
 
Zuletzt bearbeitet:
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
987
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
Ach ja, ihr habt ja gar nicht dran gedacht, daß Ihr mit Euren Lastis gar nicht in Aufzüge reinpaßt, wie kommt Ihr auf den Bahnsteig oder zur Unterführung
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.253
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Die auf dem Bild gezeigten Räder gehören absolut nicht in Fernzüge! Der Transport, Einstieg und sichere Verstauen(!!) kann einfach nicht sinnvoll garantiert werden.
Was vor allem daran liegt, dass die Bahn keine geeigneten Waggons für Fahrräder hat, jedenfalls im Moment. Früher gab es ja die Postwagen (mit Rolltor an der Seite, um mit den Transportwägelchen rein- und rauszufahren) und jeder Schnellzug führte einen oder zwei Gepäckwagen. Selbst in Eilzügen (heute nennt man die "Regionalexpress") lief oft ein Gepäckwagen mit, die berühmten "Silberlinge" gab es in der Ausführung mit großem Gepäckabteil. Da war es überhaupt kein Problem, auch große Räder zu verladen. Sowas müsste sich die Bahn halt wieder zulegen. (Ob man auch im ICE Lastenräder transportieren sollte, lasse ich mal offen. Wegen mir müsste es nicht sein.)
(Ich weiß, dass ich jetzt Hass auf mich ziehe!)
Meinen sicher nicht.
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.253
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Ach ja, ihr habt ja gar nicht dran gedacht, daß Ihr mit Euren Lastis gar nicht in Aufzüge reinpaßt, wie kommt Ihr auf den Bahnsteig oder zur Unterführung
Mein Tern GSD kann ich auf die Hinterfüße stellen. Das kriegen wir schon hin mit dem Aufzug. (In die Art "Radabteil", die ich gestern im IC besichtigt habe, bekomme ich es trotzdem nicht rein, nicht für Geld und gute Worte.)
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
6.941
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Ihr habt aber schon gelesen das es nur um eine Gleichbehandlung mit Tandems,Trikes u.ä. geht?

Unter der Voraussetzung das vorhandene Halterungen und Sicherheitseinrichtungen (z. B. Rollgurte) genutzt werden, ausreichend Platz vorhanden ist, die sichere Unterbringung gewährleistet ist und das Ein- und Ausladen dem Reisenden obliegt, können für Liegeräder, Tandems und Dreiräder Ausnahmen gemacht werden.
Wir fordern, dass diese Ausnahmen unter den gleichen Bedingungen auch für Lastenräder gelten und die Beförderungsbedingungen dahingehend geändert werden.
Wo ist also das Problem?
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
987
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
@Tomcat1960 tja Einsteigen in normale Reisezugwagen, so wie Du beschreibst, ist ja in den ursprünglichen Nutzungsszenarien nie vorgesehen gewesen. Dafür waren sog Packwagen vorgesehen. Da nun die Gepäckbeförderung nicht mehr mit den Zügen erfolgt, sind sie weg! Blöd!
Nun kommt die neue Mobilität, und shit, dafür haben wir ja gar keine Wagen. Und da wird nun improvisiert, die Wagen bleiben, nur innen wird ne Möglichkeit geschaffen. Da sind wir noch "gut" dran. Denke mal an Behinderte und ihre Rollstühle, Alleinreisende Mütter mit Kinderwagen.
Ja, da gibt es noch sehr viel zu verbessern, aber das braucht Zeit. Keine Bahnverwaltung hat die Finanzen, um mit umfangreicher Neubeschaffung den Erfordernissen sofort zu folgen.
Im Nahverkehr (Regio) sieht es schon ganz gut aus, da dort sehr viel neu beschafft wurde. Einstieghöhe=Bahnsteighöhe bspw, neben Einstiegbereich großes Abteil für Kinderwagen, Rollstühle Fahrräder. Wobei da die Unsitte vorherrscht, daß Reisende ohne diese durch Benutzung der Klappsitze Abstellplatz blockieren :(
 
dilledopp

dilledopp

Mitglied seit
21.08.2014
Beiträge
2.650
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
Klever Biactron GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X)
"Radabteil", die ich gestern im IC besichtigt habe, bekomme ich es trotzdem nicht rein, nicht für Geld und gute Worte.)
Da hat es auch nichts verloren.
Mal im ernst, wozu sollte man ein Lastenrad im IC transportieren?, dafür gibt es keinen vernünftigen Grund.
 
Oliver1

Oliver1

Mitglied seit
23.03.2019
Beiträge
494
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus Flyer GoTour6 8 Gang Nexus
Wenn Lastenrad dann bitte auch SUV mitnehmen.:p
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
2.888
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Ihr habt aber schon gelesen das es nur um eine Gleichbehandlung mit Tandems,Trikes u.ä. geht?
Wo ist also das Problem?
Es gibt keins, die anderen sollen auch ausgeschlossen werden.

Es geht ja auch nicht um die ideale Welt. Wenn man in 50 Jahren auf diverse Mobilität setzt, könnten perspektivisch auch diese Gefährte eine Lösung für die Langstrecke benötigen. Dann hat man aber auch die Budgets und den zeitlichen Vorlauf, um Nah- und Fernverkehr geänderten Bedürfnissen anzupassen.

Vermutlich wird man aber in Ballungsräumen von persönlichem Besitz eines Fahrzeugs weggkommen. Denn 23 Std. am Tag ist es ein Stehzeug.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.253
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Im Nahverkehr (Regio) sieht es schon ganz gut aus, da dort sehr viel neu beschafft wurde. Einstieghöhe=Bahnsteighöhe bspw, neben Einstiegbereich großes Abteil für Kinderwagen, Rollstühle Fahrräder. Wobei da die Unsitte vorherrscht, daß Reisende ohne diese durch Benutzung der Klappsitze Abstellplatz blockieren :(
In dem Nahverkehrszug der "FrankenBahn", in dem ich gestern beinahe gefahren wäre (andere Geschichte :rolleyes: ...) konnte man sehr gut mit dem Fahrrad ein- und aussteigen. Das hätte auch mit einem Lastenrad super geklappt.
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
6.941
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Es gibt keins, die anderen sollen auch ausgeschlossen werden.
Auch ne Meinung.
Ich bin ja nicht davon betroffen, verstehe aber auch nicht warum man nicht auch die Lastis der "kann-Klausel" unterwirft. Wenn dann die Bedingungen erfüllt sind spricht doch nichts dagegen.
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
17.859
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
Es gibt durchaus auch Zeiten, in denen es so aussehen kann:

263219


Quelle: BaWü: Landesweit kostenlos mit dem Cargobike in die Bahn | cargobike.jetzt - Für die Verkehrswende!

Seit dem 30. April 2017 gilt jedenfalls bei uns in Baden-Württemberg die landesweit kostenlose Fahrradmitnahme in Nahverkehrszügen. Gilt auch für Cargobikes – sofern der Platz reicht.

"Ab dem 30. April 2017 können Fahrgäste außerhalb der Hauptverkehrszeit an Werktagen vor 6 Uhr und ab 9 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig und landesweit je ein Fahrrad kostenlos mitnehmen. Bis dahin werden die Mitnahmekapazitäten für Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder deutlich ausgeweitet. Als Fahrräder gelten zweirädrige einsitzige Fahrräder sowie Pedelecs und E-Bikes mit Pedalen. Bei ausreichenden Platzverhältnissen können dann auch Tandems, Fahrradanhänger oder Fahrradsonderkonstruktionen (z. B. Liegeräder, Dreiräder) kostenlos mitgenommen werden. Allerdings haben Fahrgäste mit Rollstühlen oder mit Kinderwagen sowie Fahrgäste ohne Fahrräder weiterhin Vorrang".
...
"Einspurige Cargobikes bis 2m Länge und 40kg Gesamtgewicht gelten ganz normal als Fahrräder.
Längere und schwerere einspurige sowie alle mehrspurigen Cargobikes gelten als „Fahrradsonderkonstruktionen, die bei ausreichenden Platzverhältnissen [bezogen auf die spezifische Auslastung des jeweiligen Zuges] zu den gleichen Bedingungen wie Fahrräder zu befördern sind. Ein Anspruch darauf besteht nur wenn dadurch die Sicherheit und Ordnung des Betriebs nicht gefährdet und andere Fahrgäste nicht gefährdet oder belästigt werden. Dies bedeutet unter anderem auch, dass der Fahrer des Lastenrades in der Lage sein muss, dieses inkl. Beladung verladen und bewegen zu können. Während der Fahrten muss sichergestellt sein, dass das Lastenrad inkl. Beladung auch in Kurven und bei abrupten Bremsvorgängen sicher steht und nicht umkippt.“
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.253
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Da hat es auch nichts verloren.
Mal im ernst, wozu sollte man ein Lastenrad im IC transportieren?, dafür gibt es keinen vernünftigen Grund.
Ach weißt du, es gibt für so vieles keinen vernünftigen Grund. Mit dem SUV 500 Meter zum Lidl fahren zum Beispiel. Trotzdem wird es gemacht. Wir sind ein freies Land. Und wenn jemand halt von Nürnberg nach Karlsruhe möchte, um an einer Lastenrad-Demo teilzunehmen, warum soll das nicht möglich sein mit der Bahn?
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.253
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Das sieht mir nach einem der Doppelstockwagen aus. Die haben zwar schön viel Platz, aber halt auch vier Stufen runter, um dorthin zu kommen. Spaß macht das notwendige Rangieren im Eingangsbereich sicher auch nicht, zumal da auch noch mal Gestänge zum Festhalten im Weg steht.
 
Thema:

Petition wider das Verbot von Lastenrädern in Zügen der Deutschen Bahn zum 1.8.19

Werbepartner

Oben