Pers. Vergleich: Tongsheng 500W 36V mit Bafang 500 36V

Diskutiere Pers. Vergleich: Tongsheng 500W 36V mit Bafang 500 36V im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Was ist denn das für ein Fahrrad?

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
701
Ich habe kleine Akkus und versuche Akku schonend zu fahren. Geht das mit dem Tongsheng auch?
Das geht mit dem TSDZ2 wie mit jedem anderen Antrieb auch. Da unterscheidet er sich nicht vom Nabenmotor. Du kannst ihn bei kleinem Tempo, solider Eigenleistung, effizientem Schalten und niedrigen Unterstützungsstufen sehr sparsam fahren. Du kannst ihn aber auch mit Speed/Turbo (3.+4. Unterstützungsstufe) zum "Saufen" bringen und er gibt sich dann verbrauchsmäßig wenig mit nem Puma am dicken Controller.
 

HBausHD

Dabei seit
26.04.2019
Beiträge
114
Ort
69124 Heidelberg
Als Orientierungshilfe könnte dem Einen oder Anderen meine letzte Tour mit dem neuen TSDZ2 dienen:
Tour4.jpg


Quelle

mit etwas über 5 Wh/km ... bei Systemgewicht noch unter 100kg und Freude an der Anstrengung aber nicht bis zur Erschöpfung ...
 

UR-MIFA

Dabei seit
23.01.2021
Beiträge
151
Ort
NB
Details E-Antrieb
TSDZ2 > Canyon, Mifa, Velotraum, Villiger
Um auf den Vergleich zurückzukommen:

Beide Mittelmotoren sind preiswerte Nachrüstlösungen mit verschiedenen Ansteuerungen, welche man nach seiner Vorliebe auswählen kann.

Bei Bafang (siehe bafang-e.com) kann man in Bezug auf die Leistung verschiedene Motorvarianten auswählen.

Die Version 500 Watt/ 36 Volt ist der Typ M315 G340.500 C (max. Drehmoment 100 Nm, Gewicht 4,3 kg)

Dann gibt es noch eine 250/ 350 Watt Version Typ M215 G340.250/ 350.C (max. Drehmoment 80 Nm, Gewicht 3,8 kg) Beide Varianten unterscheiden sich auch in der Hardware.

Der Hersteller Tongsheng (siehe tsbicycle.net) bietet den TSDZ2 nur in einer Variante als 250/ 350 Watt Version für 24V/ 36V/ 48V an. (max. Drehmoment 80 Nm, Gewicht 3,5 kg)

Verschiedene Händler modifizieren den Controller vom TSDZ2 und erreichen nur Softwareseitig durch eine höhere Stromaufnahme eine höhere Leistung 500 Watt und mehr Drehmoment 100 Nm. Es gibt keine Unterschiede in der Hardware wie es diese bei Bafang für die unterschiedlichen Leistungsvarianten gibt.

Vergleichen kann man einen „modifizierten“ TSDZ2 eigentlich nur mit einem „modifizierten“ Bafang M215.
 

lektro

Dabei seit
17.05.2012
Beiträge
956
Details E-Antrieb
Cute C100 Heck
aber den TSDZ2 kann man im Display auf PAS Modus umschalten, oder?
Und den BBS kann man aber nicht auf Drehmomentregelung umstellen, oder?
Dann könnte man ja TSDZ2 und BBS im selben Modus betrieben vergleichen.
(oder 'kann' der TSDZ2 PAS Modus etwa nur mit Opensource Firmware?)
 

Geierlamm

Gesperrt
Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
492
Als Orientierungshilfe könnte dem Einen oder Anderen meine letzte Tour mit dem neuen TSDZ2 dienen:
Anhang anzeigen 379174

Quelle

mit etwas über 5 Wh/km ... bei Systemgewicht noch unter 100kg und Freude an der Anstrengung aber nicht bis zur Erschöpfung ...
Sehr gutes Beispiel dafür, daß man keine Motoren mit riesigen Drehmomenten und gigantische Akkukapazitäten braucht.
 

Andi__

Dabei seit
01.03.2020
Beiträge
41
Als Orientierungshilfe könnte dem Einen oder Anderen meine letzte Tour mit dem neuen TSDZ2 dienen:
Anhang anzeigen 379174

Quelle

mit etwas über 5 Wh/km ... bei Systemgewicht noch unter 100kg und Freude an der Anstrengung aber nicht bis zur Erschöpfung ...
Also ca 325 WH für 1400 hm und ein bisschen flach. Das ist äußerst effizient. Früher hatte der bbs den Ruf effizienter zu sein. Muss diesen TSDZ2 mal probieren.
 

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
701
aber den TSDZ2 kann man im Display auf PAS Modus umschalten, oder?
Nein....der TSDZ2 funktioniert mit der normalen Firmware nur mit Drehmomentsensor. Anders als bei der opensource Firmware wo das wohl möglich ist.
Und den BBS kann man aber nicht auf Drehmomentregelung umstellen, oder?
Korrekt. Der BBS kann "nur" PAS.

Der einzige Tretlagermotor der mit bekannt ist wo Drehmoment UND PAS Steuerung gehen ist der CYC Stealth.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.594
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Es gibt keine Wundermotoren. Der Weg zu solchen Verbräuchen kann nur durch geringen Luftwiderstand oder Geschwindigkeitsreduktion bei eher flachem Gelände, oder Eigenleistungsanteil gehen.
 

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
701
Der Weg zu solchen Verbräuchen kann nur durch geringen Luftwiderstand oder Geschwindigkeitsreduktion bei eher flachem Gelände, oder Eigenleistungsanteil gehen.
Oder durch Geschwindigkeitsreduktion bei steilen Steigungsprofilen die sich dann der "normalen" Geschwindigkeit angleichen welche man ohne Motor erreicht. Ein Tretlagermotor, der z.B. steil bergauf vergleichsweise hohe Geschwindigkeiten erreichen soll "schluckt" analog viel wie z.B. ein Puma.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.594
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Oder durch Geschwindigkeitsreduktion bei steilen Steigungsprofilen die sich dann der "normalen" Geschwindigkeit angleichen welche man ohne Motor erreicht.
Und dazu wiederum wichtig: Schaltung so auslegen, dass man am Berg bei niedriger Geschwindigkeit auch auf eine ordentliche Kadenz kommt.
Ich habe mein Trekkingrad von 46:11-32 auf 32:11-42 umgebaut.
 

Uwesfahrrad

Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
486
Ort
Nrw
Details E-Antrieb
Bafang und Bosch
Bestimmt nicht. Ich kränkel ganz schön. Arthrose im Knie, Nerven, Halswirbelsäule
Meine Leiden möchte ich nicht beschreiben, wäre Zuviel zum Schreiben 😀
Wir sollten echt mal nachdenken über ein Altersheim im grünen nur für Radfahrer. 🤔
Viele von uns haben doch schon ein Alter erreicht und ich könnte mir vorstellen zusammen im Heim könnte es seeehhhrrr interessant werden.🤣🙈
Langweilig würde es bestimmt nicht. 🍻
Mit @Wildwolf als Pfleger der uns mit bestimmte Schmerzmittel versorgt.🙏
Entschuldigung fürs off topic. Musste jetzt mal sein.
 

lektro

Dabei seit
17.05.2012
Beiträge
956
Details E-Antrieb
Cute C100 Heck
der TSDZ2 funktioniert mit der normalen Firmware nur mit Drehmomentsensor
ja, ich habe meinen geflashed, aber PAS habe ich noch nie gefahren damit ;)
Den CYC finde ich weniger prickelnd, der sieht ziemlich laut aus, der baut recht breit, und 'integrated cadence sensors and torque sensors' ist ein Werbespruch - das ein opensource TSDZ auch kann.
 

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
701
Den CYC finde ich weniger prickelnd, der sieht ziemlich laut aus, der baut recht breit, und 'integrated cadence sensors and torque sensors' ist ein Werbespruch - das ein opensource TSDZ auch kann.
Das beim CYC ist kein Werbespruch. Zumindest kannst du beide Modi in der App programmieren. Immerhin ist der CYC der einzige Nachrüstmotor der alle Tretlagerbreiten und Varianten "bedienen" kann ohne irgendwelche Bastellösungen wie aufgeschraubte Achsverlängerungen. Mit den großen Pressfit Innenlagern (BB30) hast du zumindest beim TSDZ2 aber ich meine auch beim BBS Pech gehabt.
 

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
701
Ich würde mit einem entscheidenden Vielleicht antworten. 🤭
Ganz ehrlich: Kommt einfach drauf an. Es gibt ja auch asymmetrische BB30 Adapter, wo das Loch nicht zentrisch zur Achse sitzt womit man noch ein paar Milimeter gewinnt. Fakt ist aber, dass der Platz zwischen der "Innenlagerpatrone" vom TSDZ2 und dem Motorgehäuse nicht sehr groß ist. Moderne Rahmen haben häufig seltsam geformte Unterrohre und Kettenstreben die gefühlt immer häufiger einem Umbau im Weg wären. So zumindest bei vielen MTBs die ich mir so beim Händer angeschaut habe. Bei Rahmen in normaler Bauform (runde Rohre ohne komische Buckel im Rohr) würde ich allerdings auch bei BB30 keine großen Probleme erwarten.

Pech gehabt war vielleicht etwas drastisch formuliert aber Tretlagermotoren teilen ähnliche Probleme wie Nabenmotoren beim Nachrüsten: Je moderner und ausgefallener ein Rahmen ist, desto schwieriger der Umbau.
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
8.103
Ort
Grossraum Stuttgart
Hi,

deshalb habe ich den meinen 1. Tongsheng an einem Mitradler gegen ein Mittagsmenü für mich und meine Frau überlassen. Nach dem Einbau in ein MTB hat er 2 Wochen nicht mehr mit mir gesprochen. Er hat eine Werkstatt und ihn auf Vorne 42 auf 52 mit 2 Kettenblättern und Umwerfer umgebaut ihn in ein Rennrad implantiert.

Er ist fitter als ich, hat mit 50 noch einen Triatlon gemacht, ok jetzt ist es 10 Jahre älter.
 
Thema:

Pers. Vergleich: Tongsheng 500W 36V mit Bafang 500 36V

Pers. Vergleich: Tongsheng 500W 36V mit Bafang 500 36V - Ähnliche Themen

verkaufe Tongsheng E-Bike Umbausatz36V / 500W Mittelmotor Umrüstsatz XH-18LCD: Hi, biete hier einen fast neuen, keine 100 km gefahrenen Tongsheng E-Bike Umbausatz 36V/48V 250/350/500W Mittelmotor Umrüstsatz XH-18 LCD...
Tongsheng, neue Erkenntnisse und Erfahrungen: Hi, das Wetter macht es möglich, habe jetzt mal mein Cannondale Caffeine mit dem Tongsheng "artgerecht" Probe gefahren und habe viel dazu...
verkaufe Bafang Mittelmotor 500w 36v: Habe mir vor 2 Wochen einen Bafang 500w 36v gekauft im Glauben daran das ich bei uns im bergischen Land besser mit zurecht komme. Weit gefehlt...
Tongsheng 350W/36V gegen EBS V2 AKM-G Hinterradantrieb 250W/36V in leichten Cannondale Rahmen, Vergleich: Hallo, hier meine persönliche Meinung zu 2 wirklich unterschiedlichen Antrieben und das Fahrgefühl unter vergleichbaren Bedingungen. 1...
verkaufe 2 Tongsheng 250 W 36V Mittelmotore, 1xRücktritt, 1x ohne: Hi, Corona Schlussverkauf: der 1. mit Rücktritt wurde nur auf Funktion getestet und ist voll ok, bzw. neu. der 2. ist zur Zeit in einem...
Oben