sonstige(s) Performance: Fehlercode 530 (= Akku) - Motor schaltet sich evtl. ab

Diskutiere Performance: Fehlercode 530 (= Akku) - Motor schaltet sich evtl. ab im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; @Haiho Ich habe seit zwei Jahren immer wieder das selbe Problem. Vielleicht würde es mir weiterhelfen, wenn Du mir schildern würdest, wo bei Dir...
A

asidler

Mitglied seit
21.12.2017
Beiträge
2
@Haiho

Ich habe seit zwei Jahren immer wieder das selbe Problem. Vielleicht würde es mir weiterhelfen, wenn Du mir schildern würdest, wo bei Dir dann die Lösung lag.
Für Hinweise bin ich dankbar.

beste Grüsse
Andreas
 
A

asidler

Mitglied seit
21.12.2017
Beiträge
2
ok. Merci für den Hinweis. Anscheinend ist das ein Akku-Fehler, der Bosch nicht unbekannt ist. Der Akku ist nun beim Händler. Ich hoffe auf Kulanz. Die Garantie ist im September abgelaufen. Das Problem bestand schon letzten Winter und wurde ohne nähere Angaben damals behoben... offensichtlich aber nur temporär.
 
O

OpticalFlow

Mitglied seit
14.06.2015
Beiträge
404
Ich habe dieses Problem an meinem Flyer GoRoc auch. Trat zum ersten mal nach ca 6 Monaten auf. EMail-Kontakt mit dem Händler (LinkRad) war sehr unbefriedigend - mir wurde gesagt der Fälle würde dadurch verursacht, dass ich das Display zu oft in ausgeschaltetem Zustand abgezogen hätte (natürlich Quatsch, das konnte ich ausschliessen). Irgendwann war das Problem dann wieder eine Weile weg (für ca 1000 km), dann trat es wieder sporadisch auf (alle 100 km einmal, war durch Hin- und Herwackeln des Akkus sowie Ein- und Ausschalten eigentlich immer zu beheben, allerdings waren z.T. viele Versuche nötig. )

Jetzt häuft es sich gerade wieder und tritt auch auf, wenn ich über eine Bodenunebenheit fahre. Scheint mir also ein Problem mit einem Wackelkontakt zu sein. Das könnten die Kontaktpins an der Batterieaufnahme sein (die sehen aber in Ordnung aus), oder am Kabel zum Motorrcontroller, oder auf der Platine selbst (kalte Lötstelle oder sowas).

Ein lokaler Händler nimmt sich jetzt dankbarer Weise meines Problems an und hat bereits mit Flyer und Bosch telefoniert. Bringe die Tage das Rad vorbei. Werde berichten.
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.707
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
...dass ich das Display zu oft in ausgeschaltetem Zustand abgezogen hätte (natürlich Quatsch, das konnte ich ausschliessen). ...
:unsure:
Ich ziehe mein Intuvia sehr oft ab, immer im ausgeschalteten Zustand. Und dies soll man auch so machen.
Oder meintest du im eingeschalteten Zustand (Schreibfehler ?) ?
 
O

OpticalFlow

Mitglied seit
14.06.2015
Beiträge
404
Ein lokaler Händler nimmt sich jetzt dankbarer Weise meines Problems an und hat bereits mit Flyer und Bosch telefoniert. Bringe die Tage das Rad vorbei. Werde berichten.
Kurzer Zwischenstand. Der freundliche lokale Flyer-Händler hatte zunächst mit Flyer telefoniert und wurde dann an Bosch verwiesen. Die sagten ihm es sei ein Akku-Fehler und er solle bei beiden Akkus einen Softwareupdate durchführen. Das hat er dann auch gemacht und zusätzlich die Kontakte gereinigt. Schon beim Abholen hatte ich Zweifel, dass das Problem damit beseitigt sein würde (und ich glaube der Händler hatte sie auch). Nach ein paar Tagen trat das Aussetzen der Unterstützung wieder auf und nach kurzem Telefonat mit dem lokalen Flyer-Händler verblieb ich so, dass ich das Problem noch ein wenig weiter beobachte und auch noch mal mit einem dritten Akku gegenchecke. Dann sollte ich das Rad vorbeibringen und er würde sich noch mal an Bosch wenden (insgesamt war der Händler sehr freundlich bemüht, machte aber einen etwas ratlosen Eindruck).

Zwischenzeitlich brauchte ich aber neue Bremsbeläge und bin deswegen in den nächstgelegenen Fahrradladen (kein Flyer-Händler). Da kam ich kurz mit dem Mechaniker ins Gespräch und schilderte ihm die Sache. In diesem Laden war das Problem bekannt, kam dort schon bei mehreren Fahrrädern vor, Ursache war jeweils Kabelbruch (zum Teil schon ab Werk).

Der Händler bot an die Garantieabwicklung mit Bosch zu übernehmen. Ganz nebenbei wurde auf meinen Verdacht hin auch das übliche Performance-Motor-Problem (rauhes, knirschendes Lager) vom Monteur bestätigt. Motor ging an Bosch und es gibt einen neuen Motor sowie einen neuen Kabelsatz auf Garantie.
Ich muss nur die Montagekosten übernehmen (ich werde versuchen, diese vom Onlinehändler zurückzubekommen, da es sich ja ganz offensichtlich doch um einen Gewährleistungsfall handelt - was bei Email-Kontakt beim ersten Auftreten des Problems schlichtweg abgestritten wurde).
 
D

Don.Cravallo

Mitglied seit
29.03.2019
Beiträge
1
Servus.

Seit ein paar Tagen bin auch ich von dem Fehler betroffen.


Mein MTB ist aber schon >3 Jahre alt und der Akku wurde diplomatisch ausgedrückt „gequält“.

Einbußen in der Reichweite konnte ich noch nicht feststellen.

Die Position des Speichen Magnets wurde eben noch mal korrigiert und alle Kontakte gereinigt. Den Akku hab ich nie ausgebaut und immer am Rad geladen mir ist aufgefallen das Akkurateren los ist.

Nach genauerer Überprüfung ist aufgefallen das ein Teil gebrochen ist.

Es ist aus billigen Grauguss ein CFK 3d Druck teil kann nicht schlechter sein.

(alternativ würde ich es auch selber feilen. Das geht schneller als bestellen und kann nur besser sein als Guss)

Dafür muss Teil vom dem Halter abbekommen.

Kennt jemand den Trick wie man das Gehäuse ohne Beschädigung abbekommt?
 

Anhänge

F

fux01

Mitglied seit
28.03.2016
Beiträge
6
Habe Fehlercode 530 seit vorgestern bei meinem Performance Line CX. Knapp 2 Jahre, ca 12000km. Zuerst ging der Motor immer aus, das Batteriesymbol blinkte (leer, die Balken waren nicht da).
Jetzt passiert gar nichts mehr, das Fahrrad lässt sich über das Display nicht mehr einschalten. Die Anzeige ist so, als wenn er nicht am Fahrrad wäre.
Ich habe meinen Akku in ein anderes Fahrrad eingebaut - funktioniert einwandfrei. Einen anderen funktionierenden Akku in mein Fahrrad - gleiches Problem. Selbiges mit dem Display gemacht und das gleiche Ergebnis.

Jetzt lese ich hier von Kabelbruch, das würde Sinn machen. Welches Kabel war es denn und kann man das irgendwo erwerben?
 
O

OpticalFlow

Mitglied seit
14.06.2015
Beiträge
404
Das lief über den Händler, ich habe das Kabel weder bestellt noch gesehen. Das Kabel war aber von Bosch (nicht von Flyer) von daher vermute ich, dass es ein Standardkabel war.
 
F

fux01

Mitglied seit
28.03.2016
Beiträge
6
Habe Fehlercode 530 seit vorgestern bei meinem Performance Line CX. Knapp 2 Jahre, ca 12000km. Zuerst ging der Motor immer aus, das Batteriesymbol blinkte (leer, die Balken waren nicht da).
Jetzt passiert gar nichts mehr, das Fahrrad lässt sich über das Display nicht mehr einschalten. Die Anzeige ist so, als wenn er nicht am Fahrrad wäre.
Ich habe meinen Akku in ein anderes Fahrrad eingebaut - funktioniert einwandfrei. Einen anderen funktionierenden Akku in mein Fahrrad - gleiches Problem. Selbiges mit dem Display gemacht und das gleiche Ergebnis.

Jetzt lese ich hier von Kabelbruch, das würde Sinn machen. Welches Kabel war es denn und kann man das irgendwo erwerben?
Fehler gefunden und behoben: Eines der an den Akkuanschluss angelöteten Kabel hatte sich gelöst. Wieder angelötet und jetzt funktioniert alles wieder. Das Stichwort Kabelbruch hat mir geholfen, den Fehler zu finden. Wenn gar nichts mehr geht, keine Fehlermeldung angezeigt wird könnte es ja ein Problem der Stromversorgung des Motors geben...
 
O

OpticalFlow

Mitglied seit
14.06.2015
Beiträge
404
Schön, dass Du es reparieren konntest.
Das nervige an dem Fehler 530 ist tatsächlich die Fehlerbeschreibung die Bosch wohl den Händlern für diesen Fehler 530 an die Hand gibt.

Da steht nichts von möglichem Wackelkontakt, sondern irgendwas mit Akkufehlern. Linkrad hatte seinerzeit meine Fehlerbeschreibung (mit Vermutung Wackelkontakt) brüsk abgebügelt (Bedieunungsfehler), der Flyer-Händler (das war eher ein traditioneller Fahrradhändler der nicht auf ebikes spezialisiert war) ist wohl nach Handbuch vorgegangen und hat erstmal die Akkus upgedated (völlig nutzlos).

Grosses Lob hier an die Firma Bike-Age in Bammental, die mir damals schlussendlich unkompliziert und professionell geholfen haben, obwohl Sie mir das Rad nicht verkauft hatten. Die sagten aber auch sofort, klingt nach Kabelbruch.
 
F

fux01

Mitglied seit
28.03.2016
Beiträge
6
Fehler gefunden und behoben: Eines der an den Akkuanschluss angelöteten Kabel hatte sich gelöst. Wieder angelötet und jetzt funktioniert alles wieder. Das Stichwort Kabelbruch hat mir geholfen, den Fehler zu finden. Wenn gar nichts mehr geht, keine Fehlermeldung angezeigt wird könnte es ja ein Problem der Stromversorgung des Motors geben...
Hier noch das Foto, im roten Kreis sieht man das abgerissene Kabel
 

Anhänge

R

Rhaegar

Mitglied seit
14.08.2017
Beiträge
200
Das 530er-Problem hatte ich auch schon, wurde damals mit dem Austausch des Kabels auch behoben. Neuerdings habe ich ähnliche Probleme, allerdings ohne Ausgabe eines Fehlercodes. Ähnlich wie damals beim Fehler 530 tritt das Problem maßgeblich bei Erschütterungen auf; das Pedelec verliert dann entweder für einige Sekunden die Motorleistung (fehlende Akkuanzeige) oder das Nyon schaltet sich sogar komplett aus. Auf einer gestrigen Tour war das bspw. 25 mal der Fall. Hattet ihr schon einmal dieses Problem?
 
F

fux01

Mitglied seit
28.03.2016
Beiträge
6
Ja, der Akku saß zu locker und die "Klemmen" unten im Akku, die den Kontakt mit dem Fahrrad herstellen mussten etwas nachgebogen werden. Dann war alles wieder ok
 
Thema:

Performance: Fehlercode 530 (= Akku) - Motor schaltet sich evtl. ab

Werbepartner

Oben