sonstige(s) Performance: Bremst der ausgeschaltete Motor oder ist das Einbildung?

Diskutiere Performance: Bremst der ausgeschaltete Motor oder ist das Einbildung? im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Den Konsens gibt es ja. Alle mit technischem Verständnis wissen, dass der Tretwiderstand eine Verschwörungstheorie ist. Und dann gibt es noch die...
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.664
Punkte Reaktionen
12.670
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
Ich hätte halt nur gedacht, dass die Diskussion in den letzten Jahren dazu einen Konsens gefunden hätte ;-)
Den Konsens gibt es ja.
Alle mit technischem Verständnis wissen, dass der Tretwiderstand eine Verschwörungstheorie ist.
Und dann gibt es noch die ohne technisches Verständnis …
 
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
3.384
Punkte Reaktionen
6.136
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Wenn das Getriebe, wie auch immer einen Widerstand leistet, weil es nicht entkoppelt ist, dann würde ich sagen, dass es sich mit anderen Worten um eine Bremswirkung handelt.
Und genau so fühlt es sich an.
Nö, 0,1 Bar weniger oder mehr Luftdruck im Reifen sind da eher merkbar.
 
Sack84

Sack84

Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
1.878
Punkte Reaktionen
1.393
Ort
55425 Waldalgesheim
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 500Wh
Oder ein anderer Fahrbahnbelag...
Kann ich nur bestätigen! Unten am Rhein geht der geteerte Weg irgendwann auch mal in Pflaster über. Da ich ohne Motor unterwegs war, hat das einen kompletten Gang ausgemacht.

Und nein ich glaube nicht, dass zumindest beim Gen 4 irgendwas bremst. Es gibt genug Sachen die an einem Rad zusätzlich bremsen können.
Schleifende Bremsscheibe, schlechter Freilauf usw. Bei der Sitzposition so einiger hier, bremst auch das kleinste bisschen aufkommender Gegenwind. Sorry. ;)
 
M

malajo

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
303
Punkte Reaktionen
178
ich kann es im Augenblick direkt vergleichen...auf der einen Seite ein Husqvarna GT5 mit Steps E8000 und ein Rethink Longtail mit Binova flow , das Rethink fährt sich tatsächlich erheblich leichter ohne Unterstützung, ja es sind unterschiedliche Reifen montiert, Druck ist gleich, das Gewicht ist in etwa gleich 23...24kg. Beim Steps ist es gefühlt wie gegen Gummi treten, beim Binova fährt es sich völlig anders (so wird es auch von denen beworben und war der Ausschlag gegen das HQ), wie eben ein sauschweres Biobike. Und nein, ich fahre nicht nur Ebike, sondern auch ein Cube Travel EXC 2016
Der Steps E6000 bei Schwiemu verhältsich analog zum E8000, nur nicht so stark, im Gegensatz ist Schwiegervaters Chinaböller Elerglide (Eleglide M1 Plus E-Bike im Test: Wie gut ist das Allroad Pedelec für 949 Euro?) mit Bafang oder ähnl. mit sehr wenig Tretwiderstand zu bewegen ohne zugeschalteter Unterstützung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
995
Punkte Reaktionen
787
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Ich werde meinen zweiten Radsatz mit schmaler Straßenbereifung ausstatten und dann noch 6 Bar +× drauf. Mal schauen, wie viel Watt das spart. Plus Rennradsitzposition und Tropfenhelm. Ui ui ui 😊
Ich hatte die "Bremswirkung" tatsächlich bisher zu mindestens dreiviertel dem Getriebewiderstand angelastet aber lasse mich gerne eines besseren belehren.
 
Zuletzt bearbeitet:
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.379
Punkte Reaktionen
13.652
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Welches mit Mittelmotor hat denn eine Kupplung ? 😄
Keine Kupplung, aber Freiläufer sollen verbaut sein.
Vielleicht sind wir ja einen neuen Skandal auf der Spur und der Freilauf funktioniert nur im Testbetrieb und im Alltag wird er angeschaltet. Vielleicht sind nur minderwertige Freiläufe verbaut. Durch deren Abschaltung will man sie schonen.

Durch dieses Motorbremsen werden nebenbei auch noch die normalen Bremsen geschont.
Leider steigt im Gegenzug der Akkuverschleiß, weil ohne Unterstützung sind diese Räder unfahrbar.

Der größte Skandal ist, daß durch unterstütztes fahren der Muskelabbau Vorschub geleistet wird. Wobei das System einem vorgaukelt man sei ein Jan Ulrich zu seinen besten Zeiten... 🙈

Bei Kymco/ Klever sind sie so ehrlich und bezeichnen dieses bremsen als Rekuperation. 👍😀
 
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
995
Punkte Reaktionen
787
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Das heißt, der Freilauf* entkoppelt Motor und Getriebe ab 25 und so wird durch den verbauten Freilauf das Rad ab 25 Km/h eigentlich noch viel schneller und nur wegen der Merkel klappt das nicht mit den ganzen Freilaufgedöns?
* ich kann mich noch schwach erinnern, dass der Freilauf im Hinterrad ist und so wohl kaum Einfluss auf Motor und Getriebe nehmen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
LRunner

LRunner

Dabei seit
04.03.2014
Beiträge
1.078
Punkte Reaktionen
1.151
Ort
Nähe Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Oder ein anderer Fahrbahnbelag... Bin ich der einzige, der gerne auf diesen breiten durchgehenden weißen Linien fährt, mit denen Radstreifen abgegrenzt sind? ;-)
Sehr gefährlich! Da reicht etwas Tau als Feuchtigkeit und eine unbedachte Bewegung und man macht den Abflug. Hab ich selbst schon ausprobiert, ist nicht schön 🤕.
 
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
809
Punkte Reaktionen
1.090
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Sehr gefährlich! Da reicht etwas Tau als Feuchtigkeit und eine unbedachte Bewegung und man macht den Abflug. Hab ich selbst schon ausprobiert, ist nicht schön 🤕.

Ja, bei Feuchtigkeit habe ich einen gesunden Respekt vor Fahrbahnmarkierungen. Und Straßenbahnschienen. Und Kopfsteinpflaster. Und noch ein paar Sachen.
 
M

malajo

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
303
Punkte Reaktionen
178
Freiläufe werden schon verbaut sein, aber wo, wenn noch das gesamte Getriebe mit schrägverzahnten Zahnrädern, Plantenräder etc mitgedreht werden muß und nur der Motör entkoppelt ist, ist das schon spürbar. Bei einem getriebelosen Motor entfällt das ganze eben. zumal das Getriebe in der Regel nur gefettet ist, statt im Ölbad zu laufen, wie ne Rohloff oder Alfine.
 
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
995
Punkte Reaktionen
787
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Im Motor/Getriebe sind ebenfalls Freiläufe verbaut.
Tatsächlich ist die Einheit gar nicht so sehr widerspenstig. Macht etwas Widerstand ja, aber nicht den gefühlten Widerstand beim erreichen der Abschaltgrenze.
Also Alle haben recht 😊
 
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.664
Punkte Reaktionen
12.670
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
wenn noch das gesamte Getriebe mit schrägverzahnten Zahnrädern, Plantenräder etc mitgedreht werden muß
Das alles muß natürlich nicht mitgedreht werden.
Oder glaubst du, die Konstrukteure binden sich die Schuhe mit einer Kneifzange zu?
Ganz ehrlich, manchmal ist es schon echt unerträglich, was hier für ein hanebüchener Blödsinn gepistet wird🤦‍♂️.
 
Andre5

Andre5

Dabei seit
27.07.2021
Beiträge
995
Punkte Reaktionen
787
Ort
Salzgitter
Details E-Antrieb
Bosch cx
Konstruktiv könnte man es natürlich entkoppeln aber der Widerstand ist tatsächlich nicht erheblich.
Wenn man die Kette aushängt und die Kurbel dreht, dann kann man das ganz gut simulieren.
 
M

-Michael-

Dabei seit
01.03.2021
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
117
Soso, da kannst Du dann sicher auch so 100 Beispiele nennen? Vielleicht 10? Oder 3?
Ja.
Bosch (außer Gen.4), Shimano E6000/E7000/E8000, Panasonic generell, Yamaha nur gering, Bafang..........
Bisher bin ich nur einen einzigen Motor gefahren, der wirklich alles komplett entkoppelt und das ist Brose. Bei allen anderen spürt man immer noch einen mindestens leichten Widerstand. Und das nervt auf Dauer wenn man ohne Unterstützung fährt!
Der neue Shimano EP8 ist da noch sehr gut aber das war es dann auch schon. Ich frage mich immer wieder, warum das so schwer ist alles zu entkoppeln.
Kann man übrigens ganz leicht nachprüfen. Einfach mal die Kette abmachen und der Kurbel einen Schubs geben.
 
K

Karlheinzz

Dabei seit
28.02.2019
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
247
Wer meint der Motor bremst merklich kann mal folgendes probieren: Eine größere Runde mit dem Ebike fahren. Dann Zuhause Wechsel aufs Biobike ohne eine Pause. Mir kommt es dann auch so vor als würde das Bio Bike bremsen, aber das kann es ja gar nicht. Das Gefühl habe ich nicht wenn ich direkt mit dem Bio Bike starte. Kann aber natürlich auch an mir liegen :).
 
C

COM

Dabei seit
28.06.2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
2
Ich finde es interessant, mit welchem Selbstbewusstsein Leute, bei denen das "Problem" anscheinend nicht auftritt oder die es nicht merken, weil sie nur mit Unterstützung fahren, anderen die Welt erklären wollen ;)
Das, was Einige hier beschreiben und auch bei meinem Rad regelmäßig auftritt, hat nichts mit dem "Schwere Beine Effekt nach der Badewanne" o.ä. zu tun. Dass ein gewisser zusätzlicher Widerstand des Motors und das höhere Gewicht sowie die Gewöhnung auftreten, ist doch logisch. Das sind aber Peanuts, darum geht es nicht. Auch nicht darum, dass man ab 25 km/h ohne Unterstützung tritt (das ist null problemo).
Nein - es tritt immer wieder mal ein extremer Tretwiderstand auf, der definitiv nicht "normal" ist - auch bei langsamen Tempo in der Ebene, sogar bei Schrittempo in der Fußgängerzone. Und inkonstant. Manchmal ja, manchmal nein. Meist löst es sich dann wieder auf. Besonders ausgeprägt ist es in diesen Situationen beim "Beschleunigen" / wenn man stark tritt, weniger, bei leichtem gleichmäßigem Treten, bei über 25 km/h hatte ich noch keine Probleme.
Für mich fühlt sich das an, als würde man gegen ein Magnetfeld (Induktion) antreten (dazu passt auch der federnde Charakter), das sich vielleicht während der Fahrt im Motor aufgebaut hat und welches sich erst langsam wieder abbaut.
Mir ist es in der letzten Zeit öfters nach längeren (tretfreien) Abfahrten mit hohem Tempo aufgefallen. In der darauffolgenden Ebene massivster Tretwiderstand fast bis zum Stillstand, Vorankommen nur mit mindestens "Tour"-Zuschaltung. Dann langsam wieder Auflösung. Es fühlt sich an, wie eine Motorbremse. Bei festem Treten nimmt der Widerstand zu bishin zum Abbremsen. Wenn man aufhört zu treten, gibt es ein federndes Nachlassen und es rollt wieder schneller.
Deshalb vermute ich, dass es sich um Induktion handelt - dass sich z.B. bei den schnellen Abfahrten im Motor ein Magnetfeld aufbaut, welches den Widerstand beim anschließenden Kurbeln verursacht.
Die Frage ist nur - ist das einfach systembedingt und muss hingenommen werden, oder handelt es sich da um einen Fehler, den eben nur wenige Motoren haben und der in diesem Maße normalerweise nicht auftreten dürfte und reparabel ist. Ich würde gerne öfter ohne Motorunterstützung fahren (Zuschaltung nur bei Bedarf), aber so funktioniert das oft nicht ...
 
Thema:

Performance: Bremst der ausgeschaltete Motor oder ist das Einbildung?

Performance: Bremst der ausgeschaltete Motor oder ist das Einbildung? - Ähnliche Themen

S-pedelec defekten bosch gen2 durch gen3 ersetzen?: Hallo, bin neu hier aber seit 4 Jahren glücklciher s-pedelec Fahrer. Hab ein Rad von Hercules mit einem Bosch PErformance CX 2.Gen drin, der...
Performance Line CX gefühlt manchmal mehr manchmal weniger "Leistung": Hallo, ich habe ein Cube reaction Hybride 500 mit Performance Line CX Motor und einem Kios Display. Vielleicht bilde ich mir das ganze nur ein...
sonstige(s) "Tritt ins Leere" - meistens bei über 25 km/h: Hallo zusammen, ich besitze seit ca. 3 Wochen mein erstes E-Bike. Gut möglich, dass mein "Problem" wirklich nur mein persönliches Problem ist und...
Bosch Performance Line cx Gen4. Probleme ?: Hallo, ich habe mit meinem Bosch Performance Line cx Gen4. vermutlich ein Problem. So sicher bin ich mir aber jetzt nicht. Mein E-Bike: Corratec...
sonstige(s) Bosch Motor überdimensioniert?: Hallo an alle, wir, Ehepaar >60, möchten jetzt E-Bikes kaufen. Es kann sein, dass ich hier noch mehr Fragen stelle. Mir kam vorhin so ein Gedanke...
Oben