Pensionär sucht Pedelec für die Fränkische Schweiz

Diskutiere Pensionär sucht Pedelec für die Fränkische Schweiz im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Moin, Hm? Ich bin vorhin mal zum Versuch eine Brücke (zum Glück keine Berge hier) mit 100% Motorleistung und 100%Motorstrom bei größter...
C

Christophe

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
383
Ort
26121 Oldenburg
Details E-Antrieb
Vado4.0
Moin,

Hm? Ich bin vorhin mal zum Versuch eine Brücke (zum Glück keine Berge hier) mit 100% Motorleistung und 100%Motorstrom bei größter Übersetzung hochgefahren. Bei einer Tf von 25 'schob' gefühlt das Vado die Steigung rauf. Ohne große Anstrengung von mir. Nur leichter Druck auf die Pedalen ausgeübt. Keine Ahnung wie sich das Vado beim Col du Tourmalet in den Pyrenäen verhält;-)

Christophe
 
T

TOR

Themenstarter
Dabei seit
15.01.2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
7
Der motor wird leider nicht mehr gebaut, und der nachfolger pw x3 soll unten rum nicht mehr so stark sein. Dazu gibt es ein thema hier im forum.

Man kann aber vermutlich noch restbestände von pedelecs mit dem pw x2 finden.

Ist der SyncDrive Pro (von Giant) baugleich mit dem PW-X2? Wird der noch weiterhin gebaut oder ist das jetzt der PW-X3?
 
Vol26

Vol26

Dabei seit
29.07.2016
Beiträge
3.965
Punkte Reaktionen
6.005
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2; Brose 1.3;
Der Syncdrive Pro ist der PWX-2
Der Syncdrive Sport ist der PWX
beide von Giant mit eigener Software ausgestattet.
Der Sport sprich besser bei niedriger Trittfrequenz an und erreicht sein Limit bei 75.
Der wurde 2017 in den Rädern verbaut, hatte ich mal in einem Full-E 1 der war sehr kräftig.
Vom Fluß den Hang hoch bin ich damit hinten über gekippt.
 
Georg

Georg

Dabei seit
17.06.2009
Beiträge
6.284
Punkte Reaktionen
6.727
Ort
Marburg/Lahn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
1.

und 2.

und 3.

... zusammen funktioniert das vermutlich mit keinem Pedelec vernünftig ...

2. begrenzt die Unterstützung drehmomentgesteuerter Motoren. Beim Performance Line musst du über 100 W treten um die max. Motorleistung zu bekommen. Mit 100 W schaffst du eine 10 % Steigung bei Trittfrequenzen oberhalb 60 U/min mit knapp über 10 km/h.
3. In diesem Bereich sind vermutlich alle Mittelmotoren nicht mehr in der Lage volle Leistung zu bringen.
1. und 2. schließen die meisten Heck-/Frontmotoren aus. Evtl. könnten speziell bergtaugliche Versionen mit Leistungsstufen funktionieren
So geht es mir ja auch. Kannst ja mal in meinem Thread nachlesen!
 
Vol26

Vol26

Dabei seit
29.07.2016
Beiträge
3.965
Punkte Reaktionen
6.005
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2; Brose 1.3;
Die Giant haben sogar 2 Kettenblätter vorne
das bedeutet dann auch eine kürzere Übersetzung.
 
Glücksrad

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
4.145
Punkte Reaktionen
6.317
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Ich fahre das Pedelec seit 2017 aber immer nur im eher flachen Gelände. Jetzt wollte ich mal meine Touren Richtung Fränkische Schweiz ausdehnen und da bin ich leider sehr schnell an meine körperlichen Grenzen gestoßen:

Rathsberg (389 m)

Marloffstein (390 m)
Ich war heute zufällig in Erlangen und bin den Rathsberg mit einem Bosch Classic hochgefahren.
  • Systemgewicht etwa 105kg.
  • Unterstützungsstufe 90%.
  • Trittfrequenz unter 60.
  • Moderate Eigenleistung (geschätzt 50W)
  • 26"-MTB mit 38er Kettenblatt und 11-36 hinten. Am steilsten Stück musste ich in den ersten Gang schalten. Die Geschwindigkeit betrug im ersten Gang etwa 6,5km/h.
@andreasDo hat geschrieben, dass sich die Motorunterstützung des Performance bei 40Upm gegenüber 70Upm fast halbiert. Das bedeutet, dass der Performance bei maximaler Unterstützungsstufe 330% / 2, also nur noch 165% unterstützt. Das sind trotzdem noch deutlich mehr, als die 90% bei meiner Testfahrt.
Ich befürchte, dass der TE große Schwierigkeiten haben wird, einen geeigneten Motor zu finden. Also einen Motor der den Rathsberg bei sehr geringer Eigenleistung mit 10km/h bewältigen kann.
 
T

TOR

Themenstarter
Dabei seit
15.01.2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
7
Ich befürchte, dass der TE große Schwierigkeiten haben wird, einen geeigneten Motor zu finden. Also einen Motor der den Rathsberg bei sehr geringer Eigenleistung mit 10km/h bewältigen kann.

Fürchte ich auch, daher gehen meine Gedanken mittlerweile eher Richtung Klever B-Speed das hat nen Turbo Knopf.

 
mikemb55

mikemb55

Dabei seit
17.12.2014
Beiträge
2.473
Punkte Reaktionen
3.136
Ort
Remscheid
Details E-Antrieb
Sd AllMtn 7.0, RS Lyrik 2016 160mm dual position
@TOR , nimm ein Taxi, da kommst du besser mit klar :)
 
Vol26

Vol26

Dabei seit
29.07.2016
Beiträge
3.965
Punkte Reaktionen
6.005
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2; Brose 1.3;
Ich würde das Probe fahren,
Wir können hier alle nur vermuten was dir helfen kann.
Wenn möglich mit dem Rad genau da fahren wo du jetzt Probleme hast.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
4.378
Punkte Reaktionen
2.762
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Auch der Turbo-Knopf wird auf Dauer keine Wunder bewirken.
Ein guter Motor und die Fitness aufbauen wäre der bessere Weg, meine ich.
 
T

TOR

Themenstarter
Dabei seit
15.01.2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
7
Auch der Turbo-Knopf wird auf Dauer keine Wunder bewirken.
Ein guter Motor und die Fitness aufbauen wäre der bessere Weg, meine ich.

Da hast Du recht, leider ist meine gesundheitliche Situation nicht besonders Ausbau fähig.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
4.378
Punkte Reaktionen
2.762
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Verstehe ich schon. Trotzdem kann, nein solltest du daran arbeiten. Musst ja nicht von heute auf morgen Bäume ausreißen.
 
Glücksrad

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
4.145
Punkte Reaktionen
6.317
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
@TOR : Du suchst ja ein Pedelec für die Fränkische Schweiz. Es könnte sein, dass dein jetziges Pedelec da schon ausreicht. Deine Beispiele Rathsberg und Marloffstein deuten darauf hin, dass du von Erlangen aus in Richtung Fränkische fahren willst. Du kannst aber auch westlich des Burgbergs fahren und so ohne kritische Steigungen bis zum Fuß des Walberla fahren. Oder du nimmst den Weg über Neunkirchen und Effeltrich. Vom Walberla aus führt der Wiesent-Radweg ohne Steigungen bis über Behringersmühle hinaus. Wenn Du eine einigermaßen taugliche digitale Karte hast, kannst du dir die Steigungen vorher ansehen und meist umfahren. Außerdem kannst du unangenehme Straßen besser meiden. Oder du probierst es während der Fahrt aus, dann kommt noch ein wenig Abenteuer hinzu. Ich kenne mich nach fast zehn Jahren e-Radeln so gut aus, dass ich kaum noch eine Karte brauche. Wenn dir die Fränkische zu langweilig wird, gibt es noch viele steigungsarme und schöne Wege bis in die Hersbrucker Schweiz hinein. Westlich von Erlangen ist es auch sehr schön und deutlich weniger hügelig. Du solltest allerdings bedenken, dass bei deinem Systemgewicht der Energieverbrauch durchaus 12Wh/km betragen kann. Ein Zweitakku ist also bei einer ganztägigen Tour nicht schlecht.
 
mikemb55

mikemb55

Dabei seit
17.12.2014
Beiträge
2.473
Punkte Reaktionen
3.136
Ort
Remscheid
Details E-Antrieb
Sd AllMtn 7.0, RS Lyrik 2016 160mm dual position
@Glücksrad weiß wo es bei euch am Besten lang geht (y)
(y)
 
T

TOR

Themenstarter
Dabei seit
15.01.2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
7
So mal nen kurzer Zwischenbericht: Hab gestern mein Pedelec zur Wartung beim Händler abgegeben, um auch - wie momahduh vorgeschlagen - eine kurze Kurbellänge im System zu hinterlegen. Der Händler hatte auch Pedelecs von Klever und die konnte ich an einem Hang mit ca. 5% Steigung Probefahren. Im Vergleich zu meinem Pedelec ist es praktisch mühelos mit den Klever Pedelecs bergaufzufahren. Mit dem B Comfort bin ich locker tretend mit ca. 15 km/h hochgefahren und mit dem X Speed sogar mit 25 km/h (den Turbo Knopf drückend). Ob die Klever Pedelecs aber 10% oder mehr schaffen ist ne andere Sache, auch kommt das Anschieben durch den Motor zeitversetzt und ist sehr gewöhnungsbedürftig.

 
Glücksrad

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
4.145
Punkte Reaktionen
6.317
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Ob die Klever Pedelecs aber 10% oder mehr schaffen ist ne andere Sache,
Ich denke schon, dass sie mehr als 10% schaffen. Die Frage ist eher, wie schnell sie überhitzen. Da hilft nur: Ausprobieren. Eine gute Teststrecke ist die Asphaltstraße in Hetzles hoch zum Flugplatz.
steigung.JPG
Erst mit dem Bosch, dann mit dem Klever. Mein BionX-Heckmotor schaltet in der maximalen Unterstützungsstufe bereits beim ersten Versuch auf halber Strecke wegen Überhitzung ab, wenn ich nicht mit hoher Eigenleistung (> 100W) unterstütze. Falls der Klever es schafft, sofort runter fahren und neu hochfahren. Bis er abschaltet oder die Leistung so reduziert, dass du nicht mehr hoch kommst.
 
T

TOR

Themenstarter
Dabei seit
15.01.2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
7
Es gibt hier einen sehr ähnlichen Tread, in dem ein Profi angemerkt hat, dass jeder Bosch Stützpunkt in der Lage sein müsste, eine kurze Kurbellänge im System zu hinterlegen, was dazu führt, dass der Bosch Motor schon früher mehr Leistung abgibt.
Wenn du das mit einer insgesamt kürzeren Übersetzung durch ein kleineres Kettelblatt kombinierst, könntest du preiswert hinkommen...
Habe jetzt mein Pedelec (Bosch Performance Line (25 km/h) mit Intuvia Display) von 2017 bei einem Bosch Stützpunkt zur Wartung gebracht. Dort wurde mir erklärt das eine kurze Kurbellänge im System zu hinterlegen nicht möglich ist.
 
Thema:

Pensionär sucht Pedelec für die Fränkische Schweiz

Pensionär sucht Pedelec für die Fränkische Schweiz - Ähnliche Themen

erledigt SUV Pedelec Hangret PALM SPRINGS # 725 Wh # Bafang Heckmotor: HANGRET CALIFORNIA - PALM SPRINGS VB 1.600 € SUV E-Bike / Pedelec (Motorunterstützung bis max 25 km/h, führerschein- und versicherungsfrei)...
Legaler Umbau zum zügigen Pendlerpedelec - welcher Motor?: Hallo liebe Forumsgemeinde, seit einiger Zeit lese ich mit Interesse in Eurem Forum und bin ganz angetan von der Qualität vieler Beiträge hier...
Leichtes Pedelec für Stadt und Touren bis max. 80 km: Im nunmehr etwas "reiferen" Alter möchte ich mir (76) und auch meiner Frau (73) das Radfahren durch je ein Pedelec erleichtern. Es wird im Alltag...
Hügeltaugliches Pedelec für Kinderanhänger gesucht: Vorab herzlichen Dank für dieses Forum - ich hab schon viel gestöbert und viel Wissenswertes erfahren. Ich komme aus dem Flachland, wohne seit...
Stufentandem Performer Family zum Pedelec umbauen: Hallo, ich bin neu hier im Forum und brauche direkt mal Hilfe :) Und zwar möchte ich ein Stufentandem (Performer Family FWD) zum legalen Pedelec...
Oben