Pendix, Seitenläufer Mittelmotor zum nachrüsten

Diskutiere Pendix, Seitenläufer Mittelmotor zum nachrüsten im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; So Antwort von Pendix ist endlich gekommen, zumindest zum Teil. Update kostet 65€ inkl. Einschicken. Aber Changelog gibt es keinen bzw. verraten...

mpirklbauer

Dabei seit
05.05.2018
Beiträge
8
So Antwort von Pendix ist endlich gekommen, zumindest zum Teil.

Update kostet 65€ inkl. Einschicken.
Aber Changelog gibt es keinen bzw. verraten sie es nicht.
Ebenso ob der Akku dann mit der App verbunden und eine Aktualisierung aufgespielt werden kann blieb unbeantwortet.
 

Luzi

Dabei seit
06.02.2020
Beiträge
8
Hallo, ich habe mir neue Lager besorgt und jetzt weiß ich nicht wie herum beim Pendix die Achse eingebaut wird. Kommt die Achse mit dem Rand in Richtung Motor oder richtung Kettenblatt ?
20210126_213039.jpg
 

herbergsvadder

Dabei seit
19.11.2014
Beiträge
198
Ort
Hamm Westf.
Details E-Antrieb
Bafang Mittelmotor
Interessant. Nach entfernen der Lager geht einfach so alles von der Achse runter? Einfacher Lagerabzieher?
Wie rum kann ich leider nichts zu sagen. Sorry.
 

Garagentor

Dabei seit
22.11.2018
Beiträge
14
Details E-Antrieb
Pendix
Wer ein E-Bike hat, hat auch einen Anschluss für seine Beleuchtung. Mit Ausnahme die Pendix- Nutzer. Da müsste sich doch was machen lassen. Zum Beispiel am USB- Ausgang einen USB- Booster von 5 auf 12 montieren. Ist aber keine dauerhafte Lösung da der USB- Abgang am Akku unglücklich montiert ist und anscheinend nur 0,5 A bringt.

Daher meine Idee, den Akku am Rosenberg- Stecker direkt abgreifen und in der Abdeckung eine Higo- Buchse zu montieren.

Anscheinend kommuniziert der Akku mit dem Motor und der Akku gibt seine Leistung erst im vollen Umfang frei wenn Motor und Akku verbunden sind. Hat einer eine Idee, welche der sechs Leitung man abgreifen müsste, um eine externe, zeitgemäße Beleuchtung zu betreiben?
 

paulwall

Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
4
Hallo Pendix-Nutzer,
ich fahre den Pendix seit ca. 7.000 Kilometern am Cargobike und habe mich mit den Vor- und Nachteilen ganz gut arrangiert.
Gefühlt wird das Treten ohne Motorunterstützung über die letzen Monate schwerer... keine Spur von dem von Pendix beworbenen "natürlichen" Fahrgefühl.
Nun fahre ich fast ausschließlich dieses Rad und mir ist das "Gefühl" ohne Motor speziell an diesem Rad natürlich ein wenig abhanden gekommen, dennoch ist mein Eindruck eines deutlich erschwerten Tretens ohne Unterstützung noch einmal untermauert worden. Bei einem Wechsel von Kettenblatt, Kette und Ritzelpaket habe ich die Kurbel ohne aufgelegte Kette in Schwung versetzt und sie hat maximal eine halbe Umdrehung weitergedreht. Das Tretlager dreht deutlich fester / schwergängiger als bei allen meinen Vergleichsrädern ohne Pendix. Kann das jemand nachvollziehen bzw. wie verhalten sich eure Kurbeln beim freien Drehen? Von Seiten Pendix habe ich bisher keine Stellungnahme bekommen können.

Danke und Grüße
Oliver

Hallo Oliver,
Ich habe genau das selbe Problem, auch am Cargobike. Ich habe das auch hier beschrieben (mit Video): Pendix schwergängig?

Dein Kommentar ist jetzt mittlerweile anderthalb Jahre alt. Hast du inzwischen eine Lösung gefunden?
Grüße!
 

reinikloebi

Dabei seit
09.03.2017
Beiträge
33
Hallo "Paulwall",
ich habe für das Problem mit dem schwergängigen Motor hier im Forum auf Seite 42 am 14.10.2018 eine Abhilfe beschrieben.
Probiere es einfach mal aus, vielleicht mit Erfolg.
Gruß Reini
 

wogy

Dabei seit
27.03.2021
Beiträge
2
Ort
Kamen, NRW
Hallo zusammen,

auch ich interessiere mich für den Pendix. Meine Frau und ich habe zweidreirädrige Liederäder (Tadpoles), ein HP Velotec Scorpion und ein ICE Adventure HD, welche ich gerne mit einem eMotor nachrüsten will.
Jetzt habe ich aber in der Systemanleitung des Pendix auf Seite 3 direkt die Warnung gefunden:
Eine Verwendung von Klickpedalen in Verbindung mit dem Pendix ist ausgeschlossen.
Jetzt nutzen meine Frau und ich aber an beiden Räder natürlich Klickpedale und wollen diese aus Sicherheitsgründen auch nicht austauschen, zumal ich keine echte Alternative für Tadpoles kenne.

Der nette Berater an der Pendix-Hotline konnte mir das auch erklären:
Das Messtretlager misst nur auf der linken Seite das Drehmoment. Wenn man dann mit Klickpedalen dann (unbewusst) ziehen würde, würde die Elektronik denken, dass keine Unterstützung mehr angefordert wird. Nach der nächsten halben Umdrehung wäre dann wieder Druck vorhanden und die Motorunterstützung setzt wieder ein.
Das führt dann zu einem Stottern oder unrunder Motorleistung.

Jetzt meine Frage an euch: es hat dich bestimmt schon jemand am Tadpole ein Pendix nachgerüstet und Klickpedalen in Benutzung. Ist euch dieses Verhalten schon mal unter gekommen?
Vieleicht hat jemand sogar die Möglichkeit, dass ich das dann selbst kurz ausprobieren kann?

Um es zu kaufen und anschließend zu merken, dass der Motor stottert ist mir der Pendix definitiv zu teuer.

P.S. Weiß vieleich jemand, ob der Tongsheng TSDZ2 auch nur für das linke Pedal per Messtretlager das Drehmoment misst, oder auf beiden?

Vielen Dank für eure Unterstützung,
wogy
 

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.694
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Nach der nächsten halben Umdrehung wäre dann wieder Druck vorhanden und die Motorunterstützung setzt wieder ein.
Das führt dann zu einem Stottern oder unrunder Motorleistung.
Ich vermute, dass dies eher akademisch ist, da kaum einer durch ziehen soviel mehr Moment erreicht, dass das Pedal der anderen Seite nennenswert entlastet wird.
Außerdem muss ja auch ein gleitender Durchschnitt der Kraft gebildet werden, da ja sonst im Totpunkt der Motor die Unterstützung einstellen würde.

Viel eher würde ich mir Gedanken über die Verluste dieses "Direktantriebs" bei der verhältnismäßig niedrigen Drehzahl auf Grund der Trittfrequenz machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

reinikloebi

Dabei seit
09.03.2017
Beiträge
33
Hallo Wogy,
ich würde Dir empfehlen Deine Klick-Pedalen an ein Pendi-Ffahrrad bei Deinem Händler oder einen Pendix-Fahrer in Deiner Nähe probeweise zu montieren, um es auszuprobieren.
Ich biete Dir gerne mal mein Fahrrad zum Testen mit Deinem Klick-Pedalen an, müsstest sie nur ummontieren.
Mein Wohnort ist in 36396 Steinau an der Straße.
m.f.G., kloebi
 

reinikloebi

Dabei seit
09.03.2017
Beiträge
33
Hallo Wogy,
ich würde Dir empfehlen Deine Klick-Pedalen an ein Pendi-Ffahrrad bei Deinem Händler oder einen Pendix-Fahrer in Deiner Nähe probeweise zu montieren, um es auszuprobieren.
Ich biete Dir gerne mal mein Fahrrad zum Testen mit Deinem Klick-Pedalen an, müsstest sie nur ummontieren.
Mein Wohnort ist in 36396 Steinau an der Straße.
m.f.G., reinikloebi
 

wogy

Dabei seit
27.03.2021
Beiträge
2
Ort
Kamen, NRW
Hallo Wogy,
ich würde Dir empfehlen Deine Klick-Pedalen an ein Pendi-Ffahrrad bei Deinem Händler oder einen Pendix-Fahrer in Deiner Nähe probeweise zu montieren, um es auszuprobieren.
Ich biete Dir gerne mal mein Fahrrad zum Testen mit Deinem Klick-Pedalen an, müsstest sie nur ummontieren.
Mein Wohnort ist in 36396 Steinau an der Straße.
m.f.G., reinikloebi
Hallo reinikloebi,
das würde ich ja gerne, aber leider hat keiner der Händler ein Trike mit Pendix "rumstehen", das ich testen könnte. Die haben alle nur Lastenräder mit dem Pendix zum Probefahren.
Das ist ser nett von dir, dass ich dein Fahhrad zum Testen nehmen kann, aber leider wohnst du 3 1/2 Auto-Stunden von mir entfernt.
Und bisher ahbe ich auch ausschließlich positives feedback zu Pendix am Trike mit Klickpedalen bekommen. Es gab noch keinen, der die laut Pendix möglicherweise auftretenden Problemem jemals hatte. Auch die Händler die auch Pendix aufrüsten wussten nichts von der Problematik.
Das stimmt mich insgesamt hoffnungsvoll, den Pendix zu nehmen.

Das Theme Verluste und q-Faktor sehe ich ehr sekundär und damit könnte ich denke ich ganz gut leben.

NdT,
wogy
 

Garagentor

Dabei seit
22.11.2018
Beiträge
14
Details E-Antrieb
Pendix
Nein, der Pendix muss nicht immer getreten werde, nur wenn er unterstützen soll. Ansonsten läuft er frei mit.

Und zum Pendix mit Klickpedale. Ich fahre den Pendix mit den alten Käfig- Pedalen an einem 26er Rad und habe die Phänomene, der fehlenden Unterstützung, stottern oder Aussetzen nicht feststellen können.
 

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.694
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Nein, der Pendix muss nicht immer getreten werde, nur wenn er unterstützen soll. Ansonsten läuft er frei mit.
Was heißt, er läuft frei mit :confused:
Er steht doch hoffentlich und dreht sich nicht unnötig mit Leerlaufverbrauch, wenn nicht pedaliert wird!
 

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.694
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Ist der pendix nicht ein Direktantrieb ohne Freilauf?
Gut, einigen wir uns darauf, dass er dann stromlos ist - Freilauf assoziert einen mechanischen Freilauf.
Die minimalen Wirbelstromverluste hierbei könnte man tatsächlich mit einer Magnetkupplung auch noch sparen, aber das wäre unnötiger technischer Overkill.
 
Thema:

Pendix, Seitenläufer Mittelmotor zum nachrüsten

Pendix, Seitenläufer Mittelmotor zum nachrüsten - Ähnliche Themen

Tongsheng TDSZ2 - macht Geräusche unterstützt aber nicht: Hallo erstmal. Ich habe mich gerade neu angemeldet und hoffe hier ein nettes, hilfreiches Forum gefunden zu haben, in dem ich auch meine (wie ich...
Vorderrad-Motor nachrüsten: Hallo, ich wohne sehr ländlich und habe einen Arbeitsweg von ca. 18km. Das wäre grundsätzlich mit dem Rad machbar - ich habe ich auch schon hin...
AEG Mittelmotor geöffnet und Fehler gefunden----- Suche nach einer Lösung: Hallo, ich habe gerade gelesen ,dass noch Andere Probleme mit dem AEG-Mittelmotor haben. Mein Prophete E-Bike AEG Nav Sport hat einen 36 Volt 250...
Giant oder Victoria bzw. Yamaha zu Bosch: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Bin noch 49 Jahre und Männlich und bin gerade auf der Suche nach...
LeGrand Elille 3 / Bafang M400 Motor: Hallo zusammen, ich wollte mal nicht meckern sondern etwas positives berichten. Meiner Frau habe ich oben genanntes Fahrrad gekauft schaut toll...
Oben