Pendix schwergängig?

Diskutiere Pendix schwergängig? im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich habe ein Muli-Cargobike mit Pendix-Motor. Ich hatte immer schon das Gefühl dass er recht schwergängig geht wenn man im...
P

paulwall

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Hallo,

ich habe ein Muli-Cargobike mit Pendix-Motor. Ich hatte immer schon das Gefühl dass er recht schwergängig geht wenn man im ausgeschalteten Zustand (also ohne Unterstützung) fährt. Wenn er angeschaltet ist merkt man das natürlich nicht.

Das ein Motor einen Widerstand hat scheint mir logisch. Ich dachte auch erst eher dass die Schwergängigkeit irgendwo im gesamten Antrieb mit Alfine-Nabe etc steckt. Gestern war's aber an der Zeit eine neue Kette aufzuziehen und ich hatte die Gelegenheit den Motor mal ohne Kette und ohne Batterie zu drehen, hier gibt's ein Video davon:

Es ist vielleicht schwer einzuschätzen wie stark ich die Kurbel 'anschubse', aber eine Kurbel ohne Motor würde ganz sicher ein paar Umdrehungen machen, und mit Pendix ist es nicht mal eine halbe Runde.

Was meint ihr, ist das normal oder stecke ich schon fast 2 Jahre einen Teil der Motorenergie in einen unnötigen internen Widerstand? Wenn ja, was kann man dann machen?

Vielen Dank im Voraus!
Paul
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
3.319
Punkte Reaktionen
7.548
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Hallo Paul
Pendix, ich habe Null Ahnung davon. Ist ein ziemliches Exotensystem.
Würde aber sagen, das ist sicher nicht normal so wie es sich bei dir zeigt.
Ich würde an deiner Stelle doch mal Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen, Anhand des Videos sollten die sicher eine fundierte Aussage treffen können.
 
P

paulwall

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Vielen Dank, Michi. Pendix und Muli sind kontaktiert, mal schauen was (und wann) sie dazu sagen können.
 
RUBLIH

RUBLIH

Gesperrt
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.641
Punkte Reaktionen
6.162
Da sind Dauermagnete, die über einen geringen Abstand auf einen Eisenkern wirken - nennt sich Reluktanz.

Bei Anwendungen wo Dauermagnete Verwendung finden ist das so und normal. Bei Induktionsmaschinen zB. einem Asynchronmotor, Spaltpolmotor oder auch Univerdsalmotor ist das anders = leichtgängig
 
P

paulwall

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
@paulwall
Hast du diesen Thread schon gefunden?
Pendix, Seitenläufer Mittelmotor zum nachrüsten
Vielleicht hilft dir das weiter.
Hallo Pete3,
Vielen Dank für den Link! Ich hatte den Thread schon gesehen aber muss gestehen dass ich noch nicht die Muße hatte um 48 Seiten Kommentare durchzulesen. Jetzt aber doch gemacht und siehe da, jemand hat genau das selbe Problem. Eine Lösung oder Antwort habe ich aber noch nicht gefunden. Werde es da auch nochmal fragen.
 
M

malajo

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
312
Punkte Reaktionen
181
Es kann sein, das der Pendix keinen Freilauf hat wie Binova (die haben wohl sogar 2), was den Preisunterschied erklären würde. Ich bin ein Binova Rad (Rethink) in Dresden testgefahren, das fährt ganz leicht, wenn man über die Unterstützungsgeschwindigkeit kommt, kein Vergleich zu einem Shimano Steps 8000, der schon recht leichtgängig ist.
 
Garagentor

Garagentor

Dabei seit
22.11.2018
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
22
Details E-Antrieb
Pendix
Nach erfolgreicher Montage geht die Fehlersuche los, warum ist das System so schwergängig, sprich es gibt einen merklich erhöhten Widerstand. Pendix meint das wäre ein kaum spürbarer Tretwiderstand der sich im Bereich eines Nabendynamo von 6 Watt bewegen würde. Ich würde eher sagen eines Seitenläufers, Baujahr 1950. Also dann lösen wir nochmals den Motor und sehen uns den Kunststoffstern etwas genauer an. Hat er Quetschstellen wurde der Motor nicht genau fluchtend mit der Vierkantachse montiert. Der Ring ist auszuwechseln. Vermeiden kann man diesen Fehler nur mit reichlich Fett, Fingerspitzengefühl und Geduld. Wir können es fühlen wenn sich das System gleichmäßig Fügen lässt.
Immerhin haben wir vier Versuche bis es passt.
Hilfreich ist auch das Fasen des Mitnehmer am Tretlager. Die ALU- Finger sind, je nach Ausführung, wenig bis gar nicht gefast. So ist ein sauberes Fügen nicht unproblematisch.
 
Pednosed

Pednosed

Dabei seit
30.09.2021
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
1
Ort
Haar
Details E-Antrieb
Pendix eDrive1000
Vor Kurzem habe ich mein 30 Jahre altes Rennrad umgerüstet auf eDrive1000.
Das der Nabenmotor ein gewisses Bremsmoment im ausgeschalteten Zustand hat, kann ich bestätigen und ist aus meiner Sicht auch normal.
Der Wiederstand ist aber so gering das man dies beim Fahren nicht merkt.
Ich werde demnächst sowieso Kette und Kettenblätter austauschen, da werd ich mal testen wie weit der Moter frei dreht. Aber es dürfte normal sein das mehr als eine Umdrehung kaum möglich ist.
 
Garagentor

Garagentor

Dabei seit
22.11.2018
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
22
Details E-Antrieb
Pendix
Vor ein paar Tagen bei meinem Händler kamen wir auf das Gespräch mit der Schwergängigkeit bei Pendix. Er meint, von den ca. 50 verbauten Motoren war Einer dabei der sich wie ein normaler Kurbelantrieb verhielt. Drei Motoren gingen zum Austausch an Pendix zurück. Die verhielten sich als wenn ein Lager klemmen würden.
Das mit dem gefühlvollen Einbau kann er nur bestätigen. Je nach Stellung der Mitnahme im Kunststoffring verändert sich, gefühlt, die Hemmungen des Pendix.
 
H

HoherNorden

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
278
Punkte Reaktionen
238
Ort
bei Kiel
Details E-Antrieb
Supercharger 2, Nuvinci, cx, 2020er
Hallo,

ich habe ein Muli-Cargobike mit Pendix-Motor. Ich hatte immer schon das Gefühl dass er recht schwergängig geht wenn man im ausgeschalteten Zustand (also ohne Unterstützung) fährt. Wenn er angeschaltet ist merkt man das natürlich nicht.

Das ein Motor einen Widerstand hat scheint mir logisch. Ich dachte auch erst eher dass die Schwergängigkeit irgendwo im gesamten Antrieb mit Alfine-Nabe etc steckt. Gestern war's aber an der Zeit eine neue Kette aufzuziehen und ich hatte die Gelegenheit den Motor mal ohne Kette und ohne Batterie zu drehen, hier gibt's ein Video davon:

Es ist vielleicht schwer einzuschätzen wie stark ich die Kurbel 'anschubse', aber eine Kurbel ohne Motor würde ganz sicher ein paar Umdrehungen machen, und mit Pendix ist es nicht mal eine halbe Runde.

Was meint ihr, ist das normal oder stecke ich schon fast 2 Jahre einen Teil der Motorenergie in einen unnötigen internen Widerstand? Wenn ja, was kann man dann machen?

Vielen Dank im Voraus!
Paul
Moin.
Ich bin mal 1 Jahr Pendix gefahren.
Hatte kein Problem mit Schwergängigkeit. Bin etliche Km ohne Unterstützung gefahren. Ist tatsächlich wie mit einem alten Dynamo.
Da kann etwas nicht stimmen.
Allerdings läuft es alleine nicht komplett durch. Kann ja auch nicht. Es hat immer einen Wiederstand der Bremst.
 
Garagentor

Garagentor

Dabei seit
22.11.2018
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
22
Details E-Antrieb
Pendix
Moin.
Ich bin mal 1 Jahr Pendix gefahren.
Hatte kein Problem mit Schwergängigkeit. Bin etliche Km ohne Unterstützung gefahren. Ist tatsächlich wie mit einem alten Dynamo.
Da kann etwas nicht stimmen.
Allerdings läuft es alleine nicht komplett durch. Kann ja auch nicht. Es hat immer einen Wiederstand der Bremst.
Dieser Eigen Wiederstand ist das ärgerliche, da nicht homogen, reproduzierbar und mit dem Wettbewerb nicht vergleichbar.
Da sehe ich bei Pendix Handlungsbedarf. Wer sich einmal mit einem ausgefallenen Pendix die Hügel hochgekämpft hat will diesen "alten Dynamo" nicht mehr haben.
 
H

HoherNorden

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
278
Punkte Reaktionen
238
Ort
bei Kiel
Details E-Antrieb
Supercharger 2, Nuvinci, cx, 2020er
Also, ich empfand das nicht so schlimm.
Da ist jeder Boschmotor schlimmer.
 
K

Kaspar

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
332
Punkte Reaktionen
388
Vielleicht hast du aus versehen das brandaktuelle Modell von Pendis verbaut bekommen. Da betreibst du nur noch einen Generator, der im Wesentlichen der Pendix Motor ist, und der wiederum betreibt zusammen mit der Batterie den Motor in der Nabe.
So wird's sein.
 
H

HoherNorden

Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
278
Punkte Reaktionen
238
Ort
bei Kiel
Details E-Antrieb
Supercharger 2, Nuvinci, cx, 2020er
Ich glaube nicht, dass die Bosch der aktuellen Generation mit großem Kettenblatt einen nennenswerten Tretwiderstand haben.
Und bei der ersten Generation hörte ich auch nicht 1x eine Klage.
Ich habe das SC2 mit großem Blatt vorne.
Natürlich ist das Fahrrad schwerer. Aber der Wiederstand ist immer ein wenig da, zumindest gefühlt.
 
Thema:

Pendix schwergängig?

Oben