Pedelec zum Pendeln mit Steigung

Diskutiere Pedelec zum Pendeln mit Steigung im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, ich bin ganz neu beim Thema Pedelec und auch in diesem Forum. Ich suche für meine Frau ein Pedelec. Sie möchte ihr Auto damit...
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #1
L

Lichternis

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2022
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Maximales Budget
egal
Untergrund
  1. Asphalt
Herausnehmbarer Akku
Ja
Handwerkliches Geschick
Ja
Reichweite
min. 70 km
Alter
35 Jahre
Gewicht
75 kg
Verwendung
Zur Arbeit pendeln
Erfahrungen
noch keine
Hallo zusammen,
ich bin ganz neu beim Thema Pedelec und auch in diesem Forum.
Ich suche für meine Frau ein Pedelec. Sie möchte ihr Auto damit ersetzen. Sie ist früher täglich bei jedem Wetter zur Arbeit mit dem Rad gependelt (etwa 200 Höhenmeter auf knapp 5 km). Nach dem Umzug ist sie beim Auto hängen geblieben, da sie mit dem normalen Rad die Zeitvorgabe, bedingt durch mehrere steile Anstiege auf der Strecke, für ihre Rufbereitschaft nicht einhalten kann. Pro Weg sind es 14 km und ca. 250 Hm hoch und genauso viel runter. Es kann aber passieren, dass zwischen zwei Fahrten nicht aufgeladen werden kann, daher habe ich 70 km Reichweite angegeben.
Bisher mache ich die meisten Sachen am Rad selbst (Kette, Ritzel, Kurbel, Züge, Ölwechsel bei Bremsen kein Problem).
Die erste Frage ist, ob die Räder inzwischen technisch so weit sind, dass es keine langen Standzeiten in der Werkstatt gibt, wenn man sich gewöhnliche Verschleißteile auf Lager legt. Wir wollen vor Ort kaufen, aber ich denke zwischen Rhein und Ruhr wird es eine gewisse Auswahl geben. Von der Theorie finde ich Piniongetriebe, Gates-Riemen und Neodrive interessant. Was wären denn da evtl. Alternativen? Bei Herstellern und Modellen blicke ich momentan noch nicht so durch. Beim Thema S-Pedelec muss ich mir die möglichen Strecken nochmal anschauen, wäre aber vielleicht auch eine Überlegung wert.
Vielen Dank schon einmal!
Grüße Tim
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #2
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
3.367
Reaktionspunkte
2.929
Standzeiten hängen an der Ausladtung der Werkstatt und der Beschaffung der Teile. Keine Ahnung ob man mit dem Händler sowas wie eine "Mobilitätsgarantie" ausmachen kann, bei Kfz seit Jahrzehnten standard.
Fahrzeit sollte mit einem s-pedelec in 30 Minuten machbar sein, mit einem 25er in 40-45 Minuten, jeweils ohne Stops gerechnet. Je nach Profil kann das s auch weniger Vorteil bringen.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #3
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
1.060
Reaktionspunkte
1.494
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Hallo zusammen,
ich bin ganz neu beim Thema Pedelec und auch in diesem Forum.
Ich suche für meine Frau ein Pedelec. Sie möchte ihr Auto damit ersetzen. Sie ist früher täglich bei jedem Wetter zur Arbeit mit dem Rad gependelt (etwa 200 Höhenmeter auf knapp 5 km). Nach dem Umzug ist sie beim Auto hängen geblieben, da sie mit dem normalen Rad die Zeitvorgabe, bedingt durch mehrere steile Anstiege auf der Strecke, für ihre Rufbereitschaft nicht einhalten kann. Pro Weg sind es 14 km und ca. 250 Hm hoch und genauso viel runter. Es kann aber passieren, dass zwischen zwei Fahrten nicht aufgeladen werden kann, daher habe ich 70 km Reichweite angegeben.
Bisher mache ich die meisten Sachen am Rad selbst (Kette, Ritzel, Kurbel, Züge, Ölwechsel bei Bremsen kein Problem).
Die erste Frage ist, ob die Räder inzwischen technisch so weit sind, dass es keine langen Standzeiten in der Werkstatt gibt, wenn man sich gewöhnliche Verschleißteile auf Lager legt. Wir wollen vor Ort kaufen, aber ich denke zwischen Rhein und Ruhr wird es eine gewisse Auswahl geben. Von der Theorie finde ich Piniongetriebe, Gates-Riemen und Neodrive interessant. Was wären denn da evtl. Alternativen? Bei Herstellern und Modellen blicke ich momentan noch nicht so durch. Beim Thema S-Pedelec muss ich mir die möglichen Strecken nochmal anschauen, wäre aber vielleicht auch eine Überlegung wert.
Vielen Dank schon einmal!
Grüße Tim

Wie eng ist denn die Zeitvorgabe für die Rufbereitschaft, wie oft kommt das vor und soll das Auto dann komplett abgeschafft werden? Wie lange braucht sie mit dem normalen Rad? Die Zeitersparnis durch ein Pedelec bei ein paar Anstiegen auf 14 km überschätzt man leicht, den größten Teil der Strecke wird sie damit ja auch nicht schneller fahren. Ich würde da mal ein Pedelec leihen/mieten und das mal austesten, probieren geht über studieren...

Bei einem S-Pedelec wird die Reichweite ein Problem sein, 70 km sind da schon viel, wenn man es dabei eilig hat. Für 45 km/h auf einem halbwegs normalen Rad in der Ebene braucht man etwa 700 Watt, selbst wenn sie davon dauerhaft 200 Watt selber tritt (schweißtreibend, erst recht bei Regen in Regenkleidung), muss der Motor also 500 Watt drauflegen. Ein 750 Wh Akku reicht dann für rund 68 km bei diesem Tempo. OK, auf dem Rückweg wird sie eher trödeln können.


Und weil das ja eh Exoten sind, wird ein anständiges S-Pedelec mit richtig großem Akku schon recht teuer werden. Vielleicht besser ein normales einfaches Pedelec für die normalen Tage und zusätzlich einen einfachen 45 km/h Elektroroller für die Bereitschaftsfälle? Könnte sogar billiger sein unter dem Strich und sie hat ein Ersatzfahrzeug. Bei Sauwetter mit Regenkombi kommt man mit einem solchen Roller garantiert frischer und eher an als mit einem S-Pedelec.

14 km unter Zeitdruck bei Wind und Wetter ist schon eine gewisse Herausforderung mit jedem Rad, vor allem wenn man womöglich noch halbwegs sauber und unverschwitzt ankommen will (kommt natürlich auf den Job an). Wenn man dann erst mal duschen muss, ist die Zeitersparnis schnell wieder hin...
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #4
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.837
Reaktionspunkte
1.005
Budget?
Sitzposition?
Untergund? Straße, Radweg oder Wals?
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #5
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
3.993
Reaktionspunkte
3.104
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Bisher mache ich die meisten Sachen am Rad selbst (Kette, Ritzel, Kurbel, Züge, Ölwechsel bei Bremsen kein Problem).
Das kannst du am pedelec dann doch auch selber machen. Motor und akku sind eigentlich wartungsfrei.

Wenn ihr ein pedelec mit mittelmotor holt, sind kette, ritzel und kettenblatt die teile, die am häufigsten erneuert werden müssen. Ein abzieher fürs kettenblatt ist nicht teuer, der rest ist wie am normalen fahrrad.

Bremsbeläge wechseln wirst du vermutlich auch hinbekommen.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #6
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
1.060
Reaktionspunkte
1.494
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Das kannst du am pedelec dann doch auch selber machen. Motor und akku sind eigentlich wartungsfrei.

Wenn ihr ein pedelec mit mittelmotor holt, sind kette, ritzel und kettenblatt die teile, die am häufigsten erneuert werden müssen. Ein abzieher fürs kettenblatt ist nicht teuer, der rest ist wie am normalen fahrrad.

Bremsbeläge wechseln wirst du vermutlich auch hinbekommen.

Genau, und bei einem S-Pedelec mit Kettenschaltung, das jeden Tag möglichst schnell 30 km über Steigungen gefahren wird, hat er darin auch sehr bald so viel Übung, dass er das einfach vor dem Frühstück machen kann.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #7
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
3.993
Reaktionspunkte
3.104
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Genau, und bei einem S-Pedelec mit Kettenschaltung, das jeden Tag möglichst schnell 30 km über Steigungen gefahren wird, hat er darin auch sehr bald so viel Übung, dass er das einfach vor dem Frühstück machen kann.
Wenn er ein wenig aufpasst, und die kette nicht zu weit runtergefahren wird, muss er nur die tauschen, und das geht mit übung dann tatsächlich vor dem frühstück.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #8
L

Lichternis

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2022
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Vielen Dank für die ganzen Antworten!
Meine Frau braucht 50 min mit dem normalen Rad. Wir werden den Rat beherzigen und uns in der Nachbarschaft ein Rad ausleihen und nochmal testen. Ich denke aber, dass es darauf hinauslaufen wird, dass sie bei Regen und Dunkelheit ein Auto nimmt. Die Mischung aus Zeitdruck, schlechter Fahrbedingungen und schlechterer Sichtbarkeit für den motorisierten Verkehr macht dann vielleicht doch viel aus. Wir werden trotzdem ein Auto abschaffen können.
Das Argument bei einem Kettenantrieb alles einfach und schnell wechseln zu können, bewege ich auch in meinem Geiste. Damit sind die Anforderungen jetzt natürlich stark gesunken und ich denke, wir werden etwas finden.
Das S-Pedelec ist raus, da die schönere, aber etwas längere Strecke zur Arbeit nicht vollständig befahrbar ist.
Vielen Dank nochmal an alle!
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #9
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
7.460
Reaktionspunkte
9.807
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
"nicht vollständig befahrbar"

Dafür kann doch das s-ped nix?

Wenn ein weg nicht befahrbar ist, dann ist das eben so.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #10
L

Lichternis

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2022
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Ich meinte damit, dass es teilweise ein reiner Radweg ist. Sorry, falls es missverständlich ausgedrückt war.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #11
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
7.460
Reaktionspunkte
9.807
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Ich meinte damit, dass es teilweise ein reiner Radweg ist. Sorry, falls es missverständlich ausgedrückt war.

Achso

Dazu gibt es hier schon gefühlt tausende Seiten von Diskussionen.

Kurz gesagt:

-die kein sped besitzen sagen, sped kann nicht auf den Radweg

-die 1000sende kilometer sped Erfahrung haben sagen doch

Vor allem beim Thema Fahrzeit Überland ist das sped mit Abstand einfach das schnellste Fahrrad.

Ein ped probe zu fahren ist doch auf jeden Fall ein guter erster Schritt!
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #12
L

Lichternis

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2022
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Das heißt, die Haftpflicht kommt für den Schaden auf, wenn ich einen Unfall auf den Radweg mit einem s-ped verursache? Dann wär das ja kein Problem. Meine Oma hat mal eine ältere Fußgängerin mit dem Rad umgefahren, die dann zwei Wochen im Krankenhaus lag. Da kann man sich ohne Versicherung schnell finanziell ruinieren.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #13
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
8.357
Reaktionspunkte
15.331
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Genau, und bei einem S-Pedelec mit Kettenschaltung, das jeden Tag möglichst schnell 30 km über Steigungen gefahren wird, hat er darin auch sehr bald so viel Übung, dass er das einfach vor dem Frühstück machen kann.

Aber nicht, wenn der Motor im Hinterrad sitzt.
Mein Antrieb beim S-Pedelecwar nach 13000 km fällig.


Das heißt, die Haftpflicht kommt für den Schaden auf, wenn ich einen Unfall auf den Radweg mit einem s-ped verursache?

Ja, für genau diese Fälle ist sie ja da. Wenn du keine Schuld trägst beim Unfall, gibt es nix zu haften. Die Versicherung kommt für die Folgen deiner Fehler auf.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #14
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.558
Reaktionspunkte
16.780
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 32000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Ich meinte damit, dass es teilweise ein reiner Radweg ist.

Wenn deine Frau gesittet, rücksichtsvoll und mit angepasstem Tempo auf dem Radweg fährt, wird sich niemand aufregen. Auch nicht die Polizei. Falls wider Erwarten auf dem Radweg ein Unfall passiert, ist deine Frau vollumfänglich versichert. Dafür ist die Kfz-Haftpflichtversicherung da. Oder hast du schon mal gelesen/gehört, dass ein Autofahrer den Schaden begleichen musste weil er auf einem Gehweg/ in einer Fussgängerzone einen Unfall verursacht hat? Solche Unfälle passieren ständig und obwohl Autos dort nicht fahren dürfen, bezahlt die Versicherung den Schaden.

Wenn du deiner Frau eine Freude machen willst, lass sie ein Stromer Probe fahren. Ich glaube nicht, dass sie danach was anderes will. Kauf ein zweites Ladegerät und deponiere es bei der Arbeit deiner Frau. Weil 70km Reichweite hat es nicht.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #15
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
1.060
Reaktionspunkte
1.494
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Aber nicht, wenn der Motor im Hinterrad sitzt.
Mein Antrieb beim S-Pedelecwar nach 13000 km fällig.

Ja, ich meinte natürlich mit Mittelmotor, wo dann auch schon mal 600 oder 800 Watt an der Kette ziehen, womöglich mit schräglaufender Kette, lol. Nabenmotoren sind da erheblich unkritischer, auch wenn damit keine Nabenschaltung mehr geht, sondern nur Kettenschaltung. Aber die muss dann nur verknusern, was der Fahrer tritt und das sind garantiert keine 600 Watt.

Übrigens, wann kommt mal irgendein Hersteller auf die eigentlich sehr naheliegende Idee, einen Nabenmotor mit einer integrierten Nabenschaltung zu kombinieren? Drei oder fünf Gänge würden da ja schon reichen. Klar wird das eine schwere Felge, aber ohne Hinterradfederung ist das relativ schnuppe. Ich sage immer: Wenn das mal jemand tut und gut vermarktet und mit tauglicher Elektronik kombiniert, steht Bosch mit dem Rücken zur Wand da. Wahrscheinlich wird Bosch demnächst Rohloff aufkaufen und das selber machen... wenn nicht, sind sie nämlich doof.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #16
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
1.060
Reaktionspunkte
1.494
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Wenn deine Frau gesittet, rücksichtsvoll und mit angepasstem Tempo auf dem Radweg fährt, wird sich niemand aufregen. Auch nicht die Polizei. Falls wider Erwarten auf dem Radweg ein Unfall passiert, ist deine Frau vollumfänglich versichert. Dafür ist die Kfz-Haftpflichtversicherung da. Oder hast du schon mal gelesen/gehört, dass ein Autofahrer den Schaden begleichen musste weil er auf einem Gehweg/ in einer Fussgängerzone einen Unfall verursacht hat? Solche Unfälle passieren ständig und obwohl Autos dort nicht fahren dürfen, bezahlt die Versicherung den Schaden.

Wenn du deiner Frau eine Freude machen willst, lass sie ein Stromer Probe fahren. Ich glaube nicht, dass sie danach was anderes will. Kauf ein zweites Ladegerät und deponiere es bei der Arbeit deiner Frau. Weil 70km Reichweite hat es nicht.

Das Problem ist: Individuell kann man das machen und es wird wahrscheinlich meistens gut gehen, aber wenn das nur genug Leute tun, dann knallt es irgendwann von Gesetzgeberseite aus, denn genug von denen würden eben NICHT mit angepasstem Tempo fahren.

Die sehr engen Grenzen bei Pedelecs sind der Preis dafür, dass die Dinger pauschal immer noch als Fahrräder behandelt werden können, die seit über hundert Jahren eine Ausnahmestellung als muskelbetriebene Fahrzeuge haben, die fast eher als Gehhilfe betrachtet und behandelt werden denn als Kraftfahrzeuge und deshalb fast überall fahren dürfen, wo man auch lang laufen darf und es nicht explizit im Einzelfall verboten ist. Ich finde das genial und fände es traurig, wenn es irgendwann nicht mehr so wäre.

Saubere und fast lautlose Motorunterstützung bei Fahrrädern ist eine großartige Sache, die man nicht mit Ansprüchen wie "OK, mein Gerät ist eigentlich ein Kraftfahrzeug, aber weil es auch Pedale hat, will ich das auch als Fahrrad betrachtet sehen!!!" torpedieren sollte. Denn genau das würde dann passieren.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #17
R

rgrewe

Dabei seit
25.08.2018
Beiträge
274
Reaktionspunkte
297
Übrigens, wann kommt mal irgendein Hersteller auf die eigentlich sehr naheliegende Idee, einen Nabenmotor mit einer integrierten Nabenschaltung zu kombinieren?
Stromer ST3? Oder ST2, auf jeden Fall bei irgendeinem Stromer geschehen.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #18
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
8.357
Reaktionspunkte
15.331
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Den Bionx IGH 3 gab es vor etwa zehn Jahren schon. In meinem Grace easy ist er auch verbaut.

Von TDCM gibt es den Motor mit integrierter Fünfgang. Mit dem hat Stromer das erste Mal den Gates Riemen verwendet.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #19
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.558
Reaktionspunkte
16.780
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 32000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Das Problem ist: Individuell kann man das machen und es wird wahrscheinlich meistens gut gehen, aber wenn das nur genug Leute tun, dann knallt es irgendwann von Gesetzgeberseite aus, denn genug von denen würden eben NICHT mit angepasstem Tempo fahren.

Warum funktioniert es in der Schweiz? Die haben eine viel grössere Dichte an S-Pedelec und trotzdem dürfen S-Pedelec Radwege nutzen.
 
  • Pedelec zum Pendeln mit Steigung Beitrag #20
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
1.060
Reaktionspunkte
1.494
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Warum funktioniert es in der Schweiz? Die haben eine viel grössere Dichte an S-Pedelec und trotzdem dürfen S-Pedelec Radwege nutzen.

Keine Ahnung, vielleicht sind die vernünftiger und fahren dann auch nur langsam auf den Radwegen und in Parks, durch Grünanlagen und manche Fußgängerzonen und sonstwo, wo man hier überall nur mit Fahrrädern, aber nicht mit Kfz fahren darf?

Hier sind ja schon oft die Berührungspunkte zwischen Fußgängern und langsamen Radfahrern kritisch. Vielleicht wird hier auch gewohnheitsmäßig im Alltag (zumindest in den flachen Städten) einfach viel mehr Rad gefahren, im Sinne von "Gehhilfe" und die Infrastruktur ist eher darauf angepaßt. Vielleicht sind die Radwege in der Schweiz mehrheitlich wirklich Radwege im Sinne von Fahrbahnen.

Ich kann das nicht wirklich beurteilen, aber auf mich wirkt das immer so, als wollte irgendwer nicht nur mit dem Auto auf Forstwegen fahren dürfen, sondern das auch ohne Geschwindigkeitsgrenze, weil das ja auf Autobahnen auch geht.

Und ja, dort wo das geht und Sinn macht, wird eh auch hier jeder S-Pedelec Fahrer auf dem Radweg fahren, wenn das dort sicherer ist als auf der Fahrbahn. Ist aber höchst verschieden, weil diese Radwege überall anders sind, manchmal sehr überraschend...

"Warum geht das in diesem Land und nicht hier?" ist manchmal so naiv keine sehr zielführende Frage.
 
Thema:

Pedelec zum Pendeln mit Steigung

Pedelec zum Pendeln mit Steigung - Ähnliche Themen

sonstige(s) Moustache Friday 27 FS Speed Dual zum Pendeln? Bahnhof?: Hallo, ich komme vom radforum da wurde mir gesagt hier wird mir besser geholfen :) Aus privaten Gründen wird mein bisheriger täglicher...
eBike zum Pendeln auf schlechten Radwegen, trotzdem sportl. Sitz: Max. Budget: 7000 € Untergrund: Flachland, gepflasterter Radweg im schlechten Zustand, viele Schlaglöcher. Hallo, Ich bin auf der Suche nach...
Pedelec fürs Pendeln (ca 33km): Hallo allerseits Ich spiele momentan mit dem Gedanken mit dem Pedelec zur Arbeit zu fahren. Diese ist ca 33km entfernt und laut der Testfahrt...
Pedelec zum Pendeln (16 km einfach) mit Gepäck (kein Lastenrad, kein S-Pedelec): Hallo zusammen, vorab die Kurzfassung: Fährt hier jemand mit ordentlich Gepäck (10-20 kg) eine flache oder nur leicht hügelige Pendelstrecke von...
Pendler Pedelec KAufberatung: Hallo zusammen, vielleicht hat ja jemand Lust zu antworten. Ich habe der zeit ein Pedelec mit eine Bosch Performance Line Motor. Das fährt so...
Oben