Pedelec um die 3000€ gesucht

Diskutiere Pedelec um die 3000€ gesucht im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Schönen Tag, Ich suche ein Pedelec für um die 3000€, es soll vorallem für die Strecke zur Uni (ca. 8km in eine Richtung) genutzt werden und um in...
M

Mafinion

Mitglied seit
08.02.2020
Beiträge
3
Schönen Tag,

Ich suche ein Pedelec für um die 3000€, es soll vorallem für die Strecke zur Uni (ca. 8km in eine Richtung) genutzt werden und um in der Stadt (Heidelberg) herumzufahren, ab und zu aber auch auf Mountainbike strecken.
In Heidelberg gibt es auch eine Downhillstrecke, was an sich auch cool wäre mit dem Pedelec fahren zu können, ist aber kein muss, das wäre mir ca. 1000€ mehr wert, sprich 4000€ wenn Downhill damit möglich ist.
Täglich fahre ich zurzeit mit meinem aktuellen Fahrrad ca. 20-30km auf flacher Strecke, bin 185cm groß und 80kg schwer. Prinzipiell würde ich sagen dass ich die 25km/h oft mit meinem momentanen Fahrrad auf Flacher Strecke überschreite, weshalb ein guter Freilauf ohne Unterstützung wichtig ist.

Ich war bereits in einem Fachgeschäft und mir wurde zum Moustache Samedi 27 XRoad 3 mit Bosch Perf. und 500Wh Batterie geraten, was 3000€ kosten würde (2020 Modell) mit diesem ist allerdings die Downhillstrecke nicht möglich. Link zum Bike: Samedi 27 Xroad 3 - Moustache Bikes

Ebenso hatten sie noch das Samedi XRoad FS 3, allerdings Jahr 2019 mit dem Bosch Per. Cx Motor und 500 Wh Batterie von 2019 da, für ebenfalls 3000€ (Link für das 2020 Modell: Samedi 27 Xroad FS 3 - Moustache Bikes)

Allerdings meinte der Verkäufer der 2020 Motor hätte einen besseren freilauf, was vorallem hilft wenn ich auf flacher Strecke über 25km/h fahren würde und hätte mir eher zu ersterem geraten, allerdings könne man das mit dem zweiten eher die Downhill Strecke fahren sofern ich ihn richtig verstanden habe.

Habt ihr allgemein Erfahrungen mit der Marke "Moustache" oder könnt ihr noch andere Pedelecs empfehlen?

Dazu würde ich noch eine Versicherung abschließen, die vorallem Diebstahlschutz drin hat, da ich die meiste Zeit in der Stadt unterwegs bin. Ich tendiere momentan zum Rundumschutz der ENRA Versicherung für 5 Jahre was ca. 500€, also 100€ pro Jahr kosten würde.

Über Vorschläge für Pedelecs, auf was man achten muss, sowie Versicherungen würde ich mich freuen, die Tage werde ich noch ein paar weiter Fachgeschäfte im Umkreis aufsuchen und dort evtl. weitere Pedelecs anschauen.

Ebenso was ist die Lebensdauer eines Pedelcs, ich rechne mit ca. 6000-7000km pro Jahr und habe mal 5 Jahre angesetzt die es für 3000€ halten sollte.

Vielen Dank!
 
dr.seuchenvogel

dr.seuchenvogel

Mitglied seit
19.11.2018
Beiträge
97
Ein treckingrad ist niemals geeignet um damit im Bikepark spaß zu haben. das ist wie mit einem Defender auf der Nordschleife zu fahren. Geht aber spaß ist anders.
35.000 km können klappen muß aber nicht.
Versicherung würde ich mich für die wertgarantie entscheiden denn da ist auch der verschleiß mit abgedeckt an Schaltung bremse kette USW.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.471
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Na ja, für normale Strecken in Heidelberg, Arbeitsweg und so ist ein Trekking wunderbar. Muss auch keine 3000 kosten. Meins hat trotz Mitelmotor nur 950 gekostet, erforderte aber ein Bisschen Nacharbeit, bis ich zufrieden war.
Damit kann man auch die üblichen Strecken fahren. Auch Waldwege am Königstuhl, darf auch etwas verwurtzelt sein. Du fährst ja schon Rad, lese ich mal aus deinen recht präzisen Kilometervorstellungen usw. mal heraus, also solltest das eigentlich wissen.

Aber runter rasen über Downlhill-MTB-Strecken ohne MTB-Bereifung und ohne gute Vollfederung? Da tun sich mir Fragezeichen auf. So etwas fahre ich am Teckberg wenn nötig, dann nur Schrittempo. Mit Spaß ist das nicht verbunden.

 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mafinion

Mitglied seit
08.02.2020
Beiträge
3
Okay dann vergess ich das mit dem Downhill fahren mal wieder.

Wenn es etwas für um die 1000-1500 gibt wäre das auch optimal, sehe immer mal wieder Angebote und hatte auch mal dieses im Auge: https://www.amazon.de/NCM-Venice-Das-Kit-Heckmotor-schwarz/dp/B07CJMW1KR/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2XGWU2JQNIWLJ&dchild=1&keywords=ncm+venice&qid=1581198499&sprefix=ncm+ve,aps,177&sr=8-1

Soetwas müsste ja eigentlich auch für ebene Strecken in der Stadt reichen, oder?
Bin mir bei sowas nur nicht so ganz sicher, hat da jemand Erfahrungen? Sehe keine möglichkeit die Pedelecs von NCM Probezufahren und müsste es mir sozusagen "Blind" bestellen. Bei dem Preis hätte es auch den Vorteil, dass man sich nach 3 Jahren, sollte es da schrott sein, einfach ein neues kaufen kann. Habt ihr empfehlungen für Modelle um die 1000€? Oder sollte man schon mehr ausgeben?
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.471
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Vorsicht! NCM auf Amazon... Ich meine, da war hier mal die Meldung, dass das fast alles Betrug sei. Besser bei bekannten Webshops großer Discounter suchen, oder halt die Angebote genau ansehen. Niemals per Überweisung oder Geldtransfer zahlen oder irgendwelche Emails beantworten.
Unseriöse, dubiose Ebay Auktionen, Fakeshops und sonstige unseriöse Angebote
Unseriöse, dubiose Ebay Auktionen, Fakeshops und sonstige unseriöse Angebote

Das gleiche gilt für Webseiten wie Ebay oder Amazon, es ist für mich völlig unverständlich das z.B. Amazon nicht auf bekannte Betrügereien zügig reagiert. Wenn ich dort nach NCM suche sind ALLE Gebrauchtangebote FAKE.
Ansonsten ist was bei mir noch bei 950 war, heute bei Prophete oder NCM so um die 1500 gelandet.

Ansonsten kommt es darauf an, ob man selbst reparieren will und wie steil es sein muss mit welcher Eigenleistung.
Im Zweifelsfall doch etwas mehr ausgeben und schauen, was etwas mit dem 2020er Bosch kostet. Fürchte, da bist dann wieder bei 2500.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tom12

Mitglied seit
24.05.2019
Beiträge
382
Ort
Augsburg
Details E-Antrieb
Prophete Aldi Trekking 2019
Das Venice bekommst auch bei sonstnix.de , ist auch eben noch im Angebot, der Verkäufer/in ist auch hier, und hättest somit Direktsupport im Forum :)
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.471
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Jetzt dort angeschaut: Bergtauglich geht anders. Nicht mit diesem Motor und dieser Schaltung.
 
mango

mango

Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
571
Ort
ruhrgebiet
das venice gibt es auch für etwas mehr geld mit mittelmotor von bafang.

ist halt geschmackssache, was man lieber fährt.

zu den unterschieden zwischen den einzelnen motorkonzepten findet man hier im forum oder im www einiges zu lesen.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
4.838
Ort
Großraum Berlin
Okay dann vergess ich das mit dem Downhill fahren mal wieder.
Warum eigentlich?

Übrigens hat Bikepark mit Downhill nichts zu tun. Ein Bikepark ist ein Streichelzoo. Da sind Risiken entschärft. Gibt keinen Boden, der durch Kaninchenbau plötzlich einsinkt, keine Dornenzweige im Gesicht, keinen massiven Ast, der sich beim überfahren in das Rad dreht, keinen Weg abwärts, der plötzlich im Nichts endet, keine Kurve, die nach außen abfällt. Das soll nicht abwertend sein, sondern dir sagen, dass das entschärftes Terrain ist, wo man mit einem Hardtail durchaus gut zurechtkommt.

Live your dreams: CUBE Reaction Hybrid Pro 500 pinetree'n'orange 2020 - RABE Bike
Das geht für alles, auch Bikepark, kostet nicht viel, hat einen gescheiten Motor und Akku und ist LichtJahre von einem NCM entfernt. Schutzbleche abnehmbar und Rücklicht steckbar für den Alltag. Scheinwerfer würde ich fest montieren und mit Originalkabel an den Lichtausgang anklemmen.
 
M

Mafinion

Mitglied seit
08.02.2020
Beiträge
3
Ja genau den Bikepark meine ich, tut mir leid falls ich es mit Downhill verwechselt habe, kenne mich damit nicht so gut aus.

Das Cube sieht echt gut aus, ist auch deutlich günstiger als das Moustache ohne dass ich da irgendwelche Nachteile erkenne, hat sogar den Bosch Performance CX Motor mit 500Wh Batterie oder übersehe ich irgendwelche Vorteile die das Moustache hat? Klar Pedale, Schutzbleche und Lichter muss ich noch dazu kaufen, aber ist damit immer noch deutlich günstiger.

Bei dem NCM Rad wäre der Vorteil dass wenn es nach 15.000km kaputt gehen sollte ich mir ohne Problem ein neues Rad kaufen kann, dann bin ich aber nur auf meinen "Pendlerweg" zur Uni eingeschränkt und mit Bergtouren wird's dann wahrscheinlich nichts..

Momentan tendiere ich dann doch zu dem Cube Reaction Hybrid 500 und würde es glaube fast heute noch bestellen, bevor das Angebot abläuft, der Preis scheint mir sehr gut dazu dann die Versicherung von Wertgarantie nehme ich an?
Gibt es sonst noch irgendetwas beim E-Bike Kauf zu beachten?

Vielen Dank!
 
mango

mango

Mitglied seit
25.09.2019
Beiträge
571
Ort
ruhrgebiet
google den preis für das cube hybrid nochmal bevor du es bestellst...😉
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.471
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Bei dem NCM Rad wäre der Vorteil dass wenn es nach 15.000km kaputt gehen sollte ich mir ohne Problem ein neues Rad kaufen kann
Der Vorteil dieser Technik ist vor allem, dass man für 100...200 Euro einen komplett eingespeichten neuen Motor bekommt und für vielleicht 50 Euro einen neuen Controller, sollte der mal kaputt gehen. Oder für 300 Euro einen neuen, in D hergestellten Akku usw.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
4.838
Ort
Großraum Berlin
Das gilt aber bei Bosch auch alles. Da werden sogar hier im Forum einmal im Jahr Neumotoren zum kleinen Kurs angeboten. Und Akkus gibt’s überall. Auch gebrauchte und die kann man bei jedem Radhändler testen lassen. Sonst ist der Gebrauchtakkukauf ja eher so ne Sache. 70% des Marktes ist Bosch, hat jeder, da kann jeder helfen.

@Mafinion , Preise natürlich gegenchecken, habe das erstbeste Angebot genommen. Im Kern muss es auch gar nicht das sein. Da geht jedes 2020er Hardtail mit neuem Bosch CX von einem bekannten Mittelklassehersteller.
 
Thema:

Pedelec um die 3000€ gesucht

Oben