1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pedelec S 45....Führerschein oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Delltek, 28.01.14.

  1. Frankenbu1

    Frankenbu1

    Beiträge:
    990
    Details E-Antrieb:
    Bosch Performance speed
    Hast du schon mal bis in den 14 Gang geschalten mit der Schiebehilfe? Bei der Schiebehilfe macht der Motor nur eine bestimmte Drehzahl so kann man die Schiebe/Anfahrhilfe auch zum Schieben im kleinen Gang verwenden, stell dir mal vor du willst das Rad ne Treppe Hochwuppen und das Teil würde im 1. Gang bis 15 km/h durchziehen ;)
     
  2. Chrisol

    Chrisol

    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Hochtaunus
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST, Bosch CX, Panasonic Impulse
    Da liebe ich mir ein fein dosierbares Daumengas und einen kleine Gang:)
     
  3. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    4.566
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Klever X Commuter2017 Bosch 2013
    Bis zu welcher Geschwindigkeit funktioniert dein Daumengas ohne Pedalieren?
     
  4. Chrisol

    Chrisol

    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Hochtaunus
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST, Bosch CX, Panasonic Impulse
    6 km/h. Unabhängig vom eingelegten Gang.
    Der Gang ist auch nicht so wichtig bei 100 Nm Drehmoment.
    Ein kleiner Gang ist aber gut für die Dosierbakeit.
    Die Treppe aufwärts limitiert der Reifen. Er möchte lieber schräg die Treppe erklimmen, da hat er etwas Profil:)
    Der Reifen heißt Maxxis Maxxlight Speed. Sagt eigentlich schon alles.
     
  5. nadennchen

    nadennchen

    Beiträge:
    170
    Details E-Antrieb:
    Stromer ST1
    Ich hab neulich beim Roadster HS mit Performance Speed mal die Schiebehilfe gedrückt. Das Teil fährt auf jeden Fall deutlich schneller als 6 km/h ohne jegliches zutun. Vielleicht haste was falsch gemacht? Oder vielleicht geht das auch nur, wenn man schon über 6 km/h rollt. Wäre ja sinnvoll, denn wenn du aus dem Stand neben dem Rad stehend direkt 15 km/h draufbekommst, dann haut dir das Rad ab. Und bei 15 km/h heißt es auch nicht mehr Schiebehilfe sondern Boost.....
    Versuchs also mal auf dem Rad sitzend mit etwas Schwung.
     
  6. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    4.566
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Klever X Commuter2017 Bosch 2013
    Wie soll der eingelegte Gang irgend einen Einfluss auf die Arbeitweise eines Nabenmotors haben?

    Wie gesagt, der eingelegte Gang ist dem Nabenmotor völlig wumpe Aber die Angabe von 100Nm zeigt, dass du tatsächlich von deinem Nabenmotor schreibst.

    So langsam habe ich das Gefühl, dass du wirklich Probleme hast, die Arbeitsweisen der verschiedenen Antriebskonzepte zu unterscheiden/verstehen.
     
  7. Martin4

    Martin4

    Beiträge:
    402
    ...und was hat das Ganze mit der Führerscheinfrage für S-Pedelecs zu tun?
     
  8. Allwetterbiker

    Allwetterbiker

    Beiträge:
    241
    Ort:
    Bayern
    Details E-Antrieb:
    Bionx 48 V 350 W
    :cool: Als S-Ped-Fahrer sollte man eine Rechtschutzversicherung abschließen, immer diverse Dokumente dabeihaben, die Nummer seines Anwalts im Handy auf Kurzwahl legen, genügend Bestechungsgeld am Mann haben, seine Route immer langfristig im Voraus planen oder einen Scout/Spion als Vorhut wenige Minuten vor Fahrtbeginn losschicken.
    Manoman was für eine S.... Warum werden die S-Peds überhaupt noch gekauft. Und ich habe auch noch so ein exotisches Vehikel. :eek:
     
    jm1374 gefällt das.
  9. Martin4

    Martin4

    Beiträge:
    402
    Was für ein Unsinn. Mir geht es nur darum, ob ich meinen Sohn zukünftig schon mit 15 und Mofaprüfbescheinigung auf mein S-Ped setzen kann oder ob ich ihn damit in eine Situation bringe, in der eventuell mit 16 gar keinen Führerschein mehr machen darf oder noch schlimmer bei einem Unfall als Schuldiger wg. Fahren ohne Führerschein dasteht. Da wären natürlich bestehende Urteile sehr hilfreich um die Rechtsicherheit zu erhöhen.

    Es kann doch nach zig Jahren S-Ped nicht sein, dass das Thema noch nie vom Gericht irgendwo behandelt wurde.
     
  10. Flatratte

    Flatratte

    Beiträge:
    999
    Führerscheinklasse AM, Mindestalter 16, für Fahrzeugklasse L1e-B - wenn das Teil bis 45 km/h unterstützt.
    Urteile dazu sind mir unbekannt, evt. bei einem Anwalt fragen, der Vollzugriff auf juris hat.

    Die bei Mofas bauart bestimmte Höchstgeschwindikeit von 25 km/h ist praktisch nicht überschreitbar.
    Das L1e-B ist spezifiziert mit einer bbH von (0) bis 45 km/h (dh. irgendwas dazwischen!) und einer Unterstützung bis zu 45 km/h.

    Du hast auch sicherlich keine Mofa-ABE, gibt es nicht als COC, da nur nationale Klasse, sondern eine COC bez. der Eigenschaften eines L1e-B. Ein Mofa benötigt eine Mofa-ABE.

    Klare Sache, ab 16 Jahre und Mofa-Prüfbescheinigung reicht nicht - dh. Führerschein Klasse AM.

    Meine Weisheit stammt vor allem aus Paragraph 6 FeV.

    Die og. Unsicherheit könnte entstanden sein bei einem damaligen anderen(?) Gesetzesstand und einer gehörigen Portion Wunschdenken.

    Gruß
    flatratte
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.17
  11. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    2.642
    Alben:
    1
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 60000km; Haibike Xduro FS RS
    In den CoC meiner beiden S-Pedelec steht 18 bzw. 20km/h unter Punkt 44. Ausserdem sind sie als L1e-A zugelassen. Die dürfen beide mit Mofaprüfbescheinigung ab 15 Jahren gefahren werden. Mein Sohn ist jetzt 15, wird demnächst die Mofaprüfbescheinigung bekommen und dann darf er das Haibike Xduro fahren. Falls er mal einen Unfall hat oder in eine Verkehrskontrolle kommt , werde ich berichten wie das ausgegangen ist.
     
    zanto55, tib02, Reiner und 3 anderen gefällt das.
  12. Martin4

    Martin4

    Beiträge:
    402
    Wer von euch hat denn jetzt recht?

    Bei mir steht unter Punkt 44: 18km/h und unter 0.4 L1e, sowie unter 0.4.1 Fahrzeugklasse nach Richtlinie 97 / 24 EG Kapitel 7: A

    Bin für jede Erhellung dankbar.

    VG
    Martin
     
  13. Broadcasttechniker

    Broadcasttechniker

    Beiträge:
    2.055
    Ort:
    51109 Köln
    Details E-Antrieb:
    NC154 15A Controller 36V "weiche" Lipos mit 15Ah
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.17
    Flatratte, Reiner und jm1374 gefällt das.
  14. GraceMXS-pedelec

    GraceMXS-pedelec

    Beiträge:
    23
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    Riese&Müller charger gx, HS , Rohloff 500/14
    Das alles so verwirrend.
    Mein Charger hat auch unter Fahrzeug kategorie l1e-A in der COC stehen.
    BBH von 15 kmh. Tret Unterstützung Bis 45 kmh.
    Was noch verwirrender ist bosch bewirbt den performance line mit 350w.
    In meiner COC steht 0,25 kW bei 2650min-1.
    Das sind 250w.

    https://www.jurion.de/gesetze/eu/32013r0168/4/

    Hier steht Fahrzeug der Klasse L1-eA (Fahrrad mit Antriebssystem)

    Fahrzeug der Klasse L1-eB (zweirädriges Kleinkraftrad);

    Daraus könnte man schließen das das die l1e-A pedelec als Fahrräder gelten.

    Mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.17
  15. Frankenbu1

    Frankenbu1

    Beiträge:
    990
    Details E-Antrieb:
    Bosch Performance speed
    Dafür steht bei mir mit dem Boschmotor welcher mit 350Watt beworben wird unter Nenndauerleistung 0,4KW bei 2650min-1. Das gleicht sich doch fast wieder aus, und meine BBH steht mit 18km/h drin. Auf dem Rad hab ich was von 250W beim Motor gelesen.

    In den Bemerkungen dann Höchstgeschwindigkeit nach95/1/EG ohne Mittreten angegeben.Motorunterstützung beim Pedalieren bis 45km/h.

    Somit kann sich jeder seine Wahrheit raussuchen :rolleyes:.

    Nur was nimmt jetzt dann die Polizei oder im Fall der Fälle als Angabe her? Im Zweifel für den Beschuldigten?
     
  16. tib02

    tib02

    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    Oberfranken / Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    Green Mover 500 Watt und zwei Haibike Allmtn RX/..
    Wahrscheinlich eher, Unwissenheit schütz nicht vor Strafe...
     
  17. Reiner

    Reiner

    Beiträge:
    5.350
    Alben:
    1
    Ort:
    12529 Schönefeld
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V 300W BBS01
  18. Martin4

    Martin4

    Beiträge:
    402
    Da ruf ich morgen an! Ich berichte.
     
  19. Martin4

    Martin4

    Beiträge:
    402
    Heute morgen hab ich es leider nicht geschafft anzurufen. Ich war aber bei der Polizei und habe die Papiere vorgezeigt. Auch hier die klare Aussage (Mofa-) Prüfbescheinigung reicht! Entscheidend ist, was das Fahrzeug alleine ohne Muskelkraft schafft und als bbH eingetragen ist.
     
    Chrisol, zanto55, jm1374 und 3 anderen gefällt das.
  20. GraceMXS-pedelec

    GraceMXS-pedelec

    Beiträge:
    23
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    Riese&Müller charger gx, HS , Rohloff 500/14
    Das hört sich gut an. Dann bin ich froh das ich noch eines dieser älteren Modelle fahre wo das noch reicht eine Mofa prüfbescheinigung.

    Interessant finde ich die fahrzeugkategorie klasse l1e-a welche ja eu rechtlich als fahrrad mit Antriebssystem bezeichnet wird.
    Gilt dann das ganze pedelec als fahrrad mit den dazugehörigen rechten auch innerorts auf radwegen zu fahren?
    EU recht bricht landesrecht wurde mir so beigebracht in der schule.

    Mfg