Pedelec Rückkehrer mit Fragen zum EBS Climber oder Puma

Diskutiere Pedelec Rückkehrer mit Fragen zum EBS Climber oder Puma im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo liebe Forumsleute. Ich bin zwar schon ewig angemeldet, aber weil man zum Lesen nicht eingeloggt sein muss, habe ich nie einen Beitrag...
T

Treklemitmotor

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
2
Hallo liebe Forumsleute. Ich bin zwar schon ewig angemeldet, aber weil man zum Lesen nicht eingeloggt sein muss, habe ich nie einen Beitrag geschrieben. Komischer Zusammenhang, ist aber so.
Im Fundus der Beiträge der anderen wurde für mich alles Notwendige auch so klar. Während ich vom "normalen Rad" schon Ahnung habe, bin ich elektrischerseits ziemlich kenntnisarm und konnte/könnte sowieso nichts Gscheits beitragen. Also jetzt aber mein Anliegen:
Ich hab vor ein paar Jahren zwei Räder unseres Bestandes mit dem Elfei Bafang 8fun Umbausatz ausgestattet. Die Erfahrungen sind "in Ordnung".
Es sind "Pendlerfahrzeuge", die leider in den letzten drei Jahren mehr standen als fuhren, daher bin ich ein "Pedelec-Rückkehrer". Nun soll mein 17jähriger Sohn auch ein Selbstbaupedelec bekommen, ich weiß nur noch nicht, ob Front-oder Heckmotor.

Ich bin Frontmotornutzer und finde das für mich besser.

Gegen den Heckmotor spricht der Kassettenkörper (auch: Freilaufkörper, gemeint ist nicht der Freilauf des E-Motors, das ist was anderes). Wenn der als Ersatzteil nicht lieferbar ist, hat man die A-Karte. Es scheinen an den diversen Nabenmotoren keine Shimano-Freiläufe verbaut zu sein, die erstens selten kaputtgehen und zweitens preiswert nachzukaufen sind.

Frage daher: Wer hat Langzeiterfahrungen mit dem EBS-Climber Hinterradmotor? Eventuell auch mit dem Puma-Hinterradmotor. Wie gehts den Sperrklinken so? Gibt es die Kassettenkörper einzeln und sind sie bezahlbar?

Eigentlich tendiere ich eh zum Frontmotor. Der Haken sind da die Ausfallenden der Gabel, in die der Motor eingebaut werden soll: Passt der EBS-Climber in eine Müsing-Stahlgabel? Die Ausfallenden sind ca. in der Mitte der Gabelscheiden ( etwa wie bei der allseits angebotenen Point Stahlgabel). Der Bafang 8fun SWXK (?) passt da nicht. Die Nasenscheiben schlupfen nicht in die Ausfallenden und das Motorgehäuse streift an den Gabelscheiden.

Wie ist das bei Climber, respektive Puma?

Viele Grüße
Jochen
 
Chrisol

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
6.201
Punkte Reaktionen
5.821
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Von den Pumas hatte ich schon drei Stück.
Bei einem war der Kassettenfreilauf nach wenigen 100 km defekt.
Das war Pech, kann aber mal vorkommen.
Den Motor habe ich mit einer Rücksendemarke nach Heidelberg geschickt, dort wurde er kostenfrei überholt und bekam auch noch neue Lager.
Da kann man nicht meckern:)
Lief klaglos seitdem, allerdings selten und wurde inzwischen gegen den kleinsten Motor von EBS getauscht.

Der Puma in meinem Trekkingrad dürfte inzwischen ca. 12-13 tkm auf dem Buckel haben.
Schnurrt immer noch wie ein Kätzchen.

Bei mir sind grundsätzlich HR-Motoren verbaut.
 
Jibbo01

Jibbo01

Dabei seit
27.11.2018
Beiträge
321
Punkte Reaktionen
360
Ort
31582
Details E-Antrieb
Bafang Rmg 06 mit JMW Steuerung
Es wird hier bei Nabenmotoren vorne ja maximal oft der Bafang g311 vorgeschlagen. Ich habe den auch schon 2x verbaut, und bei meiner Frau läuft der wirklich super. Und Rad 2 ist leider noch nicht so weit... Grundsätzlich gab es null Probleme mit dem Einbau...
 
akkusportler

akkusportler

Dabei seit
25.02.2017
Beiträge
270
Punkte Reaktionen
119
Ort
Freckenhorst
Details E-Antrieb
MAC Cst 10T,2x 13S6p
Ich fahre habe auch 2 Hinterrad Mac (Puma) eines im täglichen Einsatz zum Pendeln ca 5000 Km bisher und keine Probleme oder defekte...
Ersatzteile sind über Ebs schnell verfügbar und bezahlbar.
Bin zufrieden.
 
T

Treklemitmotor

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
2
Danke für die Antworten. Es ist zumindest eine Erleichterung, dass es standfest Puma-Hinterradmotoren gibt. MFG
 
S

Skeptiker

Dabei seit
11.05.2014
Beiträge
1.377
Punkte Reaktionen
1.045
Es wird hier bei Nabenmotoren vorne ja maximal oft der Bafang g311 vorgeschlagen. Ich habe den auch schon 2x verbaut, und bei meiner Frau läuft der wirklich super. Und Rad 2 ist leider noch nicht so weit... Grundsätzlich gab es null Probleme mit dem Einbau...

Jetzt noch mal zur Vollständigkeit Rad bzw. Gabel nennen. Dass die Motoren an sich nicht schlecht sind, ist klar. Aber passen sollten sie schon zum Fahrrad.

Ich habe übrigens gegen den Trend einen Hinterradmotor mit Schraubkranz. Da juckt mich der Freilauf nicht sonderlich, der wird ja mit dem Ritzelpaket zusammen gewechselt. Jetzt um die 25 000 runtergespult und immer noch zufrieden. Es ist das Kit von NCM, bringt mit 55 Nm ordentlich Druck aufs Rad.
 
Thema:

Pedelec Rückkehrer mit Fragen zum EBS Climber oder Puma

Oben