Pedelec Rechtslage / Rechtsfragen Österreich

Diskutiere Pedelec Rechtslage / Rechtsfragen Österreich im Plauderecke Forum im Bereich Community; rechtliches ÖSTERREICH (. ?) . schrieb in einem anderen Beitrag: habe aus einem Beitrag von . das mal rauskopiert wer weiß...
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.609
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

. schrieb in einem anderen Beitrag:
den Jungs baue ich am liebsten den NC205/6-10er mit 500W und mit kadenzgesteuertem on/off 100% eco drossel (200 W) mit gasgriff zum dazuschalten wenn die Füße nicht mehr wollen, ist zwar nicht legel (in Ö schon)
habe aus einem Beitrag von . das mal rauskopiert

wer weiß genau, wie das jetzt rechtlich in Österreich ausschaut ?

Gasgriff erlaubt ?
25km/h wohl auch in Österreich
bei der Motorleistung wurde mir von einem Polizisten wiederrum was von 400Watt erzählt

wer kennt sich da aus ?

scheinbar scheinen ja die Österr. Regeln von den EU-Regeln abzuweichen (noch)
 
K

Kilometerfresser

AW: rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

in österreich sind auch für die kleinen funscooter 400 w erlaubt
gruss
Kilometerfresser
 
H

hkranawetter

AW: rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

400W 20 km/h, gasgriff erlaubt, thats it,

wenn man 25 km/h will kann man sich zur not auf die EU Norm berufen, aber dann eben wieder ohne gasgriff

der NC205 / 6-10 entspricht so ziemlich der Ö Norm, schön kräftig und nicht so schnell

.
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.440
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

400W 20 km/h, gasgriff erlaubt, thats it,
In Deutschland ist das schon ein Leichtmofa (Saxonette) und damit versicherungspflichtig. Allerdings keine Helmpflicht.

Also darf in Österreich auch die Saxonette ohne Versicherungskennzeichen fahren ?
 
H

hkranawetter

AW: rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

genauso ist das, saxonette ist fahrbar als fahrrad,

nur gibts nur mehr alte die 400W haben, die neuen wurden ja alle gedrosselt, oder???? aber ich bin kein saxonnetten spezialist muss ich zugeben

.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.609
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

was darf man also in Österreich bei "Pedelecs" ?

z.b. Bafang
25km/h - Beschränkung (denk ich mal)
die 400Watt -> ist damit auch dieser S2-Dauerbetrieb gemeint? (womit dann z.b. 600-700-800Watt kurzzeitig ja nicht dezitiert verboten wäre)

Gasgriff: ja, wenn ich richtig verstanden habe
muss er dann mit einem Pedelec-Sensor kombiniert sein ?

Anfahrhilfe Beschränkung auf 6km/h -> gibts glaub ich nicht in Österreich, oder ?

zuschaltbarer "Offroad-Modus" erlaubt ?

für EU und Deutschland wissen wirs ja mittlerweile recht genau (auch Wiki-Eintrag)
 
H

hkranawetter

AW: rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

in Ö braucht man keinen pedelec sensor,

der einzige nachteil in Ö, 20 km/h anstatt 25,

ich denke, da war einer " aus den Bergen "
in der Zulassungskommission,

in den alpen sind 400W durchaus sinnvoll,
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.440
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
AW: rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

nur gibts nur mehr alte die 400W haben, die neuen wurden ja alle gedrosselt, oder???? aber ich bin kein saxonnetten spezialist muss ich zugeben.
Die in Deutschland erhältlichen Benzin Saxonetten haben 0,5 kW.

Die Elektro Saxonette hat einen 250W Motor, Gasgriff und fährt ohne Tretunterstützung 20 km/h, braucht als elektrisches Leichtmofa aber auch Versicherungskennzeichen und Mofaführerschein.

Siehe dazu z.B.:
http://www.radldiscount.de/shop/k_136.htm

Das Sachs Alu Elektra hat sogar Energierückgewinnung (Rekuperation) bei Betätigung der Vorderradbremse.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hkranawetter

AW: rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

in Ö wird so ein gedrosseltes Ding verkauft mit 30 ccm,
das dürfte ein fahrrad sein,
 
M

martinko

gewerblich
Mitglied seit
03.12.2008
Beiträge
1.057
Ort
1020 Wien
Details E-Antrieb
elfKW*
AW: rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

was darf man also in Österreich bei "Pedelecs" ?

z.b. Bafang
25km/h - Beschränkung (denk ich mal)
nein, diese beschränkung gibt es in AT nicht
nur motor allein <= 20km/h
du darfst motor+treten so schnell fahren wie du willst
es gibt keine gerichtsentscheidung wie das genau auszulegen ist
(dies auch als Hinweis für alle, die Unfallshäufungen bei dieser Regelung befürchten: Es gibt keine Unfallshäufung in AT durch E-Fahrräder mit oben offener Geschwindigkeit).

die 400Watt -> ist damit auch dieser S2-Dauerbetrieb gemeint? (womit dann z.b. 600-700-800Watt kurzzeitig ja nicht dezitiert verboten wäre)
S1=400W.
S2 darf erheblich höher sein.

Gasgriff: ja, wenn ich richtig verstanden habe
erlaubt, da ja auch Segways etc erlaubt sind., die haben auch Gasgriff.

muss er dann mit einem Pedelec-Sensor kombiniert sein ?
nein, wiederum siehe Segway.

Anfahrhilfe Beschränkung auf 6km/h -> gibts glaub ich nicht in Österreich, oder ?
gibt's nicht, siehe Segway.

zuschaltbarer "Offroad-Modus" erlaubt ?
heisst genau was?
ich denke, nicht explizit verboten, du musst halt <=400W(S1) bleiben

die Frage ist halt wie lange das noch so ist, welche Übergangsregelungen es geben wird, wenn denn mal die EU-Norm kommt, was ich jetzt schon sehr bedauere, denn die derzeitige Regelung erlaubt insb. E-LKWs, das wird dann leider Geschichte sein.
 
S

Superbike

Mitglied seit
30.09.2008
Beiträge
188
Ort
leider noch in Oestereich
AW: rechtliches ÖSTERREICH (. ?)

wer weiß genau, wie das jetzt rechtlich in Österreich ausschaut ?
Möchte nur die richtigen Antworten, welche meine Vorgänger schon geschrieben haben, mit den entsprechenden Gesetzestexten untermauern.


Es gibt ja eine Fahrradverordnung, siehe:
http://www.bmvit.gv.at/verkehr/strasse/recht/stvo/download/fahrradverordnung.pdf
aus dieser geht aber nicht hervor was nun als Fahrrad zu definieren ist.


Dazu gibt es ja die STVO, siehe Begriffsbestimmungen:
http://www.ris2.bka.gv.at/Dokument....ionToken=014f6ef7-20b2-4ec6-b53e-3b8ce86d4aac

§ 2 Abs. 22
"Fahrrad:
a)ein Fahrzeug, das mit einer Vorrichtung zur Übertragung der menschlichen Kraft auf die Antriebsräder ausgestattet ist,
b)ein Fahrzeug nach lit. a, das zusätzlich mit einem elektrischen Antrieb gemäß § 1 Abs. 2a KFG 1967
c)ein zweirädriges Fahrzeug, das unmittelbar durch menschliche Kraft angetrieben wird (Roller), oder
d)ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug, dessen Antrieb dem eines Elektrofahrrads im Sinne des § 1 Abs. 2a KFG 1967 entspricht;"



Im KFG findet man dann unter § 1 Abs. 2a,siehe:
http://www.ris2.bka.gv.at/Dokument....ionToken=6001437e-2acf-4c58-900d-161181e9c2f2

"Nicht als Kraftfahrzeuge, sondern als Fahrräder im Sinne der StVO 1960 gelten auch elektrisch angetriebene Fahrräder mit
1. einer höchsten zulässigen Leistung von nicht mehr als 400 Watt und
2. einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 20 km/h."
 
Alfred

Alfred

Mitglied seit
09.02.2010
Beiträge
354
Ort
Österreich
Details E-Antrieb
26", 28" elfKW 250W HR 17A, 36V (10S4P NCR18650PF)
Pedelecsensor in Österreich jetzt Pflicht ???

Ein Freund von mir wurde letzte Woche mit seinem selbst umgebauten E-Bike (ohne Pedelecsensor) von einem Polizeibeamten angehalten. Dieser sagte, dass er einen Pedelecsensor anbringen müsse :confused:
Ich dachte bis jetzt, dass dieser in Österreich nicht Pflicht ist...
Hat sich diesbezüglich in letzter Zeit etwas geändert, oder kennt der Polizist die Gesetze hier nicht?

Danke für eure Antworten!

Alfred
 
Skyrider79

Skyrider79

Mitglied seit
15.11.2009
Beiträge
460
Ort
Roßtal
Details E-Antrieb
NC154 VR 28", 15A, 36V/13AH LiFePo4 (26650-12S4P)
AW: Pedelecsensor in Österreich jetzt Pflicht ???

Also da wäre mir jetzt auch neu.....
Das war doch gerade noch der grosse Vorteil in Österreich das kein Pedalsensor angebaut werden muss....
Leider hab ich da selber nicht viel davon......
Wenn dann müsste es doch Kräuterbutter wissen....
Glaube eher der Polizist ar nicht ganz richtig informiert.....
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.609
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Pedelecsensor in Österreich jetzt Pflicht ???

mir hat mal ein Polizist gesagt, dass ich nicht mehr wie 400Watt haben dürfe...
von der 25km/h-Grenze (damals noch 20km/h-Grenze) wusste er nix, fand nämlich meine 40km/h (er ist damit Probe gefahren) ganz toll

am besten Martinko fragen, der kennt sich da am Besten aus
da aber hier ja auch einige motorisierte Tretroller rumfahren, verkauft werden und scheinbar erlaubt sind - und da gibts keinen Pedelecsensor - denk ich dass sich dein Polizist da geirrt hat und sich beim Gesetz diesbezüglich nichts geändert hat
 
RFTEC

RFTEC

gewerblich
Mitglied seit
23.08.2009
Beiträge
814
Ort
Graz
Details E-Antrieb
Vitenso AHRSB, Bafang BPM Climber
AW: Pedelecsensor in Österreich jetzt Pflicht ???

Fahren mit Motorbetrieb und ohne Pedelecsensor ist in Österreich bis 25km/h erlaubt, Tretroller (egal ob mit Motor oder ohne Motor) ohne STVO-Ausstattung nicht.
 
HIPPODAMOS

HIPPODAMOS

Mitglied seit
03.04.2009
Beiträge
67
Ort
München
Details E-Antrieb
Xin Feng HR im MTB, 250W, 14A, 2x36V/9,5 Ah
Zulässigkeit von Pedelecs in Österreich

Hallo,

ich ziehe in Erwägung, mein MTB Österreich-konform umzurüsten. Soweit ich in Erfahrung gebracht habe, sind in Österreich im öffentlichen Straßenverkehr abweichend von Deutschland folgende Konfigurationen zulässig:

1. Gasgriff zulässig, auch wenn kein Tretsensor vorhanden ist
2. Motorleistung maximal 600 Watt anstelle von 250 Watt (siehe auch: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Pedelec&action=edit&section=19)

Trifft das zu?

Viele Grüße, HIPPODAMOS
 
I

Isartaler

Mitglied seit
21.08.2010
Beiträge
2.219
Ort
München-Thalkirchen
Details E-Antrieb
26V Panasonic / K-Flyer (2011) mit Rohloff
AW: Zulässigkeit von Pedelecs in Österreich

Du hast die motorunterstützte Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h vergessen :)

Zudem gilt das Wohnsitzprinzip, Du müßtest einen Wohnsitz in Österreich nachweisen - Dir einfach einen Nachrüstsatz mit Rechnungsanschrift an eine 'Deckadresse' dorthin senden lassen, das reicht nicht.
 
HIPPODAMOS

HIPPODAMOS

Mitglied seit
03.04.2009
Beiträge
67
Ort
München
Details E-Antrieb
Xin Feng HR im MTB, 250W, 14A, 2x36V/9,5 Ah
AW: Zulässigkeit von Pedelecs in Österreich

Du hast die motorunterstützte Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h vergessen :)
Hallo,

die motorunterstützte Höchstgeschwindigkeit habe ich nicht vergessen. Ich habe stattdessen jene Bestimmungen aufgezählt, in denen sich Österreich nach meiner Kenntnis von Deutschland unterscheidet.

Zudem gilt das Wohnsitzprinzip, ..
Wirklich? Ist das wirklich so?

Das wäre ja ungefähr so, als wenn man als Deutscher auf österreichischen Autobahnen nur dann 130 km/h einhalten müsste, wenn man in Österreich einen Wohnsitz nachweisen kann. ;-)

Gruß, HIPPODAMOS
 
R

radsammler

Mitglied seit
16.05.2012
Beiträge
493
Details E-Antrieb
SWXK VR 250W, A123 ANR26650M1B
AW: Zulässigkeit von Pedelecs in Österreich

Natürlich kannst du auch als Deutscher mit deutschem Wohnsitz in Österreich (jedoch nur da) ein Pedelec nach österreichischer Gesetzgebung fahren. Der österreichische Beamte muss und kann ja gar nicht wissen, wie die Kriterien für zulassungsbefreite Fahrzeuge in anderen Ländern sind. Für EU-Länder hat er es jetzt natürlich leichter, dies zu wissen.

Probleme gäbe es eher, wenn ein Chinese mit chinesischem Wohnsitz auf einer Weltreise sein nach chinesischen Kriterien zulassungsbefreites Pedelec in Österreich oder Deutschland fahren würde.
 
HIPPODAMOS

HIPPODAMOS

Mitglied seit
03.04.2009
Beiträge
67
Ort
München
Details E-Antrieb
Xin Feng HR im MTB, 250W, 14A, 2x36V/9,5 Ah
AW: Zulässigkeit von Pedelecs in Österreich

Hallo,

trifft es wirklich zu, dass eine Dauerleistung von 600 W zulässig ist?

Gibt es Österreicher hier, die ein 600 Watt-Pedelec besitzen und eine Umbauempfehlung geben können?

Gruß, HIPPODAMOS
 
Thema:

Pedelec Rechtslage / Rechtsfragen Österreich

Pedelec Rechtslage / Rechtsfragen Österreich - Ähnliche Themen

  • Leicht-Motorfahrrad (vgl. Pedelec) und Motorfahrrad (vgl. S-Pedelec) Rechtslage/Rechtsfragen Schweiz

    Leicht-Motorfahrrad (vgl. Pedelec) und Motorfahrrad (vgl. S-Pedelec) Rechtslage/Rechtsfragen Schweiz: Rechtliches über Pedelecs in der Schweiz Hallo Ich habe mir einmal die Rechtlichen Dokumente vom ASTRA durchgelesen und bin eigentlich...
  • Pedelec (KEINE S-Pedelecs) Rechtslage / Rechtsfragen

    Pedelec (KEINE S-Pedelecs) Rechtslage / Rechtsfragen: kann mir einer sagen wie die Rechtslage ist? welche strafe droht einem? genommen den fall ich fahre ohne pedelecsensor, mit 48V und 50kmh. auto...
  • S-Pedelec Rechtslage / Rechtsfragen

    S-Pedelec Rechtslage / Rechtsfragen: [Manfred: Zu Rechtsfragen hinsichtlich Teile-Tausch am S-Pedelec gibt es das gesonderte Thema...
  • Rechtslage Pedelec-Legalität

    Rechtslage Pedelec-Legalität: Bin mir nicht ganz sicher, wo meine Frage hingehört. Deshalb der Post mal hier in der Plauderecke. Ist die folgende Sicht der Rechtslage für...
  • Similar threads
  • Leicht-Motorfahrrad (vgl. Pedelec) und Motorfahrrad (vgl. S-Pedelec) Rechtslage/Rechtsfragen Schweiz

    Leicht-Motorfahrrad (vgl. Pedelec) und Motorfahrrad (vgl. S-Pedelec) Rechtslage/Rechtsfragen Schweiz: Rechtliches über Pedelecs in der Schweiz Hallo Ich habe mir einmal die Rechtlichen Dokumente vom ASTRA durchgelesen und bin eigentlich...
  • Pedelec (KEINE S-Pedelecs) Rechtslage / Rechtsfragen

    Pedelec (KEINE S-Pedelecs) Rechtslage / Rechtsfragen: kann mir einer sagen wie die Rechtslage ist? welche strafe droht einem? genommen den fall ich fahre ohne pedelecsensor, mit 48V und 50kmh. auto...
  • S-Pedelec Rechtslage / Rechtsfragen

    S-Pedelec Rechtslage / Rechtsfragen: [Manfred: Zu Rechtsfragen hinsichtlich Teile-Tausch am S-Pedelec gibt es das gesonderte Thema...
  • Rechtslage Pedelec-Legalität

    Rechtslage Pedelec-Legalität: Bin mir nicht ganz sicher, wo meine Frage hingehört. Deshalb der Post mal hier in der Plauderecke. Ist die folgende Sicht der Rechtslage für...
  • Oben