Pedelec? Panzer oder SUV?

Diskutiere Pedelec? Panzer oder SUV? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo liebe Gemeinde. Ich hab schon ein bisschen gelesen, mich aber jetzt erst angemeldet. Folgendes schönes Ereignis ist passiert: mein Chef hat...
M

Metzo235

Dabei seit
18.06.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Hallo liebe Gemeinde.
Ich hab schon ein bisschen gelesen, mich aber jetzt erst angemeldet.
Folgendes schönes Ereignis ist passiert: mein Chef hat gesagt, ich darf ein Firmenrad haben, bis 4000€. So viel Geld würde ich so schnell nicht ausgeben.

Ich fahre seit ca zehn Jahren das Diamant 24/7 Biobike mit Nabenschaltung und Riemen. Das Rad ist jetzt total am Ende und ich brauche dringend ein neues. Rahmen angebrochen z.b....
Die acht Gang Nexus Nabenschaltung habe ich zwei Mal kaputt gemacht, d.h. es gehen nicht mehr alle Gänge ohne zu springen. Das liegt wohl daran dass ich sehr schnell und sportlich zu fahren Pflege und auch einen einigermaßen harten antritt habe. Also beim vielen schalten, einmal eine Millisekunde zu schnell Gas gegeben....
Ich benutzte das Rad als alternative zum Auto und fahre wirklich immer. Auch bei minus zehn Grad und Eis auf dem nicht geräumten Radweg neben der Landstraße...

Noch was: ich bin früher ziemlich viel MTB gefahren und habe noch das Bionicon Alva hier stehen. Jetzt auf Grund von altem Haus und drei Kindern leider keine Zeit mehr.
Winterberg Bikepark war immer ein Traum.

Jetzt war ich als erstes beim Händler meines Vertrauens. Der war schon ziemlich leer gekauft und bekommt auch so schnell nichts mehr rein.
Der hatte aber das Diamant Opal Esprit+ da stehen in meiner Größe. Ein echter Panzer mit dicken Reifen ohne Federung aber mit enviolo Schaltung und Zahnriemen. Mega!

Problem ist dass ich häufig bei Regen über Feldwege fahre, direkt von der Arbeit zum Kindergarten wo der Croozer Kinderanhänger steht, dann zur Schule und dann nach Hause. Keine Garage, hoffentlich bald ein Carport. Kinder müde und hungrig, keine Zeit für Rad Pflege. Deswegen enviolo und Zahnriemen super....
Nur wohnen wir am Niederrhein und es ist fast alles flach. Meist fahre ich nur 15 km am Tag. Noch. Wir wohnen etwas weiter weg jetzt zu unserem Freundeskreis. Da hab ich auf Grund des Zustandes meines Rades schon ein paar Mal ein Bier ausfallen lassen weil ich die zwanzig Kilometer hin und zurück nicht machen wollte. Zu anstrengend, zu faul. Aber mit zwei Vollzeitjobs und drei Kindern im Haushalt ist halt auch schon viel Energie Weg.
Das ist überhaupt der Grund warum ich mich jetzt doch mit einem Pedelec anfreunden könnte.
Was ich nicht brauche: ein starker Motor und einen großen Akku.
Was hat das Diamant Opal? Beides!

Jetzt kommt die andere Seite:
Ich war auch schon in anderen Läden, da hab ich das erste Mal von SUVs gehört und gesehen.
Dort stand z.B. das Giant Stance E+ ex.
Ein fully Mountainbike mit fetten Stahl Schutzblechen, Licht und Gepäckträger.
Also alles was ich mag und brauche.
Jetzt aber folgender Eindruck: ich nehme ein 1500€ fully, was auf jedenfall zu wenig ist wenn man ernsthaft MTB Sport mit Sprüngen und ruppigen Abfahrten plant, und packt das für 2000€ viel zu große Motoren und Akkus drauf.
Natürlich ist so ein SUV dafür nicht gemacht, aber die Ausstattung schien mir etwas zu einfach für meinen teils doch harten Einsatz und anspruch an ein super solides Rad.
Mangelnde Pflege, hartes fahren und das bei Matsch und Regen...

Ich mag Naben Schaltungen, weil ich gerne schnell fahre und nur wenn nötig, dann aber schnell hart bremse. Danke der Rollenbremse am aktuellen 24/7 natürlich ohne dass die Reifen über den Boden schleifen statt Rollen. Das macht übrigens auch kein guter Mountainbiker, meiner Meinung nach: Bremsspuren.


Ich hätte gerne ein hochwertiges 2500€ Fahrrad das durch einen guten, aber kleinen Motor und einem kleinen Akku zu einem Pedelec wurde und nicht ein billiges Fahrrad das durch übertriebene Power zu einem teuren Pedelec wurde.

Positiv beim Diamant Opal wäre bei dem großen Akku und der hohen Zuladung, das ich auch Mal einen Freund in Köln (100km) besuchen könnte.

Achja: erste Probefahrt mit dem Opal: ohne Motor, voll reingetreten, vier Mal gedreht, 28 kmh. Hm. Bordstein runter gesprungen, Motor angemacht auf Eco. Drei Mal getreten, Viertes Mal: Motor nimmt Unterstützung Weg und geht aus, weil 28kmh...
Hab schon bei Diamant, also Trek, angerufen. Es gibt auch eine Klappe für den Rahmen, das man das Rad auch ohne Akku fahren kann.
Wenn ich fit bin und das Wetter gut, würde ich das auch machen. Leider bringen die Kinder ständig neue Seuchen mit aus dem Kindergarten, also bin ich nicht ganz fit. Pedelec. Wind auf freiem Feld. Pedelec...




Jetzt hab ich zu viel erzählt.
Kurz und knapp: macht ein SUV unter 4000€ Sinn für alltägliche Belastung oder doch einen soliden Panzer ohne Federung aber mit Qualität.?

Danke euch.
Grüße

Achja. Die 4000 sind nicht fix. Sollte es etwas mehr sein würde ich da privat drauf legen oder es wird direkt akzeptiert. Hatte schon Mal angeklopft. Nur soll das nicht das Ziel sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Singing-Bard

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.809
Punkte Reaktionen
2.737
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Hallo liebe Gemeinde.
Ich hab schon ein bisschen gelesen, mich aber jetzt erst angemeldet.
Folgendes schönes Ereignis ist passiert: mein Chef hat gesagt, ich darf ein Firmenrad haben, bis 4000€. So viel Geld würde ich so schnell nicht ausgeben.

Hi @Metzo235,
Willkommen im Forum, einer der längsten Vorstellungsbeiträge die ich im Forum gesehen habe ;-)

Was bedeutet denn Firmenrad? Der Chef greift in die Kasse und kauft Dir ein Rad was Du nutzen darfst oder eine bikeLeasing Lösung wo Du von deinem Brutto die Leasingrate für ein Rad bezahlst?

Wenn Du echt schnell und viel fährst würde ich eine Kettenschaltung nehmen. Und am Niederrhein wo ich auch wohne ist ein Rad mit einem Nabenmotor besser geeignet als Trekking / Familienrad als ein Mittelmotor.

Einen Freund 100 km mit dem 25er Pedelec besuchen macht glaub ich keiner der Familie hat. Zeit mit Freund ist Quality time, die will man nicht durch eine mehrere Stunden langweilige Pedelec tour vertrödeln.

Kurz: ich würde ein gutes hochwertiges Trekkingpedelec für den Familien und Pendeleinsatz nehmen. Und den Offroad-Teil weiterhin mit dem Muskelbike absolvieren.

Die Anforderungen eines Roadsters und eines Kombis bekommt man auch nicht wirklich in einem Auto verwirklicht.
 
M

Metzo235

Dabei seit
18.06.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Was bedeutet denn Firmenrad? Der Chef greift in die Kasse und kauft Dir ein Rad was Du nutzen darfst oder eine bikeLeasing Lösung wo Du von deinem Brutto die Leasingrate für ein Rad bezahlst?
Firmenrad wie Firmenwagen. Der Chef least das Rad und ich muss 0,25% Listenpreis versteuern. Mein Chef zahlt so um die neun Euro im Monat für sein 3000 Euro Fahrrad. Plus minus jeweils. Hab die Daten nicht...
 
Singing-Bard

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.809
Punkte Reaktionen
2.737
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Firmenrad wie Firmenwagen. Der Chef least das Rad und ich muss 0,25% Listenpreis versteuern. Mein Chef zahlt so um die neun Euro im Monat für sein 3000 Euro Fahrrad. Plus minus jeweils. Hab die Daten nicht...

Bist Du sicher?
bei 3 Jahren Laufzeit wären das 36 x 9 € = 324€ und das Rad ist dann noch gut 35% (also 1050€) vom Neupreis wert.


Da hätte die Leasinggesellschaft aus einem 3000€ Bike nach 3 Jahren 1374€ Wert gemacht oder anders gesagt 1626€ an Wert verloren.

Hier kannst Du mal sehen was Leasing wirklich kostet.

Für ein 3000 Euro Bike für 36 Monate 96€ im Monat.

Dienstrad-Vorteilsrechner - Errechnen Sie Ihre Ersparnis | JobRad
Leasing 3000eurobike.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Metzo235

Dabei seit
18.06.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Entschuldigung. Da hab ich mich wieder schlecht ausgedrückt. Der Chef muss ca neun Euro versteuern für sein Rad. Der hat natürlich auch ein Firmenrad. Also von seinem Gehalt. Die Firma zahlt für das Leasing natürlich viel mehr. Aber das zahlt ja die Firma...
 
Singing-Bard

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.809
Punkte Reaktionen
2.737
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Ein Riemen und Nabenschaltung kostet eine Menge Energie.
Das ist ziemlich egal wenn Du die Energie vom Motor leisten lässt.
Aber Du willst ja scheinbar schneller als 25 fahren. Da hat der Motor sich schon verabschiedet, Du trittst das Gewicht des schweren Rades (Nabenschaltung ist auch extra schwer) und die Schaltung und der Riemen ist hochgradig ineffizient.

IBEX – Velo – Kettenschaltung oder Nabenschaltung

"...
Nachteile

  • Nabenschaltungen sind schwerer als Kettenschaltungen.
  • Nabenschaltungen sind meist teurer als Kettenschaltungen.
  • Der Wirkungsgrad liegt bei etwa 90%. Das bedeutet der Energieverlust liegt bei ca. 10%.
..."

Deine Ausführungen zum Leasing verstehe ich nicht. Hast Du nachher fast genausoviel Geld netto (nur 0,25% Listenpreis versteuern) wie vorher und ein Rad zur Verfügung also bezahlt der Chef dir das gesamte Rad oder bezahlst Du die Leasingraten von deinem Brutto?
 
Zuletzt bearbeitet:
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.492
Punkte Reaktionen
2.103
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - Riese Müller Packster 40
Entschuldigung. Da hab ich mich wieder schlecht ausgedrückt.
Du hast dich schon richtig ausgedrückt . .. ich habe es zumindest direkt verstanden.
Ansonsten: Riemen = Nabenschaltung = Mittelmotor, Frontmotor, Reinrollenantrieb (z.B. Add-E), ...
Die leichten Räder sind in der Regel mit Heckmotor.
Evtl. könnte die Variante Pinion Schaltung und Heckmotor was bringen? Da fehlt mir der Marktüberblick.
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
2.608
Punkte Reaktionen
1.866
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
zuerst würde ich den carport aufstellen.

in der zwischenzeit würde ich mich dann in die probleme einlesen, die die enviolo machen kann.

du bist so fit, dass du eigentlich ohne motor weiter radeln kannst. wenn du doch ein pedelec willst, warte besser den herbst ab. dann werden die händler wieder mehr ebikes im laden haben, und du hast mehr auswahl. ein simples pedelec mit 40 oder 50 nm sollte dir dicke reichen.
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.868
Punkte Reaktionen
1.225
Wenn du wirklich so fit bist, was versprichst du dir für einen Nutzen von einem Rad, das nur 25 fährt am Niederrhein?
Da gibt es, außer dem Kinderanhänger, nur einen Nutzen, wenn man durch breite, halb platte Reifen, Riemen, Enviolo und möglichst viel Zusatzgewicht das Rad energetisch so ineffizient macht, dass der Motor dringend gebraucht wird...
Kaum dir ein s-Pedelec, damit hast du auch jenseits 25 km/h Spaß.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.673
Punkte Reaktionen
3.672
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Das Jobrad funktioniert - genau wie die "Firmenwagen" m.W.n. so dass ich als Chef Sozialbeiträge spare. Ich bin mir auch nicht sicher ob nicht FahrradXY der Firma nicht noch irgendeine Prämie zahlt. Bei uns gibt es nämlich auch Jobrad, und die Firma würde nie etwas tun womit man den Mitarbeitern oder dem Staat nicht Geld aus der Tasche ziehen kann.
Deshalb würde ich darauf verzichten und mir das Rad lieber vom Gehalt kaufen. Dann ist das auch wesentlich billiger.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.492
Punkte Reaktionen
2.103
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - Riese Müller Packster 40
Faszinierend wie manche Leute wichtige Informationen überlesen ... die Firma übernimmt 100% der Leasingraten und stellt dem AN das Rad zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung ... @Metzo235 muss lediglich jeden Monat zusätzlich Steuern für 0,25 % des Listenpreises zahlen. Bei einem 4000 € Rad also max. 4,20 €/Monat ... und das auch nur beim Spitzensteuersatz von 42% ... also 151,20 über die drei Jahre. Wieso sollte er darauf verzichten? Besser geht es doch gar nicht. Das Bruttogehalt bleibt unangetastet.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.673
Punkte Reaktionen
3.672
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Faszinierend wie manche Leute wichtige Informationen überlesen ... die Firma übernimmt 100% der Leasingraten und stellt dem AN das Rad zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung ...
Das ändert nichts. Wenn die Firma 100% der Leasingraten übernimmt dann heisst das dass du 100% der Leasingraten mehr Bruttogehalt kriegen könntest (minus die weggesparten AG-Sozialbeiträge).
Ich habe einen Zulieferer der das wirklich perfektioniert. Stichwort: "Firmenwohnung".
Die Mitarbeiter die ich von dem Zulieferer hatte waren alle fähige Leute. Die haben alle keine Firmenwohnung :)
Tatsache ist dass die Räder teuer sind, vor allem wenn man die hinterher behält.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.492
Punkte Reaktionen
2.103
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - Riese Müller Packster 40
atsache ist dass die Räder teuer sind, vor allem wenn man die hinterher behält.
Aber doch nur wenn der AG sagt: Gehaltserhöhung oder Dienstrad ....
Hier sagt der AG: Zusätzlich zum dir zustehenden Lohn bekommst du ein Dienstrad zur Verfügung gestellt ... darfst dir sogar eins aussuchen. Bei Dienst-PKW schon lange üblich ....
Natürlich kann der AN sagen: Will ich nicht ... ich will lieber mehr Geld ... aber ob er das dann bekommt ist eine ganz andere Frage.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.492
Punkte Reaktionen
2.103
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - Riese Müller Packster 40
Ich bin mit dem Riemen jetzt sehr zufrieden.
Da musst Du dich täuschen ... die Fakten sprechen eine eindeutige Sprache: Du kannst gar nicht zufrieden sein! ;)
Ich habe auf meinen RM Packster 40 Lastenrad auch einen Riemen mit Enviolo und bin damit bisher sehr zufrieden ... zumindest nach den bisherigen 2.400 km. Wenn die Strecke es hergibt auch mal oberhalb der Unterstützung ... geht bei dem Gefährt aber wirklich nur für kurze Strecken.

Ansonsten schau mal hier: Pedelecs mit Pinion und Heckmotor Vielleicht eine Alternative zur Nabenschaltung?
 
M

Metzo235

Dabei seit
18.06.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Hier sagt der AG: Zusätzlich zum dir zustehenden Lohn bekommst du ein Dienstrad zur Verfügung gestellt ... darfst dir sogar eins aussuchen.
Genauso ist es. Ich habe erst im Oktober dort angefangen, die anderen vier Mitarbeiter haben letztes Jahr ein Firmen Rad bekommen und ich durfte jetzt auch schon eins haben. Das finde ich super und ermöglicht mir ein gutes neues Rad. Das wie schon geschrieben, dringend nötig ist, da mein 24/7 sehr schwammig fährt und ziemlich hinüber ist. Deswegen würde ich sehr ungern bis zum Herbst warten. Und ja ich muss nur ein bisschen versteuern und kann dann ein Rad, das die Firma zahlt für unter zehn Euro im Monat fahren mit allen Versicherungen etc schon drin.

Ein Rad mit pinion war schon vor der Aussage des Chefs Thema bei mir, weil mein Rad wie gesagt hinüber ist. Nur ist ein solides Rad mit pinion ohne Motor schon an der Kostengrenze... Zumindest was ich mir so angeschaut habe.

Von der Nuvinci verspreche ich mir, das sie meine Belastung besser aushält als die beiden Nexus Acht Gang die ich kaputt gemacht habe und sie ist extrem pflegeleicht was ja wie gesagt auch sehr wichtig ist.

Dann habe ich ja die Gründe für ein Pedelec aufgeführt.
Mehr treffen mit Freunden die ich jetzt nicht mache. Drei Mal im Jahr Kindergarten Seuche für zwei Wochen. Da ist das Pedelec super da ich schwach bin.
Viel Wind auf freiem Feld im Herbst auch.

Einen Heck Motor hätte ich wirklich lieber, da man ihn nicht hört. Das mag ich auch am Riemen. Man hört das Rad quasi gar nicht.
Klar bei dem Mittelmotor ist sobald Unterstützung, jede Ruhe Weg.

Nur habe ich bisher nichts gefunden was in der 4000€ Klasse ist.
Bitte belehrt mich da...
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.492
Punkte Reaktionen
2.103
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - Riese Müller Packster 40
Deswegen würde ich sehr ungern bis zum Herbst warten.
... da musst du natürlich auch schauen wie die Lieferzeiten aussehen ... das kann schon ein paar Monate dauern. Es sei denn du hast Glück und das passende Rad ist vorrätig. Riese Müller hat alle verfügbaren Räder online. Kann jeder RM Händler bestellen. Auch Optionen sind noch möglich. Habe ich auch so gemacht und nach knapp zwei Wochen hatte ich das Rad.

Wenn Nabe und Riemen gesetzt sind bleiben tatsächlich nur die klassischen Mittelmotor-SUVs und so ... wenn längere Touren mit Gepäck und Fahrten mit Anhänger geplant sind bleibt da nicht viel übrig. S-Pedelec und Kinderanhänger schließen sich auch eher aus.

Vielleicht solltest du auch nochmal überlegen: Soll es eher ein Tourenrad oder eins fürs Gelände sein ... beides zusammen geht nur mit Einschränkungen. Sind die angedachten 100 km Touren optional oder schon ernsthafte Überlegung?

Durch die gefahrenen Bikes hast du jetzt ja schon erlebt wie es mit der Power beim Mittelmotor aussieht. Evtl. kann auch weniger Unterstützung und Gewicht mit einem Fazua-Antrieb eine Alternative sein?
 
Thema:

Pedelec? Panzer oder SUV?

Pedelec? Panzer oder SUV? - Ähnliche Themen

Pedelec mit gates Riemen, Bosch Performance CX 4. Gen. für ca. 4000€ gesucht: Hallo, ich fahre seit 2 Jahren ein Riese und Müller Tinker (das Rad (20 Zoll Reifen) wurde ursprünglich für unsere behinderte Tochter gekauft...
Pedelec für besonders kleine&zierliche Menschen gesucht? Dann auch mal hier reinschauen...: Moin, da wir schon immer kämpfen müssen, um ein passendes Rad für meine sehr kleine&zierliche Frau zu finden (hab ja schon mehrfach die letzten...
Suche Pedelec für Kindersitz am Sattelrohr: Servus, ich suche ein Pedelec für meine Frau (und gelegentlich mich wenn ich nicht mit dem Anhänger losfahren will). Momentan fährt sie u. a...
Turbo Vado 3.0 oder doch eine Nummer besser?: Hallo zusammen, ich suche ein Pedelec um zur Arbeit (8km hin und wieder 8km zurück) zu fahren und die ein oder andere kleinere Radtour zu...
Puristisches landfähiges E-Bike: Hallo liebe Pedelec Gemeinde, in diesem Forum und dem ganzen Thema bin ich sehr neu. Ich suche ein Pedelec um damit auf dem Land voran zu kommen...
Oben