Pedelec-Novize mit 115 kg sucht die eierlegende Wollmilchsau :-)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von SimKN, 29.01.19.

  1. SimKN

    SimKN

    Beiträge:
    39
    Hallo liebes Pedelecforum,

    nachdem ich mich durch unzählige Seiten durchgewühlt habe nach der Suche nach einem Pedelec für meine Frau und mich, muss ich mich dennoch an euch wenden, in der Hoffnung, einen weiteren Anstoss zu bekommen.

    Zu mir: Ich habe ein ordentliches Kampfgewicht, bin zur Zeit bei ca. 115 kg, bei fallender Tendenz. Ich weiß, dass sich dies bereits einschränkend auf meine Suche bemerkbar macht :oops:

    Wir wohnen im Hegau, also in einer ziemlich hügeligen Gegend, und wir sind absolute Anfänger.
    Ich plane, ein- bis zweimal in der Woche zur Arbeit zu fahren, einfache Strecke ca. 12 km auf befestigten Strassen und Feldwegen.

    Wir haben zwei Kinder, welche dann hin und wieder im Anhänger für einen Tagesausflug gezogen werden wollen.
    Ansonsten würde meine frau mit den beiden 2-3 km in den Kindergarten fahren, Einkäufe erledigen etc..

    Aufgrund der Nähe zur Schweiz gibts hier einen relativ großen Händler, welcher und die folgenden drei Bikes vorgeschlagen hat, jeweils einmal als Herren- und einmal als Damenvariante:


    1.) CUBE KATHMANDU HYBRID PRO 500 für jeweils 2410 €
    2.) CUBE TOURING HYBRID 500WH 9K TRAPEZ - GREY N ORANGE für jeweils 2225 €
    3.) KTM MACINA SPORT - 28 ZOLL 500WH 10K TRAPEZ - BLACK MATT für jeweils 2699 €



    Was mich prinzipiell bei dem Händler ein wenig stutzig gemacht hat, war, dass er mir einen Bosch CX Motor sehr stark ans Herz gelegt hat und deshalb Nr. 2 eigentlich nicht verkaufen wollte. Brauch ich das als Anfänger wirklich?
    Und als ich ihn auf mein Gewicht angesprochen habe, meinte er, das packen die Räder (die Cube) ohne Probleme. Ist doch aber nicht richtig? zumindest im Schadenfall....


    Wenn ich online schaue, gefällt mir das hier auch noch ganz gut:

    Giant Explore E+ 2

    Zulässiges Gesamtgewicht liegt da bei 150 kg, weiß aber nicht, ob mir die Lenkergeometrie taugt.


    Probefahrt ist da leider schwer möglich, hier in der Nähe gibts keinen Händler, der Giant Bikes führt.

    Ach ja, Budget: Insgesamt wollen wir maximal 5.000 € für beide Bikes zusammen ausgeben.

    Habe ich jetzt noch was vergessen?
    Ich hoffe, ihr könnt mit den Angaben ein bisschen was anfangen, würde mich über ein Feedback sehr freuen.

    Danke!
    SimKN
     
  2. gerry.k

    gerry.k

    Beiträge:
    4.227
    Ort:
    Chiemgau
    Details E-Antrieb:
    Bafang, Cute Q100, Keyde, Shimano
    Bei dem zu erwartendem Gesamtgewicht vom Fuhrwerk mit Anhänger, Kinder und Gepäck in hügeliger Gegend ist der kräftigere Motor sehr zu empfehlen. Das hat mit Anfänger oder Fortgeschrittener nix zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.19
    cubernaut gefällt das.
  3. SimKN

    SimKN

    Beiträge:
    39
    OK, danke schon mal dafür. Dann will er mir da zumindest nichts aufschwätzen....
     
  4. ZMartin

    ZMartin gewerblich

    Beiträge:
    247
    Ort:
    Königstein im Taunus
    Details E-Antrieb:
    Bosch Performance Speed und Bosch Classic 45
    Ja, sie werden das schon packen, aber im Schadensfall werden sich Händler und Hersteller dann rauswinden. Zumal das Gewicht des Hängers samt Zuladung ebenfalls zum zulässigen Gesamtgewicht addiert wird.
    Ich würde daher auf jeden Fall die GIANT - Palette in Betracht ziehen, die konnten zumindest 2018 alle 160kg Gesamtgewicht. Das Anytour sieht z.B. etwas gemässigter als das Explore-E aus und vielleicht kannst Du bei 2 Rädern etwas Nachlass bekommen. Die Motoren sind bei GIANT sehr kräftig, passt in den Hügeln. Auf der GIANT - Seite sind Händler gezeigt, musst halt leider etwas fahren, aber das wird sich lohnen.
     
  5. coffee

    coffee

    Beiträge:
    48
  6. SimKN

    SimKN

    Beiträge:
    39
    Danke coffee, auch da habe ich schon gestöbert.
    Am Ende kommt vielleicht das selbe dabei heraus?
    Wobei meine Preisvorstellung evtl. ein bisschen unter deiner liegt.
     
  7. coffee

    coffee

    Beiträge:
    48
    Lag meine auch... Wart mal noch 2 Tage... :ROFLMAO:

    Wenn du auch für 2018er offen bist, findest du bei Giant quasi identische Modelle erheblich günstiger
     
  8. SimKN

    SimKN

    Beiträge:
    39
    2018 er Modelle wären für mich auch in Ordnung.
    Aber bei Giant würde mir das Anytour gut gefallen, kostet aber in der kleinsten Version schon mehr als ich eigentlich eingeplant hatte... Und da es ja ein ganz neues Modell ist (2018 gab es das ja noch nicht), wirds wohl auch mit Rabatten schwierig werden, schätze ich
     
  9. coffee

    coffee

    Beiträge:
    48
  10. SimKN

    SimKN

    Beiträge:
    39
    Ja, aber preislich ist das schon ziemlich drüber mit der entsprechenden Ausstattung

    :(
     
  11. Moadib

    Moadib

    Beiträge:
    122
    Giant erlaubt generell keinen Anhängerbetrieb an seinen Pedelecs- so wurde es mir jedenfalls auf schriftliche Anfrage von denen per Mail mitgeteilt.

    Ein vom Gewicht her geeignetes Bike wäre beispielsweise das hier:

    https://www.fahrrad-xxl.de/hercules-e-imperial-180-s-9-x0037761

    Nicht nur, dass es 180 KG zul. Gesamtgewicht hat, Herkules erlaubt auch den Anhängerbetrieb und rechnet sogar nur die Stützlast des Anhängers mit in das zul. Gesamtgewicht mit ein (die Anhänger dürfen eine Gesamtmasse von 590N(60kg) und eine Stützlast von 59N (6kg) max. haben)

    Wie das mit dem Anhänger bei den anderen XXL Bikes ist, weiß ich nicht.

    Ohne Anhänger würden rechnerisch die 150 KG Bikes zwar knapp gehen, aber auch nur ohne nennenswertes Gepäck und wären dennoch dauernd der Maximalbelastung ausgesetzt. Deshalb würde ich hier auf jeden f Fall definitiv zu einem XXL Bike raten.

    vg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.19
    Pete3 gefällt das.
  12. SimKN

    SimKN

    Beiträge:
    39
    Oh, das ist natürlich schlecht, damit sind die raus.
    Danke für die Info
     
  13. corax

    corax

    Beiträge:
    361
    Ort:
    71696 Möglingen
    Details E-Antrieb:
    CENTURION Numinis E 2000.27 - (DX) jetzt Purion
    @SimKN, hier bekommst Du viele Tipps und Ratschläge und jetzt auch meinen.

    Ich möchte dir jetzt nicht den Wind aus den Segeln nehmen, jedoch überprüfe, bzw. bedenke deine Finanzlage nochmals.

    Mit deiner Investition von 2.500.-€ für ein Bike, wirst Du meiner Meinung nach für deinen Anspruch (Kinderanhänger ziehen, etc.)
    nichts geeignetes finden.
    Natürlich gibt es Räder in dem Preissegment, jedoch mit dementsprechend Standard-Ausstattung was die Komponenten betrifft.
    Ganz zu Anfang sicher ein super Gefühl für dich, jedoch mit der Zeit kommt ganz sicher die Ernüchterung.

    Schlussendlich sollen EUCH die Räder doch Spaß machen.
     
  14. SimKN

    SimKN

    Beiträge:
    39
    @corax, Danke für deine offenen Worte.

    Das ist das, was sich befürchtet hatte...
    Kannst du mir einen kurzen Überblick geben, in welche Richtung ich mich orientieren muss?

    Grüsse in die alte Heimat, bin im Kreis LB aufgewachsen!
     
  15. Moadib

    Moadib

    Beiträge:
    122
    Neben meinem oben genannten hier noch einige evtl. hilfreiche und Links und XXL Bikes:

    https://www.pedelec-schmidt.de/bike...gewicht-und-reiseraeder/#tabelle_xxl_zuladung

    https://www.emotion-technologies.de/e-bike-typen/e-bike-xxl/
    (165 KG?)
    https://www.kalkhoff-bikes.com/de_de/kh0050046v2018-image-5-b-xxl#specifications-top
    https://www.victoria-fahrrad.de/modell/victoria-eurban-11-9/

    Alles ohne Gewähr und vor allem nur auf das Gesamtgewicht betrachtet- Anhängerbetrieb musst Du noch jemand anderes was dazu sagen oder bei den Herstellern herausfinden und/oder anfragen.

    Meine Wahl wäre aber das oben zuerst verlinkte Hercules.

    vg,
     
    Pete3 gefällt das.
  16. SimKN

    SimKN

    Beiträge:
    39
    @Moadib habe jetzt erst deinen ersten Post ganz gelesen, hatte Probleme mit der Darstellung.

    Das Herkules sieht ja gut aus, ist denn die Ausstattung, unabhängig vom zulässigen Gesamtgewicht, gut und langlebig?

    Ich schau gleich mal, welcher Händler hier die Marke führt.

    Vg
     
  17. Pete3

    Pete3

    Beiträge:
    832
    Schau mal bei den ZEG-Händlern:
    http://www.zeg.de/fahrrad/haendlersuche2.html
    Die haben auch Pedelecs von Pegasus. Da gibt es auch 180kg-Modelle (Strong E..).
     
  18. SimKN

    SimKN

    Beiträge:
    39
    Aber kann ein Pegasus Pedelec qualitativ mit Hercules mithalten?
    Preislich schenken die sich ja nichts ..
     
  19. Moadib

    Moadib

    Beiträge:
    122
    tut mir leid, dazu kann ich Dir keine eigenen Informationen beisteuern. Ich habe zumindest noch nichts negatives darüber gelesen.
    Vielleicht äußert sich noch ein Forenkollege dazu

    vg,
     
  20. systemgewicht

    systemgewicht

    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX Powertube (Sep 2018)
    Das Gewicht finde ich jetzt noch nicht dramatisch, das werden die Markenräder packen.

    Im Schadensfall kann niemand Dich auf eine Waage zwingen.
     
    Landfahrer gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden