Pedelec mit Kinderanhänger + steile Berge

Diskutiere Pedelec mit Kinderanhänger + steile Berge im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Community! Ich habe bei Recherchen zufällig dieses Forum entdeckt und mich soeben angemeldet und bitte euch um Rat :-) Wir wohnen in...
L

Lavazza84

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
Hallo Community!

Ich habe bei Recherchen zufällig dieses Forum entdeckt und mich soeben angemeldet und bitte euch um Rat :)

Wir wohnen in einer sehr hügeligen Gegend, Steigungen von ca. 15-20% kommen sehr oft vor. Ich brauche ein vernünftiges Pedelec mit sehr bissigen Bremsen, möglichst großen Scheiben (200, besser 220er). Tendenziell benötige ich eher ein Rad, auf dem ich relativ aufrecht sitzen kann, um den Druck von meinen Händen zu nehmen (Ulinaris-Syndrom-Probleme -> Radfahrerlähmung an der rechten Hand). Ein Fahrradanhänger (Thule Cougar 1) mit Kind drin soll auch dabei sein. Ich habe Angst, dass die Bremsen das nicht mitmachen, gerade weil es hier so mega hügelig ist.

Probegefahren bin ich u.a. Husquvarna Cross Tourer (4000€, wobei mir davon andere abrieten), Riese + Müller Vario 3 (5000€), Simplon Kagu (4500€), KTM Explorer Pro (4200€), Raleigh Dundee 12 (4200€ -> fällt aber raus)

Ich schiele eigentlich auf Centurion Country, nur diese sind im Moment nicht erhältlich oder nicht in meiner Größe.

Wäre es ggfs. auch möglich die Bremsen entsprechend upzugraden oder meint ihr, die vom Hersteller verbauten sind ausreichend? Beim Kagu würde ich auch die Shimano T8120 203/180 aufpreispflichtig nehmen.

Meine Fragen:
- was sind eure Erfahrungen, was empfehlt ihr?
- Komme ich mit einem Tiefeinsteiger der o.g. überhaupt super easy den Berg hoch oder wäre es mit einem E-MTB deutlich leichter? Bei günstigen Leih-E-Bikes fand ich es mit dem E-MTB deutlich einfacher, aber die bewegten sich auch in einer ganz anderen Preisklasse (unter 3 T€)
- kennt jemand das Backfire Fit E von Centurion - angeblich würde man darauf aufrecht(er) sitzen, stimmt das? Ich konnte auch hier leider keines in meiner Größe finden zum Probesitzen.

Zu mir: 1,67 groß + 110 kg

Ich freue mich auf Antworten :)

 
Singing-Bard

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.809
Punkte Reaktionen
2.737
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
@Lavazza84

Was hat Dir bei den Räder die Du probegefahren bist nicht gepasst? War Dir die Unterstützung zu schwach? Haben die nicht gut genug gebremst?

Bei Deiner Gewichtsklasse und Transportwunsch musst Du auf jeden Fall das vom Hersteller zulässige Gesamtgewicht (Anhängervund Kind zählt dazu) beachten. Das bedeutet in frage kommen die sogenannten XXL Pedelec.
 
L

Lavazza84

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
@Lavazza84

Was hat Dir bei den Räder die Du probegefahren bist nicht gepasst? War Dir die Unterstützung zu schwach? Haben die nicht gut genug gebremst?
R+M und Simplon super, das Giant Explorer (nicht KTM, hab mich vertan) mit 2 Ketten vorn zog top den Berg hoch. Kann nichts Negatives sagen, bei keinem vom Fahrverhalten. Mir passen nur die Bremsen nicht, wenn es mit Kind bergab geht, mir sind schon mal 4 Kolben Bremsen verglast.
 
Gernot1610

Gernot1610

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
158
Punkte Reaktionen
308
Details E-Antrieb
Conway eWME 629 Shimano Steps8000
... ein bisschen weniger fürs Bike ausgeben und vom gesparten einen Brems-Kurs machen, dann verglast auch nichts mehr. Wichtiger als die Bremsen-Technik ist die richtige Bremstechnik ;)
 
L

Lavazza84

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
die Bremsen müssen trotzdem entsprechend ausgelegt sein und ja, die Technik muss auch passen :)
Könnte man hier nachrüsten?
 
Gernot1610

Gernot1610

Dabei seit
29.04.2020
Beiträge
158
Punkte Reaktionen
308
Details E-Antrieb
Conway eWME 629 Shimano Steps8000
... warum muss denn immer nachgerüstet werden? Die Bremsen an den Bikes die Du da aufführst sind alle völlig ausreichend. Ob eine Bremse verglast oder nicht ist eine reine Frage der Fahrtechnik.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.050
Punkte Reaktionen
413
Hierbei muss man aufpassen. Bei den Testfahrten ist meisten alles falsch eingestellt. Da bremst nichts ….
Erst beim Verkauf gehen die in diecWerkstatt.
Ich hatte noch keine Probefahrt wo Bremsen und Schaltung richtig eingestellt war.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.050
Punkte Reaktionen
413
@Gernot1610 Mach mal halblang. Eine Bremse kann auch einfach technisch nicht ausreichend sein trotz gutercTechnik.
Das passiert auch mal beim Mtb.

Also wenn sich hier jemand alle Bremsen bei den Rädern angucken soll. Dann bitte Lonks oder ne Auflistung.
Welche sind deine Favouriten?
Ulinaris-Syndrom-Probleme -> Radfahrerlähmung an der rechten Hand)
Nur beim Radfahren oder ist das schon chronisch?

Sowas kommt von falsch eingestellten Rädern.
 
1

10tausender

Dabei seit
14.08.2017
Beiträge
992
Punkte Reaktionen
818
Ort
Zollernalb,"Balinger" Berge,Region d. 10 Tausender
Details E-Antrieb
Steps E8000
Wenn öfters eine 15 - 20%ige Steigung mit Kinderhänger bewältigt werden muss, würde ich keinen Shimanomotor wählen. Bosch CX Gen4 und Yamaha PW-X2 liefern mehr Leistung als die Shimano Motoren (EP8, E8000) die maximal 500W liefern.
 
L

Lavazza84

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
Beim R&M ist verbaut:
Magura MT4

Simplon Kagu:
Shimano T8120 203/180 4 Kolben

Giant:
Deore XT 180/180 2 Kolben
 
L

Lavazza84

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
Welche sind deine Favouriten?

Nur beim Radfahren oder ist das schon chronisch?
Favoriten noch keines, sind alle in der engeren Auswahl.

Das habe ich mir bei mehrtägigen Touren durch Leihebikes zugezogen. Daher weiß ich nicht, ob ich überhaupt noch ein sportliches mtb fahren kann.
 
L

Lavazza84

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
Nur beim Radfahren zugezogen...

Das Simplon kann leider frühestens erst im September geliefert werden.
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.836
Punkte Reaktionen
1.530
Tendenziell benötige ich eher ein Rad, auf dem ich relativ aufrecht sitzen kann, um den Druck von meinen Händen zu nehmen
Zu wenig Gewicht auf dem Vorderrad führt aber auch nicht zu sicherem Fahrverhalten.

Ich würde mir erstmal abklären woher die Probleme kommen.
Abknickende Handgelenke wegen falschem Lenker und Griffen sind oftmals ein Grund.
Druck auf die Handgelenken lässt sich auch durch Training der Rückenmuskulatur reduzieren.

Radfahrerlähmung : Wenn die Finger plötzlich taub werden

Ergonomie - PATRIA Fahrräder

Ansonsten gilt bei 15-20% mit Anhänger wirst du immer relativ langsam unterwegs sein.
Um selber bei der niedrigen Geschwindigkeit noch vernünftig treten zu können. Muß die Entfaltung so klein sein, daß man selbst noch seine bevorzugte Trittfrequenz treten kann. Kettenschaltung mit sehr kleinem 1. Gang oder Rohloff sind im Vorteil gegenüber Enviolo oder Nexus 5
 
L

Lavazza84

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
Ich melde mich doch noch einmal zurück mit 2 Probefahrten weiter...

Ja das Ulinaris Syndrom (Radfahrerlähmung) kam tatsächlich nach den vielen Fahrradtouren (z. T. 60 km), ich hatte schon erste Symptome, bin aber trotzdem weiter gefahren, bis irgendwann die Kraft in der Hand weg war. Eine Nervenmessung hat Auskunft gegeben, aber langsam kommt das Gefühl wieder, der kleine Finger zumindest ist wieder zu 75% wie vorher, der halbe Ringfinger noch zu 2/3 taub/wie eingeschlafen. Eine Bike-Fitting Frau meinte, es könnte auch von meiner früheren Schwangerschaft (vor 2 Jahren) sein, dass da irgendwas nicht so richtig wiederhergestellt wurde wie vor der SS und riet zu amerikanischer Chiropraktik. Ich hatte früher NIE solche Probleme und da bin ich ein Herren-MTB mit waagrechter Stange und sehr nach vorne gebeugt gefahren.


Zu den Rädern:
Das Simplon ist raus, da ich hier keine breiten Reifen aufziehen lassen kann.
In Frage kommt eigentlich nur noch das Riese und Müller Nevo 3.

Ich bin diese mit Kette und mit Enviolo Probe gefahren, habe den Eindruck, dass man mit Kette doch besser den Berg hoch kommt. Mich verunsichert jedoch einer der Händler, der zu Enviolo rät, auch bei meinen Bergen. Er meint, die Teile sind sehr verschleißarm und bei Kette wäre öfter etwas. Aber vor den ersten 2000 km passiert doch nichts, wenn sie vernünftig gepflegt wird und regelmäßig in der Inspektion gecheckt wird, oder? Ihr würdet auch eher zur Kette raten oder Rohloff (ist das eine Kette?)

Ich bin heute eine ganz andere Art von Fahrrad nochmal gefahren, ein Delite, das fand ich auch nicht schlecht und auch nicht unbequem. Die Federung ist super, man spürt im Wald über extrem unebenes Gelände kaum Erschütterungen, aber der Preis mit fast 7000€ ist schon krass. 5 k finde ich schon happig für das Nevo 3. Aber das Fahrrad ist tatsächlich für einen Kinderanhänger freigegeben! Was haltet ihr von diesem Fahrrad (für meine Zwecke)?
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.836
Punkte Reaktionen
1.530
Mich verunsichert jedoch einer der Händler, der zu Enviolo rät, auch bei meinen Bergen. Er meint, die Teile sind sehr verschleißarm und bei Kette wäre öfter etwas.

Kette hat einen hohen Verschleiß wenn man oft die gleichen Ritzel (meist kleinen Ritzel) fährt.
Wenn du oft unterschiedliche Ritzel fährst und nicht die ganz kleinen dann hält auch eine Kette länger.
Mit höherer Trittfrequenz und kleine Gängen anstatt niedriger Trittfrequenz und kleine Gänge sollte auch eine Kettenschaltung halten.

Riemen hält halt deutlich länger und ist wartungsärmer.
Riemen gibt es mit den starken Motoren und Nabenschaltung aber nur mit Rohloff, Enviolo oder Nexus E-5.
Nexus E-5 hat eine viel zu geringe Entfaltung für 15-20% mit Hänger.
Rohloff ist außerhalb deines Budgets.
Bleibt nur noch die Enviolo übrig.

Die ist aber auch nicht für kleine Entfaltung frei gegeben.
Sieht man an der minimalen Übersetzung der Unterschiedlichen Nevo 3 Modelle.
Nevo3 – Sportlich durch den Alltag | Riese & Müller

Frage ist halt welche Geschwindigkeit fährt der Motor bei deinem Gesamtgewicht mit Hänger noch ohne Probleme bei 15-20%.
Und passt bei dieser Geschwindigkeit deine Trittfrequenz noch.
Beides etwas was sich schwer ohne Testfahrt sagen lässt.

Wenn dein Händler ein Rad mit Rohloff zur Verfügung hat. Würde ich mir dies für eine Probefahrt ausleihen und das Rad so schwer wie möglich beladen.
Durch die klein abgestuften Gänge der Rohloff lassen sich die minimale Entfaltung der anderen Räder nachstellen.
Du musst die Entfaltung aber selbst ausrechnen. Weil die ist auch abhängig von der Laufradgröße. Und daß Nevo 3 gibt es ja mit unterschiedlichen Laufrädern. Und bei 165cm kommt auch das 26 Zoll Rad in Betracht während die Probefahrt mit 27.5 erfolgt.
Entfaltungsrechner.de

Da bei >10-20% die Gesamtleistung sehr linear ist.
Kann man über die erzielte Geschwindigkeit auch das maximale Gesamtgewicht bzw Steigung sehr gut abschätzen.

Oder einfacher Gesagt.
Wenn du mit 150kg eine 10% Steigung locker mit 15km/h hoch kommst.
Dann kommst du auch mit 150kg eine 15% Steigung mit 10km/h hoch.
Oder mit 225kg eine 10% Steigung mit 10km/h.
Zumindest gilt dies für Rohloff und Kettenschaltung.
Die Enviolo hat einen deutlich schlechteren Wirkungsgrad. Da solltest du 15% von der Geschwindigkeit abziehen.

Und dann dürfte schnell klar sein ob die Enviolo überhaupt in Frage kommt.

Wenn die Entfaltung der Kettenschaltung dir zu hoch ist.
Die lässt sich theoretisch deutlich kleiner auslegen.
Da bei den Rädern heute oft irgend etwas im Weg steht lässt sich dies nicht aus der Ferne sagen wie klein.

Die Rohloff geht auch noch 10% kleiner. Zumindest wenn es eine passende Riemenlänge/Riemenscheibe gibt.

Falls du ein Rad mit Rohloff und Kette findest gilt.
Mit guter Single Speed Kette hält die Kette deutlich länger wie bei einer Kettenschaltung.
 
L

Lavazza84

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
Hallo!
Vielen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen!

Vielleicht wollten mir die Händler auch unbedingt ein Nabenschaltungs-Rad verkaufen, weil sie von R+M gar kein Kettenrad mehr da hatten.

Ich überlege, doch ggfs. den Mehrpreis für Rohloff auszugeben. Das Rad soll schließlich eine Investition für die nächsten 10, 15 Jahre sein. Wenn ich deinen Erläuterungen richtig gefolgt habe, dann wäre das in meinem Fall das beste?
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.836
Punkte Reaktionen
1.530
Wenn ich deinen Erläuterungen richtig gefolgt habe, dann wäre das in meinem Fall das beste?

Die Rohloff hat zumindest von Haus aus die kleinste Entfaltung und ist mechanisch sehr stabil. ( Den elektronischen Teil kann ich nicht beurteilen)
Und in Kombination mit Riemen halt sehr Pflegeleicht.
Von daher klare Empfehlung für Vielfahrer.

Wenn man nicht so viel fährt, funktioniert mit Sicherheit auch eine Kettenschaltung.
Zumindest solange die Entfaltung für dich passt bzw sich anpassen lässt.
Und du gelegentliche Kettenpflege nicht schäust.
Wobei ich jedem der eine Kettenschaltung fährt empfehle selbst Kette und Kassette zu wechseln.
Dann ist man nicht auf Werkstätten angewiesen die in der Hochsaison selten Zeit haben.
 
L

Lavazza84

Dabei seit
13.06.2021
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
9
Hallo! Ich bin heute extra zu einem Händler gefahren, um die Rohloff zu testen.

Was soll ich sagen, ich bin mühelos ohne zu schwitzen einen sehr steilen Berg hochgekommen, wenn ich das hier so mit unseren 14% vergleiche, hatte dieser Berg mit Sicherheit mehr!
Diese Schaltung ist absolut genial. Der Händler sagte auch, dass man die Schaltung wieder rausnehmen kann und in einem anderen Fahrrad einbauen.

Nun schwanke ich zwischen zwei Rädern... das Nevo und das Delite, das Delite ist halt voll gefedert, das ist super. Allerdings habe ich ein wenig Bedenken wg. der Sitzposition, das Nevo ist sehr aufrecht. Ich hoffe, ihr könnt mir einen Tipp geben?
Das Delite ist sogar anhängertauglich trotz Vollfederung!!!

Evtl. gibt es auch Alternativen, die ich noch gar nicht in Betracht gezogen habe? Wichtig wäre mir relativ gerade zu sitzen (wg. der Ulinaris-Sache -> scheint auch von der HWS zu kommen lt. Osteopath, alles sehr blockiert und verspannt), um möglichst wenig Druck auf den Händen zu haben. Geht das überhaupt bei einem MTB? Wobei ich nicht sicher bin, ob das Delite nicht eher in die Kategorie vollgefedertes Trekking-Bike fällt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Pedelec mit Kinderanhänger + steile Berge

Pedelec mit Kinderanhänger + steile Berge - Ähnliche Themen

Riese und Müller Multicharger oder Supercharger 2? (Pedelec für Übergewichtige): Hallo, ich bin 1,87m groß und wiege 160kg. Habe ziemlich viel zugenommen seitdem ich aufgehört hab zu Rauchen vor 2 Jahren und die Schwimmbäder...
Simplon vs Riese und Müller: Hallo Pedelec-Gemeinde(y) Welches Pedelec ist für das Pendeln am besten geeignet. Strecke einfach 22 km. Es geht um das Simplon Kagu Bosch TR vs...
Oben