Pedelec mit Frontmotor mit Smart E-Bike Rahmen als Basis

Diskutiere Pedelec mit Frontmotor mit Smart E-Bike Rahmen als Basis im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Ich habe vor mir ein Pedelec zu bauen mit Frontmotor . Normal sind solche Räder keine große Herausforderung aber in meinen Fall doch etwas...
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.251
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
Ich habe vor mir ein Pedelec zu bauen mit Frontmotor . Normal sind solche Räder keine große Herausforderung aber in meinen Fall doch etwas anders da dieser Rahmen wie auch die Gabel nicht die optimalen Voraussetzungen mit bringen . Ich habe vor einiger Zeit schon mal ein Projekt durchgezogen das als Basis den Smart Rahmen hatte .
Dieses Rad habe ich aber am Hinterbau überarbeitet und mit einem normalen Hinterradumbaukit bestückt .
DSCN1222.JPG
Warum eigendlich schon wieder ein Smart Rahmen ? Ich bin ein sehr großer Fan von diesem Auto , aber auch vieles was mit dieser Marke zu tun hat und habe davon eine hand voll . Von einem der ersten ( 450 ) über den Roadster mit Brabus Motor bis zum Cabrio der zweiten Modellreihe ( 451 ) . Wir haben einen den meine Frau seit 1999 fährt und immer noch täglich für der Arbeitsweg nutzt .
Mein Lieblingssmart ist meine Knutschkugel aus 98 und ist einer der ersten die zugelassen wurden .
smart.jpg
Am besten hat mir das E-Bike in der Farbe weiß-grün gefallen da man das Rad optisch an die Optik des E-Smart angelehnt hat .
https://flic.kr/p/fVQ14f Ich habe lange gesucht und wurde endlich ende letzten Jahres fündig und habe den Rahmen in orginal weiß gefunden .
Es hat ein wenig gedauert bis die nette Frau den Rahmen verschicken konnte aber er ist endlich die letzten Tage gekommen . Der Zustand
ist ganz gut und hat wenig Gebrauchsspuren . Wichtig war mir das das Akkunest ( Akkuhalter ) dabei ist denn dieses ist einzeln nicht so leicht zu bekommen . Ich habe diesmal vor einen Frontmotor zu verbauen da ich bei Nabenmotor den Motor vorne fahrtechnisch besser finde . Allerdings habe ich schon gesehen das die Gabel nicht unbedingt optimal dafür geeignet ist da die Ausfallenden schräg nach vorne zeigen .
Außerdem will ich statt des orginalen 26 Zoll Laufradsatz auf 28 Zoll umbauen . Vorne ist das kein Problem nur hinten muß ich schauen ob das noch genügend Freiraum hat .
Ich weiß nicht ob ich mir das einbilde aber ein 28 Zoll Laufrad rollt irgendwie schöner auf Asphalt wie 26 Zoll . Außerdem muß ich prüfen ob bei einem größeren Laufradsatz die Tretlagerhöhe noch akzeptabel ist . Beim Rahmen sind auch ein paar wichtige Teile dabei die mir wegen der Optik wichtig sind . Sattelklemme in grün und der weiß-grüne Ledersattel . Beim Lenker und Vorbau muß ich auf eine Alternative zurückgreifen aber das kommt mir etwas entgegen da mir der orginale sowieso etwas zu kurz ist .
So das wars erst mal und am Wochenende werde ich erste Anpassungsversuche machen .
Grüße
 
U

Uwesfahrrad

Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
161
Ort
Siegen
Details E-Antrieb
Bafang und Bosch
Bernd...dat wird bestimmt wieder was gutes. (y)
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.251
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
Also Uwe normal ist dieser Umbau nicht so ein großes ding allerdings stoße ich gerade auf ein Problem wo mir eine Entscheidung schwer fällt .
Beim Smart-Bike ist orginal ein Tretlager mit Drehmomenterkennung verbaut . Dieses ist sogar noch im gebrauchten Rahmen verbaut und ich als nicht Elektriker habe es mit hilfe des Forums geschafft den Lager ein brauchbares Signal zu entlocken . Allerdings wird dieses Signal nur links gemessen und man hat dadurch bei jeder Umdrehung eine große Unterbrechung . Ich habe keine Idee wie man daraus ein gleichmäßiges Signal machen kann . Allerdings habe ich für ein anderes Projekt eine Idee wie mit diesen Tretlager ein fast gleichmäßiges Signal entsteht . Morgen werde ich zuerst die Gabel und den Nabenmotor so anpassen das eine sichere Verbindung entsteht .
Grüße
 
U

Uwesfahrrad

Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
161
Ort
Siegen
Details E-Antrieb
Bafang und Bosch
Hi. Bernd...hier im Forum sind echte Könner was Elektrik betrifft. Vielleicht weiß jemand hier Abhilfe. Das kann doch nicht SO ein großes Problem sein.?
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.234
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
Beim Smart-Bike ist orginal ein Tretlager mit Drehmomenterkennung verbaut . Dieses ist sogar noch im gebrauchten Rahmen verbaut und ich als nicht Elektriker habe es mit hilfe des Forums geschafft den Lager ein brauchbares Signal zu entlocken . Allerdings wird dieses Signal nur links gemessen und man hat dadurch bei jeder Umdrehung eine große Unterbrechung . Ich habe keine Idee wie man daraus ein gleichmäßiges Signal machen kann .
Das wird vermutlich ein NCTE/Thun-Tretlager sein. In unserer EBS-Montageanleitung dazu ist u.a. die Verkabelung mit Funktion beschrieben:

https://www.ebike-solutions.com/media/pdf/43/75/69/Montageanleitung-NCTE-mit-Cycle-Analyst-3-1-V1-2.pdf

Allerdings wird dieses Signal nur links gemessen und man hat dadurch bei jeder Umdrehung eine große Unterbrechung . Ich habe keine Idee wie man daraus ein gleichmäßiges Signal machen kann .
Beim Cycle Analyst V3 als Pre-Controller kann man das NCTE/Thun Tretlager im Menü auswählen und dann interpoliert der passend für die andere Tretlagerseite hoch.
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.251
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
@didi28 es ist ein 8 pol FAG Lager verbaut .
Für mich stellt sich halt immer die Frage welches Ziel ich verfolge und wie ich es schaffe mit so wenig wie möglich Kostenaufwand etwas brauchbares auf die Beine zu stellen . Das Smart-Bike ist für mich ein schönes Optikbike und wenn ich bedenke was ich bis jetzt an Teile ausgegeben habe inc. dem was ich hier sowieso rummliegen habe ist es möglich ein Pedelec für nicht mal 300 Euro auf die Beine zu stellen . Ist sicher nichts besonderes aber ein Rad was mir zum einen gut gefällt mit einfacher 3 Gang-Schaltung , einen Q100H als Antrieb , ca 10 Ah Akku und Stromstufenregeleng kann sich sehen lassen . Mit dem
Cycle Analyst wird das wohl den Rahmen der Ausgaben sprengen .
Ich habe mir ja für dieses Jahr ganz andere Projekte vorgenommen die sich etwas vom normalen Pedelec abheben . Ich will mir zum einen ein Trike und ein Quad bzw Tretauto oder ähnliches bauen . das Quad mit Tretlagermotor und das Trike mit DD-Motor . Beim Trike habe ich eine Idee wie ich dieses Tretlager ganz gut einsetzen könnte so das ich es ohne großartige Elektronik mit einen normalen Controller nutzen könnte . Da ich diese beiden Projekte aber überwiegend selber aufbauen will suche ich immer wieder nach geeigneten Teilen die ich dafür nutzen kann . Teile für Quads oder Trikes sind nicht so leicht zu bekommen ( Achsschenkel usw ) oder man muß sie halt selber herstellen . Allerdings habe ich schon das eine oder andere wie auch die Antriebskomponenten . Also im Frühjahr wenn es in der Garage nimmer so kalt ist wird es los gehen .
Grüße
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.656
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Bafang, Q100CST
Also optisch gefallen mir die smart bikes auch sehr sehr gut. Leider waren die mir mit 28Kg Lebendgewicht immer ein bisserl zu schwer.

Aber designtechnisch 1A(y)
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.453
Details E-Antrieb
NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
Ich habe keine Idee wie man daraus ein gleichmäßiges Signal machen kann .
Im einfachsten Fall mit einem Widerstand und einem Kondensator. Allerdings wirst du damit die Nachlaufzeit sehr lang machen, du bräuchtest dann auf jeden Fall Bremsabschalter.

Gruß
hochsitzcola
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.251
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Also optisch gefallen mir die smart bikes auch sehr sehr gut. Leider waren die mir mit 28Kg Lebendgewicht immer ein bisserl zu schwer.

Aber designtechnisch 1A
Das stimmt die Räder sind recht schwer . Meins wird warscheinlich etwas leichter aber der Rahmen hat schon eine menge Eigengewicht .
Leichter wird es durch den leichteren Akku und der Q100H ist auch viel kleiner und leichter wie der orginale DD-Motor .
... finde ich auch geil, würde aber was mit Mittelmotor versuchen, aber könnte sehr schwierig sein...
Also ein handelsüblicher Mittelmotor wie TSDZ2 oder BBS01.... geht überhaupt nicht weil das Tretlager noch viel Rahmen um das Tretlager hat .
Man könnte über Kettenantrieb nachdenken würde aber die Optik total zerstören . Das Rad wird so ähnlich vom Grundprinzip wie das Rad meiner Frau
Günstiges einfaches Retrorad für meine Frau
Dieses Rädchen macht richtig spaß bei einfachen Touren im Flachland .
Im einfachsten Fall mit einem Widerstand und einem Kondensator. Allerdings wirst du damit die Nachlaufzeit sehr lang machen, du bräuchtest dann auf jeden Fall Bremsabschalter.
Ja darüber hatte ich auch schon nachgedacht aber meinst du wirklich das man damit jede halbe Umdrehung ausgleichen könnte .
Meine Idee ist das Lager für ein Trike zu nutzen .
Hier mal mein Gedanke .
Da beim Trike ( änlich wie beim Liegetrike ) die Kette sehr lang ist und durch Umlenkrollen bis zum Hinterrad geführt wird habe ich mir überlegt das ich die Kette zweiteilig mache . Der Rahmen wird sowieso selbst gebaut und als Hinterbau nutze ich einen mit Tretlagergehäuse . Hier baue ich das Tretlager ein und die Kette vom Antriebskettenblatt bis Zwischenlager ( das FAG Tretlager ) verlege ich nach links . So läuft die Trittkraft immer von links nach rechts und kann so Schwankungen minimieren und ich denke das auch so die Schaltung die wie bei einem normalen Rad dann besser funktioniert .
@Hochsitzcola meinst du das sowas geht ?
Grüße
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.453
Details E-Antrieb
NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
@Hochsitzcola meinst du das sowas geht ?
Ja, sollte gehen, da das Drehmoment ja in dem Fall immer über die Sensor-Welle muß. Pfiffige Idee, aber natürlich nur bei einem sehr exotischen Umbau machbar.
Kannst du dich mit so einem Winzling anfreunden?

Da wären nur 5 Kabel einzulöten, dann hättest du einen CA bzw. FC "für Arme". Als "Luxusvariante" noch einen Taster oder ein Poti, dann könntest du sogar die Unterstützungsstärke einstellen :)
Wenn du Interesse hast, würde ich ein paar Zeilen Arduino-Code dafür schreiben.

Gruß
hochsitzcola
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.251
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
@Hochsitzcola das sieht doch schon mal ganz gut aus auch wenn ich es nicht vollkommen verstanden habe was ich damit genau alles machen kann .
Ich denke aber du wirst mir das noch genauer erklären . Selbst wenn das Tretlager im Trike ( sofern ich das so baue ) verbaue , gibt es Schwankungen .

Beim Smart-Bike habe ich mir zuerst Gabel und Motor vorgenommen . So ausgebaut ist das alles viel handlicher wie im eingebauten zustand . Ich habe beidseitig eine Drehmomentstütze mit eingebaut .
DSCN4129 (2).JPGDSCN4131 (2).JPGDSCN4131 (3).JPG
Die nächsten Tage gehts ans Hinterrad denn auch das muß ich bzw. den Rahmen etwas anpassen .
Grüße
 
  • Like
Reaktionen: oPO
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.453
Details E-Antrieb
NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
Ich denke aber du wirst mir das noch genauer erklären
Die Lösung wäre die Minimalvariante eines Precontrollers, noch einfacher als der ToPPCon.
Die Logik würde ich groben so machen:
Code:
Ausgangsspannung = Unterstützungsfaktor * gemitteltes Drehmoment * Kadenz
Der Unterstützungsfaktor ist stufenlos mit dem Poti einstellbar.
Als Anfahrunterstützung könnte man noch das reine Drehmomentsignal direkt ausgeben, ist bei 16 PAS-Pulsen pro Kurbelumdrehung meiner Meinung aber nicht nötig.

An die Programmierung des Digispark mit Arduino muß man sich halt rantrauen.

Gruß
hochsitzcola

1580039134844.png
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.453
Details E-Antrieb
NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
Hier ein erster Wurf für den Arduino-Code.

Funktioniert priniziell, ohne den echten Sensor kann ich natürlich die Skalierung in einen sinnvollen Wertebereich nicht durchführen...

Gruß
hochsitzcola
 

Anhänge

bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.251
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
@Hochsitzcola der Anschlußplan ist klar und verständlich für mich und sowas könnte sogar ich zusammenbauen bzw verlöten .
Nur mal zu meinen Verständnis , wenn man hier auf das Bauteil nichts Programiert macht das Teil nichts , oder ?
Oder gibt es eine braucbare Grundfunktion auch ohne Programierung ?

Zum Rad selbst .
Ich habe mal das Hinterrad verbaut und geprüft ob die Kette nirgends schleift und wie gerade sie verläuft . Es ist etwas knap an der Kettenstrebe
aber genügend Platz vorhanden wie auch beim Reifen trotz Umstellung auf 28 Zoll .
DSCN4134 (2).JPGDSCN4135 (2).JPG
Grüße
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.453
Details E-Antrieb
NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
Oder gibt es eine brauchbare Grundfunktion auch ohne Programierung ?
Nein, ohne Programmierung geht natürlich gar nichts. Aber vor der Programmierung musst du wirklich keine Angst haben :) Wenn du einen Laptop/Computer hast (oder jemanden kennst der einen hat ;)) ist das in 10 Sekunden erledigt.
Die Installation von Arduino und den Digispark Treibern/Erweiterungen dauert eine Viertelstunde.
Ich habe inzwischen ein Projekt bei Github angelegt, da werde ich noch eine Schritt-Für-Schritt-Anleitung hinzufügen. Es gibt zwar schon jede Menge Tutorials zum Digispark, aber so richtig gefallen tun mir die deutschsprachigen alle nicht...

Gruß
hochsitzcola
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.251
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
@Hochsitzcola wäre diese Elektronik nicht auch eine Verbesserung für meinen alten Yamahaantrieb . Hier habe ich ja auch beide Signale ?
Ich finde ja die Drehmomentsteuerung vor allem gut weil sie sofort aus dem Stand reagiert . Das bringt Vorteile im Gelände im MTB-Bereich und wenn man ein schweres Rad hat . Bei mir ist es halt oft so ausgelegt das ich die Drehmomentsteuerung als Anfahrhilfe und Beschleunigungshilfe ausgelegt habe . Beim dahincruisen fährt sich meine Steuerung wie ein normaler PAS-Betrieb mit den Vorteil das ich auch mal mit weniger Druck am Pedal leicht fahren kann . Ich muß zugeben das es eine Steuerung für faule Fahrer ist . Meine Räder mit TSDZ2 oder auch das Giand mit neuen Yamaha erfordern mehr Eigenleistung aber auch das ist zwischendurch mal ganz gut .
Ich habe jetzt gerade bei dem Smart Bike das ich auf Frontmotor umgebaut habe etwas bedenken ob die hohen Kräfte die hauptsächlich beim Anfahren entstehen für die Gabel in mechanischer Sicht gut sind und habe desshalb beschlossen darauf zu verzichten und werde das Tretlager sinnvoller einsetzten wie zb. einen schweren Trike oder Sesselrad mit Heckmotor .
Bei diesen Umbau selber habe ich gestern den Akku fertig gestellt . Ein Leergehäuse hatte ich noch . Verbaut ist ein 10S 4P mit V3 Zellen , Eine Ladebuchse und weil das Gehäuse unten aufgeschnitten war ( eingesteckt nicht sichtbar ) kann ich über diese Öffnung eine Sicherrung herausziehen .
Ein Schalter wird nicht verbaut da es sich in der Vergangenheit gezeigt hat das sowas nicht nötig ist . Wenn man das Rad länger nicht nutzt kann man den Akku ja auch entnehmen . Den Controller werde ich warscheinlich in eine Lenkertasche oder ähnliches stecken . Mir fällt momentan kein besserer Platz ein .
Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.251
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
Gestern habe ich wieder ein wenig weiter gemacht . Es sind die Kleinigkeiten die so einen Aufbau in die Länge ziehen aber ich würde das Rad gerne , trotz der sehr einfachen Ausstattung , so perfekt wie möglich machen . Das geht schon los bei den Kabeldurchführungen die der Rahmen hat . Hier wurden riesige Löcher in den Rahmen gemacht und dafür brauche ich Abdeckungen die am besten gleich den Zug bzw. die Kabel in richtung vorne lenken . Links ist es nur der Schaltzug und als Abdeckung benutze ich wieder einen Abschnitt eines alten Handyladegerät .
DSCN4137 (2).JPG
Auch rechts mache ich das gleiche nur hat hier die Abdeckung eine andere Form und die Kabel laufen in einem Rohr bis zur rel großen Lenkertasche .
Hier läuft das Akkukabel , das PAS und eine schon vorsorglich verlegte Leitung für ein Rücklicht .
DSCN4140 (2).JPG
Leider ist durch den etwas größeren Laufradsatz mein Ständer etwas zu kurz . Ich hatte zuerst überlegt ob ich ihn verlängern sollte aber habe dann umentschieden und mir aus einen anderen und einer Aluplatte einen längeren gebaut da ich den orginalen für Rahmen Nummer 3 verwenden kann .
DSCN4141 (2).JPG
Dieser wirkt jetzt auf den ersten Blick viel länger aber aufgeklappt hat er dazu noch einen etwas flacheren Winkel und passt perfekt .
Die Öffnung am Rahmen bei abgeschraubten Ständer ist der punkt wo Kabel und Züge im Rahmen zugänglich sind . Ab hier gehts dann weiter durch die Hinterbaustrebe zum Hinterrad oder auch in das Akkufach .
DSCN4139 (2).JPG
Als Controller nutze ich einen KT-für 24/36V mit 7/14 Ampere und das LCD 5 . Weiß Jemand hier was ich als Grundeinstellung bei den Q100H einstellen sollte ? Ich finde den Motor allerdings nicht sonderlich laufruhig und hoffe das dies im normalen Fahrbetrieb besser ist . Habe ihn bis jetzt nur im Leerlauf laufen lassen . Da ich den Controller schon mal verbaut hatte und alle Kabel keine Stecker mehr haben habe ich ihn gestern schritt für schritt verlötet . Blöd ist auch das der Motor keinen Speedsensor hat .
Da das Tretlager sehr tief in den Rahmen verschraubt ist und auch die Rahmenform in diesen Bereich sehr breit ist kann man orginale Halterungen für PAS vergessen . Ich habe ihn jetzt einfach aufgeklebt und erst mal mit einem Klebeband fixiert bis der Karrosseriekleber ausgehärtet ist .
DSCN4143 (2).JPG
Schöner wär die Kettenblattseite gewesen aber da ist zu wenig Platz . Auch auf der Welle reicht der Platz nicht für die PAS Scheibe . Desshalb habe ich die Bohrung vergrößert und die Scheibe auf die Kurbel geklemmt .
DSCN4144 (2).JPG
So das wars erst mal und heute geht es weiter .
Grüße
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
7.209
Die Q100H, die ich kenne, haben alle einen Speedsensor.
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.251
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Die Q100H, die ich kenne, haben alle einen Speedsensor.
Ok , dann ist es evtl kein H Motor . Ich Habe das Laufrad mal vor langer Zeit gebraucht gekauft und du hattest damals geschrieben das es rein optisch bei geöffneten Motor ein H sein müsste . Könnte natürlich auch der Sensor defekt sein . Die weiße Leitung habe ich am Kabelstrang auf jeden Fall verbunden ( 9 Pol Stecker ) @RUBLIH kannst du mir den Einstellwert nennen am Controller damit ich im Zweifelsfall die richtige Geschwindigkeit über den Motorlauf angezeigt bekomme .
Grüße
 
Thema:

Pedelec mit Frontmotor mit Smart E-Bike Rahmen als Basis

Oben