Pedelec (KEINE S-Pedelecs) Rechtslage / Rechtsfragen

Diskutiere Pedelec (KEINE S-Pedelecs) Rechtslage / Rechtsfragen im Plauderecke Forum im Bereich Community; Bei meinem legalen und zugelassenen Fischer Ebike sehe ich auch spitzen werte von 650W. Der hier hat wohl auch recherchiert für genau die gleiche...
benwilliam

benwilliam

Dabei seit
22.08.2019
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
55
Bei meinem legalen und zugelassenen Fischer Ebike sehe ich auch spitzen werte von 650W.
Der hier hat wohl auch recherchiert für genau die gleiche Frage:
in wie weit er richtig ist, kann ich leider auch nicht sagen.

Kurz zusammengefasst: die 250W Nennleistung werden durch Abwärme gemessen. Das Testlabor belastet den Motor 30 Minuten lang und misst wie viel Abwärme dieser abgibt. Dies darf 250W nicht überschreiten. Die aktuellste Bosch Generation ist wohl so effizient, dass die bei diesem Test konstant 600W leistet und die Abwärme von 250W nicht überschreitet :)
 
perro

perro

Dabei seit
13.09.2015
Beiträge
3.310
Punkte Reaktionen
2.709
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
Messen die Ösis denn bei Kontrollen auch die Leistung oder nur die Geschwindigkeit?
kann ich nicht beantworten, ich wurde nur ein einziges mal kontrolliert vor Jahren, da hab ich den Beamten fahren lassen (weil er höflich fragte) Vermutlich wird bei Verkehrskontrollen überhaupt nichts gemessen sondern nur gelesen was draufsteht (Probefahrt muß man nicht zulassen) Wenn sie einem nachfahren, der mit Kadenz 40 über 30 kmh fährt, wird wohl beschlagnahmt und überprüft....
 
Trekker

Trekker

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
896
Punkte Reaktionen
1.572
Ort
DD
Details E-Antrieb
fazua ride 50 evation
@Trekker
Das ist doch sehr theoretisch und realitätsfern.
Solange ein Bike bei ca. 25 km/h die Unterstützung abriegelt, wer will da irgendwas messen?
Die Beweisführung dürfte nicht so einfach sein, mit welcher Begründung sollte der Motor zerlegt werden?
Im Bosch Gehäuse des alten CX gibt es diverse Motorvarianten, oft unterscheiden die sich nur durch die Software.
Klar, muss jeder selbst wissen, sicher nichts für Berufshysteriker.
Ich bin sicher kein Berufshysteriker. Aber die Erfahrung aus 27 Jahren Tätigkeit in meinem Beruf hat mich gelehrt, dass es a) nichts gibt, was es nicht gibt und b) es nicht selten der "scheiß Zufall" ist, der etwas aufdeckt und c) die Justiz mitunter unberechenbar sein kann und d) das Gejammere dann die Lautstärke eines vollen Fußballstadions erreicht und e) erwartet wird, dass mein Berufsstand übers Wasser laufen und dieses in Wein umwandeln kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass letzteres gelingt, steigt mit der Höhe des Honorars.
 
Franz_x

Franz_x

Dabei seit
13.10.2020
Beiträge
150
Punkte Reaktionen
123
Ort
Hildesheim
Details E-Antrieb
Tongsheng TSDZ2, 250W, 36V
Kurz zusammengefasst: die 250W Nennleistung werden durch Abwärme gemessen. Das Testlabor belastet den Motor 30 Minuten lang und misst wie viel Abwärme dieser abgibt. Dies darf 250W nicht überschreiten. Die aktuellste Bosch Generation ist wohl so effizient, dass die bei diesem Test konstant 600W leistet und die Abwärme von 250W nicht überschreitet :)
Das ist so nicht korrekt, denn die Nennleistung ist die konstant abgegebene mechanische Leistung, die Wärme dagegen die Verlustleistung.
Beides zusammen ergibt die Leistung, die dabei der Akku liefern muss.

Nenndauerleistung wiederum ist ein Mittelwert aus verschiedenen Betriebsmodi, die Teil des Prüfverfahrens sind.

https://www.elektrotechnik-fachbuch.de/e_grundlagen_kap_06_4v4.html
s. 6.4.1
 
Zuletzt bearbeitet:
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
10.425
Punkte Reaktionen
36.715
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
@Trekker
Ist dir denn in Deutschland ein Fall bekannt, wo ein auf 25 km/h in der Unterstützung limitiertes Bike hinsichtlich des Motors überprüft wurde?
Das Ding darf nicht ohne Treten unterstützen, die besagten 25 nicht wesentlich überschreiten.

Solange Motoren mit 120 Nm wie der TQ anscheinend legal sind, Brose und Bosch mit Geschwindigkeiten längere Steigungen hoch ballern, die sicher deutlich über 250 W Leistung erfordern (wer fährt denn 30 Minuten am Stück bergauf Vollgas..) es diverse China Motoren gibt, wo halt auf den Aufkleber vertraut wird.... diese Diskussion ist in der Realität absolut theoretischer Natur.
Das erste Levo lies mit der App auslesen der Motorleistung in Watt zu, da war ich irgendwo bei 650 W.

Eine Überprüfung ist beim E-Motor auf Grund der Zeit Regelung eben nicht so einfach möglich. Die Beweisführung, dass der Motor eine Dauerleistung über 250 W hat, ist also nicht mal eben so zu machen, es sei denn, der Motor hätte registrierte Nummern, die mit den Daten verknüpft sind, alles dann auch in Deutschland überprüfbar, viel Erfolg bei den Telefonaten mit China ;)

Klar, mit lockeren 50 km/h bergauf vor dem Streifenwagen ohne Treten, da ist keine weitere Diskussion nötig.

Damit das klar ist, ich will hier niemand zu illegalen Handlungen ermutigen, fahre den alten CX ohne Chip oder sonstige Manipulationen.
Bin auch gegen jegliche Art von Tuning. Aber den Unterschied 250 <--> 350 Watt, wenn das Teil bis 25 unterstützt, merkt niemand.
 
Trekker

Trekker

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
896
Punkte Reaktionen
1.572
Ort
DD
Details E-Antrieb
fazua ride 50 evation
@Trekker
Ist dir denn in Deutschland ein Fall bekannt, wo ein auf 25 km/h in der Unterstützung limitiertes Bike hinsichtlich des Motors überprüft wurde?
Das Ding darf nicht ohne Treten unterstützen, die besagten 25 nicht wesentlich überschreiten.
Nein, mir ist kein Fall bekannt. Dies schließt aber a) auch nicht aus, dass es Fälle gibt (die Befragung eines einzelnen oder einer kleinen Gruppe ist nicht repräsentativ) und b) ist dies - jedenfalls aus juristischer Sicht - auch kein Argument.


Der Vorstand von Infinius dachte auch, keiner merkt, dass sie letztlich nur ein Schneeballsystem, das sehr gut verschleiert war, betreiben, bis ... ja bis da einer mal etwas tiefer gegraben hat.

Ich kann mich einfach nicht mit der Argumentation "... solange es keiner merkt ..." anfreunden. Denn charakteristisch hierfür ist, gleich in welchem Bereich sie vorgetragen werden, dass Grenzen sukkzessive immer weiter und auch auf andere Bereiche ausgedehnt werden. Denn es ist ja immer gut gegangen, warum sollte es gerade jetzt nicht gutgehen?
 
Thema:

Pedelec (KEINE S-Pedelecs) Rechtslage / Rechtsfragen

Pedelec (KEINE S-Pedelecs) Rechtslage / Rechtsfragen - Ähnliche Themen

E-Bike für Frau und Kind gesucht: Guten Tag, ich bin ganz neu hier und hoffe einfach etwas auf die Schwarmintelligenz der E-Biker zugreifen zu können. Wir denken schon länger...
TRELAGO speedster - Test und Erfahrungen: Hallo Anfang Frühling 2022 habe ich im Prospekt der Landi (CH) das Angebot für ein schnelles E-Bike (S-Pedelec) entdeckt. Die Daten und weitere...
Kaufberatung bis 2200€: Hallo, bin neu hier und spare zur Zeit für ein neues Rad. Soweit ich die Rechtslage richtig verstehe, kommt eigentlich nur ein Pedelec in Frage...
1 Woche Berlin Mitte mit Pedelec und E-Scooter: Mahlzeit, ich war letzte Woche mit meinen beiden Jungs (18 und 21) in Berlin Mitte. Neben Kultur und Sightseeing waren auch kleinere Touren mit...
S-Pedelec für 45 km einfache Pendelstrecke gesucht :-): Moin zusammen :) Ich bin neu hier im Forum und dazu auch ein absoluter Neuling was Pedelecs angeht. Ich hab folgende Idee und würde mal gerne...
Oben