Pedelec für Schwergewichte

Diskutiere Pedelec für Schwergewichte im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; AW: Pedelec für Schwergewicht Hallo Rebecmeer, zunächst vielen Dank für das Feedback. 1. Natürlich ist die Optik zweitrangig - aber was bei...
R

radschlaeger

Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
62
AW: Pedelec für Schwergewicht

Hallo Rebecmeer,
zunächst vielen Dank für das Feedback.
1. Natürlich ist die Optik zweitrangig - aber was bei meiner Auswahl sicherlich durchkam ist, dass ich kein "Damenfahrrad" (Mit Durchstieg), wie man es von früher kannte, haben möchte. Bei allem anderen bin ich zunächst einmal flexibel :)
2. Das Fahrrad soll in erster Linie dem Weg zur Arbeit dienen. Befestigte Wege sind dort überall.
3. Ich bin noch relativ ungeübt, würde aber nach den ersten Probefahrten mit der mittleren Stufe der 250W-Motoren auf Dauer gut auskommen und bräuchte die hohe Unterstützung nur im Ausnahmefall.
4. Bei den anzusetzenden Kaufpreisen brauche ich selbstverständlich ein Rad, mit dem ich über einen langen Zeitraum zufrieden bin.

Generelle Problematik für mich: Selbst auf den Seiten der Hersteller ist die zulässige Zuladung nicht immer ersichtlich. Sogenannte XXL-Räder werden auch nur selten explizit ausgelobt.

Naja, wiedemauchsei - ich freue mich über weitere Infos.

Info von KTM
unsere Bikes sind alle bis 118kg getestet und freigegeben.
Für 142 kg haben wir keine Testserien laufen lassen und keine Freigaben erteilt.
Es wird so sein, dass sie einen wesentlich höheren Verschleiß an jeglichem Material haben, wenn sie mit 142 kg Körpergewicht tatsächlich Rad fahren werden. Sie sollten dann auf jeden Fall bitte vor jeder Fahrt gewissenhaft ihr Fahrrad auf optische Schäden untersuchen. Eine Freigabe kann ich leider aus versicherungstechnischen Gründen nicht erteilen.
Damit:
Optisch finde ich übrigens folgende Bikes interessant:
- Flyer X-Serie
- Bulls E45 (den Motor)
- KTM Macina Bold
- Kalkhoff Sahel
- Raleigh Dover Lite/360
- Victoria Le Mans
- Smart eBike
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Henry

AW: Pedelec für Schwergewicht

Das Internet ist doch voll von XXL Pedelecs, und zwar sind es hauptsächlich die von Derby Cycle, mit den Marken Raleigh, Kalkhoff und Rixe.

Bei den anderen Rädern kannst Du Dich auf den Kopf stellen und wieder zurück, Du wirst immer die gleiche Antwort wie oben von KTM bekommen.

Wenn nicht ausdrücklich dabei steht, daß die Räder bis z.b. 170 kg Gesamtgewicht zugelassen sind, dann sind sie eben bis ca. 120 kg Gesamtgewicht zugelassen, ist doch ganz einfach.

Ich habe mein Pedelec längst gefunden, denke aber, daß ich bis Ende Januar 2012 warten muß, bis das entsprechende Modell offiziell verkauft wird.
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.776
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Pedelec für Schwergewicht

1. Natürlich ist die Optik zweitrangig - aber was bei meiner Auswahl sicherlich durchkam ist, dass ich kein "Damenfahrrad" (Mit Durchstieg), wie man es von früher kannte, haben möchte. Bei allem anderen bin ich zunächst einmal flexibel :)
Damit scheiden also das Kalkhoff Agattu XXL (bis 170kg Systemgewicht) und die bauähnlichen Rixe Bordeaux XXL / Rixe XXL mit Wave-Rahmen aus. Dann fällt mir noch das sehr hochpreisige Utopia London (bis 180kg Systemgewicht) ein:

http://www.utopia-fahrrad.de/Fahrrad_Html/Kapitel_Html/81_London_104.html

Persönlich würde ich mir ein Pedelec mit allein schon von der Statik stabilen Diamantrahmen ("Herrenrahmen") ohne Federgabel (die funktioniert bei Deinem Gewicht sowieso kaum noch), dafür mit möglichst dicken Reifen (immer auf ausreichend Luftdruck achten!), Kettenschaltung oder NuVinci (stufenlose, extrem robuste Nabenschaltung) und dem derzeit stärksten Mittelmotor, dem Bosch-Tretlagerantrieb, ausgucken.

Auf Anhieb fällt mir da z.B. das Victoria Le Mans (ähnlich Göricke Capri 5.0 und PantherTE-999) ein. Diese Modelle würde ich sogar auch noch mit dem praktischen und gefälligen Meral-Rahmen (mit relativ hoch angesetztem Oberrohr und damit fast so stabil wie ein Diamantrahmen) wie hier im Bild nehmen:

https://www.pedelecforum.de/forum/s...%C4hnlich-G%F6ricke-Capri-5.0-PantherTE-999-)

Wenn man damit nicht gerade MTB-mäßig unterwegs sein will, sehe ich persönlich beim Rahmen keine Probleme mit 140kg Fahrergewicht. Sollten sich insbesondere bei Pedalen und Felgen Schwächen zeigen, kann man diese immer noch problemlos gegen stabilere Teile (z.B. eine auch für Tandems geeignete Felge) austauschen.

Man sollte allerdings beachten, dass bei einem Betrieb außerhalb der Spezifikation die Gewährleistung/Garantie streng genommen erlischt. Der Händler sollte jedenfalls hinter der Sache stehen.

Und dann damit fahren, fahren, fahren, dann fährst Du irgend wann mal auch in die Spezifikation ;).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wolbauer

wolbauer

Dabei seit
19.04.2010
Beiträge
541
Ort
75
Details E-Antrieb
BionX PL-250 HT; Clean Mobile
AW: Pedelec für Schwergewicht

Hallo Radi,

wenn´s etwas mehr sein darf: eSpire comp, www.3-element.com. Sehr stabil sind auch die Kagus von www.simplon.com.

Grüße

Wolfram
 
S

Skipper54

Dabei seit
25.06.2011
Beiträge
26
Details E-Antrieb
BionX 48 V, 317 Wh
AW: Pedelec für Schwergewicht

Moin,

Damit scheiden also das Kalkhoff Agattu XXL (bis 170kg Systemgewicht) und die bauähnlichen Rixe Bordeaux XXL / Rixe XXL mit Wave-Rahmen aus. Dann fällt mir noch das sehr hochpreisige Utopia London (bis 180kg Systemgewicht) ein:
ganz langsam mit den jungen Pferden.

Natürlich gab es und gibt es das Agattu XXL mit Diamantrahmen !

Und das dürfte für den Threadersteller auch eine gute Wahl sein.
 
bikerider

bikerider

Dabei seit
20.08.2011
Beiträge
65
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
BionX PL-250HT
AW: Pedelec für Schwergewicht

@radschlaeger
Eine an Cannondale gerichtete Anfrage bezüglich des zugelassenen Gesamtgewichts lautete: kein Gewichtslimit.

Es handelte sich um dieses Bike: http://www.cannondale-e-series.com/Bikes

G
ruß
bikerider
 
R

radschlaeger

Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
62
AW: Pedelec für Schwergewicht

OK. Also kristallisieren sich gerade Raleigh Dover de Luxe XXL, Kalkhoff Agattu XXL und auch das Cannondale heraus - wobei ich das Männermodell ja äußerst unschick finde (jetzt bekomm ich sicher wieder Haue).
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.776
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Pedelec für Schwergewicht

Wie auch immer, Cannondale hat mit der Gabelkopf-Federung und der großen Erfahrung im hochwertigen Rahmenbau für mich ganz klar einen technischen Vorsprung. Kombiniert mit dem derzeit modernsten Mittelmotor, dem Bosch-Tretlagerantrieb, ist das Cannondale zumindest vom technischen Konzept deutlich überlegen. Der Akku gehört zwar meiner Meinung nach wegen der besseren Gewichsverteilung besser in das Rahmendreieck, aber so hat man Platz für zwei Wasserflaschen, was bei langen Touren auch nicht zu verachten ist.
 
andy.dark

andy.dark

Dabei seit
25.11.2010
Beiträge
2.534
Ort
Westerwald (600m ü. NN)
Details E-Antrieb
Rolektro Sport +Tonaro-Mittelm.; 40,7V 11AH
AW: Pedelec für Schwergewicht

Der Akku gehört zwar meiner Meinung nach wegen der besseren Gewichsverteilung besser in das Rahmendreieck, ...
meinste das spielt bei einem 140 kg mann noch ne rolle ;)

aber ohne gewichtslimit ist auch mal ne mutige aussage von cannondale. wenn da ein 180 kg mann noch 30 kg gepäck mitnimmt sind wir bei der gesamtfuhre dann schnell über 230 kg. ob das so ein cannondale lange mitmacht :rolleyes:
 
Hohemark

Hohemark

Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
168
Ort
Taunus
Details E-Antrieb
Haibike Xduro FS Boschmotor 250W
AW: Pedelec für Schwergewicht

@radschlaeger
Eine an Cannondale gerichtete Anfrage bezüglich des zugelassenen Gesamtgewichts lautete: kein Gewichtslimit.

Es handelte sich um dieses Bike: http://www.cannondale-e-series.com/Bikes

G
ruß
bikerider
Hallo bikerider,
in der aktuellen ADFC-Zeitschrift "Radwelt" wird unter der Rubrik "Gesehen+Gefahren" die Cannondale E-Series vorgestellt. Dort wird als zulässiges Gesamtgewicht 161 kg genannt. Keine Ahnung wo die das herhaben. (weitere Angabe dort: Gewicht bike 23,6 kg bei RH 55).
gruß uli
 
bikerider

bikerider

Dabei seit
20.08.2011
Beiträge
65
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
BionX PL-250HT
AW: Pedelec für Schwergewicht

Dort wird als zulässiges Gesamtgewicht 161 kg genannt.
Hallo Uli,
habe gerade mal meine alten Mails durchgesehen, die Aussage kam von einem Händler, bei dem ich wegen Gesamtgewicht und evtl. möglicher Probefahrt angefragt hatte.

Habe eben nochmal eine Anfrage bezüglich Gesamtgewicht an Cannondale direkt gerichtet. Sobald die Antwort da ist, stelle ich sie hier ein.

Gruß
bikerider
 
Hohemark

Hohemark

Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
168
Ort
Taunus
Details E-Antrieb
Haibike Xduro FS Boschmotor 250W
AW: Pedelec für Schwergewicht

Hallo Uli,
...
Habe eben nochmal eine Anfrage bezüglich Gesamtgewicht an Cannondale direkt gerichtet. Sobald die Antwort da ist, stelle ich sie hier ein.

Gruß
bikerider
Hallo bikerider,
dann bin ich mal gespannt was Cannondale selbst sagt. Der ADFC-Wert von 161 kg klingt ja eigentlich etwas "ungerade".
Da sich meine Frau für den Tiefeinsteiger interessiert, bin ich gespannt was du erfährst.
gruß uli
 
R

radschlaeger

Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
62
Hallo Uli,
habe gerade mal meine alten Mails durchgesehen, die Aussage kam von einem Händler, bei dem ich wegen Gesamtgewicht und evtl. möglicher Probefahrt angefragt hatte.

Habe eben nochmal eine Anfrage bezüglich Gesamtgewicht an Cannondale direkt gerichtet. Sobald die Antwort da ist, stelle ich sie hier ein.

Gruß
bikerider
Fein, ich hatte auch angefragt. Wahrscheinlich haben wir deswegen keine Antwort bis jetzt :)

Sent from my MZ601 using Tapatalk
 
R

radschlaeger

Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
62
AW: Pedelec für Schwergewicht

Ich habe mittlerweile wenigstens eine Antwort von Kalkhoff zum Thema zulässiges Gesamtgewicht erhalten:
City- und Trekkingrädern, E-Bikes ca. 120 kg
ATB's 24“ - ca. 80 kg, 26“ - ca. 100 kg
MTB's, Crossrädern und Rennrädern ca. 110 kg
XXL Modellen ca. 170 kg
Semi XL Modellen ca. 145 kg
 
G

garamiel

Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
326
Ort
45470 Mülheim
Details E-Antrieb
Bosch CX
AW: Pedelec für Schwergewicht

Ich kann dir das Cannondale für diesen Einsatzzweck nur wärmstens empfehlen. Ich habe es vor einiger Zeit bei gleichem Gewicht gekauft und habe inzwischen 1500 vergnügliche Km hinter mir. Nebenbei hat sich auch dadurch mein Gewicht um 20 kg gesenkt . Das cannondale ist absolut stabil, auch bei schnellen Abfahrten. Die Bremsen und alle anderen Komponenten sind top. Ein Verschleiß ist bis jetzt nicht festzustellen. Bei der Schaltung hätte ich zwar lieber eine Rohloff oder Nuvinci, aber man kann nicht alles haben. Die Optik ist Geschmacksache , aber mir gefällt es sehr gut. wenn du nicht zu viele Berge dabei hast sind 50 km immer drin, auch bei hoher Unterstützung.
LG
Ralf
 
R

radschlaeger

Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
62
AW: Pedelec für Schwergewicht

Und hier die Antwort von Grace:
Das zulässige Gesamtgewicht für Grace Easy, Grace MX und SMART E-Bike beträgt 120 kg.
Für das Grace One/Pro 150 kg.
 
Eheli

Eheli

Dabei seit
21.10.2011
Beiträge
1.854
Details E-Antrieb
Haibike
AW: Pedelec für Schwergewicht

142 kg finden wir als Hersteller abstrus für einen Radfahrer.
(Zitat etwas verändert :))
Also mal ganz ehrlich: Ob nun ein 100-Kilo-Sportler wie ein Irrer downhill brettert oder ein anfangs noch untrainierter 140-Kilotyp gemächlich auf der Straße fährt, wird dem Rad ziemlich egal sein. Also wenn man weiß, was man tut, geht es auch mit 140!
Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. :)
 
Thema:

Pedelec für Schwergewichte

Pedelec für Schwergewichte - Ähnliche Themen

  • S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

    S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht: Hallo zusammen, ich bin nicht nur hier im Forum neu, sondern auch in Sachen Pedelec ein unbelecktes Kind. Eigentlich bin ich früher recht viel mit...
  • Pedelec für Schwergewichtige - Kalkhoff, Kreidler, Schauff, Utopia...?

    Pedelec für Schwergewichtige - Kalkhoff, Kreidler, Schauff, Utopia...?: Hallo zusammen, ich bin begeisterter Radlfahrer (Touren - üblicherweise entlang von Flüssen) und würde gern auch mal andere, etwas hügligere...
  • Pedelec für Schwergewichtige?

    Pedelec für Schwergewichtige?: Hallo, ich, (46 Jahre) 185cm groß und 140KG schwer (ich arbeite dran) suche eine Pedelec für den Urlaub und natürlich auf für den täglichen...
  • Kaufberatung S-Pedelec für große Leute im Mittelgebirge

    Kaufberatung S-Pedelec für große Leute im Mittelgebirge: Hallo zusammen, ich lese nun schon eine ganze Weile mit und möchte schon lange von meinem 25er auf ein 45er umsteigen. Leider gibt es da nur sehr...
  • Ähnliche Themen
  • S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht

    S-Pedelec für Schwergewicht + Händler gesucht: Hallo zusammen, ich bin nicht nur hier im Forum neu, sondern auch in Sachen Pedelec ein unbelecktes Kind. Eigentlich bin ich früher recht viel mit...
  • Pedelec für Schwergewichtige - Kalkhoff, Kreidler, Schauff, Utopia...?

    Pedelec für Schwergewichtige - Kalkhoff, Kreidler, Schauff, Utopia...?: Hallo zusammen, ich bin begeisterter Radlfahrer (Touren - üblicherweise entlang von Flüssen) und würde gern auch mal andere, etwas hügligere...
  • Pedelec für Schwergewichtige?

    Pedelec für Schwergewichtige?: Hallo, ich, (46 Jahre) 185cm groß und 140KG schwer (ich arbeite dran) suche eine Pedelec für den Urlaub und natürlich auf für den täglichen...
  • Kaufberatung S-Pedelec für große Leute im Mittelgebirge

    Kaufberatung S-Pedelec für große Leute im Mittelgebirge: Hallo zusammen, ich lese nun schon eine ganze Weile mit und möchte schon lange von meinem 25er auf ein 45er umsteigen. Leider gibt es da nur sehr...
  • Oben