Pedelec BBSHD 1000 rechtliche Konsequenz bei 25 Km/h Abriegelung?

Diskutiere Pedelec BBSHD 1000 rechtliche Konsequenz bei 25 Km/h Abriegelung? im Plauderecke Forum im Bereich Community; @camper510 Fischer ist ein Hinterrad Nabenmotor verbaut und der bremst ziemlich wenn man über 25 km/h kommt - Mein zweites Bike hat einen...
G

Gast001

@camper510

Fischer ist ein Hinterrad Nabenmotor verbaut und der bremst ziemlich wenn man über 25 km/h kommt -

Mein zweites Bike hat einen Mittelmotor, da ist der Freilauf viel,viel besser und läßt sich wie ein normales Fahrrad fahren.
 
G

Gast001

Ja, nee. Is klar. ;) schmadde schreibt weiter oben, dass 250W für (getunte) 45 km/h gut sind. Und da sollen mit 1000W keine 60 drin sein?

Dass die einer mit Chiptuning freisetzt, ist für mich keine Frage des "ob", sondern nur eine des "wann". Und du magst mit den 99% ja durchaus Recht haben ... nur: das eine Prozent Verrückter reicht völlig. Ist genau wie auf der Autobahn. Staus werden dort eher nicht von den Richtgeschwindigkeitsfahrern verursacht, sondern von denen, die 250+ fahren wollen. Darüber gibt es jede Menge Studien. Warum sollte das auf Radwegen anders sein?
Ich denke das man bei mir deutlich herauslesen kann das ich Praxis orientiert bin und mich auch so Verhalte.
Das es Raser gibt keine Frage aber das sind so wenige, das es schon wieder irrelevant ist auf die Masse der Pedelec Fahrer und Fahrräder.
Diejenigen die Ihr Bike schneller als 40 lm/h fahren wollen werden das sowieso nur sehr kurz machen können da der Akku Ruck Zuck leer ist in 15-20 Minuten Vollast,wenn nicht früher.
Davon abgesehen werden diese "Raser "es auf Strecken testen wo sie niemand sieht oder die Strecke abgegrenzt ist und wo kein Ärger in das Haus steht.
Wie gesagt in der Realität habe ich noch nie jemand gesehen der so schnell mit dem Fahrrad unterwegs war und ich fahre wirklich viel.
Ich habe gestern 60km gemacht,mein längsten je gefahrenen Berg mit 3 km Länge und 12-15% permanenter Steigung bewältigt,ein AVG von 10,7 km/h gehabt und der Akku hatte immer noch 29% als ich zu Hause war......das macht Spass.
Ich hoffe du und alle anderen haben ebenfalls viel Spass mit ihrem Pedelec und eine gute Fahrt. 🤝
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
764
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Fischer ist ein Hinterrad Nabenmotor verbaut und der bremst ziemlich,
wenn man über 25 km/h kommt -
Mein zweites Bike hat einen Mittelmotor, da ist der Freilauf viel, viel besser
und läßt sich wie ein normales Fahrrad fahren.
Das sehen die meisten aber genau umgekehrt.
 
S

stonix

Mitglied seit
16.05.2019
Beiträge
1
Ich verstehe das Problem nicht. Wenn es "nur" darum geht das in der Ebene 25km/h ausreichen und für die Berge ein entsprechend starker Motor benötigt wird, dann stehen bei haibike mit dem TQ Motor genügend Alternativen rum. Vorausgesetzt man hat die entsprechende Kohle und die Geduld für die Wartezeit. Spätestens Ende der Saison findet sich dann aber für 4500 Euronen etwas adäquates,wer es denn hat . Der TQ Motor hat 120 nm gegenüber 75 beim cx Motor von Bosch oder Yamaha 70-80nm. Brose mit 90 nm sollte aber auch schon reichen. Die nm sind das ausschlaggebende am Berg nicht die Nominalwattzahl. Ein Bosch cx kommt auf knapp 600Watt spitzenleistung und der TQ auf ca 900 Watt. Und das wird nicht das Ende der Fahnenstange sein. Der Bosch kommt in Zukunft mit ca 100nm raus. Der dann entsprechende Konter von TQ dürfte dann nicht allzulange dauern. Wie sinnvoll das Ganze dann ist bei enorm schnellem Antritt in der Ebene auf die 25km/h Schallmauer zu rasen ist dann ne andere Frage.....
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
177
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Den Bums brauche ich vor allem mit beladenem Lastenrad am Berg. Allerdings reichen die 75 Nm (bisher) vollkommen aus.
 
flavor82

flavor82

Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
1.429
Ort
65232
Details E-Antrieb
Bafang VR 36V, 18A
Die Angabe Nm beim Mittelmotor ist völlig Banane. Weil die Nm am Hinterrad werden durch die Schaltung sowieso geändert. Wichtig ist einzig und allein die Leistung und die ist beim Bosch wie ich sehr schön gezeigt habe auch über 250W.
75Nm bei einer 70er Kadenz bedeutet im übrigen 550W mechanische Leistung des Motors. Einfache Physik.
 
roger24

roger24

Mitglied seit
17.05.2015
Beiträge
270
Ort
71155 Altdorf
Details E-Antrieb
BBS01 Bosch Performance CX
Ich habe es mit einem Fischer 1723 versucht und es ist in der Praxis für meine Topografie nur bedingt geeignet und eher eine Qual.
Ich habe auch andere 250 Watt Fahrräder Bosch CX usw. ausprobiert nur marginal besser.
Mir persönlich geht es nicht um schnell fahren ich fahre das Bike ganz normal in der Regel zu 99% 15-25 km/h und fordere die Leistung nur in den Bergfahrten ab und auch da bin ich nur je nach Steigung mit 12-20 km/h unterwegs.
Ich bin heute mit dem Bosch CX eine Steigung mit 15% und 22 Km/h hoch gefahren. Ich finde das ist nicht gerade langsam.
Beim Bosch CX muss man halt auch ordentlich Eigenleistung bringen um die volle Leistung des Motors zu bekommen.
Ich habe mal irgendwo gelesen dass man 200 Watt Eigenleistung für die volle Motorleistung bringen muß.
Da ich weiß dass ich 150 Watt über einen längeren Zeitraum schaffe, müsste das sogar passen.
Wenn ich die volle Leistung vom Motor verlange, muss ich nämlich ganz schön Pumpen. ;)

Gruß Roger
 
balumatic

balumatic

Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
115
Nein, ernsthaft: wenn wir irgend etwas nicht brauchen, dann ist das ein PS-Wettrüsten auf unseren Radwegen. Wir haben gesehen, wohin das beim Auto geführt hat.
Geh da bitte von DIR aus. Was gibt dir das Recht von Wir zu sprechen? Oder hab ich was verpasst?
Leistung kann man nie genug haben!
Ride on
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
177
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Ich schreibe „wir“ und meine alle friedlichen Radfahrer, mit und ohne „E“. Wenn du dich da rausrechnest, ist mir das egal.
 
balumatic

balumatic

Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
115
Ich schreibe „wir“ und meine alle friedlichen Radfahrer, mit und ohne „E“. Wenn du dich da rausrechnest, ist mir das egal.
Na... Haben wir hier nen Oberlehrer dazu gewonnen? Sind denn alle die schneller als DU unterwegs sind oder sein möchten nicht friedlich?
Grüße
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
177
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
25 km/h reicht doch wohl auf dem Radweg. Da sind nämlich immer noch überwiegend motorlose Radler unterwegs, die großteils langsamer fahren. Ganz zu schweigen vom gelegentlichen Fußgänger, der unachtsam auf den Radweg tritt.

Kein Platz für Rennfahrer. Die können sich von mir aus auf der Straße tummeln.
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
177
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Wozu dann viel Leistung?
 
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
177
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Es steht dir ja frei, etwas mit mehr Leistung zu kaufen. Nur gehört das nicht mehr auf den Radweg.

Ich finde das richtig so.
 
B

bangen

Mitglied seit
27.04.2019
Beiträge
46
Verstehe die ganze Diskussion nicht. Wenn du so einen BBSHD 1000 Motor einbaust, dann hast du ein S-Pedelec. Du brauchst dann eine Versicherung und ein Versicherungskennzeichen am Rad. Wo ist nun das Problem?
 
Thema:

Pedelec BBSHD 1000 rechtliche Konsequenz bei 25 Km/h Abriegelung?

Oben