Passt diese Zellenanordnung für 13s 4p?

Diskutiere Passt diese Zellenanordnung für 13s 4p? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo liebes Forum, ich stelle meinen ersten Akku zusammen - es wird, unschwer zu erahnen - ein Flaschenhalter-Akku. Ich würde euch bitten kurz...

Mammutbaum

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
16
Hallo liebes Forum,
ich stelle meinen ersten Akku zusammen - es wird, unschwer zu erahnen - ein Flaschenhalter-Akku.
Ich würde euch bitten kurz nachzusehen, ob diese Zellenanordnung ok ist bzw. ob es eine viel bessere Variante gibt.
Die nicht nahe aneinander liegenden Zellen würde ich via Silikon-Kupfer-Kabel verbinden, damit immer 4 Verbindungen zwischen den Gruppen existieren.


Die einzelnen Akkus in den Gruppen würde ich auch noch miteinander verbinden - das habe ich nicht mehr eingezeichnet.

Danke fürs Drüberschauen.
 

Anhänge

  • Versuch_1_Verbindungen_klein.jpg
    Versuch_1_Verbindungen_klein.jpg
    172,6 KB · Aufrufe: 82

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
2.945
Ort
Linz Austria HTL Matura 1985
Details E-Antrieb
Bosch CX Perform 250W 2x400Wh 20m/h 75,4km/h
Hallo. Acht Leute haben sich deine Bilder angesehen und keiner schreibt etwas dazu....
das untere Bild spiegelst du noch. Hab keine Verbindungsfehler gefunden. Rechnest du 4 Silikon Drähten ? die 3 Langen kannste auch in die Mitte der Gruppe löten (also um 1 Zelle kürzer)
Haste ein Punktschweißgerät ?
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.625
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Da oben wo die zwei 9er sind würde ich 8 hinsetzen. Die 9er dann eine ebene tiefer und genauso weiter. Das was du da mit verbindern machst ist aufwendig und sieht nachher nicht aus .

Vor allen Dingen fang nicht an da rumzubraten!
 

Mammutbaum

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
16
Danke für die Antworten! Das bringt mich schon weiter.
Ich habe ein Punktschweißgerät bestellt, aber es ist noch nicht gekommen. Es ist so eines wo Superkondensatoren drangebaut sind. Mal sehen ob es gut funktioniert (?). Gibt es dazu Erfahrungen?

Ich habe in der ersten Anordnung mit 4 Drähten gerechnet, aber ich glaube Ewi2435 hat recht, wahrscheinlich kann man die Verbindungen tatsächlich ohne Silikonkabel und Lötkolben hinbekommen (habe es nochmal "neu" drangehängt. Müsste so auch passen oder?
 

Anhänge

  • Versuch_2.png
    Versuch_2.png
    50,8 KB · Aufrufe: 57

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.625
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Tausche oben noch die 8 mit der 9. Dann passt alles.

Die Parallelverbinder am besten mit dünnem Verbinder verschweißen. Dies mache ich mit halbiertem 8mm Nickelband. Dient zusätzlich als Sicherung und spart Arbeit.
 

Mammutbaum

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
16
So müsste sollte es besser sein oder?
Ich habe 8 mm mit 0,2 mm Nickelband.
Also für die Parallelverbindungen halbiere ich dieses längs - also müssten 4 mm reichen (wären ca. 5 A) - hab ich so richtig verstanden oder?
Vielen Dank nochmal!!
 

Anhänge

  • Versuch_3_klein.png
    Versuch_3_klein.png
    50,9 KB · Aufrufe: 51

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.625
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Sieht gut aus, Wobei der letzte wechsel wohl nicht zwingend sein muss. 0,2mm ist sehr dick. Musst schauen ob das gut geschweißt bekommst. Ich nutze 0,1mm. Das lässt sich sehr schön schweißen.
Parallel fließt sowieso kein Strom und wenn dann nur minimaler Ausgleich.
 

Mammutbaum

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
16
Vielen lieben Dank, es ist sehr beruhigend wenn erfahrene Leute darüber sehen. Sonst würde ich mich das nicht trauen.

Die Zellen sind aus einem Elektroauto, sie sollten recht hohe Ströme liefern können. Da dachte ich dass die 0,2 mm (sollte 10 A gut schaffen) funktionieren würde. Das Schweißgerät ist im Anhang.

Ja mal sehen, bin schon sehr gespannt. Ich frage mich momentan noch ob das bestellte BMS im Gehäuse gut Platz hat - anscheinend kalkulieren die "Flaschen-halter-Akku - Gehäusebauer" recht knapp mit dem Platz.
 

Anhänge

  • punktschweißer.JPG
    punktschweißer.JPG
    25,1 KB · Aufrufe: 43

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.625
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Welches Gehäuse ist geplant? In die Rahmenakkus am Trinkflaschenhalter passen nur die ganz kleinen BMS mit 15A Dauerstrom. Die dürfen nur 9-10mm hoch sein.

Das Schweißgerät kenne ich nicht, sollte gehen.

Zellen aus einem Elektroauto können viele sein. Mehr als 5A/Zelle würde ich aber nie empfehlen es sei denn das sind explizit Hochstromzellen.

Die Zellen die mit max. 10A angegeben werden, werden bei 5A Dauerlast bereits glühend heiß. Ist eher als kurzes maximum zu sehen.

Echte nickelstreifen mit 8x0,1mm sind mit 10A gut bedient. Im Schnitt fließen da sowieso deutlich weniger Ampere.
 

Mammutbaum

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
16
Es müsste sich um ein Gehäuse von "Reention" handeln, der Hersteller wurde vom Verkäufer nicht genannt. Es war etwas schwierig für die 21700 Zellen ein größeres Gehäuse zu finden. Meins hat nun 52 Zellen Platz (also auf dem Bild der unteren Zellenhalter). Ich habe es im Laufe der Zeit öfter bereut, diese Zellen gekauft zu haben - aber nun gut.

Oh je. Ich habe mir sicherheitshalber ein 50 Ah Bms gekauft, das ist 16 mm hoch :-( Dann müsste ich nochmal auf den Plan schauen ob das auch wirklich Platz hat und ggf. ein anderes bestellen.

Wahrscheinlich wurden Zellen verbaut, die maximal 15 A gut schaffen (hab das nach einer Recherche damals herausgefunden) - prüfen werde ich das aber wahrscheinlich nicht können (?). Wenn die 1500 kg schweren Autos so schnell beschleunigen können, dann muss der Strom ja irgendwo schnell herkommen - war halt meine Überlegung (klar die Zellen werden gut im Fahrzeug gekühlt) aber ich muss ja nicht in 3,3 s auf 100 km/h beschleunigen ;).
 

Anhänge

  • gehäuse.JPG
    gehäuse.JPG
    38,6 KB · Aufrufe: 33
  • bms.JPG
    bms.JPG
    45,4 KB · Aufrufe: 33

Mammutbaum

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
16
Zuletzt bearbeitet:

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.625
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Das Goldene passt meine ich gerade so rein. Hatte ich damals auch, geht bis 35A.
Bei den 2170 Gehäuse weiß ich nicht wieviel Platz für ein BMS bleibt.
 

Mammutbaum

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
16
Bist du damit zufrieden? Mir kommt es preislich so günstig vor - bin da immer ein bisschen übervorsichtig.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.625
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Die sind gut. Die Abschaltfunktion musste testen. Hatte das einmal das zwar der Controller aus ging aber nicht ein auch angeschlossenes Licht.

Davon ab ist es ordentlich.
 

Mammutbaum

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
16
Danke für die Info. Dann kann ich das kaufen, wenn meins nicht reinpasst.

Ich hab jetzt nochmal "trocken" ausgemessen. Der Stauraum wo das BMS theoretisch Platz haben könnte, dürfte ca. 6 x 7 x 2 "groß" sein

bzw. "über" den Zellen (sofern man diesen Platz nutzen "darf") 17 x 7 x ca. 1 wobei ich mir bei der Höhe (1 cm) echt nicht ganz sicher bin.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.625
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Das BMS gehört NUR zwischen Zellen und dem Deckel. Ich weiß nicht welchen Stauraum du meinst?
Das BMS muss an dem Zellblock befestigt und von dort aus verkabelt werden.
 

Mammutbaum

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
16
Ich sehe bei diesem Gehäuse zum Einen den "grünen Platz" ( 6 x 7 x 2 cm )
und den "orangenen Platz" (17 x 7 x ca. 1 cm)
(?).
Vielleicht hat Reention auf die teils schwierige Platzsituation mit dem BMS reagiert und bei diesem Gehäuse eine etwas größere (grüne) Fläche unangetastet gelassen. Aber korrigier(t) mich bitte, vielleicht übersehe ich noch etwas was da ansonsten hineinmuss (?). Oder wird der Platz für die Kabel benötigt?

Reention gibt auf der Seite keine Angaben zum BMS
Polly_Kunshan Ruien New Mechanical and Electrical Co., Ltd.

Discharging port: 4Pin
Discharge maximum current:20A
--> bedeutet das, dass man sowieso kein BMS größer als 20A braucht, oder?
Charging port:DC2.1, Opt.3Pin high current
Charging maximum current:2~5A
--> bedeutet, dass das Ladegerät maximal 5A haben soll, oder?
 

Anhänge

  • Reention.JPG
    Reention.JPG
    48,5 KB · Aufrufe: 41
Zuletzt bearbeitet:

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.625
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Ach die Gehäusegröße hast du. Da passt an der gruenen Flaeche perfekt ein richtiges BMS
 
Thema:

Passt diese Zellenanordnung für 13s 4p?

Passt diese Zellenanordnung für 13s 4p? - Ähnliche Themen

Aldi-Pedelec 2011: Akku-Neuaufbau in 2 Varianten: Allmählich wird mein Akku Frührentner. Im Neuzustand waren 70 km drin, nach einem Jahr noch 50 km, nach 18 Monaten noch 40 km. Jetzt in der 3...
Oben