Passbilder für neuen Perso

Diskutiere Passbilder für neuen Perso im Plauderecke Forum im Bereich Community; Wir einige mitbekommen haben, bin ich 365/Jahr mit meinen Bike unterwegs. Ich hätte mein geliebtes Bike gerne mit auf dem Persofoto, hätte ich...
jopedeleco

jopedeleco

Dabei seit
29.11.2010
Beiträge
2.301
Punkte Reaktionen
1.681
Ort
Wesel
Details E-Antrieb
Bosch 2012 400Wh und TranzX 36Volt 250Watt
Wir einige mitbekommen haben, bin ich 365/Jahr mit meinen Bike unterwegs.
Ich hätte mein geliebtes Bike gerne mit auf dem Persofoto, hätte ich Aussicht auf Erfolg?
Wenn das nicht möglich ist, dann abwaschbaren Täto von Bike auf dem Gesicht? 😀
 
planschi

planschi

Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
626
Punkte Reaktionen
317
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Und da ich meinen Antrag noch vor dem 01.08.2021 gestellt hatte,
mußte ich auch keine Fingerabdrücke hinterlassen.
Leider habe ich das über die öffentlichen Nachrichtenknäle nicht mitbekommen. Ich bin da durch Zufall drauf gestoßen, als es zu spät war. Sonst hätte ich das auch nochmal früher gemacht. Dann hätte ich die Abdrücke kurz vorm Rentenalter abgeben müssen. Wäre auch nicht besser gewesen.

Da ich gerade gesucht habe und das manchmal gemacht wird, hier mal ein Link und ein gekürztes Zitat aus der Seite:

„Das Gesetz fordert ... den Personalausweis ... auf Verlangen vorzuzeigen, ... Deswegen ist es übrigens verboten, einen Ausweis als Pfand zu fordern.
 
planschi

planschi

Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
626
Punkte Reaktionen
317
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Bei einem biometrischen Passbild sollte der Hintergrund weiß sein oder fast weiß. Die Ohren müssen zusehen sein. Man muss gerade in der Kamera schauen, der Mund muss geschlossen sein und die Augen schön auf. Freundlich schauen darf man aber nicht Lächeln. Augen und Nase müssen auf einer bestimmten Achse sein. Wird auf einer Schablone, die man zum Ausstanzen benutzt, vorgegeben. Der Kopf muss einen bestimmte Größe haben. Das Passbild hat eine Größe von 3,5x4,5 cm
So oder so ähnlich predige ich das mehr als einmal am Tag. :)
Na ja, dann passt es doch.
 
Harzradler

Harzradler

Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
381
Punkte Reaktionen
1.426
Details E-Antrieb
8FUN MM G350 250 36Volt 250Watt
Die Fingerabdrücke werden nur auf dem Personalausweis hinterlassen, nicht in einer Datenbank.

Die Fingerabdrücke werden zunächst auf dem Server der Stadt gespeichert.
Sie werden im Anschluß an den Server der Bundesdruckerei übermittelt.
Sie gelangen auch auf den Chip auf dem Personalausweis.

Irgendwann bekommst Du Deinen Perso mit dem Chip auf dem Deine Fingerabdrücke hinterlegt sind,
in Deine Obhut ausgehändigt.
Somit hast Du zwar in gewisser Weise die Kontrolle über Deine persönlichen Daten auf dem Chip,
aber Du wirst niemals Gewissheit darüber erlangen,

was so Alles mit Deinen gespeicherten Daten bei der Bundesdruckerei und auch bei der ausstellenden Kommune passiert.

Es ist bekannt, das Kommunen ganze Datensätze weitergeben und daran verdienen,
um ihren Haushalt zu finanzieren, wenn der einzelne Bürger nicht ausdrücklich der Nutzung seiner Daten widersprochen hat.

Aber es reicht ja aus, wenn der entsprechende Server gehackt wird
oder durch einen internen Fehler alle Daten offen im Netz sichtbar sind,
wenn vielleicht auch nur für kurze Zeit.
Hat es alles schon gegeben.

Dein Kommentar möchte von solchen Szenarien ablenken - verharmlosen, warum auch immer.
 
planschi

planschi

Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
626
Punkte Reaktionen
317
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Das mit den Fingerabdrücken nur auf dem Perso, ist mir irgendwie nicht ganz schlüssig. Warum sollten Fingerabdrücke, wenn sie schon genommen werden (und es werden doch mehrere genommen oder nur einer?) nur auf einem Ausweispapier hinterlegt sein, dass ein evtl. Täter selbst in Gewahrsam hat? Zur Not habe ich den Ausweis dann gerade eben verloren, was dann? Der Mehraufwand ergibt so für mich keinen rechten Sinn. Sondern nur in dem Fall, dass die Daten zentral hinterlegt werden. Weil nur so hätte im Bedarfsfall die Kripo und der Bundesnachrichtendienst Zugriff darauf. Gut, aber glauben will ich das schon, dass die Daten nur auf dem Perso sind oder auf einem Reisepass. Aber mit welchem Recht darf jeder, der meinen Ausweis sehen will, gleichzeitig auch meine Fingerabdrücke "nehmen"? Warum sollte ich Fingerabdrücke speichern lassen, wenn ich anschließend den Zugriff auf die Daten nicht gewähre?

Alles in allem finde ich das nicht lustig, diesen Eingriff in die Privatsphäre, ganz und gar nicht. Vielleicht mögen Jüngere drüber lachen, aber ich persönlich komme mir heute schon wie ein potentieller Verbrecher vor. Bin durch den anderen deutschen Staat geprägt und sensibilisiert.
Zumal man ja tatsächlich erst einmal nichts dagegen setzen kann, wenn plötzlich die eigenen Fingerabdrücke von irgendwelchen Gegenständen, in Verbindung mit einer Straftat, abgenommen wurden. Wie ist denn dann die Rechtslage, wie komme ich aus so einer Nummer wieder raus? - Irre!

Und wer glaubt heute noch, dass US-Behörden nicht massenhaft an die Abdrücke kommen? Wenn sie erst einmal außerhalb der EU sind, sind sie spätestens dann nicht mehr sicher.
 
C

Cowboy Willi

Dabei seit
30.07.2020
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
1.145
Details E-Antrieb
Cowboy v3
Die Fingerabdrücke werden zunächst auf dem Server der Stadt gespeichert.
Sie werden im Anschluß an den Server der Bundesdruckerei übermittelt.
Sie gelangen auch auf den Chip auf dem Personalausweis.

Irgendwann bekommst Du Deinen Perso mit dem Chip auf dem Deine Fingerabdrücke hinterlegt sind,
in Deine Obhut ausgehändigt.
Somit hast Du zwar in gewisser Weise die Kontrolle über Deine persönlichen Daten auf dem Chip,
aber Du wirst niemals Gewissheit darüber erlangen,

was so Alles mit Deinen gespeicherten Daten bei der Bundesdruckerei und auch bei der ausstellenden Kommune passiert.
Ich mein, klar, wenn man weder den eindeutigen Aussagen der Bundesregierung traut noch den Kontrollinstanzen, dann muss man eben in Angst vor der völligen Überwachung leben und … ohne Personalausweis durchs Leben gehen? Wir können gerne über die denkbaren technischen Schwachstellen oder die Verschlüsselungskette zwischen den einzelnen Instanzen reden, auch darüber, ob das überhaupt notwendig ist. Aber allgemein anzuzweifeln, was die Bundesdruckerei damit so im Geheimen macht, ist lächerlich.

Es ist bekannt, das Kommunen ganze Datensätze weitergeben und daran verdienen,

um ihren Haushalt zu finanzieren, wenn der einzelne Bürger nicht ausdrücklich der Nutzung seiner Daten widersprochen hat.
Welche Kommune hat jemals Daten verkauft, die ausdrücklich nicht weitergegeben oder sogar gelöscht werden sollten? Welche Kommune hat die Weitergabe von eigentlich geschützten Bürgerdaten als Geschäftsmodell? Meines Wissens nach geben lediglich Meldeämter Namen und Anschriften fleißig weiter – was ein Skandal ist, weil es vollkommen legal ist. Und deshalb hat es hiermit nichts zu tun.

Aber es reicht ja aus, wenn der entsprechende Server gehackt wird
oder durch einen internen Fehler alle Daten offen im Netz sichtbar sind,
wenn vielleicht auch nur für kurze Zeit.
Hat es alles schon gegeben.
Wo?

Dein Kommentar möchte von solchen Szenarien ablenken - verharmlosen, warum auch immer.
Absurde Verschwörungstheorien bin ich ja mittlerweile gewohnt. Dass ich nun selbst in eine dieser Verschwörungstheorien hineingesponnen werde und angeblich von erfundenen Szenarien ablenken möchte, ist eine amüsante Abwechslung. Danke dafür!

Das mit den Fingerabdrücken nur auf dem Perso, ist mir irgendwie nicht ganz schlüssig. Warum sollten Fingerabdrücke, wenn sie schon genommen werden (und es werden doch mehrere genommen oder nur einer?) nur auf einem Ausweispapier hinterlegt sein, dass ein evtl. Täter selbst in Gewahrsam hat?
Der Sinn des Fingerabdrucks auf dem Personalausweis ist, dass du dich zusätzlich durch deinen Fingerabdruck ausweisen kannst. In der Regel, wenn es Unstimmigkeiten mit dem Foto gibt. Dein aktueller Fingerabdruck wird dann mit dem im Ausweis hinterlegten verglichen. Theoretisch ist das zu einer 2-Faktor-Authentifizierung am Handy vergleichbar, da es eine zusätzliche Ebene der Identifizierung ist. Wenn du behauptest, deinen Ausweis verloren zu haben, dann passiert genau das gleiche wie bisher: deine Identifizierung schlägt fehl und du musst unter Umständen eine Strafe zahlen. Es geht also um die Identifizierung, nicht um die Aufklärung von Verbrechen à la CSI.

Aber mit welchem Recht darf jeder, der meinen Ausweis sehen will, gleichzeitig auch meine Fingerabdrücke "nehmen"? Warum sollte ich Fingerabdrücke speichern lassen, wenn ich anschließend den Zugriff auf die Daten nicht gewähre?
Nur einige wenige Behörden dürfen das.

Das kann man gut finden oder nicht, mir ging es nur darum: es gibt keine zentrale Datenbank, das Zeug wird auf dem Ausweis gespeichert. Und damit ist es konzeptionell das genaue Gegenteil der DDR.
 
planschi

planschi

Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
626
Punkte Reaktionen
317
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Also das Bild wurde angenommen. Nur der weiße Rand rings herum sollte ab. Dazu haben die Sachbearbeiter irgendwo so eine Stanze. Habe der Dame ein Bild mit mehr Rand gegeben, sie hat das zentriert und ausgestanzt. Die Größe hat mein Fotodrucker haargenau getroffen.
 
vilmoskörte

vilmoskörte

Dabei seit
31.07.2020
Beiträge
174
Punkte Reaktionen
280
Ort
Berlin-Moabit
Details E-Antrieb
coboc CBC01, 250W, 36V, 380Wh
Nur einige wenige Behörden dürfen das.
Unsere gegenwärtige Große Koalition hat ja schon vor geraumer Zeit allen "Sicherheitsbehörden" den Zugriff auf die biometrischen Daten in Form von Passfotos gestattet, die bei den Meldeämter so anfallen, siehe Bundestag genehmigt Online-Zugriff auf Passfotos durch Sicherheitsbehörden.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das um die Fingerabdrücke erweitert wird. Das passiert dann wahrscheinlich wieder in einem ähnlichen U-Boot-Verfahren wie bei den Passfotos, Zitat aus dem oben verlinkten Artikel (kursiv von mir):

„Mit der Mehrheit der großen Koalition hat der Bundestag am Donnerstag zu später Stunde ohne weitere Aussprache gegen die Stimmen von Linken und Grünen einen Gesetzentwurf verabschiedet, mit dem eigentlich der "elektronische Identitätsnachweis" und die bislang kaum genutzte eID-Funktion des neuen Personalausweises gefördert werden soll. Mit eingefügt hat das Parlament aber auch eine weitgehende Bestimmung, wonach sämtliche Sicherheitsbehörden künftig jederzeit biometrische Lichtbilder für Personalausweis und Pass bei den Meldeämtern automatisiert abrufen dürfen.“​
 
Harzradler

Harzradler

Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
381
Punkte Reaktionen
1.426
Details E-Antrieb
8FUN MM G350 250 36Volt 250Watt
Da ich gerade gesucht habe und das manchmal gemacht wird, hier mal ein Link und ein gekürztes Zitat aus der Seite:

„Das Gesetz fordert ... den Personalausweis ... auf Verlangen vorzuzeigen, ... Deswegen ist es übrigens verboten, einen Ausweis als Pfand zu fordern.

Du mußt im Besitz eines gültigen Personalausweises sein.
Du mußt ihn aber nicht ständig mit Dir führen.
So die Feststellung eines Freundes, der eine Ausbildung bei einer Kommune gemacht hat.
War Thema im Unterricht.
 
Harzradler

Harzradler

Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
381
Punkte Reaktionen
1.426
Details E-Antrieb
8FUN MM G350 250 36Volt 250Watt
Welche Kommune hat jemals Daten verkauft, die ausdrücklich nicht weitergegeben oder sogar gelöscht werden sollten? Welche Kommune hat die Weitergabe von eigentlich geschützten Bürgerdaten als Geschäftsmodell? Meines Wissens nach geben lediglich Meldeämter Namen und Anschriften fleißig weiter – was ein Skandal ist, weil es vollkommen legal ist. Und deshalb hat es hiermit nichts zu tun.

Einwohnermeldeamt ist in unserer Gemeinde dasselbe wie das Ordnungsamt oder/und die Stelle bei der der Perso beantragt und auch ausgegeben wird.

Derselbe Schalter - derselbe Beamte der Stadt.

Gibt es da tatsächlich einen Unterschied, ob nun Ordnungsamt der Stadt ... oder Meldeamt genannt?

Werden unterschiedliche Computer zur Datenerfassung genutzt?

Ich glaube nicht.
 
planschi

planschi

Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
626
Punkte Reaktionen
317
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Du mußt im Besitz eines gültigen Personalausweises sein.
Du mußt ihn aber nicht ständig mit Dir führen.
So die Feststellung eines Freundes, der eine Ausbildung bei einer Kommune gemacht hat.
War Thema im Unterricht.
Ja, das ist wohl richtig. Bloß, wie sollst Du ihn auf Verlangen vorzeigen, wenn Du ihn nicht bei Dir hast? Was sagen die im Unterreicht dazu?
 
Klein Andy

Klein Andy

Dabei seit
06.02.2017
Beiträge
2.136
Punkte Reaktionen
5.589
Ort
Meßstetten
Details E-Antrieb
Bafang 250 MaxDrive
Stimmt aber so, nur Ausweispflicht, keine Mitführpflicht. Gegebenenfalls muss man den eben später auf dem Revier präsentieren. Oder wenn große Zweifel an der Identität bestehen, fahren einen die Beamten auch mal kurz nach Hause.

Zu den Fingerabdrücken. Die sind auf dem Ausweis, damit man z.B. bei Grenzübertritten genau feststellen kann, ob der vorgelegte Ausweis auch zu der Person gehört. Kennt man ja, irgendwo auf der Welt heißt es ja immer, die Dunkelhäutigen, die Asiaten, die Weißen ... sehen doch alle gleich aus. Und damit nicht jemand mit dem Ausweis eines "Bruders" illegal die Grenze übertritt, kann man das mit den biometrischen Pässen kontrollieren. Bei der Behörde werden die Fingerabdrücke automatisch gelöscht, sobald das Dokument auf "ausgegeben" gespeichert wird. Bei der nächsten Passbeantragung müssen die Fingerabdrücke deshalb wieder neu gespeichert werden. Ob in der Zwischenzeit die Amerikaner oder Russen die Daten abgreifen, na ja, das wird dann ein neuer Leaks-Fall zeigen.
 
planschi

planschi

Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
626
Punkte Reaktionen
317
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Dann sollen die in den Gesetzestext schreiben: muss auf Verlangen vorgezeigt werden, falls das Dokument mitgeführt wird.
Ja, die Behörden sollen löschen, wenn die Daten nicht mehr benötigt werden. Bis es so weit ist, vergehen zurzeit bis zu 6 Wochen. Finde ich nicht in Ordnung. Das mit den leaks hat sich wohl erst mal erledigt, man kennt ja die Geschichten um die Leute, die sich da richtig ins Zeug gelegt haben, um solche Sachen offen zu legen. Stehen die Chancen gut, dass sowas schnell wieder passiert?
 
Klein Andy

Klein Andy

Dabei seit
06.02.2017
Beiträge
2.136
Punkte Reaktionen
5.589
Ort
Meßstetten
Details E-Antrieb
Bafang 250 MaxDrive
Ja, die Behörden sollen löschen, wenn die Daten nicht mehr benötigt werden. Bis es so weit ist, vergehen zurzeit bis zu 6 Wochen.
Nö, sobald man auf "Ausgabe" klickt, sind die Daten weg. Das kann man auch nur bei aktiver Datenverbindung zur Bundesdruckerei klicken, es wird dort also gleichzeitig gelöscht.
In der Zeit von der Abnahme der Fingerabdrücke bis zur Ausgabe des Dokuments und der Löschung, dürfen die Fingerabdrücke auch für nichts anderes verwendet werden, z.B. Abgleiche mit der Datenbank ungelöster Straftaten. Ein kleiner Teil in mir würde das tatsächlich gut finden, aber die Angst vor der totalen Überwachung findet das Datenschutzgesetz dann doch besser. So von wegen "Ich habe ja nichts zu verbergen" gegenüber dem Eintrag der Religion vor vielen Jahren, als die Juden auch dachten, sie hätte nichts zu verbergen bis zu dem Zeitpunkt des Einmarsches der Deutschen, als dieser Eintrag auf einmal doch etwas war, was lieber verborgen geblieben wäre.
Aber ich schweife ab.
BTT: Beim scannen des Fotos (aktuell, später sollen ja Kameras bei der Meldebehörde das Foto direkt aufnehmen) prüft der PC anhand vieler Kriterien, ob das Foto biometrisch ist. Wenn ja, ist ein grüner Rahmen. Falls nicht wirklich biometrisch, dann gelb und der Sachbearbeiter darf entscheiden, ob er das Foto akzeptiert (oft bei Babies). Wenn es überhaupt nicht biometrisch ist, dann ist es rot und kann für die Bestellung nicht freigegeben werden. Das Nudelsieb, na ja, so lange es keinen Schatten auf das Gesicht wirft. Religiöse Kopfbedeckungen sind ja erlaubt.
 
planschi

planschi

Dabei seit
26.06.2021
Beiträge
626
Punkte Reaktionen
317
Details E-Antrieb
Performance Line CX Gen.4, DU V1.1.5.0, Purion V1.
Ja schön, dass die Daten für nichts anderes verwendet werden dürfen. Trotzdem liegen die bis zu 6 Wochen irgendwo herum. Denn so lange kann es dauern, bis ich den Perso abholen kann. Wenn ich den Perso abhole und die Abdrücke werden dann direkt gespeichert und nirgendwo geparkt, würde ich mich deutlich wohler fühlen.
 
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
1.202
Punkte Reaktionen
1.517
Dann musst du halt bei deinen Raubzügen Handschuhe tragen, oder halt 6 Wochen warten bis sie gelöscht sind. :D (y)
 
S

Sven2020

Dabei seit
06.05.2020
Beiträge
673
Punkte Reaktionen
340
Details E-Antrieb
Bosch Perf. CX 2 - R&M Nevo Vario GT
Glück gehabt. Anfang des Jahres meinen verlängert und keine Abdrücke abgegeben. 10 Jahre Ruhe vor dem Wahnsinn....schade, früher waren es glaube ich 20 Jahre.....
 
Maurer

Maurer

Dabei seit
12.08.2021
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
8
Ort
Ramstein Miesenbach
Details E-Antrieb
Yamha Sync Drive Sport Any Tour E+0 LDS
Ich lese hier immer Fingerabdrücke. Als vor vier Jahren meinen Perso verlängert wurde konnte man wenn man wollte nur einen Fingerabdruck abgeben ich habs gemacht und bisher keine Probleme mit Polizei und Zoll gehabt. Ich finde die Fragen die bei Kontrollen vom Zoll auf Baustellen Datenintensiver als die ganzen Daten auf dem Perso. Muss man jetzt mehrere Fingerabdrücke abgeben?
 
Thema:

Passbilder für neuen Perso

Passbilder für neuen Perso - Ähnliche Themen

Was für Sicherheiten für eBike Verkauf bei Probefahrten?: Hallo Ich werde bald wohl zum ersten Mal ein eBike verkaufen (ein Stöckli ET2). Daher stellt sich für mich die Frage, was für Scherheiten fordere...
Pedelec/e-MTB vs Rennrad: Hallo! Ich frage mich das schon länger, kann es aber nicht beantworten, das ich kein Rennrad besitze und auch sonst kein Motorloses. Mit was...
Unbekanntes Paket: Hallo, bei uns ist eine Benachrichtigungskarte eingegangen. Ein Paket mit Sendungsnummer wurde in einer Packstation hinterlegt. Wenn ich die...
Hallo Ihr Lieben.: Hallo Liebe Fahrrad Freunde, Meine Name ist Lukas, komme aus dem Raum Münster, ein Hallo an alle von mir. Ich habe ein ebike aus dem Jahr 2013...
Kette nach Kürzung mit altem Stift wieder "vernieten"?: Hallo, macht man so etwas heute noch,- also z.B. , wenn Kürzung der Kette nötig war, den ausgedrückten Stift wieder rein drücken ( schön...
Oben