Parameter Dateien für Go Swissdrive Motor gesucht

Diskutiere Parameter Dateien für Go Swissdrive Motor gesucht im Green Mover Forum im Bereich Nabenmotoren; Möglicherweise kommt sich die Spezialized Batterie mit dem GSD Display in die Quere. Ich habe nichts vernünftiges auf dem GSD Display bekommen...
Chris

Chris

Dabei seit
15.03.2019
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
22
Ort
Menziken
Details E-Antrieb
Specialized Turbo S, Go SwissDrive
@Quagmire: Vielen Dank für Deine wertvolle Diagnoseanleitung! Es wird sicherlich einige von uns voran bringen :cool:

@Chris:


Hier muss ich Dir, zumindest was den Motor anbelangt, widersprechen. Bikebus bleibt zum Glück Bikebus, auch beim Specialized. Während das originale Bikebus System hinsichtlich Akkus nicht verdongelt ist, hat Specialized sich hier was "spezielles" ausgedacht. Sie haben einen Teil der Steuerungs-Kommunikationseinheit des originalen GSD Displays in den Specialized Akku gebaut und sich das System somit verdongelt. Das Rad läuft mit Akku auch ohne Speci Display, nur hat man keine Auswahl für Unterstützungsstufen und Geschwindigkeit etc.
Fotos von der BMS Platine habe ich ja in meiner Foto-Galerie, wie Du ja weisst . Vielleicht kann @Quagmire einen Blick darauf werfen :) .

Falls Du ein original GSD Display hast und etwas damit basteln möchtest, nimm Dir als Spannungsquelle einen beliebigen 36V Akku oder Dein Netzteil. Das System funktioniert mit einer dummen Spannungsquelle.

Ich habe hier den Turbo S Umbau inkl. Verkabelung auf die originale GSD Ansteuerung beschrieben. Mein Turbo rennt wieder wie Sau ;-) :

Umbau Specialized Turbo S auf offenes GoSwiss-System (unverdongelt)
Möglicherweise kommt sich die Spezialized Batterie mit dem GSD Display in die Quere. Ich habe nichts vernünftiges auf dem GSD Display bekommen. Ich hätte den Bikebus von der Batterie nicht anschliessen sollen.
Wie gesagt, Specialized Motor oder GSD Motor, beide Laufen mit einstellbaren Unterstützungsstufen an der Specialized Batterie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

Quagmire

Dabei seit
18.06.2018
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
46
Erstmal ein fettes Danke! Für die übersichtliche Prüfanleitung!
Konnte die Messung in einer Pause unterbringen, HoimOffis sei Dank.

Alle 8 Meßwerte sind korrekt und innerhalb des Toleranzbereiches, soweit einer angegeben ist.
Ok, das bedeutet das die Spannungsversorgungen soweit ok sind.
Dann suchen wir mal weiter, ich habe mal eine V2 der Anleitung mit weiteren Prüfpunkten erstellt. :)
 

Anhänge

  • Fehlersuche2.pdf
    1,2 MB · Aufrufe: 20
E

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
272
Punkte Reaktionen
107
Ort
88481 Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Noch nicht, aber bald.
Habe es bestellt.
Das könnte ich bis Samstag bekommen.
 
E

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
272
Punkte Reaktionen
107
Ort
88481 Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Hier die Messergebnisse:
IMG_20210617_082506.jpg


Am 4,7kOhm Widerstand ist die Spannung abweichend, 4,22V anstelle 1,14V bis 1,19V.
 
Q

Quagmire

Dabei seit
18.06.2018
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
46
Ok, bitte den Controller vorerst nicht mehr an eine Spannungsquelle anschliessen. Ich schreib heute abend ein bisschen mehr…
 
E

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
272
Punkte Reaktionen
107
Ort
88481 Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
O. K.
Stromaufnahme bei Anlegen der Spannungs Quelle: 57mA.
4,7kOhm Widerstand hatte 4,6kOhm.
 
Q

Quagmire

Dabei seit
18.06.2018
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
46
Es war bisher bei den Controllern immer der hochohmige Widerstand eines Widerstandsteilers defekt, in deinem Fall wäre das der 68k Widerstand (Beschriftung 6802) in der Nähe des Testpunkts 12 (gemäß der Fehlersuchanleitung). Kannst du dessen Widerstand bitte mit dem Multimeter prüfen und den Wert berichten? Müsste rechnerisch bei ca. 15k liegen, wobei sich der Fehler meist bei kleinerer Spannung weniger stark auswirkt.
Den Controller nach wie vor aber nicht mehr anschließen, der µC hat schon genug Stress abbekommen.
Weitere Details dann nachher.
 
E

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
272
Punkte Reaktionen
107
Ort
88481 Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Habe keine Spannung mehr angelegt, seit der letzten Messung.
Sieht so aus, als wäre der 68k Widerstand defekt, erhält nur 10,2kOhm.
 
Q

Quagmire

Dabei seit
18.06.2018
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
46
Ja, der 68k ist definitv defekt. Ich hoffe mal, dass der µC das überlebt hat, mit den nomialen 36V liegt vermutlich am 4k7 noch deutlich mehr Spannung an und die geht direkt auf einen ADC-Eingang des µC. Die µC-Spec sagt für alle Pins als Maximum VCC + 0.3V, also 3.9V, da waren wir mit den 4.2V schon knapp drüber. Das ist auch der Grund für die 18V Prüfspannung, gerade soviel das der Buck-Converter stabil losläuft, aber bei defekten Widerständen nicht noch mehr kaputtgeht.
Der fragliche Schaltungsteil dient übrigens der Messung der Batteriespannung, falls der µC noch funktioniert sieht er eine massive Überspannung und wird den Motor nicht ansteuern.

Hast du eine Möglichkeit den Widerstand zu tauschen, oder zumindest zu entfernen? Gib Bescheid wenn du das noch nicht gemacht hast, die Pads verzeihen viel, aber nicht alles.
Wenn der Widerstand runter ist, können wir im nächsten Schritt schauen ob der µC noch lebt (sobald der USB zu UART-TTL Adapter eingetroffen ist)
 
E

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
272
Punkte Reaktionen
107
Ort
88481 Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Lötkolben habe ich verschiedene, auch eine 80W Lötstation mit verschiedenen Lötspitzen.
Oder auch ein kleines Heissluftgebläse. Auch eine Lötzange.
Kann ja noch etwas üben an verstorbenen Bosch BMS.
430°C über 5 - 10s, hält die Leiterbahn das aus?
Einlöten des neuen 68k ist dann einfacher.
falls der µC noch funktioniert sieht er eine massive Überspannung und wird den Motor nicht ansteuern.
Das wäre eine Erklärung, warum der Motor keinen Mucks mehr macht.
Und eine gute Chance, dass der Mikrochip noch funktioniert.....
 
Q

Quagmire

Dabei seit
18.06.2018
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
46
Lötkolben habe ich verschiedene, auch eine 80W Lötstation mit verschiedenen Lötspitzen.
Oder auch ein kleines Heissluftgebläse. Auch eine Lötzange.
Kann ja noch etwas üben an verstorbenen Bosch BMS.
430°C über 5 - 10s, hält die Leiterbahn das aus?
Einlöten des neuen 68k ist dann einfacher.

Das wäre eine Erklärung, warum der Motor keinen Mucks mehr macht.
Und eine gute Chance, dass der Mikrochip noch funktioniert.....
Ich nehme dafür zwei Lötkolben mit halbwegs feiner Spitze und erhitze an beiden Seiten des Widerstands gleichzeitig das Lötzinn. Wichtig ist eigentlich nur, dass das ganze ohne Kraft passiert, damit die Pads keinen Schaden nehmen. Bei den kleinen Massen geht es sehr schnell, dass Lötzinn zu schmelzen und den Widerstand beiseite zu schieben. Lötzange habe ich noch nicht genutzt, wenn du damit beide Seiten gleichzeitig heiß kriegst, sollte die auch gehen. Von Heissluft würde ich eher abraten, ich vermute das die Platine 4 lagig ist, mit Masse und Versorgung großflächig als Innenlagen und die ziehen mehr Wärme ab als mit Heissluft reinzukriegen ist.
Am alten BMS zu üben ist eine gute Idee, mach einfach mal ein paar Widerstände der gleichen Bauform runter, dann kannst du mit den neuen auch das Auflöten vorher probieren.
Eine feine Entlötlitze zum Saubermachen der Pads und säurefreies Flussmittel würde ich dir ebenfalls empfehlen. Mit Flussmittel geht SMD löten einfacher, finde ich zumindest. Youtube hat ein paar gute Anleitungen, z.B.:
 
E

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
272
Punkte Reaktionen
107
Ort
88481 Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Danke für die Tips! Werde mal ein paar Versuche machen.

Den habe ich mit Mini- Heissluft Fön entlötet:
IMG_20210617_074646.jpg


Also Temperatur und Wärmemenge ist ausreichend vorhanden.
 
E

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
272
Punkte Reaktionen
107
Ort
88481 Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
BOSCH BMS vorher/nachher
16239965970118217272667547057714.jpg


Mit dem hier:
16239966547942033485343525099170.jpg
 
Q

Quagmire

Dabei seit
18.06.2018
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
46
So ein Ding hab ich auch rumstehen, habe mich damit aber noch nicht angefreundet 😀
Mit welcher Einstellung (Temperatur und Luftmenge) hast du das vorher gezeigte Bauteil ausgelötet?
 
E

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
272
Punkte Reaktionen
107
Ort
88481 Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Mit welcher Einstellung (Temperatur und Luftmenge) hast du das vorher gezeigte Bauteil ausgelötet?
Mit 430°C und Stufe 7, vermutlich.
Versuch's einfach an einer Platine, die Du nicht mehr so arg dringend benötigst. 😎
Ich habe Deinen Rat befolgt, und 2 Lötkolben mit kleiner Spitze verwendet, weil:
Zu groß
68kOhm4.jpg


Kein Platz
68kOhm6.jpg


Besser so
68kOhm3.jpg


Ergebnis nach Reinigen
68kOhm7.jpg
 
B

Belgarda

Dabei seit
13.12.2019
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
213
Ort
westliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
GoSwissdrive, Bulls Green Mover E45
Tolle Sache, dass sich hier endlich mal etwas tut, um in die Tiefen des GoSwiss Mysteriums zu kommen......Klasse Leute 😀.

Habe mir das USB Tool auch zugelegt und werde demnächst, wenn ich ein bissel Ruhe dafür haben werde, auch meine defekten Platinen analysieren!

Weiter so, ich freue mich 👍
 
Thema:

Parameter Dateien für Go Swissdrive Motor gesucht

Parameter Dateien für Go Swissdrive Motor gesucht - Ähnliche Themen

Motor Tausch Go Swissdrive: Hallo Zusammen, kann ich einen Go Swissdrive Motor einfach austauschen oder müssen dann Parameter neu programmiert werden ? Welche möglichkeiten...
1 Go SwissDrive Motor zwischen 2 Bikes teilen?: Hallo alle Ich fahre ein S-Pedelec Trike mit Go Swissdrive Can Bus Motor in einem 26Zoll Laufrad. Auch habe ich 2 Fast neuwertige passende Akkus...
Go swissdrive: Hallo zusammen. Bei meinem cube epo mit go swissdrive motor ist hinten das Zahnrad, in das der Zylinder für die Zahnkränze greift verschlissen...
Go SwissDrive 2011 Steuerung: Spannung und Polung: Liebe Community, ich repariere gerade ein etwas älteres E-Bike mit einem 2011er Go SwissDrive Nabenmotor (3-Pol-Stecker). Ursprünglich wurden die...
Wer kann meinen Panasonic 26V Motor reparieren?: Hallo Kameraden, mein NUA028D Panasonic 26V Mittelmotor mit Freilauf und für LCD-Display (war beim Flyer verbaut) ist defekt (evtl. ein...
Oben