Parallel fahren 10S 3P 10,5 Ah mit 5S 4P 10,0 Ah

Diskutiere Parallel fahren 10S 3P 10,5 Ah mit 5S 4P 10,0 Ah im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Daly ist bei mir untendurch. Die smart bms haben einen kältebug. Wenns zu kalt wird schaltet es ab und man kann nicht radfahren. Bluetooth geht...
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.641
Punkte Reaktionen
5.276
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Daly ist bei mir untendurch. Die smart bms haben einen kältebug. Wenns zu kalt wird schaltet es ab und man kann nicht radfahren. Bluetooth geht dann auch nicht.

Einzige moeglichkeit. Akku ins warme bringen und danach den Temperatursensor deaktivieren. Total dämlich.

Hinzu kommt das die eine charge normale BMS ausgeliefert haben die fruehzeiti bie teils 4,1V abgeschaltet haben. Ich hatte 5 bestellt und alle hatten den gleichen fehler. Zellen waren vollkommen ok.

Anschließend zum Hersteller mit blauem Deckel gewechselt, seither laeufts und die MOSFETs sind hochwertiger, somit weniger Abwärme bzw. Ich kann eine Nummer kleiner werden.
 
M

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
812
Punkte Reaktionen
1.006
Details E-Antrieb
Stromer ST2 und Diamant s-ped mit BionX Motor
Daly ist bei mir untendurch. Die smart bms haben einen kältebug. Wenns zu kalt wird schaltet es ab und man kann nicht radfahren. Bluetooth geht dann auch nicht.

Einzige moeglichkeit. Akku ins warme bringen und danach den Temperatursensor deaktivieren. Total dämlich.
Danke für den Hinweis. Bei Unterschreitung welcher Temperatur tritt das Problem auf?
 
Q

Quingi

Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
2
Danke euch, also messe ich mal den Wiederstand beider akkus. Funktioniert dies den überhaupt durch das zwischen geschaltete bms?
Wenn ja kann ich den hauptakku heute abend messen.

Und vom zusatz akku kann ich ja mal parr Zellen messen und den Durchschnitt ausrechnen. Damit lässt sich doch bestimmt grob ausrechnen was der fertige zusatz akku für einen Wiederstand hat.

Gibt der akku mit weniger innenwiederstand als der andere mehr oder weniger Strom ab?
 
Q

Quingi

Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
2
So habe noch bisschen recherchiert. Der originale akku (hauptakku) ist ein 16s11p dort verbaut sind Panasonic ncr18650pf innenwiderstand pro zelle ~60milli ohm

Mein zusatz akku ist ein 16s3p aus molicel inr18650-p26a 2600mah - 35a innenwiderstand pro zelle 18,7 milli ohm pro zelle.

Wenn mir jemand kurz es ausrechnen könnte wäre ich sehr dankbar wie die beiden sich verhalten (parallel geschaltet) wenn ca 80-90a gezogen werden.

Und wie würde es aussehen wenn 120a gezogen werden? Bleibt das Verhältnis da gleich? Hatte später vor mit einen anderen Controller bisschen mehr Leistung zu generieren.

Lg micha
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.641
Punkte Reaktionen
5.276
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
ungünstige Kombination da dein neuer Akku einen relativ niedrigen Innenwioderstand hat.

Alter Akku somit 60mOhm/11P*16S = 87mOhm
Neuer Akku damit 20mOhm/3P*16S = 106mOhm

Somit ist der Strom ca. halbe halbe. Der Hauptakku bringt aber etwas mehr. Das ist aber trotz der Hochstromzellen in deinem Hauptakku etwas viel.
Ich würde Samsung 35E oder dergleichen nehmen (ähnlich zu den PF vom Innenwiderstand.)
Dann kannste bis 6P gehen und dein BMS kommt damit klar.


Bedenke das sich die Spannungen bei gleichmäßiger Fahrt verschieben und deswegen auch die Stromaufteilung bei Fahrtantritt anders ist als nach gewisser Fahrtzeit. (Aufteilung je nach Kapazität/Innenwiderstand/Ladestand). Ist aber alles unkritisch. Ich würde hier hochkapazitive Zellen nehmen, gibnt einfach mehr Reichweite.

Die 90A für die PF sind aber schon heftig. Zum Glück nur kurzzeitig. Da ist dein Zusatzakku eine gute Entlastung. Nimm gleich ruhig ein paar zellen mehr. Dann hast mehr Reichweite und schonst das System.
 
Q

Quingi

Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
2
Danke für die ausführliche Antwort!

Also der große hauptakku 11p wird Standardmäßig mit relativ genau 90a belastet (nicht Minuten lang, aber mehre Sekunden schon) wurde in der wahts app Gruppe wo ich bin mit einer strommesszange überprüft. Manche machen sogar einen Bypass auf der enlade seite und ziehen so ~110a aus dem Akku (nur der große hauptakku ohne zusatz akku) um bisschen mehr Leistung rauszukitzeln.


Das Verhältnis zwischen kleinen und hauptakku gefällt mir fast nur wird der kleine meiner Meinung nach bisschen zu viel belastet. Mit dem jetzigen Controller der max 90a zieht funktioniert das ja erstmal ziemlich gut.

Später mit anderen Controller wollte ich auf ungefähr 120a kommen am liebsten das der große 11p akku 70a-75a liefert und der kleine 3p 45a-50a liefert.

So schone ich den großen 11p etwas und überlaste den kleinen auch nicht (meiner Meinung nach)

Wäre dies mit einen kleinen leistungswiederstand oder Diode in der Zuleitung vom kleinen akku irgendwie möglich???
 
Q

Quingi

Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
2
Und akkus sind bereits zuhause, sowie eine selbstgebaute alu Box wo genau 16s 3p reinpassen. Diese würde ich nur sehr ungern nochmal größer bauen. Weil das Gewicht ist mir auch sehr wichtig, sowie der Platz. Deswegen ist eigentlich 3p das maximale.

Lg
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.641
Punkte Reaktionen
5.276
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Danke für die ausführliche Antwort!

Also der große hauptakku 11p wird Standardmäßig mit relativ genau 90a belastet (nicht Minuten lang, aber mehre Sekunden schon) wurde in der wahts app Gruppe wo ich bin mit einer strommesszange überprüft. Manche machen sogar einen Bypass auf der enlade seite und ziehen so ~110a aus dem Akku (nur der große hauptakku ohne zusatz akku) um bisschen mehr Leistung rauszukitzeln.


Das Verhältnis zwischen kleinen und hauptakku gefällt mir fast nur wird der kleine meiner Meinung nach bisschen zu viel belastet. Mit dem jetzigen Controller der max 90a zieht funktioniert das ja erstmal ziemlich gut.

Später mit anderen Controller wollte ich auf ungefähr 120a kommen am liebsten das der große 11p akku 70a-75a liefert und der kleine 3p 45a-50a liefert.

So schone ich den großen 11p etwas und überlaste den kleinen auch nicht (meiner Meinung nach)

Wäre dies mit einen kleinen leistungswiederstand oder Diode in der Zuleitung vom kleinen akku irgendwie möglich???
Auf keinen Fall. Du baust dir da nur Probleme und in der Leistungsklasse kannste das am Zweirad vergessen. Nimm Zellen mit höhherem Innenwiderstand und deine Probleme erledigen sich von selbst. Davon ab sind meine Berechnungen natürlich ideal. Vermutlich wird der Innenwiderstand von deinem Akku durch Kabel etc. sowieso höher sein.

Ansonsten hat 1m 4mm2 einen Widerstand von 4mOhm. Also hin und Rückleiter 8mOhm zusammen.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.641
Punkte Reaktionen
5.276
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Und akkus sind bereits zuhause, sowie eine selbstgebaute alu Box wo genau 16s 3p reinpassen. Diese würde ich nur sehr ungern nochmal größer bauen. Weil das Gewicht ist mir auch sehr wichtig, sowie der Platz. Deswegen ist eigentlich 3p das maximale.

Lg
Das ist natürlich blöd, aber nach den aktuellen Werten funktioniert es doch auch einwandfrei. Dein Zusatzakku entlastet den Originalakku. Da dieser die Gesamtlast tragen KANN, ist alles gut.
 
Q

Quingi

Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
2
Danke für deine hilfe hat mir sehr geholfen.

Wenn mir die Leistung nicht ausreichen sollte, könnte ich ja später evt noch einen kleinen akku als "tanktasche " ausgeführt oben drauf schnallen. Und diesen als 2p ausführen sodas dieser noch parr extra Ampere liefert.


Und die xt90 antiblitz Stecker haben ja auch noch bisschen wiederstand .und das kabel vom zusatz akku ist insgesamt auch locker 1,2m lang (hin + rückleitung)
Lg micha
 
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
7.245
Punkte Reaktionen
4.156
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Panasonic ncr18650pf innenwiderstand pro zelle ~60milli ohm

Mein zusatz akku ist ein 16s3p aus molicel inr18650-p26a 2600mah - 35a innenwiderstand pro zelle 18,7 milli ohm pro zelle.

Ich glaube da hast du für die Panasonic eine "real life" Messung aus einem Test und für die Molicel eine Datenblattangabe "[email protected]". Der Wert dafür wäre bei der Panasonic auch 21mOhm. Dann würde sich der Strom eher 3:1 verteilen.
Jedenfalls ist der Wert für die Panasonic zu hoch oder der für die Molicel zu niedrig, es handelt sich nicht um die gleiche Art Messung.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.641
Punkte Reaktionen
5.276
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Die molicel ist eine hochstromzelle, da ist 20mOhm bei 2500mAh Kapazitaet standard. Sonst koennte man diese nicht mit 35A labeln da sie bereits bei weit weniger Strom unter die Tiefentladespannung absackt.

die PF hat einen grottenschlechten Innenwiderstand. Die Samsung 35E hat 45mOhm bei Raumtemperatur. Die PF ist schlechter, besonders mit den Jahren. Der einzige Grund warum diese da drin steckt ist der Preis. Die PF war immer schon sehr sehr guenstig und entsprechend wurde sie oft verbaut.
 
Q

Quingi

Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
2
Habe gerade nochmal geschaut also bei den molicel hab ich nur eine Quelle gefunden. Diese scheint aber ziemlich vertrauenswürdig zu sein. Der gibt den Durchschnittswert mit 18,7mOhm an ( Durchschnitt aus 6 getesteten zellen)

Bei der Panasonic pf finde ich werte zwischen 40 - 60 mOhm die meisten messen diese im neuzustand die bei ~ 45-50 mOhm. Die von mir geschriebenen 60 könnte von einer leicht gebrauchten zelle stammen.

Der originale akku mit pf zellen wurde höchsten 30mal geladen und immer ziemlich pfleglich behandelt.

Naja wurde mir ja entgegen kommen wenn der anstatt 88mOhm 70mOhm hat. Dann wäre ich genau da wo ich hin wollte!
 
M

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
812
Punkte Reaktionen
1.006
Details E-Antrieb
Stromer ST2 und Diamant s-ped mit BionX Motor
Und die xt90 antiblitz Stecker haben ja auch noch bisschen wiederstand .und das kabel vom zusatz akku ist insgesamt auch locker 1,2m lang (hin + rückleitung)
Dank Smart BMS siehst du ja im laufenden Betrieb wieviel Strom fließt. Wenn du dann das BMS überlastest, kannst du ja immer noch ein paar Meter 6 oder 10mm² im Motorrad verlegen, so dass der Originalakku mehr Strom liefert.
 
Q

Quingi

Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
2
Jap richtig stimmt, da sehe ich dies ja guter einwand wollte mir schon ne strommesszange kaufen.

Ja als Kabel hab ich jetzt awg 8 und 10 da.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.641
Punkte Reaktionen
5.276
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Mach dir keinen Kopf das passt. Sieh zu das die Seriellverbindung von zelle zu Zelle auch die 35A theoretisch aushaelt. Das bedeutet mindestens 2x nickelstreifen. Also aufgedoppelt.

Dein BMS sollte das kleinste Problem sein. Bei der ersten Ausfahrt wirste schon merken wie sich der Strom verteilt.

Ich hab sowas aehnliches im Auto. Originalakku ist 360V 30Ah. ZusatzAkku 360V 42Ah, dafuer hat der Zusatzakku aber 450mOhm statt 150mOhm des Originalakkus.
Hier habe ich immer eine Aufteilung von 100A originalakku zu 50A Zusatzakku und leicht variierend je nach Ladestand
 
Q

Quingi

Dabei seit
13.12.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
2
Alles klar ja habe 10× 0,15er reines nickelband da (von nkon). Das wird seriell aufgedoppelt. Hatte da schon im spot welder thread nachgefragt.

Ich hoffe doch das reicht aus. "Geschweißt " wird mit einen geliehen maletrics.
 
M

matt44

Dabei seit
02.05.2011
Beiträge
205
Punkte Reaktionen
14
Ort
Freiburg
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V
Jetzt muss ich mich hier doch mal mit reinhängen:
Ich fahre auf meinem Umbau einen uralten 10S5P Samsung 13Q. Der bringt noch um die 4000mAh. Die Spannungslage ist halt nicht mehr so toll, was sich bei Steigungen jetzt echt bemerkbar macht. Für die paar km zum Büro tuts das aber noch.

Ich hatte mir trotzdem mal überlegt, einen 102P Stützakku aus Sony VCT4 Klick parallel per Y-Kabel dranzuhängen.
Ich erhoffe mir hierdurch eine Verbesserung der Spannungslage.

Aber dann habe ich zwei parallele Packs mit unterschiedlichen Kapazitäten. Ich habe immer noch nicht verstanden, was da elektrisch passiert.
Irgendwo stand oben zu lesen (oder war es in dem Parallelthread), dass der Pack mit der kleineren Kapazität zuerst leer ist und dann das Risiko einer Tiefentladung besteht (was man durch ein BMS ja absichern könnte).

Ist das denn wirklich so ? Wenn ich die Packs parallel verschalte, gleichen sich dann die Einzelspannungen der Packs dann nicht an ? Am Controller kommen ja nicht zwei verschiedene Spannungen der Einzelpacks, sondern nur die Gesamtspannung an. Wenn der Controller bspw. bei 30V abschaltet, dann müssten beide Packs noch 30V, bzw. 3V je Zelle habe.
Dann müsste ein Stützakku doch auch funktionieren, ohne die Gefahr einer ständigen Tiefentladung..
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.641
Punkte Reaktionen
5.276
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Hau die beieinander, da passiert nichts negatives. Der Akku mit niedrigerem Innenwiderstand gibt kurzzeitig mehr Strom ab. Die Stromverteilung wird aber nie sonderlich extrem und wenn beide Akkus die maximal mögliche Last tragen können dann ist es sowieso egal.

Tiefentladung kann nicht passieren, solange ein BMS verbaut ist.

Ansonsten entlastest du beide Akkus.

ABER

Warum nich teinfach einen neuen Akku mit ordentlich Kapazität holen. Soviel Strom kannst du ja nicht brauchen wenn dir 4Ah beim alten Akku bisher ausreichen. 2 Akkus spazieren fahren ist sowieso keine schöne Sache.
 
Thema:

Parallel fahren 10S 3P 10,5 Ah mit 5S 4P 10,0 Ah

Parallel fahren 10S 3P 10,5 Ah mit 5S 4P 10,0 Ah - Ähnliche Themen

Controller und Display Kompatibilität und allgemeine Feedback zu meinem geplanten Umbau: Hallo, hab mich mal angemeldet, da ich wahrscheinlich etwas Hilfe brauchen werde und einige Fragen loswerden möchte. Bin dabei mein Fahrrad zu...
Akkus im Womo laden - ohne externen Netzstrom?: Hallo Bosch User, wir haben 2 Cube Touring Hybrid Bikes mit Active+ Motor und 500Wh Akkus. Nun planen wir bald eine 10 Tages Tour mit einem...
Pers. Vergleich: Tongsheng 500W 36V mit Bafang 500 36V: Hi, ich versuche mal meine Erfahrung zu den beiden Mittelmotoren in einem Cannondale Caffeine zu vergleichen und würde dazu auch eure Erfahrungen...
R&M Schiebehilfe defekt?: Hi, ich wollte mal fragen, ob schon jemand ein ähnliches Problem mit seiner Schiebehilfe hat und evtl. Erfahrungen zur Problemlösung berichten...
Shimano Steps E6000 - Kalkhoff Agattu: Hallo, ich habe hier schon länger Probleme mit einem Kalkhoff Agattu mit Shimano Steps e6000 Motor und Di2 Nabenschaltung (ca. 5000km auf dem...
Oben