Panasonic NKY446B2 Akku defekt- umbauen auf anderen Controller?

Diskutiere Panasonic NKY446B2 Akku defekt- umbauen auf anderen Controller? im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Moin, da bin ich mal wieder mit einem neuen Problem. Der Panasonic Akku vom Helkama Lastenfahrrad ist nach knapp 5Jahren und gefühlten 150 Zyklen...
P

pas

Mitglied seit
26.04.2009
Beiträge
92
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
Moin, da bin ich mal wieder mit einem neuen Problem.
Der Panasonic Akku vom Helkama Lastenfahrrad ist nach knapp 5Jahren und gefühlten 150 Zyklen urplötzlich nicht mehr ladbar.
Ein neuer kostet um die 7-800€ und nach längerem lesen hier im Forum scheinen diese generell nicht sonderlich haltbar zu sein.
Fakten:
Gestern von meiner Frau noch benutzt und nicht komplett leer in das Ladegerät gestellt.
Ladegerät blinkt (also lädt nicht).
Blaue Prozentanzeige leuchtet auch nicht.
Knopfdruck am Akku bringt die Displaymeldung Lo und bei längerem Drücken 104°C ?
Messungen an den Außenanschlüssen ergeben 0V.
Akku geöffnet und die Sicherungen durchgemessen = OK.
BMS riecht verdächtig:-( sonst nichts erkennbar -die andere Seite ist vergossen.
Spannung an den Polen selbst ca. 32V. Die Leerlaufspannung kommt mir ein wenig niedrig vor. Vlt. 1p defekt und das BMS macht dicht?

Nun ist guter Rat teuer und schlechter unbezahlbar.
Herausgefunden habe ich:
Ein ersatz BMS gibt es nicht auch wenn die Zellen noch gut sind, ist der Akku schrottreif.
Einfach einen anderen 36V Akku daher nehmen und anschließen geht wohl auch nicht, weil Akku und Kontroller sich viel zu erzählen haben.
Oder wie in dem Tröt vom "Verlierer" alles ausweiden und einen eigenen Kontroller einbauen.
Help plz
LG Arne
 
P

pas

Mitglied seit
26.04.2009
Beiträge
92
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
Moin Üps, danke! Aber wahrscheinlich bin ich ein wenig länger aus der Materie darum die Frage : Was ist ein DMS?
Im Modellbau habe ich bereits FC's un ECS's mit SMD 0204 Bausteinen, nach guter Beschreibung, verarbeitet.
Einem Arduino kann ich, dank 3d Druckerbau, auch das Leben einhauchen.
Nur Punktschweißen steht noch nicht auf der Agenda..
LG Arne
 
Zuletzt bearbeitet:
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.461
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Drehmomentsensor. Aber du fährst ja eh auch PAS-Systeme.
Ich weiß von anderen Mittelmotoren, dass die Leute da ganz normale Pedelec-Controller adaptiert haben. Ich denke mit etwas Glück muss man nicht viel mehr machen, als irgendwie einen Pedalsiersensor zu integreieren, falls der DMS das Signal nicht ohnehin schon liefert und einen passenden Controller zu adaptieren.
Mir wäre es aber, ehrlich gesagt, schon zu viel Arbeit. Bei mir scheitern zurzeit schon ganz kleine Projekte.
 
P

pas

Mitglied seit
26.04.2009
Beiträge
92
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
Ah jetzt ja- Drehmomentsensor.
Den und den Motor würde ich gerne weiter benutzen.
Ich benötige keine weiteren Unterstützungsstufen (immer max.) nur ein System On/Off. Notfalls einen Akku - Trennschalter.
Je weniger dran ist um so weniger geht auch kaputt und um so einfacher ist die Bedienung auch für meine Frau.
 
Fripon

Fripon

Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
1.605
Ort
10829 Berlin
Details E-Antrieb
Ganz neu Riese und Müller Delite HR Motor 36 V
@pas



Der olle Panasonic läuft meines Wissens auch mit fremd Akkus einfach mal Plus und Minus anschließen und probieren.

Eventuell kannst du ja deinen Akku direkt mit dem Zellenblock zum testen dranhängen.

Viel Erfolg.



Gruß Fripon
 
Tommmi

Tommmi

Mitglied seit
20.10.2012
Beiträge
4.938
Ort
27721 Ritterhude
Direkt an Polen 32 Volt gemessen klingt schon sehr stark nach Zellenfehler. bestimmt ist eine Bank hin, einfachmal alle messen. Zu sehen bei den Panasonic Zellen auch meist das eine Zelle oben braun ist, also ausgelaufen.
 
P

pas

Mitglied seit
26.04.2009
Beiträge
92
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
Moin Tommmi, Du hast recht gehabt. Danke!
Bin noch mal tief in mich gegangen und den Akku noch mal geöffnet.
Warum bin ich eigentlich nicht selber darauf gekommen und alle Balancer- Anschlüsse durchgemessen.
Voila, Bank 2 tot. Eine Zelle hat wohl einen Kurzschluss herbeigeführt. Die schuldige Zelle dann auch gefunden -kaum zu sehen aber ausgelaufen.
Hoffentlich hat die Ladeelektronik darunter nicht gelitten.
Könnt ihr mir ein gutes BMZ empfehlen, welche auch Panasonic Zellen verarbeiten?
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.461
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Bei einem 5 Jahre alten Akku, bei dem eine Bank schon versagt hat, würde ich keinerlei Reparaturen mehr durchführen.
Einfach neuen Akku kaufen und gut. Gerade bei einem unverdongelten System doch kein Problem.
 
P

pas

Mitglied seit
26.04.2009
Beiträge
92
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
Bei einem 5 Jahre alten Akku, bei dem eine Bank schon versagt hat, würde ich keinerlei Reparaturen mehr durchführen.
Einfach neuen Akku kaufen und gut. Gerade bei einem unverdongelten System doch kein Problem.
Das wird dann aber eine teure Suppe:cry:
Ich meine kalendarisch ist der Akku doch erst nach 10+ Jahren fällig oder irre ich mich da?
Und weitere 200 Vollzyklen sollte es auch noch mit machen.
Wenn ich da was bastel muss auch meine Frau damit zurecht kommen. Da hat das originale System klare Vorteile.
Angenommen ich würde 10s Konions verbauen lassen benötige ich ja auch noch ein Ladegerät.
Mein Junsi kann das aber die Dame nicht. Meine Sparta/Kynast/Yamaha -Akkus muss ich auch immer selber laden.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.461
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich meine kalendarisch ist der Akku doch erst nach 10+ Jahren fällig oder irre ich mich da?
Wenn eine Bank nach 5 Jahren verreckt, dann sind die anderen auch kurz vor dem Verrecken, zuindest auf keinen Fall mehr neu. Macht überhaupt keinen Sinn, neue mit 5 Jahre alten Zellen zu paaren. Mal ganz abgesehen von der Frage, ob die die nötige Ausrüstung zum Punktschweißen hast und ob das BMS noch tut.
Wenn ich da was bastel muss auch meine Frau damit zurecht kommen.
Warum musst du denn bei einem neuen Akku basteln?

Angenommen ich würde 10s Konions verbauen lassen
Wir schreiben inzwischen das Jahr 2020. Das mit den Konions ist 10 Jahre her.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pas

Mitglied seit
26.04.2009
Beiträge
92
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
Basteln wäre der günstigere Weg ein originaler kostet ca.800€
Eben weil wir das Jahr 2020 schreiben und meine 10J+ alten Konions noch leben würde ich diese wieder nehmen.
Konions sind so herrlich unkompliziert.
Punktschweißen ist leider bei mir noch nicht angekommen.
Den größten Bammel habe ich wenn alle Zellen getauscht worden sind und dann festgestellt wird das das BMS auch Schrott ist.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.461
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wer hat denn etwas von einem "Originalen Akku" gesagt?
Und warum willst du an dem Akku herum pfuschen, wenn du nicht mal schweißen kannst?
Löten darf man de Zellen ausdrücklich nicht! Wenn man sie trotzdem lötet, besteht die Gefahr, dass man die interne Überdruck-Sicherung beschädigt, die den Akku vom thermal Runaway schützen soll. Mal ganz abgesehen davon, wie haltbar solche Zellen dann noch sind. Die Erfahrungen scheinen etwas divergent.
Den größten Bammel habe ich wenn alle Zellen getauscht worden sind und dann festgestellt wird das das BMS auch Schrott ist.
Das ist doch bei einem unverdongelten Akku ziemlich wurst. Hauptsache man überprüft es einmal ordentlich.
Eben weil wir das Jahr 2020 schreiben und meine 10J+ alten Konions noch leben würde ich diese wieder nehmen.
Konions sind so herrlich unkompliziert.
Die "unkomplizierten" Konsions waren mW 1600er-Zellen. Was für ein Unfug, 2030 noch mit einem teuren, großen und alten 1600er Akku anno 2005 herum fahren zu wollen. Wird das total veraltete Zeug überhaupt noch für irgendwelche Uralt-Geräte hergestellt, oder sind das total überlagerte Restbestände?
 
P

pas

Mitglied seit
26.04.2009
Beiträge
92
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
Warum schimpfst Du so? Ich habe nie gesagt das ich die Zellen löte und töte.
Herumpfuschen am alten Akku lass ich, wenn überhaupt, ein BMZ machen -bislang bei Modellbau fu**s .
Leider nur der Originale bietet mir alle Funktionen des Ladegerätes und des Kontrollers und ist ja somit auch ein gewisser Dongle.
Habe auch Nachbauten gegoogelt, aber die benötigen ein eigenes Ladegerät und habe bis jetzt noch keinen gefunden der ausdrücklich mit dem "exotischen" NKY446B2 kompatibel ist. Hast Du einen Link? Wäre sehr dankbar!
Meine Bosch-Rotak Konions sind sogar noch älter und benötigen kein BMS und sonstigen Tüdelkram welcher nur kaputt gehen kann.
 
Hasso123

Hasso123

Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
2.298
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Dann Kauf dir doch so ein geschweißtes 10S5P Akku, Löte ein einfaches BMS dran mit passenden lade und Entlade-Stecker.
Bei enerdan z.b. findest du solche Akkus inkl. Ladegerät für akzeptablen Preis.
Alles besser als die 800€ für original Akku auszugeben. (je nach verbauten Zellen, enerdan gibt die Zellen auch an, man kauft nicht die katze im Sack, enerdan ist auch hier im Forum Aktiv) Da dürften aber auch mehr als die 150 Zyklen drin sein.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.461
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Löte ein einfaches BMS dran mit passenden lade und Entlade-Stecker.
Bei enerdan z.b. findest du solche Akkus inkl. Ladegerät für akzeptablen Preis.
Die sind doch fertig mit BMS. Und wenn man will mit Gehäuse und Schiene zum Befestigen am Rad.
Ladegerät entweder das alte verwenden mit Stecker-Adapter oder ab ca. 30 Euro eines dort mitbestellen.
Verstehe den Firrlefanz mit teuren, uralten Konions für viel Geld schweißen lassen und dann dran herum löten nicht.
Und noch weniger, wenn man heutzutage Angst vorm BMS hat, obwohl einem die Zellen verreckt sind und nicht das BMS.

Leider nur der Originale bietet mir alle Funktionen des Ladegerätes und des Kontrollers und ist ja somit auch ein gewisser Dongle.
Mal ehrlich: Was für ganz besonders tolle Funktionen des Ladegerätes sollen das denn bitte sein, die du unbedingt haben musst und die ein Original-Panasonicmotor-Ladegerät hat?
Pedelec-Ladegeräte laden Pedelec-Akkus und gut. Man steckt die an und wartet bis der Akku voll ist. Oder hast du mit deinem etwas anderes gemacht? Was denn bitte?
Das Fahrrad waschen, legen und Föhnen müssen die nicht können. Würde mich also wirklich interessieren, was du dir da vorstellst, was dir abgehen würde mit einem Ladegerät, wie es jeder andere benutzt.
Ansonsten: Das hier ist nur eine Meinung und ein Rat. Wenn dir der nicht passt, machst du halt was du willst, wenn du meinst, das sei irgendwie zielführender als einen geeigneten, günstigen Akku zu holen, der dem Stand der Technik heute und nicht vor 15 Jahren entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pas

Mitglied seit
26.04.2009
Beiträge
92
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
Moin Hasso 123, habe mich dort mal, auf die Schnelle, umgeschaut und die Packs sind vom Preis her nicht schlecht.
War gerade eben bei dem Lastenrad und habe probehalber meinen 36V KONION :cool: mal ganz konkret mit dem Motor verbunden.
Ergebnis: Funktioniert nicht! Alle drei Akkuzustands Led's blinken = Kommunikationsfehler-- wäre ja auch zu simpel.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.461
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Alle drei Akkuzustands Led's blinken = Kommunikationsfehler-- wäre ja auch zu simpel.
Wenn, wie zuvor gesagt, das Ding unverdongelt ist, dann kann es keine Kommunikation zwischen Akku und Controller geben. Oder sie ist nur für die Anzeige.
Wenn du dir sicher bist, dass das ein Kommunikationsfehler zwischen Motor und Akku ist und du nicht fahren kannst, dann ist das System verdongelt.
Mal versucht, einfach Probe zu fahren?
Ansonsten würde nur eine Reparatur des Akkus bei einem geeigneten Spezialisten helfen. Das ist wahrscheinlich nicht gerade eine Modellbaufirma.
Und eine Firma, die ordentlich arbeitet, wird ziemlich sicher alle Zellen tauschen. Einfach weil das Mischen zwischen neu und 5 Jahre alt keinerlei Sinn macht.
 
P

pas

Mitglied seit
26.04.2009
Beiträge
92
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
Hallo Üps, ja habe das Pedal getreten und keine Reaktion.
Hatte mir schon die Beiträge vom "Verlierer" hier im Forum angeschaut und der hat,wegen dem Problem, den kompletten Controller durch eine Eigenbaulösung ersetzt. Das wäre aber die letzte Lösung.
Kennst Du eine kompetente Firma speziell für Panasonic Akkus? Oder einen kompatiblen E-Bike Vision Nachbau?
Fönen brauch das Teil nicht aber die Frau des Hauses muss es halt bedienen können...
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.461
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wüsste ich jetzt nicht. Linergy fiel mir ein, da finde ich aber nur Grace und BionX auf der Homepage.
Frag mal bei ASN nach, ob sie dir den mit Erfolgsgarantie reparieren können.
Akkuservice Niederrhein E-Bike Akku Reparatur Akku-Zellentausch
Wäre ja zu schön gewesen, wenn man da einfach einen Enerdan hätte dran nageln können. :(

Fönen brauch das Teil nicht aber die Frau des Hauses muss es halt bedienen können...
Na ja, normal funktionieren die Ladegeräte von Enerdan und co so, dass man sie ansteckt und wartet, bis das Licht signalisiert, dass der Akku voll ist, z.B. indem die LED von rot auf grün wechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Panasonic NKY446B2 Akku defekt- umbauen auf anderen Controller?

Oben