Panasonic 36V Motor mit 26V betreiben und viel Geld sparen

Diskutiere Panasonic 36V Motor mit 26V betreiben und viel Geld sparen im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, bin durch Zufall hier im Forum auf eine Info gestoßen, die mich stark ins grübeln bringt und wollte auf diesem Weg mal fragen...
T

Two-B

Dabei seit
14.11.2018
Beiträge
9
Hallo zusammen,



bin durch Zufall hier im Forum auf eine Info gestoßen, die mich stark ins grübeln bringt und wollte auf diesem Weg mal fragen ob da jemand schon Erfahrung hat.

Problem:
Die 36V Akkus sind im Vergleich zu 26V Akkus unverschämt teuer und auch selten zu bekommen. Technisch gibt es eigentlich keinen Grund für diesen Preisunterschied.

Fakt:
Da der Absatz von S-Pedelects (mehr als 25 km/h) nicht so groß ist/war hat Panasonic einfach bereits produzierte Bikes/Motore wieder auf normale ebike Leistung (max. 25 km/h) gedrosselt. Das ist Fakt und ihr könnt es hier im Forum nachlesen („Wie macht Flyer aus einem 300W einen 250W Panasonic 26V“).

Aufwand:
Aus Kostengründen macht es nur Sinn wenn es extrem schnell und einfach ist. Also nehme ich einen 36V Motor und betreibe ihn mit 26V!

Abweichend zu dem oben erwähnten Post gehe ich mal von einem 350W Motor aus und dann komm ich zu folgender, verblüffenden Rechnung:

36/350=26/x
X=26/36*350
X=252 W

Also für Panasonic eigentlich nur einen neuen Aufkleber auf den Motor und das wars.

Warum frag ich:
Bevor ich 1.000.- € für einen neuen 36V Akku ausgebe, könnte ich mir ja einen 26V Akku (so um die 250.-) kaufen, eventuell ein 26V Display und den Plastikrahmen um den dreipoligen Stecker im Ebike (der eigentliche Stecker und Belegung ist identisch) anpassen. Wenn ich mit der Leistungseinbuße leben kann, dann wäre es doch super kostengünstig.

Der Knaller:
Was aber der eigentliche Knaller sein könnte ist doch der Punkt, dass man fast keine neuen 26V Motore mehr im Internet findet, 36V Motore schon! Wer also eine defektes 26V Ebike hat, mit sowieso nur 250W, könnte ziemlich sicher auch so einen 36V Motor mit wenig Aufwand nutzen!

So, ich hoffe ich konnte meine Idee eindeutig beschreiben und bekomme ein paar Rückmeldungen von euch.

Gruß Bernd
 
dilledopp

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
3.496
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Jau, der absolute Knaller.

Tipp de Tages:
Unterdrücke niemals einen Pups.
Er wandert Dein Rückgrat hoch in Dein Hirn - daher kommen Deine Sch..iß Ideen. :ROFLMAO:

Mit anderen Worten: Der 36V Motor will auch mir 36V gefüttert werden, bei 26V wird er den Dienst verweigern.
 
T

Two-B

Dabei seit
14.11.2018
Beiträge
9
Auf manche Antworten kann man verzichten!

  • Extrem hohe Niveau
  • Fachlich fundiert

Hier noch ein paar Punkte über die man nachdenke sollte bevor man antwortet:

  • Ein Bild von dem Motor, wie sollte Panasonic das kostengünstig umsetzen?
  • Warum funktionieren alle Motoren (26 & 36 V) denn noch, selbst wenn die Spannung am Akku unter die Nennspannung sinkt?
  • Nur mal so ein Vergleich: Reduziert man bei einer Glühbirne die Spannung, dann brennt sie auch noch, nur nicht mehr so hell. Erhöhe ich natürlich die Spannung, dann brennt sie durch aber ich will ja auch nicht den 26V Motor mit 36V betreiben sondern andersrum.
 

Anhänge

Singing-Bard

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
1.577
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
Es stimmt das ohne zusätzliche Regelung ein Motor mir höherer Spannung schneller dreht.
Aber die Spannung des Akkus wird nirgends zur Geschwindigkeitssteuerung eingesetzt. Ist ja auch logisch, ein 36 V Akku hat 42V wenn er voll geladen ist und kann bis 29V entladen werden. Wenn man also nur die Akkuspannung nehmen würde, könnte man z.b. 25 km/h fahren wenn er geladen ist und nur noch 17 km/h wenn sich der Akku entleert.

Die Geschwindigkeitsregelung geschieht über den Controler. Und meine Erwartung ist, das ein 36V Motor nicht gut mit einem 26V Akku funktionieren wird. Deshalb ist deine Idee einen defekten 26 V Motor durch ein 36 V Modell zu ersetzen wahrscheinlich keine so gute Idee. Wenn Du gleichzeitig auch den Akku gegen einen neuen 36V Akku ersetzt kannst Du auch gleich ein neues Pedelec mit Garantie erwerben.
 
J

Juppheida

Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
716
Ort
37586
Details E-Antrieb
Kalkhoff ProConnect S, Panasonic 26V 300W
Dumm nur, das der Controller des 36V Motors bei ~30V abschaltet um den 36V Akku vor Unterspannung zu schützen, so dessen BMS nicht schon selbst abgeschaltet hat.
 
Empathiker

Empathiker

Dabei seit
23.06.2014
Beiträge
3.961
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Bafang, Q100CST, Adde-next lite
Natürlich funktioniert ein 36V Motor mit 26Volt(!) halt nur mit 70% seiner Nenndrehzahl. Ein 201rpm Motor dreht dann ca. 140rpm. Ist der Motor schneller gewickelt, also beispielsweise 260rpm, wäre der Drezahlverlust eher zu verschmerzen, da immer noch ca. 185rpm (im 28“ Laufrad noch ca.24Km/h. Deshalb muss natürlich der Controller von der Spannung her geeignet sein!
 
T

Two-B

Dabei seit
14.11.2018
Beiträge
9
Ich versuch mal die Fakten zu sortieren:

Fakt ist:
  • Ein BMS im Akku ist Fakt und schützt den Akku vor tief Entladung der einzelnen Zellenblöcken
  • Das BMS reagiert nicht auf die Gesamtspannung, sondern auf die 3,6V einer einzelnen Zelle/Blocks egal ob 26V oder 36V
  • Der Motor hat einen Geschwindigkeitssensor (zumindest die etwas Neueren, so ab 2012) der den Motor ab 25/45 km/h abschaltet.
  • Die Spannung beim Akku sinkt zwar beim Fahren, aber dafür liefert er (soweit er kann) mehr Strom.
Jetzt noch mal zu meiner Rechnung:

Bei 350W und 36V fließen also 9,7 A. Betreibe ich den gleichen Motor nur mit 26V und will maximal 250W, dann sind es immer noch die 9,7 A. Selbst wenn es über den Shunt Wiederstand im Motor eine Begrenzung gibt wird sie nicht überschritten.

Ein BMS bzw. ein Schutz gegen Unterspannung im Motor halte ich für unwahrscheinlich, aber ich lass mich gern belehren.


Und jetzt hab ich auch mal einen praktischen Test gemacht!
  • Flyer, 36 V Motor, 25 km/h max, Digital Display
  • Akku, 26V, mit BMS, nur Plus/Minus angeschlossen
Erkenntnis:
  • Akku passt eigentlich von den Abmessungen & Stecker.
  • Am Plastikrahmen im Ebike müsste nur eine Nase abgesägt werden.
  • Display geht kurz an und zeigt Akku leer.
  • Geht nach einigen Sekunden aber aus.
Ich vermute die Ursache ist das BMS im Akku, da es nicht kommunizieren kann schaltet es den Akku aus, wenn es keine Rückmeldung bekommt.

Wenn jemand ein passendes Netzteil hat bzw. einen Akku ohne BMS müsste man es nochmal versuchen (bei mir wird es etwas dauern). Ich glaub mich aber zu erinnern schon öfter gelesen zu haben, dass andere User irgendeinen Fremdakku angeschlossen und auf die Anzeige des Ladezustandes verzichtet haben.
 
dilledopp

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
3.496
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
@Two-B
Dem BMS ist es total egal an welchem System der Akku hängt, das misst die Zellspannung und schaltet ab wenn diese an einem Punkt "x" angekommen ist, fertig!
Dem eigentlichen Motor ist es auch fast egal welche Spannung er bekommt, aber der Motorelektronik nicht, die will 36V.
Diese wird Deinen 26V Akku immer als "leer" erkennen und und abschalten, oder erst gar nicht starten.
Jetzt verstanden?
 
T

Two-B

Dabei seit
14.11.2018
Beiträge
9
Nur um sicher zu sein, dass wir nicht aneinander vorbei diskutieren:

Was ich will:
  • Vorhandenes 26V ebike (Pansonic Motor)
  • Vorhandenes 26V Bedienteil
  • Vorhanden 26V Akku
  • In dieses ebike jetzt einen 350W, 36V, Panasonic Motor einbauen (da man die 26V nicht mehr bekommt)
Was ich zum testen habe:
  • Ebike mit 36V Panasonic Motor und 36V Bedienteil
  • Original 26V Panasonic Akku mit eingebautem BMS
  • Akkupack 26V ohne BMS
Da ich kein 26V Bedienteil habe, kann ich halt nur testen was passiert wenn ich in mein vorhandenes 36V ebike einen 26V Akku stecke und natürlich wird das nur bedingt funktionieren, da mein Bedienteil ja auf 36V ausgelegt ist.

Deshalb auch meine Frage ob das schon mal versucht wurde bzw. ob jemand der einen defektes 26V ebike hat da mal einen 36V Motor anschließt.

Aufgrund mangelnder/qualifizierter Antworten hab ich dann heut Morgen mit ein paar Kabeln einen original Panasonic 26V Akku an mein 36V Ebike angeschlossen (Ergebnis siehe oben).

Inzwischen hab ich einen zweiten Test mit einem 26V Akkupack ohne BMS durchgeführt und das auch noch an zwei 36V Ebikes (eins mit digital Display und eins mit analog Anzeige). Das Ergebnis ist schon etwas besser und geht in die Richtung, die ich vermute:
  • Bei beiden Ebikes bleibt das Display an und zeigt Akku Low
  • Ob es fährt kann ich nicht sagen (warum, siehe Bilder Testaufbau)
  • Ich vermute nicht! Da ich ja, wie oben geschrieben, nur das 36V Bedienteil habe
Um es jetzt mit den Worten von „dilledoop“ zu sagen:

Jetzt verstanden bzw. meine Sch…iß Idee verstanden?
 

Anhänge

dilledopp

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
3.496
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Deshalb auch meine Frage ob das schon mal versucht wurde bzw. ob jemand der einen defektes 26V ebike hat da mal einen 36V Motor anschließt.
Nein, das hat noch keiner versucht, Du bist der Erste der auf diese Furzidee kommt.
Begreife es doch endlich, Du müsstest die komplette Motorelektronik austauschen auf 26V!
Du kannst Dich einreihen in die Leute die aus einem Nabendynamo einen Pedelecmotor machen wollten oder aus einem Benziner einen Diesel.
 
C

charlys-tante

Dabei seit
01.05.2009
Beiträge
1.641
Ort
Nähe Brunnthal-Dreieck
Problem:
Fakt:
Aufwand:

Warum frag ich

Ja da frag ich mich auch
z.B. beim Problem: ist wieder mal der Apfel/Birnen Vergleich
36 V 15,4Ah kostet 1050.-€ 26V 16Ah kostet 850.-€ Flyer VK
36V E-bike-Vision bekommst für unter 700.- wo ist das Problem?
Der für 250.- € ist wahrscheinlich gebraucht und ohne Garantie?

Zum Fakt:
hab da eine andere Erfahrung!
Nicht alles was hier geschrieben wird ist auch Realität?


Zum Aufwand:
also nicht alle S-Motoren laufen einfach mit einem Nachbau Akku.
Gibt sogar Akku-Hersteller die schreiben ausdrücklich bei Ihren Nachbau-Akku : nicht für S-Pedelec geeignet!


Habe ganz den Knaller vergessen!
wenn ich ein defektes 26 V Motörchen habe warum dann umbauen
und nicht ganz einfach entsorgen und was neueres/komplettes mit 36V
besorgen?
Hat neueres Design, bessere Bremsen und Beleuchtung und und.

Und man hat weniger Probleme bei einer Kontrolle mit einem gewieften aus der Blaulicht-Szene.
 
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
404
Nein, das hat noch keiner versucht, Du bist der Erste der auf diese Furzidee kommt.
Begreife es doch endlich, Du müsstest die komplette Motorelektronik austauschen auf 26V!
Du kannst Dich einreihen in die Leute die aus einem Nabendynamo einen Pedelecmotor machen wollten oder aus einem Benziner einen Diesel.
Bitte, bloß weil Dir das nicht in den Kram passt ist das noch lange keine Furzidee, im Gegenteil. Und um noch eins drauf zu setzen: Ich baue gerade einen 36V-Panasonic-Motor auf normal um, also ohne Dongel, für normale Akkus, mit einer Standardsteuerung S866. Bin fast fertig, bisher hat alles gut geklappt, auch der Anschluß japanisch auf chinesisch funktioniert zu meiner großen Überraschung einwandfrei.
 
dilledopp

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
3.496
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Ich baue gerade einen 36V-Panasonic-Motor auf normal um, also ohne Dongel, für normale Akkus, mit einer Standardsteuerung S866. Bin fast fertig, bisher hat alles gut geklappt, auch der Anschluß japanisch auf chinesisch funktioniert zu meiner großen Überraschung einwandfrei.
Und was hat das jetzt mit 26V Akku an 36V Motor zu tun?
Du wirst ja sicher keinen 26V Akku für Deinen 36V Motor verwenden, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
404
Habe ganz den Knaller vergessen!
wenn ich ein defektes 26 V Motörchen habe warum dann umbauen
und nicht ganz einfach entsorgen und was neueres/komplettes mit 36V
besorgen?
Hat neueres Design, bessere Bremsen und Beleuchtung und und.

Und man hat weniger Probleme bei einer Kontrolle mit einem gewieften aus der Blaulicht-Szene.
Weil das langweilig ist, ganz einfach. Schon allein dieses "entsorgen", das Wort ist doch sowas von verlogen, das heißt nämlich "Fortschmeißen, verschrotten, Müll". Und dass was Besseres nachkommt, wer glaubt das heute noch? Schneller - höher - größer - weiter meinetwegen, aber besser - never! Ein Akku mit 90 V, ist der dann ein Highlight des Fortschritts? Anstatt Autos mit keinem Verbrauch gebaut zu haben wurden diese Scheißkärren immer größer und dümmer. Fast niemand kann heute sein Auto selber reparieren, Deutschland verblödet auf hohem Niveau mit Fernbedienungs-Autotüröffner. Cool.
 
Und was hat das jetzt mit 26V Akku an 36V Motor zu tun?
Dass man auch was ausprobieren kann was auf's Erste nicht verständlich ist. Einfach neugierig sein was passiert ..... ob's funktioniert.
 
dilledopp

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
3.496
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Dass man auch was ausprobieren kann was auf's Erste nicht verständlich ist.
Verständlich ist, das 26V Akku an 36V Motor nicht passt ohne in die Motorelektonik einzugreifen und diese komplett umzubauen.
Einfach neugierig sein was passiert ..... ob's funktioniert.
Das hat ein Kumpel von mir auch gemacht als Er versuchte einen 12V VW-Käfer mit 6V Batterie zu starten.

Aber egal, ich verlasse jetzt hier die Abteilung "Jugend forscht".
Wünsche Euch viel Erfolg mit weiteren Top-Ideen. 😄
 
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
75
Ort
67105 Schifferstadt
@Two-B Was meiner Ansicht nach funktionieren könnte, aber für den Akku anstregend wäre, wäre nach dem 24V Akku einen Step-up Adapter einzubauen, der von dem 24V auf 42V (also die Maximalspannung eines 36V Akkus) die Spannung hochbringt. Die sollte dann allerdings auch an einen 36V Controller und 36V Display gehen.
Ich habe es allerdings selbst nicht ausprobiert. Wenn ich es machen würde, dann würde ich sowas hier in 1500W kaufen. Der verkraftet bis 30A, das heißt selbst wenn Dein Motor ordentlich zieht und 500W Abnahme hat (was bei 250W Motoren am Berg durchaus vorkommen kann) und der 24V Akku in die Knie geht und nur noch knapp über Abschaltspannung des BMS liefert sind immer noch Reserven vom Step Up Adapter da, um die 30 A nicht zu überschreiten.
Was Du dabei aber beachten solltest: Der Controller kann nicht mehr den Ladezustand des Akkus erkennen. Abschalten würde dann immer das BMS und das schaltet meist recht spät ab, was vielleicht den Zellen nicht so gut tut und die Anzahl der möglichen Ladezyklen reduziert. Was Du machen könntest, wäre zwischen Akku und Step up Adapter ein Leistungsmesser einzubauen. Sowas hier, wenn Dir ein Schätzeisen reicht. Dann kannst Daran ablesen, wie die reale Akkuspannung ist und wieviel Wh Du schon verbraucht hast.
Das ganze nur als Gedankenanstoß, im Augenblick fällt mir nicht ein, warum es nicht klappen sollte, außer Du willst unbedingt beim 26V Controller und Display bleiben.
 
Thema:

Panasonic 36V Motor mit 26V betreiben und viel Geld sparen

Panasonic 36V Motor mit 26V betreiben und viel Geld sparen - Ähnliche Themen

  • Kalkhoff Panasonic 36V Motor macht Probleme

    Kalkhoff Panasonic 36V Motor macht Probleme: Hallo an alle, wir haben ein Kalkhoff Agattu C8-36 E-Bike Baujahr 2012 mit 36V Panasonic Antrieb. Seit neuesten haben wir folgendes Problem...
  • 26" FLYER Rahmen für 26 und 36V Panasonic Motor

    26" FLYER Rahmen für 26 und 36V Panasonic Motor: Für Bastler, das Angebot besteht aus: - FLYER Wave-Rahmen, 50cm Rahmenhöhe - Suntour NCX Federgabel mit Lockout - Speedlifter - verstellbarer...
  • FLYER C-Serie, 26V Panasonic gegen 36V Motor

    FLYER C-Serie, 26V Panasonic gegen 36V Motor: Wir fahren in unserer C-Serie noch die alten 26V Motoren, aber es stellte sich bei Touren mit Freunden leider heraus, dass unsere 26V Panasonic...
  • LCD Display Panasonic 36v middle motor

    LCD Display Panasonic 36v middle motor: Hello Last January, I bougth a middle motor Panasonic 36V, with LCD display, battery and charger. I use a power supply instead of battery, to...
  • Ähnliche Themen
  • Kalkhoff Panasonic 36V Motor macht Probleme

    Kalkhoff Panasonic 36V Motor macht Probleme: Hallo an alle, wir haben ein Kalkhoff Agattu C8-36 E-Bike Baujahr 2012 mit 36V Panasonic Antrieb. Seit neuesten haben wir folgendes Problem...
  • 26" FLYER Rahmen für 26 und 36V Panasonic Motor

    26" FLYER Rahmen für 26 und 36V Panasonic Motor: Für Bastler, das Angebot besteht aus: - FLYER Wave-Rahmen, 50cm Rahmenhöhe - Suntour NCX Federgabel mit Lockout - Speedlifter - verstellbarer...
  • FLYER C-Serie, 26V Panasonic gegen 36V Motor

    FLYER C-Serie, 26V Panasonic gegen 36V Motor: Wir fahren in unserer C-Serie noch die alten 26V Motoren, aber es stellte sich bei Touren mit Freunden leider heraus, dass unsere 26V Panasonic...
  • LCD Display Panasonic 36v middle motor

    LCD Display Panasonic 36v middle motor: Hello Last January, I bougth a middle motor Panasonic 36V, with LCD display, battery and charger. I use a power supply instead of battery, to...
  • Oben