Panasonic 26V Mittelmotor mit 36V betreiben

Diskutiere Panasonic 26V Mittelmotor mit 36V betreiben im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen Seit kurzem bin ich glücklicher Besitzer eines Flyer R-Type, Jg. 2011 mit einem 250W Panasonic Mittelmotor. Da es an der Zeit ist...
M

Manabird

Hallo zusammen

Seit kurzem bin ich glücklicher Besitzer eines Flyer R-Type, Jg. 2011 mit einem 250W Panasonic Mittelmotor.
Da es an der Zeit ist einen neuen Akku zu besorgen und ich weiss, dass es den Panasonic Mittelmotor in einer 350W ausführung gibt, wollte ich mal fragen, ob es möglich wäre mein Flyer mit 36V zu bereiben? Evtl. hat jemand auch schon höhere Ströme beim Panasonic ausprobiert, z.b. 44V? Wie gesagt, es ist die "alte" Version des Panasonic Mittelmotors (vor 2013).

Herzlichen Dank und freundliche Grüsse
Adriano
 
C

Creative_Inspire

Mitglied seit
01.08.2011
Beiträge
4.263
Ort
Somewhere
Aus meiner Sicht ist die Frage ob die Bauteile im Controller das mitmachen. Ein defekter Controller wäre hier sehr hilfreich zum studieren. Strom wird sich nicht ändern nur die Spannung.

Soweit ich weiss hat sich noch keiner getraut. Also los Mutige vor :D

Ich nehme an du willst einen (externen) Eigenbau Akku anschließen?

Allerdings ist für dein Modell die "350Watt" Änderung - die es ja auch schon "ab Werk" gab. Eine andere. Ich denke es ist in der (Eigenbau)Anleitung erklärt - ich hab den Link erst vor kurzem hier gepostet.
 
M

Manabird

Hi Christosser

Ja, genau. Den Akku nehme ich als versierter Modellbauer aus dem RC Bereich. Sollte ich dabei ein 36V Akku verwenden, werde ich auf jeden Fall meine Erfahrungen damit hier berichten!
Wäre es dir möglich hier den Link auf die von dir oben beschriebene Anleitung hier anzugeben? Leider wurde ich über die Suchfunktion hier im Forum nicht fündig.

Besten Dank!
Adriano
 
C

Creative_Inspire

Mitglied seit
01.08.2011
Beiträge
4.263
Ort
Somewhere
http://www.flecc.uk/p/panindex.html

Hier ist English aber ich glaube da ist das erklärt was du wissen wolltest - schau unter der neueren Version den 26V Motors!

Aber das soll dich bitte nicht davon abhalten mal 40V an deinen Motor anzuklemmen ich wäre da echt gespannt :):):)

Mut:cool:
 
J

Juppheida

Mitglied seit
22.04.2013
Beiträge
650
Ort
37586
Details E-Antrieb
Kalkhoff ProConnect S, Panasonic 26V 300W
Eine 350W Version hat es bei den 26V Motoren nie gegeben. Es gab nur eine 300W Version bei den s-Pedelecs. Erreicht wurde das durch die Anhebung der max. Drehzahl von 280 auf 320 U/min durch eine entsprechende Firmware.
 
Holgi

Holgi

Mitglied seit
10.05.2010
Beiträge
1.857
Ort
84140 Gangkofen
Details E-Antrieb
Flyer, S-Ped. Pana. 26V 250W, Trike W1 mit BionX
Mit einer höheren Spannung wirst du aus dem Motor nicht mehr Leistung herausholen. Um einen 26 Volt Panasonic schneller zu machen mußt du nur das Antriebsritzel austauschen. 9er Ritzel ersetzen durch eines mit mehr Zähnen. Bis 13 Zähne gehen mechanisch rein. 14 Zähne mit einer kleinen mechanischen Anpassung des Kettenspanners.
Dass das Rad dann nur noch auf Privatgrund gefahren werden darf dürfte wohl hoffentlich bekannt sein.
 
M

Manabird

Besten Dank für all euer Input! Der Entscheid ist zugunsten eines Hinterrad Motor gefallen. Da ist die Auswahl an Motoren und Möglichkeiten verschiedene Akkus und Controller zu kombinieren um ein vielfaches grösser :)
 
B

bikedoctor123

Mitglied seit
12.12.2018
Beiträge
7
Hallo,
vielleicht interessiert es ja jemanden:
Man kann den alten Panasonic 26V anstelle mit einem 7S auch mit einem 8S Akku (29,6V bzw. 33,6V voll geladen) betreiben.
Es fährt sich dadurch gefühlt etwas spritziger. Die maximal mögliche Kadenz steigt etwas, die Endgeschwindigkeit steigt kaum, vielleicht um 1-3kmh.
Der Motor ist in einem alten Giant Twist Lafree verbaut. (Danke hierfür an @Hasso123 )
Die genaue Motorkennzeichnung kann ich bei Bedarf mal fotografieren.
Grüße!
 

Anhänge

P

Pöhlmann

Mitglied seit
08.06.2012
Beiträge
3.943
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
Man kann den alten Panasonic 26V anstelle mit einem 7S auch mit einem 8S Akku (29,6V bzw. 33,6V voll geladen) betreiben.
Dann muss man sich aber auch darum kümmern, dass bei leerem Akku rechtzeitig abgeschaltet wird.
Eigentlich ein klassischer Einsatzfall für LG 18650HG2 (3000mAh) - die kann man dann so richtig ausreizen. Die HG2 hat eine Mindestspannung von 2,0V - die meisten anderen mir bekannten Zellen liegen bei 2,5V.
 
Thema:

Panasonic 26V Mittelmotor mit 36V betreiben

Werbepartner

Oben