Tour Osttirol: Wer hat Erfahrungen oder Tips zu Touren mit E-MTB?

Diskutiere Osttirol: Wer hat Erfahrungen oder Tips zu Touren mit E-MTB? im Treffen, Touren und Reiseberichte Forum im Bereich Community; Hallo, ich würde gerne Ende September/Anfang Oktober Osttirol mit dem E-MTB erkunden. Hat jemand Tips für schöne Tagestouren, bevorzugt...
Toldo

Toldo

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
203
Ort
Braunschweiger Land
Details E-Antrieb
Bosch Performance 2014, Bosch Performance CX 2018
Hallo,
ich würde gerne Ende September/Anfang Oktober Osttirol mit dem E-MTB erkunden.
Hat jemand Tips für schöne Tagestouren, bevorzugt Forstwege oder leichte Trails?
Ansonsten gerne auch Tips zu Osttirol allgemein!
 
F

Farrenpoint

Dabei seit
09.09.2019
Beiträge
238
Punkte Reaktionen
213
Hi,

Erfahrung in Österreich habe ich keine
Hatte mal die Steiermark im Visier - aber aufgrund des "Forstgesetzes" verworfen
Es tut sich sicher einiges an neuen Routen, vor allem auch als Ausgleich für den schrumpfenden Wintersport Tourismus

Offizielle Radtouren Karte vom Land Tirol
Radrouter Land Tirol

Das hier sollte man mal gelesen haben als Hintergrundinfo

Eignet sich Österreich als Urlaubsdestination für Biker?
Tourismus-Kampagne vs. Realtität: Biken in Österreich

Forderung: Mehr legale Strecken für Mountainbiker
Forderung: Mehr legale Strecken für Mountainbiker - oe3.ORF.at

Vielleicht meldet sich ja noch jemand der weitere "legale" Routen, z.B. aus Komoot kennt
 

Anhänge

  • Radrouten Tirol.jpg
    Radrouten Tirol.jpg
    263,7 KB · Aufrufe: 27
holzhai

holzhai

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
451
Punkte Reaktionen
839
Ort
Ettlingen
Details E-Antrieb
Haibike SDURO 8.0 S-Pedelec (Yamaha PW)
Ich kenne in Osttirol das Virgen- und Tauerntal gut. Es wird zwar behauptet, es gäbe dort MTB-Touren, aber für mich sind das keine "echten" (mit Single Trails und tauglich als Runde). Siehe die offizielle Seite:
https://www.osttirol.com/entdecken-und-erleben/sommer/radsport/mountainbiketouren/

Wir sind dort schon in den 80ern mit MTBs unterwegs gewesen, aber eher als Zustiegshilfe. Also mittels (damals natürlich motor- und federungslosen) Bikes zu Hütten und Almen hochgekeucht, und dann von dort losgewandert. Schön, wenn man zurückkommt und die Schotterwege nicht mehr runterlatschen muss!

Rundtouren kenne ich allerdings keine. Obwohl die Landschaft selbst grandios ist, aber nicht ganz einfach (steil und wild), außer manche Wege zu den Hütten und Almen.
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.816
Punkte Reaktionen
3.325
Eine Empfehlung von mir :
Von Lienz ins Debanttal bis zur Lienzer Hütte.
Wunderschöne Landschaft
Idealer Standort für leichte bis schwere Wanderungen im Herzen der Schobergruppe.

Gruss

Geierlamm
 
holzhai

holzhai

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
451
Punkte Reaktionen
839
Ort
Ettlingen
Details E-Antrieb
Haibike SDURO 8.0 S-Pedelec (Yamaha PW)
Ja, solche Stichtouren gibt es viele, und die meisten sind lohnend (Debanttal ist wohl in den Top 5 dort). Allerdings am lohnensten wenn man dann noch weiter (hoch-)wandert, wie @Geierlamm schon andeutet.
Alternativ: zur Johannishütte im Virgental, ganz hinten. Und von dort zum Defreggenhaus wandern, um die Gletscher zu bewundern, solange sie es noch gibt. Die Radtour zur Johannishütte selbst (auf Schotter) passiert bereits in beeindruckender Kulisse.
 
Toldo

Toldo

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
203
Ort
Braunschweiger Land
Details E-Antrieb
Bosch Performance 2014, Bosch Performance CX 2018
Südtirol ist auch faszinierend, im Juni war ich in der Gegend bei Meran. Wirklich schön!
Osttirol kenne ich bisher noch nicht, daher auch sehr reizvoll.
 
durchhalter

durchhalter

Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
1.079
Punkte Reaktionen
3.456
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction
Südtirol ist auch faszinierend
Südtirol, Osttirol, Nordtirol, es gibt wohl wenige Gegenden auf der Welt die schöner sind. Naja kann da wohl nicht ganz objektiv sein ;) ….stimmen tut es trotzdem😜

Ein Tipp zu Osttirol: Fahre mit dem Auto zum Matreier Tauernhaus und gehe zu Fuß oder fahre mit dem Bike nach Innergschlöß. Sehr leichte fast ebene Bikestrecke.
Die Strecke mit dem Blick auf den Großvenediger ist selbst für mich als Tiroler beeindruckend. Allerdings wäre ein wirklich schöner Tag erforderlich, sonst lohnt es sich nicht.
 
holzhai

holzhai

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
451
Punkte Reaktionen
839
Ort
Ettlingen
Details E-Antrieb
Haibike SDURO 8.0 S-Pedelec (Yamaha PW)
Super Tipp! Das ist ein grandioses Panorama. Und wie immer, finde ich: Mit dem Bike so weit es geht, und dann zu Fuß weiter. Z.B. auf den Gletscherschaupfad hoch, auch wenn der Gletscher immer weiter wegschrumpft.
Dann hat man "noch mehr" Erlebnis.

Südtirol ist natürlich beeindruckend. Aber auch bekannter. Osttirol ist die versteckte Perle.
 
durchhalter

durchhalter

Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
1.079
Punkte Reaktionen
3.456
Ort
Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction
Mit dem Bike so weit es geht, und dann zu Fuß weiter.
Ja stimmt und ist seit es Pedelecs gibt für jedermann, auch wenig bis gar nicht fitte Personen machbar. Ein Problem bleibt leider immer: wohin mit den Bikes? Da bleibt immer ein ungutes Gefühl zurück, mir geht es jedenfalls immer so.
 
Ilsurion

Ilsurion

Dabei seit
23.05.2017
Beiträge
835
Punkte Reaktionen
17.596
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Yamaha PWx, Bosch CX Gen4, 2 x Bio
In Österreich hat halt ein anderes Haftungsrecht bei den Wegen als Deutschland. Hier kann/muss man auch verstehen, das viele Grundbesitzer die Haftung für Moutainbiker auf ihrem Grund nicht tragen wollen. Gibt aber genug vom Land Tirol ausgewiesene Mtb-Routen, wo dann die Haftung klar übernommen wird. Was man halt kaum hat, sind gleichberechtigte Trailnutzungen für Wanderer/Biker wie z. B. in der Schweiz und in Südtirol. Wer auf so was Wert legt, sollte eher dahin fahren. Wer wie ich z. B. eher die herrliche Alpenlandschaft, Essen und Tierwelt genießt ... das halt meist auf einer Forststraße (oft aber steil und grobschottrig, also Fahrtechnisch auch ein gewisser Anspruch), ist in Tirol auch gut aufgehoben. Man kann sich ja vorab die Routen anschauen und planen. Da gibts genug. Oft auch sehr gut als Bike & Hike kombinierbar oder auch mit Badespaß im kalten Bergsee.
 
Toldo

Toldo

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
203
Ort
Braunschweiger Land
Details E-Antrieb
Bosch Performance 2014, Bosch Performance CX 2018
Da ich auch oft auf Forststrassen fahre und nicht unbedingt Trails brauche, ist die Regelung in Ö zwar nicht optimal, aber für mich ok. Und die Landschaft scheint wirklich wunderschön zu sein.
Vielen Dank Euch allen schon mal für die tollen Tips und Tourenvorschläge!
 
holzhai

holzhai

Dabei seit
27.04.2021
Beiträge
451
Punkte Reaktionen
839
Ort
Ettlingen
Details E-Antrieb
Haibike SDURO 8.0 S-Pedelec (Yamaha PW)
Im Virgental fährt immer mal wieder ein Deutscher mit dem MTB auf Wanderwegen. Ohne die Wanderer zu stören, also langsam vorbei oder gleich anhalten. Da hat ihn noch niemand zur Kasse gebeten. Es gibt aber auch extra Schilder an manchen Wegen, mit einem Verbot zu Radeln. D.h. auf den anderen ist es erlaubt?

Da ich seit Jahren nicht mehr dort mit dem MTB unterwegs war, weiß ich es nicht. Jedenfalls scheint es in der Gegend nicht so streng genommen zu werden. Und ja, die meisten Wanderwege sind eh zu heftig zum Biken, dafür gibt es viele schöne Forstwege.

Also landschaftlich ist auch das auf jeden Fall lohnend! Dir schon mal viel Spaß.
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.923
Punkte Reaktionen
1.490
In Österreich hat halt ein anderes Haftungsrecht bei den Wegen als Deutschland. Hier kann/muss man auch verstehen, das viele Grundbesitzer die Haftung für Moutainbiker auf ihrem Grund nicht tragen wollen. Gibt aber genug vom Land Tirol ausgewiesene Mtb-Routen, wo dann die Haftung klar übernommen wird.
Servas, danke für die Aufklärung. Ich wohne als Ostallgäuer nur einen Steinwurf vom Bezirk Reutte / Tirol entfernt.

Jedenfalls, ist es für mich "Piefke" schon erstaunlich zu beobachten, wie viele absolut Fahrrad Verbotsschilder alleine nur in dem Bezirk dort aufgestellt sind. Auf breiten gut ausgebauten Forst. - und Wirtschaftswegen wohlgemerkt.
 
Z

ZJGuy

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
351
Punkte Reaktionen
340
Ort
westlicher Rand vom Vogelsberg
Details E-Antrieb
Bosch CX4, NCB
Hier kann/muss man auch verstehen, das viele Grundbesitzer die Haftung für Moutainbiker auf ihrem Grund nicht tragen wollen
Kann ich auch gut verstehen.

Da es in Ö wie auch in D so ein paar dieser unverständlichen Gesetze gibt, würde ich als Bauer dieses Risiko auch nicht tragen wollen.

Da rutscht dann so ein Hirni auf meinem privaten Grund und Boden zu Füß oder mit dem Bike auf einem Kuhfladen aus, und der Besitzer ist schuld.

Wo gibt es dann sowas ... ? Wenn ich fremdem Grund und Boden betrete, dann ist das doch meine Entscheidung. Und somit meine Verantwortung.

Aber gut .... würde wieder in eine endlose Diskussion über Bürokraten Paragraphen führen.

Somit OT off.
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.923
Punkte Reaktionen
1.490
Da rutscht dann so ein Hirni auf meinem privaten Grund und Boden zu Füß oder mit dem Bike auf einem Kuhfladen aus, und der Besitzer ist schuld.
Dann darfst er aber nicht bei uns in Deutschland in den Regionen hauptsächlich Ober. - Ostallgäu auf öffentlichen Straßen unterwegs sein...

Dort wird das Vieh nämlich immer noch auf öffentlichen Straßen zur nächsten Weide >> und zurück getrieben. Sooo viel Dreck danach auf den Straßen sucht garantiert seines gleichen.

Ob die jeweiligen Landwirte als Dreckverursacher damit überhaupt noch leben können und Nachts ruhig schlafen können...bei den ganzen Hirnis, hauptsächlich zur Urlaubszeit 😜✌️
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
2.816
Punkte Reaktionen
3.325
Mit Fahrrädern in die Berge gibt's seit 100 Jahren. Regulierungsbedarf gibt's erst seit wenigen Jahren. Solange keine Motoren dem bis zum Ende der Talstraße mit Auto Anreisenden und dann mit Motorhilfe den Berghochschiebenden halfen , gab's auch keinerlei Regulierungsbedarf. Jetzt aber kann absolut jeder die Alm Straßen sich hochschieben lassen und dann arroganterweise meinen, bergab jeden Wanderweg zu kapern, statt auf der Almstrasse auch wieder hinabzufahren.
Für Wanderpfade sollte prinzipiell gelten : erst der Fußgänger und der muss nicht aus dem Weg springen, für Radfahrer gibt's andere Möglichkeiten.

Ist aber immer dasselbe: da wo Massen auftauchen, gibt's Probleme. Je mehr motorisierte Fahrzeuge desto mehr Probleme.

Gruss

Geierlamm

P.S. gefährlich ist's auch noch: 30 % mehr Einsätze wegen MTB Unfällen schreibt die Bergwacht.
 
Thema:

Osttirol: Wer hat Erfahrungen oder Tips zu Touren mit E-MTB?

Osttirol: Wer hat Erfahrungen oder Tips zu Touren mit E-MTB? - Ähnliche Themen

Reise Tipp für Ausgangspunkt für MTB Touren im Sauerland?: Hallo zusammen. Meine Freundin und ich wollen Anfang Oktober noch mal ein verlängertes Wochenende zum e-mountainbiken im (Hoch)Sauerland...
Reise Skandinavien Tour: Moin ich bin der Markus ich bin neu hier ich habe vor dieses Jahr Ende September eine drei bis viereckige trekkingtour mit E-Bike in Skandinavien...
Erstes E-Mountainbike - Budget ca 3000 €: Hallo Forum, ich bin auf der Suche nach meinem ersten E-MTB. Ich selbst bin 33 Jahre alt, 1m86 groß und ca 105kg schwer - sollte in Zukunft...
Kaufberautung für E-MTB Fully: Hallo Ich möchte mir gerne ein E-MTB Fully kaufen,ich bin kein Anfänger mehr und fahre auch gröbere Sachen(große Wurzeln,verblockte trails...
Neues E-MTB Fully für Trail's: Hallo, seit langem habe ich Mal wieder eine Frage zwecks eines neuen E-MTB Fully. Aktuell fahre ich noch mein Haibike sduro Allmtn RC 2016 mit...
Oben