ORBEA Rise Wartezimmer

Diskutiere ORBEA Rise Wartezimmer im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hi, es handelt sich um einen Haibike charger für Simplo Akkus. Hab jetzt um die 10 Zyklen drauf, bis jetzt ohne Troubles. Am Extender...
J

JPJonny66

Dabei seit
18.11.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Hi Joe,
das ist ein viel diskutiertes Thema hier im Forum, kannst Du uns ein bischen mehr zu deinem Ladegerät sagen.
Wie lange bzw. wie viele Ladezyklen hast Du damit schon gemacht?
Wie heißt das Teil und wo kann man das kaufen?
Wie viel Zeit sparst Du damit tatsächlich ein?
Freue mich über deine Rückmeldung
Grüße, auch Joe
Hi,

es handelt sich um einen Haibike charger für Simplo Akkus. Hab jetzt um die 10 Zyklen drauf, bis jetzt ohne Troubles. Am Extender funktioniert der Charger nicht, da macht das BMS zu. Zeitersparnis kann ich nicht benennen da ich den Ladezustand ab Ladebeginn nicht kenne, daher etwas schwierig. Von der Leistungsaufnahme zurück gerechnet dürften die 4A aber ganz gut passen wobei originale 2A Ladegerät im CC auch etwas mehr zieht. (Wirkungsgrad unbekannt). Lader gibt es offenbar mit 2 Steckern, der gewinkelte passt mit leichten Anpassungen, Pinout stimmt. Den geraden Stecker hab ich nicht probiert. Link werde ich nicht posten, sonst bin ich noch schuld wenn was daneben geht, mit den Suchbegriffen oben sollte man aber schnell zum Ziel kommen.

Lg
Joe
 
R

Raggygandalf

Dabei seit
18.04.2021
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
16
Die Kombi habe ich ja. Ich bin begeistert auch wegen den erfassten Daten die man sich nach einer Tour anzeigen lassen kann über Garmin Connect. Das einzige Mango ist, das ich vor jeder Fahrt das Datenfeld neu einbinden muss in der Uhr da es sonst keine Verbindung herstellt
Mhh. Hört sich bis auf das neue verbinden gut an. Strava läuft auch?
Bin kein KOM Jäger. Aber Info ob ich schneller würde, wäre nett.
 
G

Gast59972

Was könne die denn besser im RISE?
Da der DPX2 nicht so viel kann, ist das ja nicht schwer. Er Ist bockig, hängt in der Mitte durch,…. Wenn Du das mit Vol Spacern regeln willst, wird er sehr progressiv.
Der Topaz zB bietet mehr Gegenhalt im mid stroke, ist sensibler, auf Wunsch weniger Progression.
Der Unterschied ist für jeden Laien spürbar. Ach ja: günstiger ist der DVO auch noch.
 
Roman441

Roman441

Dabei seit
15.11.2020
Beiträge
382
Punkte Reaktionen
195
Mhh. Hört sich bis auf das neue verbinden gut an. Strava läuft auch?
Bin kein KOM Jäger. Aber Info ob ich schneller würde, wäre nett.
Ob eine strava Verbindung hergestellt werden kann, weiss ich nicht da ich das nicht nutze.
Was ist ein KOM Jäger?
Die vielen Werte nach einer Tour kommen aus der Garmin Connect App.
Hänge dir mal ein paar Screenshots an
 

Anhänge

  • Screenshot_20211208-112656~2.png
    Screenshot_20211208-112656~2.png
    114,2 KB · Aufrufe: 37
  • Screenshot_20211208-113046.png
    Screenshot_20211208-113046.png
    118,5 KB · Aufrufe: 37
  • Screenshot_20211208-113054.png
    Screenshot_20211208-113054.png
    129,5 KB · Aufrufe: 36
  • Screenshot_20211208-113105.png
    Screenshot_20211208-113105.png
    109,6 KB · Aufrufe: 34
  • Screenshot_20211208-113113.png
    Screenshot_20211208-113113.png
    131,8 KB · Aufrufe: 36
  • Screenshot_20211208-113154.png
    Screenshot_20211208-113154.png
    127,3 KB · Aufrufe: 35
R

Raggygandalf

Dabei seit
18.04.2021
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
16
OK. Ich kann die Strecke in strava hochladen. Ich denke ich werde die vivoactive testen. Wie lange hält der Akku?

Ps: Kom = king of the mountain. Schnellster auf dem streckensegment.
 
Roman441

Roman441

Dabei seit
15.11.2020
Beiträge
382
Punkte Reaktionen
195
Akku ohne Aktivitätsaufzeichnungen (also GPS aus) 4-5 Tage. Mit Aktivitätsaufzeichnungen also GPS sage ich mal 2-3 Tage, je nach dem. Es hängt viel bin Gebrauch des GPS ab.
 
R

Raggygandalf

Dabei seit
18.04.2021
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
16
Geil. Dank dir. Das taugt mir schonmal mega gut.
 
Roman441

Roman441

Dabei seit
15.11.2020
Beiträge
382
Punkte Reaktionen
195
Habe die Uhr oft auch nur zum biken an. Dann hält sie so 3-4 Touren a2-3 Stunden
 
A

AxelS

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
3
Überlegt hab ich das schon. Dann vielleicht mit einem fox x2 dämpfer.
Hab bisher gelesen, es geht wohl nur eine offset Buchse rein.
27,5 laufrad müsst dann auch noch her.
Möchte eigentlich ungern noch mehr reach verlieren, fahr aktuell schon ne 160mm gabel, die klaut auch reach, schenkt dafür nen flacheren lenkwinkel und pedalfreiheit.

Würde gern mal ein paar Erfahrungen hören/lesen außer den einen auf Youtube.

Spielt hier sonst noch jemand mit dem Gedanken auf 160mm Federweg zu gehen?
Hi
Ich warte noch, bis der Service fällig ist und möchte dann ein Travelkit verbauen. Unsicher bin ich ob 150mm oder 160mm. Hinten möchte ich nichts ändern, da das dann doch mit höheren Kosten verbunden ist (neuer Dämpfer). Deine genauen Erfahrungen mit 160/140 würden mich schon interessieren.
 
Korni118

Korni118

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
47
Ort
Herne
Hi
Ich warte noch, bis der Service fällig ist und möchte dann ein Travelkit verbauen. Unsicher bin ich ob 150mm oder 160mm. Hinten möchte ich nichts ändern, da das dann doch mit höheren Kosten verbunden ist (neuer Dämpfer). Deine genauen Erfahrungen mit 160/140 würden mich schon interessieren.
Was genau willste wissen?
Es kommt natürlich auch drauf an wo du wilderst. Was nutzt du aktuell an federweg bei deiner Gabel?
Ich finde die 160mm vorne mehr als geil. Etwas höhere Front Was dir im extremen Gefälle zum Vorteil wird ebenfalls Flacherer lenkwinkel. Am heck wünsch ich mir 10mm mehr. Jetzt werden es 20mm auch gut 👍 😄
 
Xwolf71

Xwolf71

Dabei seit
15.10.2018
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
91
Hi
Ich warte noch, bis der Service fällig ist und möchte dann ein Travelkit verbauen. Unsicher bin ich ob 150mm oder 160mm. Hinten möchte ich nichts ändern, da das dann doch mit höheren Kosten verbunden ist (neuer Dämpfer). Deine genauen Erfahrungen mit 160/140 würden mich schon interessieren.
Gehe ich Recht in der Annahme, dass du eine 34er mit 140mm verbaut hast?
Da würde ich mit traveln vorsichtig sein. Soweit ich weiß gibt es keine fox 34 29" mit mehr als 140mm. Alles darüber deckt dann die 36 ab.
 
Z

zehner

Dabei seit
10.12.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Hallo in die Runde,
falls es nicht passt, bitte verschieben. Ich lese eine Weile schon hier mit, kaufe mir gerade ein Rise H15 oder M20 (bin noch unentschieden aber werde voraussichtlich zum M20 greifen mit 150mm 36 Gabel und FLOAT X Factory Dämpfer).

Einzig bei der Größe bin ich noch unsicher. Probefahren geht nicht, weil keiner in der Nähe ein Bike hat. Ich bin 1,76m (Innenbeinlänge ca 85cm), fahre ein Giant Reign in M, einen Canyon Sender in M und hätte normalerweise beim Rise auch zu M gegriffen. Laut Orbea Größentabelle geht M aber nur bis 1,75m. Wie sind eure Erfahrungen / Ratschläge? Zu kurze Bikes mag ich nicht, das schon etwas ältere M-Bike meiner Frau ist mir viel zu klein.

Grundsätzlich ist mein persönliches Fahrprofilen mit den anderen Bikes eher "hau drauf" in Region Gardasee und Bikeparks.
Mit dem Rise möchte ich aber meine morgendliche Joggingrunde im Wald hier im Berliner Flachland aufs Bike verlagern. Sprich: Waldwege, kleine Trails, paar Sprünge, kleine Drops, auch mal ein steiler aber kurzer Abhang. Vielleicht auch mal Grunewald Trails, vielleicht Teufelsberg. Aber dafür ist eigentlich weiterhin das Reign gedacht.

Vielen Dank & VG
Oliver
 
Korni118

Korni118

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
47
Ort
Herne
Hallo in die Runde,
falls es nicht passt, bitte verschieben. Ich lese eine Weile schon hier mit, kaufe mir gerade ein Rise H15 oder M20 (bin noch unentschieden aber werde voraussichtlich zum M20 greifen mit 150mm 36 Gabel und FLOAT X Factory Dämpfer).

Einzig bei der Größe bin ich noch unsicher. Probefahren geht nicht, weil keiner in der Nähe ein Bike hat. Ich bin 1,76m (Innenbeinlänge ca 85cm), fahre ein Giant Reign in M, einen Canyon Sender in M und hätte normalerweise beim Rise auch zu M gegriffen. Laut Orbea Größentabelle geht M aber nur bis 1,75m. Wie sind eure Erfahrungen / Ratschläge? Zu kurze Bikes mag ich nicht, das schon etwas ältere M-Bike meiner Frau ist mir viel zu klein.

Grundsätzlich ist mein persönliches Fahrprofilen mit den anderen Bikes eher "hau drauf" in Region Gardasee und Bikeparks.
Mit dem Rise möchte ich aber meine morgendliche Joggingrunde im Wald hier im Berliner Flachland aufs Bike verlagern. Sprich: Waldwege, kleine Trails, paar Sprünge, kleine Drops, auch mal ein steiler aber kurzer Abhang. Vielleicht auch mal Grunewald Trails, vielleicht Teufelsberg. Aber dafür ist eigentlich weiterhin das Reign gedacht.

Vielen Dank & VG
Oliver
Bei der Größe kann ich dir leider nicht helfen.

Ich würde dir zum M20 raten.
Ich hab mir auch ein M20 gekauft (jetzt zwar komplett anders aufgebaut aber) es macht im "serienzustand M20 mit DPS und der 34 Performance" schon einiges mit. Ich bin auch eher der Typ drauf halten oder direkt überspringen. Und Drops um die 1m Höhe sind garkein Problem für das Bike. Wenns nicht nur ins flat scheppert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

zehner

Dabei seit
10.12.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Vielen Dank Korni. Ja das M20 reizt mich wegen des Gewichts und ehrlich gesagt auch wegen der Optik. Die 800 Euro Preisunterschied zum H15 machen den Kohl nicht mehr fett. Der kleine Akku des M20 wird für meine Zwecke zu Hause reichen und notfalls kann ich immer noch in die Tasche greifen und den RE für den Urlaub hinzu kaufen. >1m Drops gibt es hier nicht und für alles andere nehme ich dann eh das Big Bike.
Bleibt noch die lästige Frage mit der Größe 😅
 
Flo70

Flo70

Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
6
Hallo in die Runde,
falls es nicht passt, bitte verschieben. Ich lese eine Weile schon hier mit, kaufe mir gerade ein Rise H15 oder M20 (bin noch unentschieden aber werde voraussichtlich zum M20 greifen mit 150mm 36 Gabel und FLOAT X Factory Dämpfer).

Einzig bei der Größe bin ich noch unsicher. Probefahren geht nicht, weil keiner in der Nähe ein Bike hat. Ich bin 1,76m (Innenbeinlänge ca 85cm), fahre ein Giant Reign in M, einen Canyon Sender in M und hätte normalerweise beim Rise auch zu M gegriffen. Laut Orbea Größentabelle geht M aber nur bis 1,75m. Wie sind eure Erfahrungen / Ratschläge? Zu kurze Bikes mag ich nicht, das schon etwas ältere M-Bike meiner Frau ist mir viel zu klein.

Grundsätzlich ist mein persönliches Fahrprofilen mit den anderen Bikes eher "hau drauf" in Region Gardasee und Bikeparks.
Mit dem Rise möchte ich aber meine morgendliche Joggingrunde im Wald hier im Berliner Flachland aufs Bike verlagern. Sprich: Waldwege, kleine Trails, paar Sprünge, kleine Drops, auch mal ein steiler aber kurzer Abhang. Vielleicht auch mal Grunewald Trails, vielleicht Teufelsberg. Aber dafür ist eigentlich weiterhin das Reign gedacht.

Vielen Dank & VG
Oliver
Hallo Oliver, ich habe bei 1,78 eine Schrittlänge von 85cm und fahre das M20 in Größe L. Kleiner würde ich definitiv nicht fahren wollen.
Thema Gewicht: Mein M20 wiegt mit der aktuellen Ausstattung exakt 19,9 kg. Dabei habe ich die Reifen getauscht (auf Minion DHF und DHR) und auf 200er Scheibe mit 4 Kolben gewechselt (aber "nur" auf Deore). Meine Schätzung ist, dass das M20 ohne Pedale in der Werkskonfig auf 19 kg kommt.
Viel Spaß bei der Auswahl,
Flo
 
Z

zehner

Dabei seit
10.12.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
Hallo Flo, vielen Dank, zwar 2cm Größenunterschied aber schon eine klare Ansage.
Ich würde aus Gewohnheit bei mir vorne / hinten Magura MT5 mit 203er Scheiben verbauen sowie auch die DHF/DHR Reifen.
Über das Gewicht staune ich allerdings, hätte das M20 mindestens ein gutes Kilo leichter eingeschätzt. Fährst du die 34 oder 36 Gabel?
Ich hatte mit der 36 geplant, aber auch der schnelleren Lieferbarkeit schon über eine auf 150mm getravelte 34 nachgedacht. Wobei 36 mit Kashima für mich schöner aussieht.

Ach so... beim Fahrradcomputer bin ich mir auch noch unsicher. Grundsätzlich tendiere ich zum cleanen Cockpit ohne Computer. Fehlt da im Alltag was? Geschwindigkeit etc ist mir egal, rechtzeitige Info wenn der Akku am sterben ist wäre natürlich hilfreich.
😀
 
Flo70

Flo70

Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
6
Hallo Flo, vielen Dank, zwar 2cm Größenunterschied aber schon eine klare Ansage.
Ich würde aus Gewohnheit bei mir vorne / hinten Magura MT5 mit 203er Scheiben verbauen sowie auch die DHF/DHR Reifen.
Über das Gewicht staune ich allerdings, hätte das M20 mindestens ein gutes Kilo leichter eingeschätzt. Fährst du die 34 oder 36 Gabel?
Ich hatte mit der 36 geplant, aber auch der schnelleren Lieferbarkeit schon über eine auf 150mm getravelte 34 nachgedacht. Wobei 36 mit Kashima für mich schöner aussieht.

Ach so... beim Fahrradcomputer bin ich mir auch noch unsicher. Grundsätzlich tendiere ich zum cleanen Cockpit ohne Computer. Fehlt da im Alltag was? Geschwindigkeit etc ist mir egal, rechtzeitige Info wenn der Akku am sterben ist wäre natürlich hilfreich.
😀
Nimm doch die Gabel, die zu Deinem Fahrprofil passt ;)
Ich fahre mit der 34er und bin sehr zufrieden, wobei man in ruppigem Gelände auch mal ans Limit kommen kann, je nach Fahrweise.
MT5 hab ich auch hier liegen, bin nur noch nicht zum Einbau gekommen. Man darf beim M20 nicht vergessen, dass hier weniger hochpreisige Komponenten mit geringem Gewicht verbaut wurden. Mit Tubeless und ein paar "kleineren" Modifikationen lässt sich das sicher unter 19 kg bringen
 
D

Diesti

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
20
Einzig bei der Größe bin ich noch unsicher. Probefahren geht nicht, weil keiner in der Nähe ein Bike hat. Ich bin 1,76m (Innenbeinlänge ca 85cm), fahre ein Giant Reign in M, einen Canyon Sender in M und hätte normalerweise beim Rise auch zu M gegriffen.

Bin 176cm mit 84 SL und würde es auch nicht kleiner als Large wollen. Fühlt sich definitiv nicht lang an. Gewichtsmäßig liegt meines jetzt bei 20,2kg. Kommt natürlich sehr auf den Einsatzzweck an. Fahr vorne und hinten Double Down Gummi. (vorne aber nur aus Not an Teilen) 220er Scheibe mit 4Kolben Deore Sattel vorne und 200er mit originalen 2 Kolben Deore hinten und natürlich eine 36er. Die 34er ist bei Artgerechter Nutzung einfach fehl am Platz. Am meisten Gewicht sind sicher beim originalen LAufradsatz drinnen. Der originale Arc 30 hat sich bei mir nach 3 Ausfahrten komplett aufgelöst! Der hatte was ich mich erinnere 2,2kg.

Denke dass es bei einem robusten Aufbau aber schwer wird unter 19kg zu kommen. Wird aber egal sein ;-) den selbst mit weniger bleibts halt ein E-Bike.
 
D

drinkandbike

Dabei seit
30.06.2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Angebot!
Verkauf Orbea rise m20 aus 6/2021.
Grösse M. 312 km. Farbe weiss grün. Top.
Rechnung vorhanden
Vhb 5899.-
Gruss drinkandbike aus Frankfurt
 
Thema:

ORBEA Rise Wartezimmer

ORBEA Rise Wartezimmer - Ähnliche Themen

verkaufe Orbea Rise M20, XL, * neu OVP*: Ich habe gerade ein Orbea Rise M20 gekauft und falle nun leider verletzungsbedingt die nächsten Monate aus. Das Bike ist noch unterwegs zu mir...
erledigt Orbea Rise M10 Größe L 89 km neuwertig: Hallo Zusammen, aus gesundheitlichen Gründen, leider schon wieder abzugeben. Da meine Knie noch nicht fit sind, steht das Bike zum Verkauf. Es...
erledigt Orbea Wild FS M-Team 2021 in XL - Neuwertig sofort verfügbar!: ORBEA WILD FS M-TEAM in XL, Modell 2021 sofort verfügbar - Frankfurt am Main Erste Rahmen-Farbe: Speed Silver MATT Zweite Rahmen-Farbe: Schwarz...
erledigt Orbea Wild FS M-Team Modell 2021 mit top Ausstattung: Weil ich wieder auf eine Biobike umgestiegen bin (Santa Cruz Nomad V5) wird mein tolles E-Enduro wieder verkauft. Das Bike ist als neuwertig zu...
erledigt Canyon Spectral ON 9.0: Hallo, ich stelle mal für meinen Kumpel sein Canyon Spectral ON 9.0 Kleinanzeigen link hier ein, da er nicht im Forum angemeldet ist. Ich hoffe...
Oben