ORBEA Rise Wartezimmer

Diskutiere ORBEA Rise Wartezimmer im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Nimm am besten eine 11-fach Kassette - günstig, haltbar, leicht (ein Kombination die du sonst eher selten hast). Dazu ein Newmen-LRS z. B. von...
S

suedflughafen

Dabei seit
19.01.2022
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
59
Mein Ziel ist unter 19 kg obwohl die Updates nicht gerade dazu beitragen.

Kassette und LRS soll noch kommen.

Es wäre echt interessant wenn alles guten Tipps in einem Post zusammen geführt würden aber bei mittlerweile 231 Seiten ist das wohl schwer.
Nimm am besten eine 11-fach Kassette - günstig, haltbar, leicht (ein Kombination die du sonst eher selten hast). Dazu ein Newmen-LRS z. B. von Slowbuild (tolle Aufbau-Qualität, sehr attraktive Preise). Unter 19 kg sollte aber ohnehin keine Schwierigkeit darstellen. Hier findest du eine ungefähre Teileliste für nen Sub 17 Aufbau (wohlgemerkt mit Fox 36 / Float X Fahrwerk), vielleicht ist ja was passendes für dich dabei.

Eine Frage hab ich noch: Ist es normal dass man auf dem Netzteil ein Spiegelei braten kann beim Ladevorgang?
:ROFLMAO: Ja, das ist neben der Ladebuchse einer der Minus-Punkte am Rise. Ist für mich nicht gerade ein Qualitäts-/Effizienz-Merkmal, wenn ein Netzteil derart heiß wird. Bin auf deinen Fahrwerks-Umbau gespannt ... Fotos bitte wenn du soweit bist ;)
 
Franz67

Franz67

Dabei seit
22.01.2021
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
563
Ort
Havelland
Details E-Antrieb
EP8 RS und Brose 1.3
Würde den Speedneedle auch als komfortabel bezeichnen und trotz des geringen Gewichts definitiv auch als haltbar und trail-tauglich.
Danke für die Einschätzung. Bin beim angegebenen max. Fahrergewicht incl. Ausrüstung von 90kg genau an der Obergrenze. Da darf also kein Winterspeck dazukommen… 😉
Insofern bleibe ich dann wohl doch lieber bei meinem SQlab 611 Carbon
 
Martin59

Martin59

Dabei seit
02.07.2019
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
51
Details E-Antrieb
Shimano E8000 36V, 378Wh
Bei 12 Fach steigt mein AXS aus…
Geht also nicht 🤷‍♂️
 
S

suedflughafen

Dabei seit
19.01.2022
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
59
Bei 12 Fach steigt mein AXS aus…
Geht also nicht 🤷‍♂️
Ja, 11-fach und AXS funktioniert natürlich nicht. Aber mit ner AXS steht das Gewicht bzw. eine potentielle Gewichtsersparnis ja ohnehin nicht im Fordergrund. Dann kann man auch 12-fach-Kassetten fahren ohne die Bandbreite ansatzweise zu benötigen.
 
A

Axel22k

Dabei seit
01.02.2022
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
24
Hi, konntest du der Thematik schon auf den Grund gehen? Bei meiner Kleinen ihren Rise H ist das gleiche aufgetreten. Zu Anfang hat es bei erreichen von 100% dauerhaft blau geleuchtet. Jetzt allerdings blinkt es dauerhaft bis ins Nirvana. Steckt man es aber nach 6Stunden mal aus und wieder an, zeigt das Ladegerät dauerhaft Blau an also 100%. Da ist bestimmt was an der Steuerelektrik.
Nein, habe mich mehr weniger damit abgefunden, zumal ich auch immer versuche das Fahrrad nicht auf 100 % zu laden… zumindest nicht wenn ich nicht genau weiß, wann ich das nächste mal wieder fahren werde.
Alternativ habe ich mir eine smarte Steckdose Fritz!Dect200 bestellt und würde dann mit einer Leistungsschwelle in der Ladekurve automatisiert das Ladegerät vom Netz trennen.
Damals habe ich relativ wenig Resonanz auf meine Frage bekommen, vielleicht möchten sich jetzt ja noch andere Foren-Mitglieder dazu äußern? 🙃
 
Martin59

Martin59

Dabei seit
02.07.2019
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
51
Details E-Antrieb
Shimano E8000 36V, 378Wh
Kann die DECT 200 auch melden wenn die Leistung abfällt?
Ha ja alles Fritz
 
Franz67

Franz67

Dabei seit
22.01.2021
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
563
Ort
Havelland
Details E-Antrieb
EP8 RS und Brose 1.3
Aber mit ner AXS steht das Gewicht bzw. eine potentielle Gewichtsersparnis ja ohnehin nicht im Fordergrund. Dann kann man auch 12-fach-Kassetten fahren ohne die Bandbreite ansatzweise zu benötigen.
Warum? Ich frage nur, weil die AXS mal unabhängig von der Kassette per se zumindest nicht schwerer ist als eine vergleichbare mechanische Schaltung. Die Schaltung mit dem Akku und dem Controller ist zwar etwas schwerer, aber dafür entfällt der Zug - gleicht sich in etwa aus.
Und ob die Schaltung an sich bei 11fach nennenswert leichter ist als bei 12fach wage ich zu bezweifeln. Wie gesagt - ich meine da nur die Schaltung incl. Zug und Trigger, nicht die Kassette. Und natürlich immer den Vergleich unter den adäquaten Gruppen - also beispielsweise SRAM X01 Eagle vs. X01 11fach etc.
 
Shark58

Shark58

Dabei seit
03.03.2017
Beiträge
1.954
Punkte Reaktionen
2.154
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4, Nyon2
Und ob die Schaltung an sich bei 11fach nennenswert leichter ist als bei 12fach wage ich zu bezweifeln. Wie gesagt - ich meine da nur die Schaltung incl. Zug und Trigger, nicht die Kassette. Und natürlich immer den Vergleich unter den adäquaten Gruppen - also beispielsweise SRAM X01 Eagle vs. X01 11fach etc.
Laut r2-bike Gewichtsangaben (selbst gewogen)

Schaltwerke
X01 11-fach 241 g
X01 Eagle mechanisch 285 g
X01 Eagle AXS mit Akku 390 g

X01 11-fach Trigger mit Zug 137 g
X01 Eagle Trigger mit Zug 125 g
Jeweils plus Schaltzugaußenhülle 50 g
X01 Eagle AXS Controller mit Rocker Paddle 73 g

In Summe sind Eagle AXS und Eagle mechanisch wegen Entfall Schaltzug und deutlich leichterem Controller fast gleich schwer.
Gegenüber 11-fach wiegt die AXS in Summe 45 g mehr.
 
S

suedflughafen

Dabei seit
19.01.2022
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
59
Die XX1 AXS ist ca. 0-10 g schwerer als das mechanische Pendant dazu (XX1 Eagle). Gegenüber der 12-fach XTR sind es ca. 40-50 g mehr. Jeweils nur Schaltwerk und Trigger (samt erforderlichem Zubehör) verglichen. Ist natürlich nicht besonders viel Mehrgewicht und so ein cleanes Cockpit hat durchaus seinen Charme - aber wenn eben das geringste Gewicht im Vordergrund steht, ist sie eigentlich raus. Schaltperformance ist ja in etwa gleich.
 
X

xwo

Dabei seit
21.02.2022
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
98
Insofern bleibe ich dann wohl doch lieber bei meinem SQlab 611 Carbon
Ich bin ja am Limited den Serien SLR Boost Kit Carbonio Superflow von Selle gefahren. Der wiegt in der größeren Ausführung 129g. Gekauft habe ich das Modell ohne Boost, das wiegt ca 153g, da wenigstens lieferbar. Bin weiterhin zufrieden.
Ich habe jetzt so nen SQL Dings am Oiz, mal schauen, auf der ersten Fahrt deutlich unkomfortabler.
 
Franz67

Franz67

Dabei seit
22.01.2021
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
563
Ort
Havelland
Details E-Antrieb
EP8 RS und Brose 1.3
Die XX1 AXS ist ca. 0-10 g schwerer als das mechanische Pendant dazu (XX1 Eagle). Gegenüber der 12-fach XTR sind es ca. 40-50 g mehr. Jeweils nur Schaltwerk und Trigger (samt erforderlichem Zubehör) verglichen. Ist natürlich nicht besonders viel Mehrgewicht und so ein cleanes Cockpit hat durchaus seinen Charme - aber wenn eben das geringste Gewicht im Vordergrund steht, ist sie eigentlich raus. Schaltperformance ist ja in etwa gleich.
Ok, ist immer die Frage, wie man es betrachtet. Ich meinte es ja auch so wie @Shark58 nochmal detailliert aufgelistet hat. Den „Quervergleich“ zwischen der SRAM X01/XX1 AXS und der XTR 12-fach hatte ich jetzt nicht in Betracht gezogen. Aufs Gramm geschaut ist 12–fach dann aber eh raus (unabhängig ob SRAM oder Shimano) weil man die größte Gewichtsersparnis nunmal bei der Kassette hat. So ein zwölftes Ritzel in der Größe einer Minipizza wiegt halt - da lässt sich nichts wegdiskutieren. Ich habe es bei mir noch nie gebraucht, bin aber auch nicht so der „Höhenmeterfresser“. Gibt aber durchaus Leute, bei denen es trotz „e“ zum Einsatz kommt.
Und 11-fach AXS gibt es allenfalls fürs Rennrad (SRAM Red) - aber da ist der Käfig so kurz, dass das größte Ritzel maximal 33 T haben kann (wenn ich das richtig sehe). Das ist dann selbst mit „e“ etwas dünne…😉
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Local-Dude

Dabei seit
19.08.2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Nein, habe mich mehr weniger damit abgefunden, zumal ich auch immer versuche das Fahrrad nicht auf 100 % zu laden… zumindest nicht wenn ich nicht genau weiß, wann ich das nächste mal wieder fahren werde.
Alternativ habe ich mir eine smarte Steckdose Fritz!Dect200 bestellt und würde dann mit einer Leistungsschwelle in der Ladekurve automatisiert das Ladegerät vom Netz trennen.
Damals habe ich relativ wenig Resonanz auf meine Frage bekommen, vielleicht möchten sich jetzt ja noch andere Foren-Mitglieder dazu äußern? 🙃
Also wir haben zwischenzeitlich ein neues Ladegerät fürs H probiert (Original). Gleiches Spiel. Wir werden im Herbst einen
Garantie Antrag stellen. Mein Händler meinte das liegt laut Orbea wohl an der Steuerelektronik vom Akku selbst. Kommt gerne mal bei den Alu Varianten vor. Im Gegensatz zu meinen Rise M wird das Ladegerät auch extrem heiß aber Temperaturen bis 70Grad sind da keine Ausnahme.
 
Zuletzt bearbeitet:
kit3

kit3

Dabei seit
04.08.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
4
:ROFLMAO: Ja, das ist neben der Ladebuchse einer der Minus-Punkte am Rise. Ist für mich nicht gerade ein Qualitäts-/Effizienz-Merkmal, wenn ein Netzteil derart heiß wird. Bin auf deinen Fahrwerks-Umbau gespannt ... Fotos bitte wenn du soweit bist ;)
Bei der Ladebuchse hab ich Angst mal zu vergessen die Klappe nicht runter zu machen! Wieso baut man die nicht einfach wie bei einer Aussensteckdose wo die Klappe immer von selbst runterklappt? Der Akku müsste ja hin sein wenn Wasser in die Ladebuchse kommt?

Fotos folgen. Muss derzeit erst mal wieder den Kontostand erhöhen :p
 
Zuletzt bearbeitet:
S

suedflughafen

Dabei seit
19.01.2022
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
59
Aufs Gramm geschaut ist 12–fach dann aber eh raus
Im Fall des Rise bzw. eines eBikes ja, weil man die Bandbreite einfach nicht benötigt (nur mehr Gewicht, kein Komfort-/Funktionsgewinn). Im Fall eines Bio-MTB ist 12-fach auf jeden Fall sinnvoll - "Aufs Gramm geschaut" dann aber keine AXS:

Bildschirmfoto 2022-08-20 um 10.10.13.png


Je nach Länge und Typ der Schaltzugaußenhülle ist der Gewichtsvorteil größer/kleiner. Bei den mechanischen 12-fach-Schaltgruppen hat man zudem den Vorteil, dass man auch die 11-fach-Kassetten fahren kann (weitere 100g Gewichtsersparnis), kürzere Käfige (-3g) sowie kürzere Ketten (-10g?). Alles was man braucht ist ein 11-fach Trigger (-10g). ;)
Wenn man weiteres Gewicht sparen wollte, kann man auch das 11-fach XTR-Schaltwerk fahren (-20g) - das wollte ich aber aufgrund der besseren Funktion und einheitlichen Optik bei der M9100-Serie wegen nicht.

Ich habe jetzt so nen SQL Dings am Oiz, mal schauen, auf der ersten Fahrt deutlich unkomfortabler.
Sattel ist halt immer ein sehr individuelles Thema - dem einen passt er perfekt, dem nächsten nicht. Da ist das Modell fast egal. Für mich waren sowohl die Selle als auch der Tune sowie der SQLab vollkommen ok. Meine Frau hat sich über den SQLab am wenigsten beschwert, weshalb diese jetzt auf unseren Bikes montiert sind. 😅
 
Zuletzt bearbeitet:
Franz67

Franz67

Dabei seit
22.01.2021
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
563
Ort
Havelland
Details E-Antrieb
EP8 RS und Brose 1.3
Im Fall des Rise bzw. eines eBikes ja, weil man die Bandbreite einfach nicht benötigt (nur mehr Gewicht, kein Komfort-/Funktionsgewinn). Im Fall eines Bio-MTB ist 12-fach auf jeden Fall sinnvoll
Klar - beim Bio-MTB ergibt 12-fach absolut Sinn. Aber hier geht es ja um die Gewichtsersparnis beim eMTB.
Das die XTR gegenüber der SRAM XX1 Eagle nochmal um einiges leichter ist, hätte ich nicht gedacht.
Dafür ist die SRAM XX1 Kassette (in der aktuellen Ausführung mit 52er Ritzel) 10g leichter als die XTR 12-fach - das kompensiert das zumindest etwas. Und sie hat ein Zähnchen mehr - für Bio-Biker sicher interessant 😉
 
Martin59

Martin59

Dabei seit
02.07.2019
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
51
Details E-Antrieb
Shimano E8000 36V, 378Wh
Und ich hab auch noch die Reverb AXS 😱 das schwere Ding.
Wie auch immer hab ich mein Ziel erreicht.
 
S

suedflughafen

Dabei seit
19.01.2022
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
59
Klar - beim Bio-MTB ergibt 12-fach absolut Sinn. Aber hier geht es ja um die Gewichtsersparnis beim eMTB.
Das die XTR gegenüber der SRAM XX1 Eagle nochmal um einiges leichter ist, hätte ich nicht gedacht.
Dafür ist die SRAM XX1 Kassette (in der aktuellen Ausführung mit 52er Ritzel) 10g leichter als die XTR 12-fach - das kompensiert das zumindest etwas. Und sie hat ein Zähnchen mehr - für Bio-Biker sicher interessant 😉
Man kombiniere die soliden und leichten XTR-Komponenten mit den zweifelsohne coolen (aus einem Stück gefrästen) und leichteren (11-fach) SRAM-Kassetten - schon hat man das beste aus beiden "Welten" ;)

Und ich hab auch noch die Reverb AXS 😱 das schwere Ding.
Wie auch immer hab ich mein Ziel erreicht.
😅 Ja, die Reverb ist tatsächlich sackschwer aber in Kombination mit ner AXS Schaltgruppe absolut nachvollziehbar - nur so wird das Cockpit ja auch wirklich halbwegs clean. Vielleicht kommt ja bald was leichteres in dieser Richtung ;)
 
Franz67

Franz67

Dabei seit
22.01.2021
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
563
Ort
Havelland
Details E-Antrieb
EP8 RS und Brose 1.3
😅 Ja, die Reverb ist tatsächlich sackschwer aber in Kombination mit ner AXS Schaltgruppe absolut nachvollziehbar - nur so wird das Cockpit ja auch wirklich halbwegs clean. Vielleicht kommt ja bald was leichteres in dieser Richtung ;)
So um die 150 g muss man gegenüber der Transfer draufschlagen (je nachdem, welchen Trigger man verwendet).
Das ist natürlich nicht wenig - aber ich möchte sie nicht missen und gebe meine nicht mehr her 😎
 
A

Axel22k

Dabei seit
01.02.2022
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
24
Interessant, halte mich da bitte auf jeden Fall auf dem Laufenden. Ich habe nämlich auch schon das zweite Original-Ladegerät, da ich das erste selbstverschuldet mechanisch geschrottet hatte. Von daher hätte ich das Ladegerät selber auch erst mal ausgeschlossen.
Also wir haben zwischenzeitlich ein neues Ladegerät fürs H probiert (Original). Gleiches Spiel. Wir werden im Herbst einen
Garantie Antrag stellen. Mein Händler meinte das liegt laut Orbea wohl an der Steuerelektronik vom Akku selbst. Kommt gerne mal bei den Alu Varianten vor. Im Gegensatz zu meinen Rise M wird das Ladegerät auch extrem heiß aber Temperaturen bis 70Grad sind da keine Ausnahme.
 
S

suedflughafen

Dabei seit
19.01.2022
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
59
Fahrwerks-Update

Vorher: Fox 36 Factory - 150 mm
fox.jpeg
16,98 kg

Nachher: RockShox Lyrik Ultimate - 160 mm
rs.jpeg
16,90 kg

Teileliste Fox:
fox-tl.png
Teileliste RockShox:
rs-tl.png

In erster Linie interessiert mich die Performance der neuen Lyrik, dass das Kashima-"Gold" dann wegfällt, käme mir ebenso entgegen wie die ca. 100g Gewichtsersparnis (wobei letzteres absolut nicht vordergründig ist - entscheidend ist hier für mich klar die Performance). Falls mir die Lyrik (samt den 160 mm Federweg) im Gelände mehr zusagt als die Fox, bleibt sie drin und ich probiere auch noch den neuen Super Deluxe Dämpfer aus. Ansonsten kommt die solide 36er wieder rein.
PS: Die 10 mm mehr Federweg habe ich durch 5 mm weniger Spacer ausgeglichen (jetzt 10 mm statt zuvor 15 mm).
 
Thema:

ORBEA Rise Wartezimmer

ORBEA Rise Wartezimmer - Ähnliche Themen

verkaufe Orbea Rise H15 mit Magura MT7: Ich biete hiermit mein nagelneues Orbea Rise H15 in XL an, welches ich vor ca. sechs Wochen geliefert bekommen habe. Ich fahre tatsächlich nur...
verkaufe Orbea Rise M20, XL, * neu OVP*: Ich habe gerade ein Orbea Rise M20 gekauft und falle nun leider verletzungsbedingt die nächsten Monate aus. Das Bike ist noch unterwegs zu mir...
erledigt Orbea Rise M10 Größe L 89 km neuwertig: Hallo Zusammen, aus gesundheitlichen Gründen, leider schon wieder abzugeben. Da meine Knie noch nicht fit sind, steht das Bike zum Verkauf. Es...
erledigt Orbea Wild FS M-Team 2021 in XL - Neuwertig sofort verfügbar!: ORBEA WILD FS M-TEAM in XL, Modell 2021 sofort verfügbar - Frankfurt am Main Erste Rahmen-Farbe: Speed Silver MATT Zweite Rahmen-Farbe: Schwarz...
erledigt Orbea Wild FS M-Team Modell 2021 mit top Ausstattung: Weil ich wieder auf eine Biobike umgestiegen bin (Santa Cruz Nomad V5) wird mein tolles E-Enduro wieder verkauft. Das Bike ist als neuwertig zu...
Oben