Orbea Gain

Diskutiere Orbea Gain im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hi @Schollahoppser, konntest du das 3. Problem fixen? Bei mir ist nämlich dasselbe Problem mit dem IWOC Remote am Rahmen. Das ist für mich...
N

NoPainNoGain

Mitglied seit
19.12.2019
Beiträge
14
Zu 2: ich meinte nicht das unabsichtliche Herunterschalten von Stufe 1 nach 0, sondern das Nachlassen der Unterstützung in Stufe 1. Nachdem ich dann auf 0 und zurück auf 1 geschaltet hatte, war die Unterstützung wieder vorhanden.
Zu 3: ich drücke kurz den iWoc-Button. Während er blinkend die aktuelle Unterstützungsstufe anzeigt, drücke ich nochmals kurz. Das Blinken dauert kurz an, dabei ändert sich jedoch die Farbe und damit die Unterstützungsstufe nicht. Der iWoc Trio quittiert per Vibration die angezeigte Stufe.
Anhang anzeigen 281294
Hi @Schollahoppser, konntest du das 3. Problem fixen? Bei mir ist nämlich dasselbe Problem mit dem IWOC Remote am Rahmen.
Hi, ich habe kürzlich den ersten Service machen lassen und dabei die Frage an meinen Händler gestellt. Er wiederum hat den Hersteller kontaktiert und das Ergebnis ist laut Orbea folgendermaßen:
Wenn ein iWoc TRIO verbaut ist, dann kann die Unterstützungsstufe ausschließlich darüber ausgewählt werden und nicht zusätzlich am iWoc ONE.
„Works as designed„ also.
Das ist für mich nonsense...
 
Ralfi0809

Ralfi0809

Mitglied seit
13.12.2019
Beiträge
20
Ort
DE-57258 Freudenberg
Details E-Antrieb
Mahle/Ebikemotion X35 (ORBEA Gain F20)
Alea iacta est - Ich werde ORBEAner

Ich verfolge die Beiträge hier seit gut 4 Wochen, da hatte mich mein Fahrradladen im Nachbarort nämlich mit den Orbea Bikes angefixt. Heute habe ich mir im Hauptgeschäft das dortige Ausstellungsbike dann in Natura angeschaut.

Wenn ich dann in 14 Tagen endgültig aus der Klinik komme, werde ich also eventuelle Anpassungsänderungen mit den Jungs besprechen und mein F20 in Mattschwarz bestellen.
 
S

stewim

Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
43
Ort
BN
Hi, ich habe kürzlich den ersten Service machen lassen und dabei die Frage an meinen Händler gestellt. Er wiederum hat den Hersteller kontaktiert und das Ergebnis ist laut Orbea folgendermaßen:
Wenn ein iWoc TRIO verbaut ist, dann kann die Unterstützungsstufe ausschließlich darüber ausgewählt werden und nicht zusätzlich am iWoc ONE.
„Works as designed„ also.
Hm, bei meinem F30 von 2019 geht das aber...!
Hatte anfangs mit meiner Unlust zu kämpfen, mir die Icon~lastige Anleitung zu Gemüte zu führen und darum die Unterstützungsstufen immer brav am Oberrohr gewählt.
Ergänzung:

Alea iacta est - Ich werde ORBEAner

Ich verfolge die Beiträge hier seit gut 4 Wochen, da hatte mich mein Fahrradladen im Nachbarort nämlich mit den Orbea Bikes angefixt. Heute habe ich mir im Hauptgeschäft das dortige Ausstellungsbike dann in Natura angeschaut.

Wenn ich dann in 14 Tagen endgültig aus der Klinik komme, werde ich also eventuelle Anpassungsänderungen mit den Jungs besprechen und mein F20 in Mattschwarz bestellen.
Gute Entscheidung, bin nach ca 1200 km immer noch sehr zufrieden!
Gute Besserung!
 
B

Berufspendler

Mitglied seit
11.01.2020
Beiträge
3
Hallo zusammen,
nutze mein Gain hauptsächlich beim täglichen Pendeln und würde auch gerne den Weg zur KiTa mit dem Thule Anhänger fahren.
Hat die hier im Forum diskutierte Lösung mit dem Gewindebohrer und Achsadapter geklappt?
Hat jemand alternativ Erfahrungen mit den Weber Kupplungen am Gain?
Danke & schönes Wochenende
 
N

NoPainNoGain

Mitglied seit
19.12.2019
Beiträge
14
Hm, bei meinem F30 von 2019 geht das aber...!
Hatte anfangs mit meiner Unlust zu kämpfen, mir die Icon~lastige Anleitung zu Gemüte zu führen und darum die Unterstützungsstufen immer brav am Oberrohr gewählt.
Ergänzung:



Gute Entscheidung, bin nach ca 1200 km immer noch sehr zufrieden!
Gute Besserung!
Danke für die Info, dann werd ich mal bei meinen Händler nachhaken.

Hallo zusammen,
nutze mein Gain hauptsächlich beim täglichen Pendeln und würde auch gerne den Weg zur KiTa mit dem Thule Anhänger fahren.
Hat die hier im Forum diskutierte Lösung mit dem Gewindebohrer und Achsadapter geklappt?
Hat jemand alternativ Erfahrungen mit den Weber Kupplungen am Gain?
Danke & schönes Wochenende
Ich hab mir den Achsadapter von FollowMe rangebaut. Dieser ist eigtl. für das Anhängen eines weiteren Kinderrades vorgesehen, hat aber bisher seinen Dienst bei meinen 3 Kitaausfahrten (ca. 2km je Strecke) mit 2 Kindern im Anhänger sauber verrichtet!
Falls du Bilder sehen willst, kann ich später gerne welche posten!
 
P

pedeleru

Mitglied seit
15.12.2018
Beiträge
91
Ich hab mir den Achsadapter von FollowMe rangebaut. Dieser ist eigtl. für das Anhängen eines weiteren Kinderrades vorgesehen, hat aber bisher seinen Dienst bei meinen 3 Kitaausfahrten (ca. 2km je Strecke) mit 2 Kindern im Anhänger sauber verrichtet!
Falls du Bilder sehen willst, kann ich später gerne welche posten!
iCh würde mich über die Bilder freuen. Ich habe eine ähnliche Situation: Kinder , Folowme, Croozer, Gain...
 
N

NoPainNoGain

Mitglied seit
19.12.2019
Beiträge
14
hier die Bilder von dem Adapter. Ich hatte anfangs Probleme gehabt, die Achskupplung fest zu kriegen, habs dann mit einem verzahnten Distanzring zwischen dem FollowMe Adapter und der Kupplung und auf der äußeren Seite mit einem weiteren Federing + Distanzscheibe festdrehen können. Die Scheibe könnte man sich sparen wenn man statt eine Innensechskantschraube wie ich, eine Flanschschraube verwendet. Letzteres gabs bei mir leider nicht im Baumarkt und ich war mir da zu geizig mir online 50 und mehr bestellen zu müssen.
 

Anhänge

F

f4ceman

Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
10
hier die Bilder von dem Adapter. Ich hatte anfangs Probleme gehabt, die Achskupplung fest zu kriegen, habs dann mit einem verzahnten Distanzring zwischen dem FollowMe Adapter und der Kupplung und auf der äußeren Seite mit einem weiteren Federing + Distanzscheibe festdrehen können. Die Scheibe könnte man sich sparen wenn man statt eine Innensechskantschraube wie ich, eine Flanschschraube verwendet. Letzteres gabs bei mir leider nicht im Baumarkt und ich war mir da zu geizig mir online 50 und mehr bestellen zu müssen.
Das sieht doch ganz gut aus! Welchen Achsadapter von FollowMe genau hast du genommen? Gibt es dazu eine Teilenummer oder ähnliches?
 
B

Berufspendler

Mitglied seit
11.01.2020
Beiträge
3
Vielen Dank für die Beschreibung.
Vermute, dass es sich um diesen Adapter handelt
EAN: 7640162230087
https://www.bike-discount.de/de/kaufen/followme-adapter-vollachse-m12-221098
Ist dein Plan mit Thule Adapter und Gewindebohrer mit dem Follow me Adapter hinfällig geworden? Sind Federing + Distanzscheibe auch im täglichen Einsatz zuverlässig? Bin gespannt auf eure Hängererfahrungen ... Auch wenn das nicht das primäre Einsatzgebiet der meisten Gauner sein wird....
 
R

r0b

Mitglied seit
15.01.2020
Beiträge
5
Hallo zusammen,
ich habe mich hier angemeldet da das Gain eigentlich mein Traum Pendlerrad war. Leider musste ich durch diesen Thread feststellen das ich ohne Modifikationen keinen Follow Me oder Thule Anhänger anbringen kann und das ist ein absolutes K.O. Kriterium

Vielen Dank für die Beschreibung.
Vermute, dass es sich um diesen Adapter handelt
EAN: 7640162230087
FollowMe Adapter Vollachse M12 kaufen | Bike-Discount
Ist dein Plan mit Thule Adapter und Gewindebohrer mit dem Follow me Adapter hinfällig geworden? Sind Federing + Distanzscheibe auch im täglichen Einsatz zuverlässig? Bin gespannt auf eure Hängererfahrungen ... Auch wenn das nicht das primäre Einsatzgebiet der meisten Gauner sein wird....
Wenn ich den Thread aber richtig verstanden habe ist die Gewindesteigung trotzdem noch Falsch bei diesem Adapter und muss modifiziert werden.
Auf den letzten Seiten hatte noch wer den Vorschlag gebracht in die Mutter einfach eine Schraube zu stecken. Hat das Funktioniert?

Ich bin bei der Suche nach Alternativen auf folgenden Hersteller gestoßen.
Dieser bietet unter Extras für seinen HR-Motor einen Adapter an. Könnte der vielleicht passen? Ampler Curt – Das E-Bike mit Riemenantrieb | Ampler Bikes
Sieht auf den ersten Blick sehr ähnlich zu dem Original Thule aus
 
N

NoPainNoGain

Mitglied seit
19.12.2019
Beiträge
14
Das sieht doch ganz gut aus! Welchen Achsadapter von FollowMe genau hast du genommen? Gibt es dazu eine Teilenummer oder ähnliches?
Genau, den Link hat Berufspendler bereits hinterlegt. Ha schon gut Arbeit gemacht das Ganze. Aber ich muss sagen, dass sie mehr als gelohnt hat.

Vielen Dank für die Beschreibung.
Vermute, dass es sich um diesen Adapter handelt
EAN: 7640162230087
FollowMe Adapter Vollachse M12 kaufen | Bike-Discount
Ist dein Plan mit Thule Adapter und Gewindebohrer mit dem Follow me Adapter hinfällig geworden? Sind Federing + Distanzscheibe auch im täglichen Einsatz zuverlässig? Bin gespannt auf eure Hängererfahrungen ... Auch wenn das nicht das primäre Einsatzgebiet der meisten Gauner sein wird....
Ja, es gibt sogar Schrauben mit Distanzring und Federring (Kombischrauben) in einem im Handel
Ergänzung:

Hallo zusammen,
ich habe mich hier angemeldet da das Gain eigentlich mein Traum Pendlerrad war. Leider musste ich durch diesen Thread feststellen das ich ohne Modifikationen keinen Follow Me oder Thule Anhänger anbringen kann und das ist ein absolutes K.O. Kriterium



Wenn ich den Thread aber richtig verstanden habe ist die Gewindesteigung trotzdem noch Falsch bei diesem Adapter und muss modifiziert werden.
Auf den letzten Seiten hatte noch wer den Vorschlag gebracht in die Mutter einfach eine Schraube zu stecken. Hat das Funktioniert?

Ich bin bei der Suche nach Alternativen auf folgenden Hersteller gestoßen.
Dieser bietet unter Extras für seinen HR-Motor einen Adapter an. Könnte der vielleicht passen? Ampler Curt – Das E-Bike mit Riemenantrieb | Ampler Bikes
Sieht auf den ersten Blick sehr ähnlich zu dem Original Thule aus
Der Adapter von Ampler sieht in der Tat sehr nach dem Thule Original aus. Schwer zu sagen ob dieser auf dem Gain passen wird. Womöglich könnte deren Motor mit einer M10 oder anderen Steckachse verbaut worden sein. Gewissheit hilft wohl nur wenn du den Support von Ampler mal anschreibst. Wie ich in meinen früheren Posts bereit beschrieben habe, habe ich den Adapter mit einem 1,25 Gewindebohrer zusammen mit meinem Mechaniker nachgeschnitten. Das Ding sitzt fester als die Schraube die ich zum Befestigen der Kupplung an dem Adapter drangeschraubt habe. Nachziehen musste ich nach mittlerweile einige mehr Fahrten mit dem Anhänger bisher nicht.
Alternativ und das hat mein Mechaniker auch zu allererst versucht, könnte man den Achsenadapter von Thule (M10) mit einer 10,5 mm Bohrer vorbohren und mit einem M12x1,25 Gewindeschneider das Gewinde schneiden. Da mussten wir aber leider nach 2 gescheiterten Versuchen auf den FollowMe Adapter ausweichen. Anbei ist noch ein Bild wie es mit Anhänger ausschaut.
709440B6-8CCB-4159-858B-74362C6230DD.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Berufspendler

Mitglied seit
11.01.2020
Beiträge
3
Den FollowMe Adapter gibt es auch in der Version M12 x 1,25
FollowMe Vollachs-Aufnahmeadapter
Muss man dann immernoch manuell anpassen? Habe nämlich weder Hausmechaniker noch Gewindebohrer ...
Ampler hat folgende Rückmeldung gegeben:
"Die Achse vom Rad ist 12 mm und der Adapter verkleinert es auf 10 mm."
 
X

Xenox.AFL

Mitglied seit
03.02.2019
Beiträge
63
Mir ist bisher nicht bekannt das nur ein E-Bike eine Zulassung offiziell vom Hersteller bekommen hat, jetzt dem Gain das anzukreiden und von KO - Kriterium zu sprechen finde ich nicht dem Rad gerechtfertigt, um ehrlich zu sein, finde ich das sogar eine Frechheit, dafür ist das Gain und auch die meisten E-Bikes nicht gebaut und es war auch nicht der Sinn des Gains...

Frank
 
N

NoPainNoGain

Mitglied seit
19.12.2019
Beiträge
14
Den FollowMe Adapter gibt es auch in der Version M12 x 1,25
FollowMe Vollachs-Aufnahmeadapter
Muss man dann immernoch manuell anpassen? Habe nämlich weder Hausmechaniker noch Gewindebohrer ...
Ampler hat folgende Rückmeldung gegeben:
"Die Achse vom Rad ist 12 mm und der Adapter verkleinert es auf 10 mm."
Wenn es in der M12x1,25 Ausführung gibt dann passt es doch! Ich würde es auch kaufen aber mit meinem aktuellen läuft alles rund und daher kein Grund für mich unnötig Geld raus zu schleudern. Kannst ja parallel den von Ampler mit bestellen und bei nicht passen retournieren.
 
P

pedeleru

Mitglied seit
15.12.2018
Beiträge
91
Mir ist bisher nicht bekannt das nur ein E-Bike eine Zulassung offiziell vom Hersteller bekommen hat, jetzt dem Gain das anzukreiden und von KO - Kriterium zu sprechen finde ich nicht dem Rad gerechtfertigt, um ehrlich zu sein, finde ich das sogar eine Frechheit, dafür ist das Gain und auch die meisten E-Bikes nicht gebaut und es war auch nicht der Sinn des Gains...
KO Kriterium ist subjektiv und rein persönliche / private Angelegenheit. Dein Schreiben ist wiederum eine Frechheit und Angriff auf eigene Meinung.
 
  • Like
Reaktionen: r0b
X

Xenox.AFL

Mitglied seit
03.02.2019
Beiträge
63
Eine eigene Meinung ist das andere aber ein Produkt schlecht zu machen wofür es nicht ausgelegt ist und es dadurch schlecht machst, finde ich eine Frechheit....

Du kannst auch nicht mit einem Auto einen 5T Anhänger ziehen wenn dieser nicht dafür zugelassen ist, ist das Auto/Firma dann auch schlecht nur weil sie für Dich nicht das machst was du gerne hättest?

Dann muss man eben weiter suchen und das nehmen wofür es Zugelassen ist, so einfach ist das.

Frank
 
Elviajero

Elviajero

Mitglied seit
04.06.2018
Beiträge
48
Details E-Antrieb
Orbea Gain F10
@r0b hat nicht das Gain schlecht gemacht, sondern seine Auswahlkriterien darauf angewandt. Das ist völlig in Ordnung.

Was ich eigentlich wollte: es macht mich wirklich fassungslos was für Basteleien an sicherheitsrelevanten Teilen hier im Zusammenhang mit der Montage von Anhängerkupplungen nicht nur gemacht, sondern auch noch öffentlich als mögliche Lösungen verbreitet werden.

. . . Wie ich in meinen früheren Posts bereit beschrieben habe, habe ich den Adapter mit einem 1,25 Gewindebohrer zusammen mit meinem Mechaniker nachgeschnitten. Das Ding sitzt fester als die Schraube die ich zum Befestigen der Kupplung an dem Adapter drangeschraubt habe. Nachziehen musste ich nach mittlerweile einige mehr Fahrten mit dem Anhänger bisher nicht.
Alternativ und das hat mein Mechaniker auch zu allererst versucht, könnte man den Achsenadapter von Thule (M10) mit einer 10,5 mm Bohrer vorbohren und mit einem M12x1,25 Gewindeschneider das Gewinde schneiden. Da mussten wir aber leider nach 2 gescheiterten Versuchen auf den FollowMe Adapter ausweichen. . . .
in ein vorhandenes Innengewinde ein Gewinde mit gleichem Nenndurchmesser aber unterschiedlicher Steigung zu schneiden ist gefährlicher technischer Unfug. Es entsteht ein mehrgängiges Gewinde, das nur an den Spitzen trägt und unter Umständen den zugehörigen Bolzen - in diesem Fall die Achse - beschädigen kann. Den Adapter schon mal abgeschraubt, nachdem er einmal richtig festgezogen wurde?.

Wenn man ein kleineres Gewinde aufbohren will benötigt man den richtigen Kernlochbohrer, dessen Durchmesser sich in der Praxis nach D-p (Steigung) berechnet. Das sind in diesem Fall 12-1,25 = 10,75 --> 10,8 mm. Die Größe gibt es vielleicht nicht in jedem Baumarkt, aber die 0,3 mm Durchmesserdifferenz verdunsten auch nicht einfach.

Ein Gain mit Kinder-Fahrradanhänger kostet etwa 3000€. Wenn es dann aber darum geht beide Fahrzeuge miteinander zu verbinden wird von den Anhänger-Anhängern nach der Devise geschraubt "die schnellste, billigste und einfachste Lösung ist für meine Kids gerade gut genug". Das ist unverantwortlich.

Die einzig brauchbare Lösung, die ich bisher hier gelesen und gesehen habe, ist das zusammengeschweißte Teil von @boxster (#1.772), weil er die Original-Radmutter verwendet.
Außerdem bildet dieser brachiale Bolzen einen hübschen Kontrast zu den Anbauteilen im Carbon-Look.
 
R

r0b

Mitglied seit
15.01.2020
Beiträge
5
Eine eigene Meinung ist das andere aber ein Produkt schlecht zu machen wofür es nicht ausgelegt ist und es dadurch schlecht machst, finde ich eine Frechheit....

Du kannst auch nicht mit einem Auto einen 5T Anhänger ziehen wenn dieser nicht dafür zugelassen ist, ist das Auto/Firma dann auch schlecht nur weil sie für Dich nicht das machst was du gerne hättest?

Dann muss man eben weiter suchen und das nehmen wofür es Zugelassen ist, so einfach ist das.

Frank
Ich habe hier in kleinster Weise ein Produkt schlecht gemacht und kann absolut nicht verstehen wie du darauf kommst.
Das Gain ist ein sehr geniales Rad und hatte für mich alles vereint um mein neues Pendlerrad zu werden. Da Ich aber leider keinen Goldesel daheim habe muss das Gain auch ab und an einen kinderanhänger ziehen und einen FollowMe. Wenn dies nicht gegeben ist dann kann und will ich das Geld nicht ausgeben. was ist daran falsch?
Die Freigabe des Herstellers was den Rahmen angeht ist noch einmal ein anderes Thema welches mich erst einmal noch nicht interessiert. Mir geht es nur um die Montage ohne basteln. 🙄
 
N

NoPainNoGain

Mitglied seit
19.12.2019
Beiträge
14
@r0b hat nicht das Gain schlecht gemacht, sondern seine Auswahlkriterien darauf angewandt. Das ist völlig in Ordnung.

Was ich eigentlich wollte: es macht mich wirklich fassungslos was für Basteleien an sicherheitsrelevanten Teilen hier im Zusammenhang mit der Montage von Anhängerkupplungen nicht nur gemacht, sondern auch noch öffentlich als mögliche Lösungen verbreitet werden.



in ein vorhandenes Innengewinde ein Gewinde mit gleichem Nenndurchmesser aber unterschiedlicher Steigung zu schneiden ist gefährlicher technischer Unfug. Es entsteht ein mehrgängiges Gewinde, das nur an den Spitzen trägt und unter Umständen den zugehörigen Bolzen - in diesem Fall die Achse - beschädigen kann. Den Adapter schon mal abgeschraubt, nachdem er einmal richtig festgezogen wurde?.

Wenn man ein kleineres Gewinde aufbohren will benötigt man den richtigen Kernlochbohrer, dessen Durchmesser sich in der Praxis nach D-p (Steigung) berechnet. Das sind in diesem Fall 12-1,25 = 10,75 --> 10,8 mm. Die Größe gibt es vielleicht nicht in jedem Baumarkt, aber die 0,3 mm Durchmesserdifferenz verdunsten auch nicht einfach.

Ein Gain mit Kinder-Fahrradanhänger kostet etwa 3000€. Wenn es dann aber darum geht beide Fahrzeuge miteinander zu verbinden wird von den Anhänger-Anhängern nach der Devise geschraubt "die schnellste, billigste und einfachste Lösung ist für meine Kids gerade gut genug". Das ist unverantwortlich.

Die einzig brauchbare Lösung, die ich bisher hier gelesen und gesehen habe, ist das zusammengeschweißte Teil von @boxster (#1.772), weil er die Original-Radmutter verwendet.
Außerdem bildet dieser brachiale Bolzen einen hübschen Kontrast zu den Anbauteilen im Carbon-Look.
Was mich umso fassungsloser macht ist die Tatsache, dass es immer wieder Primaten in der Gesellschaft gibt, die sich nicht nur mit ihrer Besserwisserei über allen anderen stellen müssen, sondern auch noch mit ihrer bemutternden Art andere Vorwürfe und haltlose Behauptungen unterstellen.

Die Idee und der Umsetzung wurde vorher gründlich überlegt und auch durch Beratung des fachlichen Personals getroffen. Weil mir im Forum auch viel geholfen wurde, wollte ich lediglich auch etwas beitragen in dem ich meine eigene Erfahrung teile. Aber es soll keineswegs andere dazu ermutigen, es nachzubauen.
Und trotzdem war die Prozedere alles andere als schnell, einfach und billig, sondern das Gegenteil deiner abfälligen Äußerungen.

Eigentlicher Plan war wie beschrieben einen M10 Thule Adapter zu verwenden, was hinsichtlich des sicherheitsrelevanten Aspekt kein Bedenken gab. Aber der Versuch das Gewinde anzupassen ist eben bei 2 Adaptern gescheitert, weshalb man mir zur Not der FollowMe Adapter präpariert wurde und es offensichtlich sogar besser passt als angenommen.

Da jetzt aber klar geworden ist, dass es den Adapter auch in passender Ausführung gibt, ist ja offensichtlich, dass die oben durchgeführten Maßnahmen nicht mehr notwendig sind.

Und nein, der Adapter musste nach der Anpassung weder mit Gewalt an der Achse angeschraubt werden, noch ist da was gebrochen. Und zur Überprüfung wurde der Adapter in der Werkstatt mehrmals aus- und wieder angeschraubt.
Weil ich es vor einigen Tagen nachlackiert habe, wurde es ebenfalls ausgeschraubt.
Ich denk die Antwort auf deiner gestellten Frage ist somit klar.

Und da jetzt aber klar geworden ist, dass es den Adapter auch in passender Ausführung gibt, ist ja offensichtlich, dass die oben durchgeführten Maßnahmen nicht mehr notwendig sind.

Guten Tag.
 
Elviajero

Elviajero

Mitglied seit
04.06.2018
Beiträge
48
Details E-Antrieb
Orbea Gain F10
Was mich umso fassungsloser macht ist die Tatsache, dass es immer wieder Primaten in der Gesellschaft gibt, die sich nicht nur mit ihrer Besserwisserei über allen anderen stellen müssen, . . .
Na, wenn das keine gute Grundlage für eine sachliche Auseinandersetzung ist . . .
Ünrigens, kann es sein, dass "Primaten" und "Besserwisserei" ein wenig widersprüchlich ist?

Die Idee und der Umsetzung wurde vorher gründlich überlegt und auch durch Beratung des fachlichen Personals getroffen.
Wer versucht ein 12x1.25 Gewinde in eine 10,5mm Bohrung zu schneiden ist wohl kaum zu fachlicher Beratung in dieser Angelegenheit in der Lage.

Und trotzdem war die Prozedere alles andere als schnell, einfach und billig, sondern das Gegenteil deiner abfälligen Äußerungen.
Man kann auch mit viel Aufwand schlechte, billige Qualität herstellen, das sieht man nicht zuletzt an Deinem Beitrag.

Und nein, der Adapter musste nach der Anpassung weder mit Gewalt an der Achse angeschraubt werden, noch ist da was gebrochen.
Habe ich auch nicht behauptet.

Ich denk die Antwort auf deiner gestellten Frage ist somit klar.
Eigentlich hätte mich interessiert wie das Gewinde der Achse aussieht, aber das kannst Du sowieso nicht beurteilen.

Und da jetzt aber klar geworden ist, dass es den Adapter auch in passender Ausführung gibt, ist ja offensichtlich, dass die oben durchgeführten Maßnahmen nicht mehr notwendig sind.
Komisch, vor 24 Stunden las sich das noch ganz anders:
Wenn es in der M12x1,25 Ausführung gibt dann passt es doch! Ich würde es auch kaufen aber mit meinem aktuellen läuft alles rund und daher kein Grund für mich unnötig Geld raus zu schleudern. . . .
Aber egal, wenn Du und vielleicht auch @f4ceman euch so einen passenden Adapter kauft und anbaut, hat sich meine Nörgelei und "Besserwisserei" doch gelohnt. Da lasse ich mich dann auch von notorischen Schlechterwissern beleidigen.

Saludos
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Orbea Gain

Oben