Orbea Gain

Diskutiere Orbea Gain im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; ich mag Canyon sowieso und hab von denen auch schon 3 Räder gekauft, mein Gravelbike ist das Grail und top, das Roadlite sowie Fazua finde ich in...
X

Xenox.AFL

Mitglied seit
03.02.2019
Beiträge
47
ich mag Canyon sowieso und hab von denen auch schon 3 Räder gekauft, mein Gravelbike ist das Grail und top, das Roadlite sowie Fazua finde ich in der Hinsicht, was du beschrieben hast, genau das richtige.

Das Orbea ist von der Quali her eben nur Mittelklasse, für das Geld auf jeden Fall jeden Cent, aber nicht dafür gebaut, jeden Tsg damit zu fahren, fahre täglich um die 50km zur Arbeit, gern leg ich auf dem Rückweg noch ein paar km drauf, dafür ist es irgendwie nicht gebaut.
Frank
 
Skippy

Skippy

Mitglied seit
21.09.2019
Beiträge
32
Ort
Ost Holstein
Details E-Antrieb
Orbea Gain F20
Die Idee, mal entspannter bei der Arbeit anzukommen gibt sich nicht wirklich. Das Anfahren ist toll, keine Frage, das macht schon Spaß, aber wenn man einen Durchschnitt von 28km/h oder mehr hat, macht es ja nicht wirklich Sinn, die 5-6kg mehr rum zu schieben.
Verzockt ….:unsure: ?
Von der Sache her hast du natürlich recht. Klingt für mich aber so, dass du beim damaligen Kauf nicht ganz zu ende gedacht hast. Bei deinem ambitioniertes Fahrverhalten von ~ > 25 Km/h, war doch schon klar, dass du meist ohne Unterstützung unterwegs sein wirst.

Bei mir ist das anders. Ich bin auch meist > 25 Km/h und so mit ohne Unterstützung unterwegs, nur wenn der Wind mir hier an der See all zu heftig und anhaltend entgegen bläßt, rufe ich gerne mal die entsprechende Unterstützungsstufe ab. So war der Plan und so funktionierts auch in der Realität.
Ansonsten läuft das Gain klar besser/leichter, als mein altes KTM Maranello (was hier sicher keine Referenz ist).

Gruß Axel
 
X

Xenox.AFL

Mitglied seit
03.02.2019
Beiträge
47
Verzockt ist wohl das richtige Wort.

Naja, aus jeder Sache kann man was lernen, das habe ich auch.
 
G

gblr

Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
50
Gar nicht mal so hübsch: das ist das Display für die 2020er Orbea Gain-Modelle (hier mittig am Lenker angebracht):

Orbea-Ebikemotion-ANT-Display-2020.jpg
 
tüpen

tüpen

Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
34
Ja das sieht tatsächlich sehr mäßig aus. Ich dachte mit Mahle Kapital würde bei Ebikemotion viel gepusht werden. Bisher ist leider noch nichts davon zu sehen. Vielleicht dann 2021.
 
X

Xenox.AFL

Mitglied seit
03.02.2019
Beiträge
47
Boar, das ist ja hässlich...!

Frank
 
P

Pöhlmann

Mitglied seit
08.06.2012
Beiträge
3.943
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
Wenn man die Folie abmacht, bereits eine Spur weniger hässlich. :p
Vielleicht kann man es auch auf eine etwas zierlichere Halterung am Lenker setzen ...
 
W

Win

Mitglied seit
29.09.2019
Beiträge
32
Hallo Gain Fahrer,
hallo Orbea Fahrerinnen (Optima E40),
der Orbea Zusatzakku kostet bei Radkauf 100,-€ weniger, hab ich heute erfahren und passt bei beiden Rädern.
Nun zu meiner Überlegung.
Ausgangspunkt: Meine Frau und ich kommen so langsam "in die Jahre", bisher ohne E-Bike gut ausgekommen, wollen in 2020 mit unseren ertsten E-Bikes starten, sprich, 2 Räder kaufen.
Ich habe jetzt eine neue Variante:
Ich kauf ein Orbea Optima E40 mit Zusatzakku und ein Gain F10, vielleicht auch mit Zusatzakku. Somit könnten wir uns je nach Fahrt, bzw. Radtour, mit ausreichend Energiereserven eindecken und hätten für den Fall der Fälle (Hotel ohne Lademöglichkeit in der Fahrradgarage) bei 1 oder 2 Zusatzakkus, die Möglichkeit, sie im Hotelzimmer aufzuladen. Auch könnte ich meiner Frau, falls sie mehr und länger zuchalten möchte mit meinem Zusatzakku helfen, falls ihr Innenrohrakku und ihr Zusatzakku leer wären.
Hört sich doch gut an, was meint ihr, da bräuchte ich evtl. das "teure" Simplon Chenoa (ihr E-Bike muss leicht sein, damit sie es auch noch tragen kann) nicht kaufen.
 
Grainger

Grainger

Mitglied seit
25.04.2019
Beiträge
56
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35
Hallo Gain Fahrer,
hallo Orbea Fahrerinnen (Optima E40),
der Orbea Zusatzakku kostet bei Radkauf 100,-€ weniger, hab ich heute erfahren und passt bei beiden Rädern.
Nun zu meiner Überlegung.
Ausgangspunkt: Meine Frau und ich kommen so langsam "in die Jahre", bisher ohne E-Bike gut ausgekommen, wollen in 2020 mit unseren ertsten E-Bikes starten, sprich, 2 Räder kaufen.
Ich habe jetzt eine neue Variante:
Ich kauf ein Orbea Optima E40 mit Zusatzakku und ein Gain F10, vielleicht auch mit Zusatzakku...
Wenn es gelingt günstige 2019 er Modelle im Netz zu schießen kann sich das rechnen. 1600 € werden da inkl. Versand für das E40 aufgerufen. Fuer das F10 aus 2019 geht auch was.

Das Gain F 10 wird auf jeden Fall Zusatzkosten für Pedale Griffe und Reifen verursachen (die Kendas sind mir zu schwer und zu unruhig auf waldböden und wassergebundener Decke, dazu evtl. auch ein höherer Vorbau) . Also mindestens 150 € drauf. Falls man mit Brooks auch nicht zurecht kommen nochmal gute 50 € fuer den Sattel.
Das Optima kenne ich nur vom Datenblatt. Aber Pedale und Reifen neu koennte ich drauf wetten.
Und ob das mit den Akkus im Wechsel immer so klappt sei dahingestellt. Der eingebaute Akku braucht immer noch Restleben. Das range extender PDF von orbea.com liefert da gute Hinweise vorab, nicht dass man hinterher enttäuscht ist.
Für den angestrebten Zweck kann das Orbea System Spaß machen, meine bisherigen Erfahrungen beim Pendeln sind überwiegend positiv. Die Reichweite an Steigungen ist allerdings überschaubar. Und mit vollen Packtaschen wird das nicht mehr werden. Minimal assist ist der sehr korrekte Begriff hierfür.
Simplon, R&M und ähnliche sind deshalb nicht nur wegen des Preises eine eigene Liga.

Das Gewicht ist natürlich ein grosser Vorteil bei Orbea Ebikemotion Rädern. Aber da gibt es inzwischen weitere Kandidaten mit leichten entnehmbaren Akkupacks. Siehe Velo de Ville AEF 400. Bergamont E-Solace oder Centurion Overdrive City EQ.

Und auf jeden Fall Probefahren. Es muß passen. Gewicht und Preis sind nicht alles.
 
  • Like
Reaktionen: Win
W

Win

Mitglied seit
29.09.2019
Beiträge
32
Hallo Grainger,
danke für die tollen Infos.
Ja, Du hast Recht, bei meiner "Orbea-Idee" gibt es so viele "Knackpunkte". Deine aufgezählten Fazua-Modelle sind auch "nicht von der Hand zu weisen". Aber bzgl. der Packtachen hast Du Recht. Da wir den Antrieb vor allem bei den Touren benötigen, muss ich wohl zumindest für meine Frau zu Simplon greifen (wir haben auch das Kellertreppen-Problem) = hochtragen, bzw. Rampe, die ich baue und die sie dann mit Schiebehilfe bewältigen muss (45%-50%).
Daher komme ich immer wieder auf einen gut konfigurierten Simplon Chenoa zurück mit 18,66kg = 16kg ohne Akku, whow für ein E Bike mit Boschmotor!!, (Gewichtsreduzierung durch Reifen, Gepäckträger und Bremsen) und 4.259,- Euronen. Nun ja, mal sehen, was sich noch so tut in den nächsten Monaten Seven Kallio sieht auch total super aus, aber, aber....Akku fest im Rahmen?!....
Ich selbst interessiere mich eher für, natürlich, Centurion Overdrive etc. (meine Frau meint zwar, ich solle mal nicht so tun ich gehe auf die 70 zu....sprich, bin auch über 65 und ich denke, der Boscha Active Line Plus ist schon ein guter Motor für sogennnte "ehemalige Bio-Biker" die noch relativ fitt sind.
Velo de Ville AEF 400 = bin ich bzgl Gewicht eher enttäuscht
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
314
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Orbea Gain F40 Modell 2019
Ich habe heute von meinem Händler gehört, dass Velo de Ville erst im Sommer nächsten Jahres mit den Fazua-Modellen tatsächlich in die Läden gehen kann.
Grund soll der Rahmen sein. Die Anforderungen an die Stabilität sind wohl nicht erfüllt und da muss massiv nachgebessert werden (ich vermute: neukonstruiert oder anderer Zulieferer).
Damit scheidet ein Fazua von Velo de Ville dann erst mal aus.
Nach den Ansprüchen von Win ist ein Orbea Gain auch nicht das richtige Rad. Es ist kein Tourenrad für den Transport von viel Gepäck.
Allein das Systemgewicht steht dem schon entgegen.
 
Nicostar

Nicostar

Mitglied seit
14.06.2018
Beiträge
140
Ort
EN, ME, W
Details E-Antrieb
Orbea Gain F20
Hallo zusammen,
ich bin mit dem Gain F20 nach 1,5 Jahren und >3000 km nach wie vor zufrieden - als reines Spass & Sportgerät, kein Pendler. Kann es allen empfehlen, die CX, Cross oder Gravelbikes mögen und anspruchsvolle Strecken (Asphalt, Schotter, trockene Erde, Alpen) sportlich bewältigen wollen, aber an ihre Grenzen kommen!
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Basdi

Mitglied seit
13.05.2019
Beiträge
48
Servus,

immer in Betracht sollten die Anschaffungskosten mit berücksichtigt
werden. Klar gibt es vergleichbare Bikes jedoch meist teurer, ob
diese dann besser sind im Preis - Leistungsverhältnis?

Viel Spaß.
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
314
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Orbea Gain F40 Modell 2019
Ich habe heute etwas seltsames festgestellt:
ich wollte nachsehen, wieviele Kilometer mein Gain inzwischen gefahren ist. Dazu habe ich (wie gewohnt) die App (die übrigens gestern aktualisiert worden ist) mit dem Rad gekoppelt.
In der Info zur Odometrie (Wegmessung) standen 413 km!
Ich habe die 2000er-Inspektion im Sommer gemacht und bin bestimmt noch weitere 1000 km gefahren.
Wo sind die fehlenden Kilometer?

Hat von Euch das auch schon jemand beobachtet?
 
Rupeknel

Rupeknel

Mitglied seit
05.06.2012
Beiträge
345
Ort
50321 Brühl
Details E-Antrieb
Bosch CX 2017, Mahle X35, Bosch CX 2020
Hallo @DieterWilke , siehe mein Post #1380 in diesem Thread. Ist bei mir auch so, hat aber keiner was dazu geschrieben.
 
Grainger

Grainger

Mitglied seit
25.04.2019
Beiträge
56
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35
Ich habe heute etwas seltsames festgestellt:
ich wollte nachsehen, wieviele Kilometer mein Gain inzwischen gefahren ist. Dazu habe ich (wie gewohnt) die App (die übrigens gestern aktualisiert worden ist) mit dem Rad gekoppelt.
In der Info zur Odometrie (Wegmessung) standen 413 km!
Ich habe die 2000er-Inspektion im Sommer gemacht und bin bestimmt noch weitere 1000 km gefahren.
Wo sind die fehlenden Kilometer?

Hat von Euch das auch schon jemand beobachtet?
Yep
Bei mir stehen aktuell nur noch 75 km drin.
Und wer Wuppertal kennt, weiss dass man im Vollschutzanzug den Doenberg und den Freudenberg nicht freiwillig ohne verfügbaren Motorassistenten anfaehrt.
Nur regt mich das gar nicht mehr auf. Nachdem ich die Navigation innerhalb von 5 Wochen Pendeln nicht ein einziges mal vernünftig ans Laufen bekommen habe buche ich diese App als typische Erfahrung mit angeklebten Softwaremonstern aus. Das einzig brauchbare ist die Abfrage des Ist-Zustandes (Ladezustand/Geschwindigkeit)
Und selbst dafür mache ich es unterwegs nicht mehr an.
 
tüpen

tüpen

Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
34
Ich habe heute etwas seltsames festgestellt:
ich wollte nachsehen, wieviele Kilometer mein Gain inzwischen gefahren ist. Dazu habe ich (wie gewohnt) die App (die übrigens gestern aktualisiert worden ist) mit dem Rad gekoppelt.
In der Info zur Odometrie (Wegmessung) standen 413 km!
Ich habe die 2000er-Inspektion im Sommer gemacht und bin bestimmt noch weitere 1000 km gefahren.
Wo sind die fehlenden Kilometer?

Hat von Euch das auch schon jemand beobachtet?
Vermutlich durch ein Update der App auf 0 gesetzt? Vllt bekommt auch das Fahrrad System ein Update, wenn man es mit dem Handy koppelt?
Falls dich die Zahl nicht interessiert, ist das ja aber in einem Schadenfall nur positiv, da du so eine geringe Laufleistung nachweisen kannst...
 
Grainger

Grainger

Mitglied seit
25.04.2019
Beiträge
56
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35
Vermutlich durch ein Update der App auf 0 gesetzt? Vllt bekommt auch das Fahrrad System ein Update, wenn man es mit dem Handy koppelt?
Falls dich die Zahl nicht interessiert, ist das ja aber in einem Schadenfall nur positiv, da du so eine geringe Laufleistung nachweisen kannst...
10 € dass die Motorsteuerung nichts vergisst., aber dass die App das falsche Register abfragt.. 😋
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
314
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Orbea Gain F40 Modell 2019
Ich bin nächste Woche bei meinem Händler und lasse das Rad checken. Vielleicht kann er was dazu sagen.
 
Thema:

Orbea Gain

Werbepartner

Oben